[ANNOUNCE] xine-0.7.2 plugin via Netzwerk ohne streamdev

  • Hi,


    Ich habe das ganze auf meiner Homepage verewigt damit es nicht verloren geht. Ich finde das nämlich ziehmlich genial. :]


    getestet mit VDR-1.3.21, VDR-1.3.22


    Am Client muß kein VDR mehr laufen, es wird nur mehr der xine-player gestartet. Alles was VDR betrifft passiert am Server.
    Es wird kein streamdev-plugin mehr benötigt (Fehlerunabhängiger). Damit will ich natürlich nicht das geniale streamdev-plugin beleidigen.


    OSD, Aufnahmen, u.s.w alles direkt vom Server auf dem Client angezeigt.



    Frage an Reinhard:
    Köntest Du diese Patches als Option in das xine-plugin aufnehmen.


    Thanks to Patrick Boettcher for writing the patch.
    ich habe ihn nur an xine-0.7.2 angepaßt.


    Files und alles weitere auf meiner Homepage:
    http://mitglied.lycos.de/peterweber69/
    bzw. direkt:
    http://mitglied.lycos.de/peterweber69/xine/xine.htm


  • Hi,


    hört sich ja genial an! Wenn das läuft, gibts wohl kaum einen simpleren Client.
    Noch eine Verständnisfrage: Wenn ich am Client z.B. im OSD fuhrwerke, passiert dann das gleiche am Server? Oder läuft der Client unabhängig so wie bei streamdev?


    Tschüss,


    winni

  • I didn't see this on the mailing list. I am very interested by this patch and yes I think it would be good to have this in mainstream vdr-xine. An easy way to connect to server(s) on the local LAN would seem like a logical improvement.


    Has anyone tried with a less powerful machine. vdr streamdev client maxes out my 400 Mhz Vaio at 99% CPU. VLC uses 85%


    Cheers


    Tony

    hush Mini-ITX Epia M10000, Sony 40" fullHD LCD @ 1920x1080, Skystar2, ubuntu 10.10 (sucks with VDR), VDR 1.6.0, neufbox HD and media center for recording playback

  • Wow kann ich dazu nur sagen! :respekt


    Wird das ganze auch mit mehreren xine-clients zur gleichen Zeit funzen?
    Das wäre der Hammer!


    Gruß, seti

    AsRock K7VM2, Duron 600, 512MB SDRam, TT DVB-S 1.3, WLAN 54Mbit, Compact Flash 256MB mit CF2IDE Adapter
    Reichelt LCD 128x64, DVD-Rom, Wakü und TBE Ext. Board!:D
    Gehäuse in Arbeit...(Ende in Sicht!)

  • Das klingt ja super! Aber geht das auch mit mehreren Clients?
    Dann wird's ja Zeit für Xine auf dem Mac...


    Gruß,


    Mirko


    mein VDR:
    Siemens Gigaset 740AV, Buffalo Linkstation NAS
    in meiner Bastelkiste:
    2x Activy 300, 1x MediaPortal mit GLCD, 1x Fujitsu-Siemens Jetson, 1xDVB-C Rev.2.1, Airstar2, neue Nova-T, Linksys NSLU2, defekte 2300C

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MR42HH ()

  • Zitat

    Original von winni
    ... Wenn ich am Client z.B. im OSD fuhrwerke, passiert dann das gleiche am Server? Oder läuft der Client unabhängig so wie bei streamdev?
    winni


    Es ist das OSD vom server, d.h. was Du im OSD machst passiert am server.
    Am client wird ja kein VDR gestartet.


    Zitat

    gibts nen xine-player für Windows?


    Glaube ich nicht, zumindest kann man diesen sicher nicht patchen


    Zitat

    vdr streamdev client maxes out my 400 Mhz Vaio at 99% CPU. VLC uses 85%


    i think it work's, if you don't use a deinterlace method in xine-player


    Zitat

    Wird das ganze auch mit mehreren xine-clients zur gleichen Zeit funzen?


    Ich denke es könnte mit mehreren VDR Instanzen am Server und verschiedenen FIFO Puffer Direktories/VDR-Instanz funzen.


    [Edit]
    Im Makefile des xine plugins kann man das Fifo Puffer Dir einstellen:
    # where to create fifos (xine expects them at /tmp/vdr-xine)
    VDR_XINE_FIFO_DIR ?= /tmp/vdr-xine



    Da sollten wir aber alle ganz lieb Reinhard Nissl fragen, ob er das ins xine-plugin übernimmt, auch für mehrere VDR Instanzen


    lg
    Peter

  • Hi,

    Zitat

    noch was: gibts nen xine-player für Windows?


    selbst compilieren z.B. mit msys ...
    Die Versionen die ich bisher probiert hatte waren hoechst instabil.


    Wenn man einen Client fuer einen Server hat, ist das Ganze sicher sehr interessant, doch intuitiv bevorzuge ich da doch eher die streamdev-Variante, da wesentlich flexibler.
    Ein VDR im Hintergrund macht den Kohl ja auch nicht wirklich fetter ...
    Gruss
    Burkhardt

  • Hi,


    Zitat

    Es ist das OSD vom server, d.h. was Du im OSD machst passiert am server.


    Du schreibst auf Deiner Homepage, Du wolltest Streitereien um das Fernsehprogramm aus dem Weg gehen (nachvollziehbar :-)). Wenn ich Dich aber richtig verstehe, dann sieht meine Frau ja, wenn ich am OSD fuhrwerke, oder?


    Ansonsten: Schön, wenn´s funktionieren würde, denn mit Streamdev habe ich nie einen fehlerfreien Stream auf den Client-Rechner bekommen - weder mit 100 MBit-Ethernet, noch mit 54 MBit-WLAN.


    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Hi,


    zu mir: Der VDR-Server und Client gehört mir, Server steht am Dachboden (ein Hobby muß man sich ja gönnen), meiner Frau gehört der Humax Receiver


    JK1974
    Wenn Du nur einen VDR Prozess startest dann würde Deine Frau alles sehen was Du am client machst.



    Ich denke es müßte aber funktionieren wenn Du 2 x VDR startest.
    (Das ist jetzt nur theoretisch, müsste man probieren)


    1.) directory: VDR1 ohne xine-plugin
    VDR ohne xine-plugin und in den OSD DVB-Einstellungen DVB-Karte 1 (z.B: die Nexus-s) auswählen.


    2.) directory: VDR2 mit xine-plugin
    VDR mit xine-plugin und in den OSD DVB-Einstellungen DVB-Karte 3 (wenn Du 2 Karten hast = das automatische Device vom xine-Plugin [letztes Device]) auswählen.


    Ich nehme an Du hast mehrere TV-Karten


    Bin schon neugierig ob's klappt!


    bye
    peter

  • Aber zwei VDR-Prozesse bedeuten ja wieder Synchronisationsprobleme zwischen den Daten der beiden Anwendungen. Und die gute alte Regel "nimmt die zweite Karte schon auf, macht´s die erste als nächstes" funktioniert ja dann auch nicht mehr.


    Nichtsdesto trotz: Zumindest mal besser als garnix. Werd´s auf jeden Fall probieren - aber wohl erst nächste Woche (bin in den nächsten Tagen auf der CeBIT :-))


    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Hi,


    Wie burki schon schrieb,
    Wenn man einen Client fuer einen Server hat, ist das Ganze sicher sehr interessant.
    So ist's auch bei mir und denke das für mehrere client's die streamdev variante vorzuziehen ist.


    [Edit]
    zu den sync Problemen:
    1) Ich würde jeweils ein eignes config Verzeichnis angeben und ein gemeinsames video directory verwenden.
    2) Die EPG Daten holt nur ein VDR.
    3) Aufnahmen nur auf einem VDR programmieren.


    lg
    peter

  • Hi diedl2003,


    Die Fernsteuerung funktioniert bei mir (Laptop) im xine Fenster direkt.
    NETZWERKFÄHIG


    xine plugin muß so gestartet werden
    ./runvdr "-P'xine -r'"


    xine-ui muß mit
    ./autogen.sh --enable-vdr-keys übersetzt werden.


    in den xine-player Tastenbelegungen können die VDR Tasten zugeordnet werden.


    siehe auch
    INSTALL und MANUAL files des xine plugins.


    lg
    Peter

  • Ich kann das gepatchte xine-plugin unter woody leider nicht compilieren (die ungepatchte Version funktioniert).


    Hier die Fehlermeldung:


    Code
    1. g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"xine"' -DFIFO_DIR=\"/tmp/vdr-xine\" `xine-config --cflags` -I../../../include -I/usr/local/src/DVB/include xineLib.c
    2. xineLib.c: In method `int PluginXine::cXineLib::CreateServerSocket(short unsigned int)':
    3. xineLib.c:1795: implicit declaration of function `int PluginXine::socket(...)'
    4. xineLib.c:1803: implicit declaration of function `int PluginXine::setsockopt(...)'
    5. xineLib.c:1805: implicit declaration of function `int PluginXine::bind(...)'
    6. xineLib.c:1810: implicit declaration of function `int PluginXine::listen(...)'
    7. xineLib.c: In method `int PluginXine::cXineLib::SocketAcceptHelper(int)':
    8. xineLib.c:2214: implicit declaration of function `int PluginXine::accept(...)'
    9. make: *** [xineLib.o] Fehler 1


    Was passt da nicht?


    Gruss, hatolf

    mein VDR: dual PIII-450, 448MB, 30GB HDD, Nexus DVB-s Rev 2.1; System: Debian Woody - VDR 1.2.6 - Kernel 2.6.10rc1 - Patches: ElchiAIO3b, AC3overDVB, disableDoubleEpgEntrys Plugins: remote, osdpip, osdteletext, mp3, mplayer, femon, streamdev

  • Hallo hatolf,


    mit dem Problem kämpfe ich auch gerade. Hier mal ein Schnellschuss von einem Linux-Deppen wie mir: Füge in xineLib.c bei den includes hinzu (dann kompilierts bei mir wenigstens)

    Code
    1. #include <sys/types.h>
    2. #include <sys/socket.h>
    3. #include <netinet/in.h>
  • Zitat

    Original von peter_weber69
    Hi,


    habt ihr auch die gepatchte xine-lib am Server erfolgreich compiliert?
    Die xine-lib benötigt man am Server und Client.


    lg
    peter


    Jau, hab ich. Ist sowieso komisch. Nachher habe ich die xine-lib und das Plugin nochmal auf meiner Gentoo-Kiste installiert - ging problemlos.


    Obige von hatolf berichtete Fehlermeldung hatte ich nur auf dem ersten PC, den ich seinerzeit mit SuSE aufgesetzt hatte. Da ist irgendwie alles anders. Würde ich nie mehr machen, SuSE = bäh.