"5.3 Automounter" und SuSE 8.1

  • Griaseichallemidananda!


    Nachdem ich langsam wieder etwas besser auf den Füssen bin, hab' ich mir gedacht ich arbeite mal ein wenig an meinem VDR weiter Bei Hubertus Bibel unter Kapitel 5.3 Automounter was interessantes gefunden.


    Mal kurz noch ein HW-Detail, welches ich noch erwähnen möchte. Mein DVD-Brenner ist zwar als Master am zweiten IDE-Port, aber durch die SCSI-Brenner-Emulation wird es als /dev/cdbrenner angesprochen.


    Lege ich z.B. eine Daten- oder eine Bilder-CD ein, so kann ich via mount /dev/cdrecorder das Medium in das Dateisystem einbinden und via Mountpoint /media/cdrecorder darauf zugreifen.


    Klappt alles wunderbar! :)


    So wie ich das Kapitel 5.3 Automounter verstanden habe, kann bei bei Verwendung vom Automounter sich das manuelle mounten bzw unmounten sparen. Das ist doch so, oder?


    Nun gut, autofs ist installiert

    Code
    1. vdr:/ # whereis autofs
    2. autofs: /usr/lib/autofs /usr/share/man/man5/autofs.5.gz /usr/share/man/man8/autofs.8.gz

    .
    Die autofs-Option ist auch richtig gesetzt:

    Code
    1. dr:/etc/sysconfig # cat /etc/sysconfig/autofs
    2. #
    3. # autofs daemon options (e.g. --timeout 60)
    4. #
    5. AUTOFS_OPTIONS="--timeout 5"

    Im Runlevel 3 und 5 wird autofs gestartet - was ich auch überprüfen kann:

    Code
    1. vdr:/etc/init.d/rc3.d # /etc/init.d/autofs status
    2. Checking for service autofs: running
    3. Configured Mount Points:
    4. ------------------------
    5. /usr/sbin/automount --timeout 5 /misc file /etc/auto.misc
    6. Active Mount Points:
    7. --------------------
    8. /usr/sbin/automount --timeout 5 /misc file /etc/auto.misc


    Wie bei Hubertus steht habe ich die /etc/auto.master angepasst:

    Code
    1. vdr:/etc/init.d/rc3.d # cat /etc/auto.master
    2. # $Id: auto.master,v 1.1 2001/04/17 11:43:02 arvin Exp arvin $
    3. # Sample auto.master file
    4. # Format of this file:
    5. # mountpoint map options
    6. # Also see variable AUTOFS_OPTIONS in /etc/sysconfig/autofs
    7. # For details of the format look at autofs(8).
    8. /misc /etc/auto.misc


    Es existieren die Verzeichnisse /misc sowie /mnt/misc.
    Wie in der Anleitung steht habe ich auch die /etc/auto.misc überarbeitet:


    Auch die beiden Dateien mp3source.conf und pmayersources.conf habe ich angepasst:

    Code
    1. vdr:/etc/sysconfig # cat /usr/local/src/VDRconfig/plugins/mp3sources.conf
    2. /misc/cdrom;CDROM;0
    3. /misc/cdfs;CD-Audio;0;*.wav
    4. /mp3;Locale Platte;0

    .


    So genug der Vorrede. Ich dachte mir nun, leg' einfach mal eine Daten-CD ein und dann müsste doch in /misc oder /mnt/misc der Inhalöt der CD auftauchen, oder? Aber da is' nix - nothing, absolut gar nix? ;(
    Irgendwie steh' ich auf'm Schlauch, oder hab' ich noch etwas vergesssen. Wohlgemerkt ich wollte erst einmal den Inhalt der Daten-CD mit mc sehen und erast später mal eine Music-CD anhören ...


    Pfiadseich,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Hi,


    ich habs ähnlich.
    automounter im kernel? richtige version (3/4)
    /misc sollte leer sein
    und ein cd /misc/cdrom; ls erzeugt was im Logfile ?


    bei mir sieht das so aus (automounter hängt auf /media)
    Apr 5 18:16:28 tricorder automount[2409]: expired /media/video
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[840]: attempting to mount entry /media/video
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: lookup(file): looking up video
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: lookup(file): video -> -fstype=auto :/dev/hdc3
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: expanded entry: -fstype=auto :/dev/hdc3
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: parse(sun): gathered options: fstype=auto
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: parse(sun): core of entry: /dev/hdc3
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: do_mount /dev/hdc3 /media/video type auto options (null) using module generic
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: mount(generic): calling mkdir /media/video
    Apr 6 16:14:50 tricorder automount[1340]: mount(generic): calling mount -t auto /dev/hdc3 /media/video


    tricorder root # mount
    /dev/hda1 on / type ext2 (rw,noatime)
    ...
    automount(pid1118) on /net type autofs (rw,fd=5,pgrp=1118,minproto=2,maxproto=3)


    mad

  • Griasde Mad und natürlich ernie aus'm chat hier!!!


    Quote

    Original von mad
    und ein cd /misc/cdrom; ls erzeugt was im Logfile ?


    Tatääääääääääää! :D


    Mann oh Mann, wie dämlich von mir! :wand


    Das es so einfach geht, also z.B. ein cd /misc/cdrom funktioniert! In der /var/log/messages tauchtdabei auf:

    Code
    1. May 13 20:57:55 vdr automount[1730]: attempting to mount entry /misc/cdrom
    2. May 13 20:57:57 vdr kernel: ISO 9660 Extensions: Microsoft Joliet Level 1
    3. May 13 20:57:57 vdr kernel: ISOFS: changing to secondary root
    4. May 13 20:59:09 vdr automount[2314]: expired /misc/cdrom
    5. May 13 21:10:12 vdr automount[1730]: attempting to mount entry /misc/cdrom
    6. May 13 21:10:13 vdr kernel: ISO 9660 Extensions: Microsoft Joliet Level 1
    7. May 13 21:10:13 vdr kernel: ISOFS: changing to secondary root


    Danke für den kleinen Tritt in den Ar*** ::D


    Pfiade,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

    The post was edited 1 time, last by Django ().

  • HI,


    O.k. das mit'm automounten und einer Daten-CD klappt ja, wenn man weiss, wie einfach es geht! :D


    D'rum hab' ich mich mal daran gemacht, via mp3-plugin eine Audio-CD abzuspielen - und was erblicke ich da in meiner /var/log/messages:

    Code
    1. May 13 21:22:11 vdr modprobe: modprobe: Can't locate module cdfs
    2. May 13 21:22:11 vdr automount[2413]: >> mount: fs type cdfs not supported by kernel
    3. May 13 21:22:11 vdr automount[2413]: mount(generic): failed to mount /dev/cdrecorder (type cdfs) on /misc/cdfs


    Hmmm, dass bei mir nix auf anhieb klappt! :§$%


    Na, dann werd' ich mich mal daran machen und kucken, wo im Kernel der cdfs-Support versteckt ist! X(


    cu,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Griaseich!


    O.K., O.K. es soll keiner sagen, ich beschäftige mich nicht mit meinem System! ;)
    Kurz mal cdfs installiert und schon klappt's auch mit der Audio-CD! :lol1


    So nun muß nur noch die cddb-Abfrage, z.B. bei freedb, funktionieren, aber das wird auch noch herausgefunden! Vielleicht hat ja jemand einen Tip auf Lager!


    cu,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

    The post was edited 1 time, last by Django ().

  • HI!

    Quote

    Original von Django


    So nun muß nur noch die cddb-Abfrage, z.B. bei freedb, funktionieren, aber das wird auch noch herausgefunden! Vielleicht hat ja jemand einen Tip auf Lager!


    So dank den Tips von caspar bin ich nun auch in die Tiefen von cddb vorgedrungen und siehe da, es funktioniert. Nur Was mich im Moment noch wundert ist die tatsache, daß nach dem automounten der Audio-CD, zwar die cddb Abfrage funktioniert, die Musiktitel aber nicht in der Übersicht auftauchen.


    Hab' hierzu malö ein Bildchen beigefügt. Ist das nun "normal" oder sollte das anderst aussehen?


    cu,
    Django

    Images


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11