PVR350only vs. VDR [gelöst]

  • Hallo !


    Nachdem ich nun einen nagelneue PVR350 im Rechner stecken habe, sollte es endlich was mit TV gucken werden.


    Es gibt aber noch ein paar Probleme:


    System: Gentoo 2004.3
    Kernel: 2.6.10
    ivtv: 0.2.0 (rc3)
    VDR: 1.3.21
    analogtv-plugin: 0.9.37
    pvr350: 0.0.3


    Der ivtv Treiber scheint sauber eingerichtet zu sein :


    # dmesg



    # lsmod



    # vat /dev/video0 > test.mpg


    Die Datei wird gefüllt und lässt sich unter Win. ansehen. Aber man sieht nur ein schwarzes Bild.


    Nun versuche ich den vdr mit minimalen Plugins zu starten:


    # /usr/bin/vdr -P pvr350 -P analogtv -c /etc/vdr -v /video



    Nächster Versuch (kompletter Start):


    # /etc/init.d/vdr start



    Das Logfile sagt mir auch nicht viel mehr:



    Hat jemand eine Idee ?

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von drone1563 ()

  • nimm mal lieber vdr 1.3.12. Der Autor des pvr350-Plugins hat zwar eine 0.0.4pre1 fertig, die mit 1.3.20 kompatibel sein soll. Aber 1.3.21? Kompiliert die 0.0.3 denn überhaupt richtig?


    Was ist eigentlich ivtv-osd? Ich meinte immer, dass ivtv-fb geladen werden muss.


    Gibt es dev/video0 und dev/video16 ?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Wie sieht denn der Inhalt von /dev/dvb aus? Werden die benötigten Devices überhaupt angelegt? Eventuell handelt es sich um ein Problem mit devfs/udev, je nachdem, was du verwendest.


    Bei mir sieht das z.B. so aus:

    Code
    1. tyger@sabrina /home/tyger $ ls /dev/dvb/adapter0/
    2. audio0 ca0 demux0 dvr0 frontend0 net0 osd0 video0


    Ausserdem solltest du deinem vdr-Benutzer die nötigen Rechte zuweisen, auf die Devices (auch /dev/dsp) zugreifen zu dürfen.


    Cya, Ed

  • Ich habe das ganze System, wie angeraten, auf VDR 1.3.12 umgebaut.


    /dev/video0 und /dev/video16 existieren und ich bekommen mir
    cat /dev/video0 > test.mpg eine Datei die ich unter Win auch ansehen kann (das typische s/w Rauschen wenn kein Kanal eingestellt ist)


    Das "ivtv-osd" scheint der "ivtv-fb" zu erzeugen ... dieser wird zumindest geladen.


    Ich verwende devfs und habe die Nodes jetzt mit dem MAKEDEV-DVB.sh angelegt.


    Das /dev/dsp ist immer noch nicht vorhanden. Das liegt wohl daran das in meinem System keine seperate Soundkarte vorhanden ist , oder ?


    Testlauf:


    Ich starte den VDR von Hand :


    /usr/local/bin/vdr -P pvr350 -P analogtv -c /etc/vdr -v /video


    Auf dem TV erscheint das OSD mit der Aufforderung die Fernbedienung zu zu benutzen (Das klären wir später - Ich möchte die original Hauppauge-FB nutzen)
    Dannach schaltet er auf den Dummy-Eintrag in der channels-conf (wirbels_test)
    Der verschwindet nach ein paar Sekunden und der Schirm bleibt schwarz.


    Nun habe ich versucht mittels ptune die Sender zu suchen ... aber leider ohne Erfolg.


    Was mache ich blos falsch ?

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • Zitat

    Original von drone1563
    Dannach schaltet er auf den Dummy-Eintrag in der channels-conf (wirbels_test)
    Der verschwindet nach ein paar Sekunden und der Schirm bleibt schwarz.


    Nun habe ich versucht mittels ptune die Sender zu suchen ... aber leider ohne Erfolg.


    Was mache ich blos falsch ?


    was hat es mit dem dummy-Eintrag auf sich bzw. wie sieht die channels.conf aus? Mein Vorschlag wäre, zumindest erstmal einen Eintrag in der channels.conf zu definieren, wo auch ein Sender empfangen werden kann. So schwer ist das ja nicht. Auf welcher Frequenz sendet denn z.B. RTL bei Dir im Kabelnetz?

    Code
    1. RTL:175250:C0D45B6:C:0:301:300:0:A0:12003:0:0:0


    sollte ein Bild bringen, auch wenn vielleicht ein anderer Sender als RTL auf der Frequenz sendet.


    Tja, ich muss an dieser Stelle sagen, dass alle meine Versuche mit dem pvr350-plugin bis vor kurzem auch ohne Erfolg waren:


    Wenn ich in der setup.conf analogtv.usePVR350 = 1 gesetzt habe, kam ein Bild + Menü. Zappen ging auch, nur Aufnahme und Wiedergabe klappte nicht. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll man diese Option (im OSD ist sie inzwischen auch entfernt worden) aber gar nicht setzen, denn sie beisst sich mit dem pvr350-plugin. Aber ohne diesen Eintrag hatte ich halt kein Bild.


    Der entscheidende Durchbruch war ein Posting vom Autor des pvr350-Plugins in der ivtv-mailinglist:
    http://www.gossamer-threads.com/lists/ivtv/devel/17555?
    Erst mit den patches am ivtv-Treiber kam ein Bild, und Aufnahme und Wiedergabe funktionieren nun auch. Wenn ich Dominic richtig verstehe, konnte es mit den neuen ivtv-Treibern ansonsten auch gar nicht laufen. Mir ist schleierhaft, wie das die anderen hier im Forum dann hingekriegt haben.
    Die Umschaltzeiten sind recht lang, und bei mir gibt es auch böse Verpixelungen im oberen Bildbereich beim Umschalten. Einen Vorteil gegenüber meiner anderen Lösung (PVR250+dxr3) kann ich von daher nicht erkennen.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Ich habe mit cat /dev/video0 > /dev/video16
    das Singnal direkt zum TV geleitet und dann mit wirbels tune.sh (Siehe hier ) die Sender gesucht.


    Geht wunderbar. Und ich habe nun eine passende channels.conf.


    Ich habe aus der setup.conf erstmal alle Eintrage bezüglich ananlogtv rausgenommen.


    Es bleibt leider immer noch wie es ist ... Schwarzer Schirm wenn ich den VDR starte.


    Der Link den du anführt hast, hat über meinem Kopf ne Menge Fragezeichen erzeugt ... ich weiss ehrlich nicht was ich damit machen soll.
    Trotzdem Danke das du mir hilfst ... :)

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • Zitat

    Original von drone1563


    Der Link den du anführt hast, hat über meinem Kopf ne Menge Fragezeichen erzeugt ... ich weiss ehrlich nicht was ich damit machen soll.


    Mit dem Patch in dem Thread musst Du die Sourcen des ivtv-Treibers patchen und diesen dann neu kompilieren/installieren

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • tuner type 38? Da war doch was mit den Moduloptionen.... suche mal nach nach tda9887


    2.6.10 preempt PENTIUMIII 4KSTACKS gcc-3.3


    war nicht auch irgendein Problem mit 4kstacks? Meine sowas in der ivtv-mailinglist gelesen zu haben

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Ich hab mal in der Mailingliste nachgesehn aber nichts passendes gefunden.
    Ich vermute das der ivtv Treiber in sich funktioniert.


    Ich bekomme ja ein 1A Bild und kann per ptune auch umschalten. Nur nicht im VDR.


    Ich würde mal Tippen das mit dem analog-Pluggin was nicht stimmt. ?(

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • Zitat

    Original von drone1563


    Ich würde mal Tippen das mit dem analog-Pluggin was nicht stimmt. ?(


    aber Du hast es unter Einstellungen-Plugins-analogtv einmal zurückgesetzt (blaue Taste) und danach "PVR PES" als Encoder ausgewählt?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Zitat

    Original von Dr. Seltsam


    aber Du hast es unter Einstellungen-Plugins-analogtv einmal zurückgesetzt (blaue Taste) und danach "PVR PES" als Encoder ausgewählt?


    Das Plugin-OSD hab ich noch nicht im Zugriff.(Das FB-Plugin ist noch nicht installiert)
    Ich habe aus der /etc/vdr/setup.conf alle Einträge die das analog-Plugin betreffen entfernt. Das /etc/vdr/plugins - Verzeichnis ist leer.


    Den einzigen Eintrag den das analog-Plugin wieder setzt, ist der MemCpy-Mode.
    Vieleicht kannst du mal Deine analog-Plugin Einstellungen posten ?

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • Alles ganz einfach:


    Der simple Eintrag in der setup.conf hat es gebracht:


    analogtv.Encoder = 8


    Damit wird der Encoder der PVR350 aktiviert ... und es geht :D


    Vielen Dank an Dr.Seltsam der mir als Einziger in den schweren Stunden beigestanden hat. Mega THX !


    Ich geh jetzt erstmal neue Probleme suchen ...

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • Zitat

    Original von drone1563
    und es geht :D


    Prima! :]:)


    Du hattest ja den patch an den ivtv-Treibern angewandt (?). Wie klappt denn bei Dir das Umschalten? Hast Du kurz nach dem Umschalten auch Artefakte im oberen Bildbereich?


    Interessant wäre auch, ob es auch mit einem ungepatchten ivtv-Treiber funktioniert....


    Gruß
    Dr. Seltsam

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Ich benutze jetzt eine ungepatchte ivtv-0.2.0-rc3g


    Das Umschalten geht blitzschnell und ohne irgendwelche negativen Effekte.


    Aaaber: Ich hab Bild / Ton leider nicht 100% synchron.
    Ich werde jetzt mal verschieden Dinge ausprobieren und die Ergebnisse hier dokumentieren.

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • klappt auch Aufnahme und Wiedergabe?


    Dieses blitzschnelle Umschalten hatte ich immer nur, wenn ich in der setup.conf analogtv.usePVR350 = 1 gesetzt habe. Dann klappte aber Aufnahme + Wiedergabe von Aufzeichnungen nicht.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Ich habe beide Einstellungen probiert - Beide liefern ähnliche Ergebnisse.


    Ein Aufnahme kann ich starten ... aber ich kann die die Aufnahme nicht mehr stoppen.
    Ich lösche momentan die Aufnahme, daher kann ich auch nicht sagen ob er abspielen würde.


    Ausserdem beendet sich der vdr sehr häufig ... also mehr instabil als stabil.


    Zumindest funktioniert die Fernbedienung der PVR350 jetzt sauber ... das ist doch mal was ;D

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • Jetzt krieg ich ständig " ring buffer overflow " .
    Keine Ahnung warum ... so langsam krieg ich Zweifel ob das Teil jemals den Weg in Wohnzimmer finden wird X(

    Hardware: FS Multitainer, PVR350, Nova-T, Airstar 2
    VDR: LinVDR 0.7 + Dr.Seltsam Kernel + Tarandor/Cody/MT Patch + Toxic Patch

  • hast Du wie von mir vorgeschlagen mal vdr-Version 1.3.12 genommen?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD