Terratec Noxon als vdr-radio client?

  • Hi,


    es ist vollbracht! Nach Anpassung der Puffergröße von ffmpeg spielt der Noxon jetzt einwandfrei Radiosender über streamdev ab. Wiki-Eintrag folgt. Wie bereits gesagt sollte das für jeden MP3 fähigen Streamingclient gelten.


    by
    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Hi,


    das ffmpeg eine Weile bis zur Wiedergabe braucht, ist mir auch auf gefallen,
    das hatte ich nicht so als Problem wahr genommen, erklärt aber die Verzögerungen.


    Dein Hinweis zur MAX_SCAN_PACKETS ist praktisch.
    Dadurch habe ist mir aufgefallen das in der aktuellen SVN Version von ffmpeg dieser Parameter sogar per "-probesize" einstellbar ist, ohne das ffmpeg man patchen muss.


    Damit sieht externremux.sh wie folgt aus :

    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. /usr/local/bin/ffmpeg -v -1 -probesize 32 -i - -vn -acodec mp3 -ab 128 -ar 44100 -f mp3 - 2>>/dev/null



    Andreas

  • Hi,


    na ja bei mir war die Verzögerung bei default probesize von 32000 einige Minuten. Die Einstellung habe ich gesucht und nachdem nichts zu finden war dann doch gepatched. Egal. bei mir muss aber auf jeden Fall noch ein -mpegts vor das -i, sonst will er den Stream nicht. Mein externremux.sh sieht also so aus:


    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. #Umwandlung MpegTS MP2 Stream nach MP3 fuer Noxon 2 Streaming Devices
    3. /usr/local/bin/ffmpeg -f mpegts -probesize 16 -i - -vn -acodec mp3 -ab 128 -ar 128 -ar 44100 -f mp3 -


    Link: Richtig fragen

    The post was edited 1 time, last by SvenS ().

  • Jetzt muss ich den Thread mal rausgraben ;)





    Also ich hab jetzt die externremus.sh so wie angegeben erstellt, leider bekomme ich weder mit WinAMP noch VLC irgendwelche Daten :(


    -probesize musste ich allerdings auf 32 stellen, weil sonst "Probesize is out of Range" kommt.


    lt. Log verbinden sich die Clients auch.

    Code
    1. Feb 23 11:15:49 vdrserver vdr: [3121] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.201.30:2328
    2. Feb 23 11:15:49 vdrserver vdr: [2480] streamdev-writer thread started (pid=3106, tid=2480)
    3. Feb 23 11:15:49 vdrserver vdr: [2481] streamdev-livestreaming thread started (pid=3106, tid=2481)
    4. Feb 23 11:15:49 vdrserver vdr: [2482] receiver on device 3 thread started (pid=3106, tid=2482)
    5. Feb 23 11:15:49 vdrserver vdr: [2483] TS buffer on device 3 thread started (pid=3106, tid=2483)


    Die ffmpeg Version ist die aktuelle SVN.


    Gibts da irgendwo eine logausgabe von ffmeg, damit ich evtl. weiterkomme ?

    TV VDR: GigaByte 965DS3, Intel C2D 2,4GHz, 1GB RAM, HD Ext, 2x TT PCI S-3200 DVB-S2, ATI Radeon HD2600, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    TV VDR: AOpen 945 GTM-VHL, Intel C2D-M 1,83GHz, 2GB RAM, HD Ext, 1x TT PCI S-3200 DVB-S2, Intel GMA950, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    VDR Server: Supermicro 370DE6, 2x Intel P3 866 MHz, 2GB RAM, TT-DVB-s Rev. 1.3, TT S1100 budget, KNC1 budget, TT S1401, 2x 500GB WD HDs, 1x 9GB U160 SCSI

  • So, geht scheinbar nur bei PayTV Radio Sendern nicht, ich wüßte zwar nicht was an denen anders sein sollte, nach dem CAM solle da ja wohl auch ein normaler Transportstream rauskommen.

    TV VDR: GigaByte 965DS3, Intel C2D 2,4GHz, 1GB RAM, HD Ext, 2x TT PCI S-3200 DVB-S2, ATI Radeon HD2600, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    TV VDR: AOpen 945 GTM-VHL, Intel C2D-M 1,83GHz, 2GB RAM, HD Ext, 1x TT PCI S-3200 DVB-S2, Intel GMA950, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    VDR Server: Supermicro 370DE6, 2x Intel P3 866 MHz, 2GB RAM, TT-DVB-s Rev. 1.3, TT S1100 budget, KNC1 budget, TT S1401, 2x 500GB WD HDs, 1x 9GB U160 SCSI

  • Könnt Ihr die genaue Verwendung der remux.sh nochmal erklären? Ich versuche gerade eine Soundbridge zum Leben zu erwecken und die braucht auch MP3...


    Hannes


    robbitobbi://Scenic xB @ 866MHz/~Nexus2.1 - Budget TT 1.0 (Empfangs-VDR)
    fliewatueuet://ScenicxB @ 800MHz/~i810fb-xinelibout (Client)

  • iHi,


    drei Posts weiter oben siehst Du meine externremux.sh. Wenn Du die ins Home vom User mit dem der VDR läuft legst (root, vdr) oder ins Pluginverzeichnis (versionsabhängig) der bei der aktuellen Version dorthin wo Du es beim Pluginaufruf angegeben hast, dann kannst Du auf dem Abspieldevice mit z.B. http://192.168.x.x:3000/extern/42 den MP2 Stream auf dieser Prosition als MP3 empfangen. Ist recht simpel, wenn die ffmpeg Version stimmt.


    bye
    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Hallo,


    Ich finde diesen thread sehr interessant. Ich interessiere mich auch schon länger für ein Player für die Küche. Deshalb mal die Frage nach den Clients die ihr so verwendet.
    Wie gut ist die Klangqualität der benannten NOXON 1/2 radios?
    Gibst es sonst noch brauchbare Geräte?


    Danke und schönen Gruß!
    seti

    AsRock K7VM2, Duron 600, 512MB SDRam, TT DVB-S 1.3, WLAN 54Mbit, Compact Flash 256MB mit CF2IDE Adapter
    Reichelt LCD 128x64, DVD-Rom, Wakü und TBE Ext. Board!:D
    Gehäuse in Arbeit...(Ende in Sicht!)

  • sooo, nach stundenlangem starren ins log und verzweifeln an broken pipes hab ich den ffmpeg weg nun auch geschafft.


    ich nutze selbst lenny, hab mir ffmpeg aus debian multimedia squeeze gebackported (paket/sourcen kann ich bei bedarf zur verfügung stellen).


    ffmpeg version:

    Code
    1. FFmpeg version SVN-r20916, Copyright (c) 2000-2009 Fabrice Bellard, et al.
    2. built on Jan 22 2010 23:02:59 with gcc 4.3.2
    3. configuration: --prefix=/usr --extra-cflags='-Wall -g ' --cc='ccache cc' --enable-shared --enable-libmp3lame --enable-gpl --enable-libfaad --enable-libvorbis --enable-pthreads --enable-libfaac --enable-libxvid --enable-postproc --enable-x11grab --enable-libgsm --enable-libdc1394 --enable-nonfree --disable-stripping --enable-avfilter --enable-libdirac --disable-decoder=libdirac --enable-libschroedinger --disable-encoder=libschroedinger --enable-avfilter-lavf --enable-version3 --disable-altivec --disable-armv5te --disable-armv6 --disable-vis
    4. libavutil 50. 7. 0 / 50. 7. 0
    5. libavcodec 52.45. 0 / 52.45. 0
    6. libavformat 52.44. 0 / 52.44. 0
    7. libavdevice 52. 2. 0 / 52. 2. 0
    8. libavfilter 1.12. 0 / 1.12. 0
    9. libswscale 0. 7. 2 / 0. 7. 2
    10. libpostproc 51. 2. 0 / 51. 2. 0


    der (bei mir) funktionierende aufruf lautet nun:


    Code
    1. /usr/bin/ffmpeg -f mpegts -probesize 32 -i - -vn -acodec libmp3lame -ab 128000 -ar 44100 -f mp3 -


    geändert wurde:
    -acocdec mp3 -> libmp3lame
    -ab 128 -> 128000


    mein chumby mag den stream zwar noch nicht, foobar2000 meldet mir am lappi jedoch einen ordentlichen mp3 stream :)

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>