Bedienkonzepte für LCDs

  • Hallöle dem geneigten Leser.


    Da ich in naher Zukunft wohl etwas Zeit habe, möchte ich endlich mal mein Jukebox-Projekt beginnen. Ziel-Hardware wird dabei eine Activy mit einem 2-zeiligen Display sein.
    Da ich für Audio-Anwendungen keinen Sinn darin sehe, zwingend einen Monitor oder TV zur Steuerung zu verwenden, überlege ich nun schon ewige Zeit hin und her, ob die Steuerung eines solchen Systems über ein solch kleines Text-LCD in Kombination mit einer FB überhaupt Sinn macht bzw. wie ein Bedienkonzept hier aussehen könnte/müsste.
    Funktionen der Jukebox wären Wiedergabe, Playlisten/Verwaltung, Internet-Radio, normales Radio, Radio-Aufnahmen,Audio-CD-Grabben sowie das Überspielen von MP3s oder ähnlichem auf externe USB-Devices.


    Deshalb meine Fragen/Bitten:
    - Benutzt jemand ein solches Gerät in ähnlicher HW-Ausstattung und kann beschreiben, wie eine Bedienung aussehen könnte.
    - Hat jemand eine geniale Idee für sowas oder ein fertiges Konzept in der Schublade? ;)


    .... Oder macht das so keinen Sinn?


    Folgende Merkmale nochmal herausgestellt:
    - Kleine Anzeige (2*20 Zeichen)
    - Bedienung möglichst über wenige Tasten - ein Steuerkreuz und ein OK sowie Back-Button sollten ausreichen


    Tja, vielleicht hat ja einer Idee, sagt *hoffend*


    arghgra

  • Quote

    Original von arghgra
    Da ich in naher Zukunft wohl etwas Zeit habe, möchte ich endlich mal mein Jukebox-Projekt beginnen. Ziel-Hardware wird dabei eine Activy mit einem 2-zeiligen Display sein.
    Da ich für Audio-Anwendungen keinen Sinn darin sehe, zwingend einen Monitor oder TV zur Steuerung zu verwenden, überlege ich nun schon ewige Zeit hin und her, ob die Steuerung eines solchen Systems über ein solch kleines Text-LCD in Kombination mit einer FB überhaupt Sinn macht bzw. wie ein Bedienkonzept hier aussehen könnte/müsste.
    Funktionen der Jukebox wären Wiedergabe, Playlisten/Verwaltung, Internet-Radio, normales Radio, Radio-Aufnahmen,Audio-CD-Grabben sowie das Überspielen von MP3s oder ähnlichem auf externe USB-Devices.


    Schon Jahre vor dem MP3-Boom habe ich eine solche Jukebox aufgesetzt, die mit gerade mal 4 WAF- und DAU-kompatiblen Buttons und dank "Lautsprecherdurchsagen" als Audio-Feedback (Ansage der gewählten Funktion) sogar ganz ohne LCD auskommt (mit ist's natürlich besser):


    Eingesetzt wird die unten abgebildete Fernbedienung mit diesem Empfänger (inzwischen gibt es auch bidirektionale Nachfolgemodelle).


    MODE schaltet sozusagen "im Kreis" um zwischen Lautstärke-Titel-Album... und wieder von vorne, -/+ ist selbsterklärend je nach Kontext belegt (leiser/lauter bzw. zurück/vor, z.B. durch die Alben blättern), PAUSE steht immer zur Verfügung, um z.B. bei Telefonanrufen/Besuchern sofort die Wiedergabe unterbrechen bzw. ebenso schnell wiederaufnehmen zu können.


    Quote

    - Benutzt jemand ein solches Gerät in ähnlicher HW-Ausstattung und kann beschreiben, wie eine Bedienung aussehen könnte. (...)
    - Bedienung möglichst über wenige Tasten - ein Steuerkreuz und ein OK sowie Back-Button sollten ausreichen


    Obiges ist gezielt "von Frau&DAU her gedacht" (sorry, Ladies, war "historisch" halt wirklich so...) :D und hat sich erwartungsgemäß bewährt - ein Activy-LCD müsste damit nur in der ersten Zeile die Funktion (MODE) und in der zweiten z.B. den jeweiligen Titel anzeigen, und die gesamte Bedienung wäre wie auch hier jedem in wenigen Sekunden erklärt.


    Der Computer bleibt dabei völlig unsichtbar, und dank Funk ist sogar völlig egal, wohin man die Fernbedienung hält... ;)


    Eben ein radikal vereinfachtes Bedienkonzept mit entsprechend drastisch verbesserter Usability. :]


    Der hier in seinen wesentlichen Funktionen schon seit schätzungsweise knapp über 50000 Stunden im Dauerbetrieb laufende Code ist "dirty,old&ugly" (poste ich hier jetzt nicht, ist aber auf Anfrage per eMail/PN erhältlich), in REXX unter OS/2 geschrieben (mit haarsträubenden Konstrukten, um dieser eigentlich auf das Parsen von Textdateien ausgerichteten und ziemlich rudimentär ausgestatteten Batch-Sprache ein wenig für die ebenfalls integrierten Wettersensoren benötigte Arithmetik näherzubringen) - freue mich, wenn das jemand auf etwas ganz Modernes wie z.B. bash :D portiert...


    ( P.S.: Das Foto musste jetzt ziemlich brutal auf bestmögliche Erkennbarkeit bei der Maximalgröße von 50kB getrimmt werden, daher sieht es etwas eigenartig aus: )

  • TEN : Danke für deine Auslegungen :] - das ist schon mal ein guter Ansatz, auf den ich meine Gedanken mal loslassen kann ;)


    Eine (nebensächliche) Frage: Wie navigierst du mit Sprachausgabe durch ein Archiv aus XXX Platten?


    arghgra

  • Quote

    Original von arghgra
    TEN : Danke für deine Auslegungen :] - das ist schon mal ein guter Ansatz, auf den ich meine Gedanken mal loslassen kann ;)


    Eine (nebensächliche) Frage: Wie navigierst du mit Sprachausgabe durch ein Archiv aus XXX Platten?

    Bei bislang nur XX Platten (für alle vor lauter vorweihnachtlicher Hardcore-Hardwarebastelei gleich an HDDs denkenden Mitleser ;) : gemeint sind natürlich die in MP3-Dateien verwandelten Audio-CDs - und eine zwei- bzw. bei arghgra dreistellige, nicht etwa nur eine römische Zahl :whatever ) ganz einfach so, daß ich (einmalig bei der Aufnahme einer neuen CD ins Archiv) für 5 Sekunden zum Mikro greife und den Name des jeweiligen Albums als WAV-Datei ablege... mein Skript liest sie dann beim Druck auf -/+ vor. Das kam bei "meinen" Zielgruppen sogar sehr gut an, weil man dafür nicht erst quer durch die ganze Etage zum Gerät gehen und/oder (im Wohnzimmerumfeld) nach der Brille suchen muß. :]
    Bei XXX statt XX Alben (oder wenn man auch jeden einzelnen Track auf diese Weise erfassen wollte) würde es vielleicht zu aufwendig, aber dafür hast Du ja ein LCD...

  • @ TEN



    Quote

    Original von TEN
    Eingesetzt wird die unten abgebildete Fernbedienung mit diesem Empfänger (inzwischen gibt es auch bidirektionale Nachfolgemodelle).



    Servus,


    Leider funktionieren Deine Links nicht mehr : (


    Könntest Du mir sagen/schreiben welche Empfänger Du gemeint hast ??


    und wie hast Du Sie angeschlossen??


    gruß


    romvor

  • Quote

    Originally posted by romvor


    Leider funktionieren Deine Links nicht mehr : (

    Bei Links aus 2004(!) soll das schon mal vorkommen können...:rolleyes:
    (Genaugenommen sogar: Deeplinks, in einen Webshop!)

    Quote

    Könntest Du mir sagen/schreiben welche Empfänger Du gemeint hast ??


    http://shop.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=6724
    Allerdings bei der Bestellung ggf. sicherstellen, daß passende Handsender dieses Systems (namens FS 10 bzw. FS10 und S 200*) noch lieferbar sind, sonst lieber auf einen Nachfolger (FS20 bei ELV&Conrad) oder anderes Fabrikat ausweichen - für die es dann hoffentlich auch ebenso leicht verwendbare Empfänger gibt...


    Automatische Sensoren sind jedenfalls weiterhin erhältlich: http://shop.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=1&detail2=114


    Quote

    und wie hast Du Sie angeschlossen??

    Wieder erreichbar geworden, dürfte das Bild selbsterklärend sein: ;)
    RS-232C über D-SUB 9, also einfach am PC an einen "COM-Port", wie es zu Zeiten des Gates hieß. :D


    HTH after all these years...:whatever