ct-vdr-3: nach apt-get upgrade plugin-remote platt [gelöst]

  • Hallo,


    ein "apt-get update / apt-get upgrade" installierte u.a. das "plugin-remote" aus dem debian-zweig:


    Code
    1. apt-cache policy vdr-plugin-remote
    2. vdr-plugin-remote:
    3. Installiert:0.3.1-4
    4. Mögliche Pakete:0.3.1-4
    5. Versions-Tabelle:
    6. *** 0.3.1-4 0
    7. 500 [URL]http://ftp.de.debian.org[/URL] sarge/main Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status
    9. 0.3.1-3 0
    10. 500 [URL]ftp://ftp.heise.de[/URL] vdr/elchiosdpipac3/ Packages


    Meine sources.list sieht so aus wie hier empfohlen [1], ohne die "vdrdevel" Einträge.
    Ich vermute in diesem Thread [2] geht es auch um dieses Thema... Da das "plugin-remote" aus dem debian-zweig nicht funzt habe ich es mit

    Code
    1. apt-get remove --purge vdr-plugin-remote

    wieder deinstalliert. Wie bekomme ich jetzt das plugin-remote 0.3.1-3 0 von heise wieder installiert? :rolleyes:



    Barney

    | c't VDR 4 - 2.4.30-ct-1 / Nexus S Rev. 2.2 |


    * "Can't get enough of that wonderful Duff!" *

    The post was edited 1 time, last by Barney Gumble ().

  • Hallo Oliver,


    irgendwie habe ich gerade einen doppelpost verzapft & meine Antwort bezog sich nicht auf Dich... Sorry!


    Zurück zum Thema: mir würde jetzt nur noch "pinning" einfallen, oder gibt es bessere Lösungen?


    Vielen Dank!


    Barney

    | c't VDR 4 - 2.4.30-ct-1 / Nexus S Rev. 2.2 |


    * "Can't get enough of that wonderful Duff!" *

  • Hab ich auch nicht so aufgefasst ;D


    Ich bin in der komfortablen Lage, erstmal auf einem Probe-VDR zu testen, wie schon im Thread erwähnt. Da mein VDR aus der Signatur Lirc hat, benutz ich das eigentlich nicht. Ich würde erstmal noch 2-3 Tage warten, ich denke bis dahin wird psct oder tobi was zu dem Problem auf Lager haben, hab dafür ja schon im Thread was geschrieben.


    mfg


    Oliver

  • versuch es folgenddermaßen:
    nimm die debian-server erst mal aus der sources.list, also ein # vor die Zeile setzen, dann
    apt-get update
    apt-get --reinstall install vdr-plugin-remote


    Ciao, Holger

    Debian Squeeze Bullseye mit vdr 1.7.18 2.6.0-1~etobi1 e-tobi/multipatch, AMD Phenom-CPU, 4 GB RAM, Technotrend S2-6400, Digital Devices Cine S2 V6, 2 TByte HDD für Videodaten.

  • Hallo Holger,


    habe ich gemacht. "remote" & "osdteletext" laufen wieder (VDR ohne FB :rolleyes: ).
    Danke!
    Allerdings betrachte ich das als temporären workaround, da debian weiterhin aktualisiert werden soll...


    Was mir in diesem Zusammenhang aufgefallen ist: als ich die debian-quellen auskommentiert hatte, liess sich vdradmin auch nicht updaten:

    Code
    1. apt-get upgrade/dist-upgrade [...] Die folgenden Pakete sind zurückgehalten worden:
    2. vdradmin
    3. 0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 1 nicht aktualisiert.


    Allerdings liegt die 0.95-ct-10 bereits auf dem heise-Server...

    Code
    1. Installiert:0.95-ct-9
    2. Mögliche Pakete:0.95-ct-10
    3. Versions-Tabelle:
    4. 0.95-ct-10 0
    5. 500 [URL]ftp://ftp.heise.de[/URL] addons/ Packages
    6. *** 0.95-ct-9 0
    7. 100 /var/lib/dpkg/status


    Ob mit oder ohne debian-quellen: kein 0.95-ct-10 ;(



    Gruß
    Barney

    | c't VDR 4 - 2.4.30-ct-1 / Nexus S Rev. 2.2 |


    * "Can't get enough of that wonderful Duff!" *

  • dann mach mal 'apt-get install vdradmin', er sagt Dir dann warum das nicht installiert wird, also welche Pakete noch fehlen. Die schreibst Du auf, dann die debian-server wieder reinnehmen 'apt-get update' und dann mit 'apt-get install paketname1 paketname2 ...' die fehlenden Sachen installieren. Anschließend die debian-server wieder raus, 'apt-get update' und vdradmin aktualisieren.


    Edit:
    Du könntest natürlich, nachdem Du die debian-server reingenommen hast mit 'apt-get -s install vdradmin' testen, wo die Pakete geholt werden, der Parameter -s verhindert, dass tatsächlich etwas installiert wird. wenn der vdradmin von heise geholt wird, lässt Du anschließen das -s einfach weg.

    Debian Squeeze Bullseye mit vdr 1.7.18 2.6.0-1~etobi1 e-tobi/multipatch, AMD Phenom-CPU, 4 GB RAM, Technotrend S2-6400, Digital Devices Cine S2 V6, 2 TByte HDD für Videodaten.

    The post was edited 1 time, last by HolgerAusB ().

  • Nabend Holger,


    ersteimal herzlichen Dank für Deine Unterstützung! :]


    Getreu dem Motto: "never touch a running system!" werde ich ersteimal mit meiner (funktionierenden!) FB rumspielen und bis zum WE die Infos sacken lassen...


    Da meine Erfahrungen mit dem Paketverwaltungssystem von debian noch sehr überschaubar sind, ist mir noch unklar, wie ich in Zukunft mit dieser Thematik umgehen kann:


    -ständig die sources.list editieren & apt-get ... -s etc. (datt kann es irgendwie nicht sein...)
    -pinning (noch nie gemacht, stelle ich mir auf die Dauer sehr unübersichtlich vor...)
    - ?


    Ist das der einzige Weg mit verschiedenen Paketquellen (debian/heise/demnächst evtl. tobi) umzugehen oder übersehe ich eine Variante?



    Gruß
    Barney

    | c't VDR 4 - 2.4.30-ct-1 / Nexus S Rev. 2.2 |


    * "Can't get enough of that wonderful Duff!" *

  • In einigen Wochen wird sich das Thema ohnehin erstmal erledigt haben, da die Versionsnumern bei heise.de und e-tobi.net sicher schneller steigen als bei debian.org, dann kannst Du debian.org auch wieder mit reinnehmen. Vor den Updates dann immer schön das -s verwenden und kontrollieren, wo apt das Paket laden will:


    apt-get -s upgrade


    Ciao, Holger

    Debian Squeeze Bullseye mit vdr 1.7.18 2.6.0-1~etobi1 e-tobi/multipatch, AMD Phenom-CPU, 4 GB RAM, Technotrend S2-6400, Digital Devices Cine S2 V6, 2 TByte HDD für Videodaten.

  • Ich denke wie gesagt, das sich das Problem ohnehin bald erledigt hat... Debian updated die Pakte in viel längeren Abständen als Tobi. Da das alles noch ganz frisch ist hab ich jetzt das Traummotto gefunden, um meine volle Haarpracht zu erhalten: Abwarten und Tee trinken, nach zwei bis drei Wochen geht alles mit ctvdr wie's Katzenpim...


    Gruß


    Oliver

  • Quote

    Original von Barney Gumble
    -ständig die sources.list editieren & apt-get ... -s etc. (datt kann es irgendwie nicht sein...)
    -pinning (noch nie gemacht, stelle ich mir auf die Dauer sehr unübersichtlich vor...)
    - ?



    http://www.linux-magazin.de/Ar…gabe/2002/11/apt/apt.html



    kleines Beispiel:



    /etc/apt/preferences


    Package: *
    Pin: release a=testing
    Pin-Priority: 101


    Package: vdr-plugin*
    Pin: release o=ftp.heise.de
    Pin-Priority: 500




    ..damit werden alle vdr-plugins* von heise geholt, weil höhere Priorität..
    so funktioniert es zumindest bei mir...ansonsten einfach mal googlen...


    mfg Martell :-)

    HW: Abit KT7-Raid, AMD Duron 1000, 768MB RAM, 2x 160GB FP, Nexus-S 2.2
    OS: c't VDR 4.5, Kernel 2.6.19.1-vdr, VDR 1.4.5-1ctvdr1

  • Hallo!


    Das war's. Ich habe ein neues Werkzeug (apt-get -s), ich habe was zu lesen und das Duff schmeckt besser als je zuvor!


    Danke!


    Barney

    | c't VDR 4 - 2.4.30-ct-1 / Nexus S Rev. 2.2 |


    * "Can't get enough of that wonderful Duff!" *

  • Bei mir will das einfach nicht funktionieren. Kann mir da vielleicht jemand helfen? Wenn ich apt-get upgrade -s mache will er das mp3 und dvd plugin von debian installieren.


    Code
    1. vdr:/etc/apt# apt-get upgrade -s
    2. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    3. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
    4. Die folgenden Pakete werden aktualisiert:
    5. vdr-plugin-dvd vdr-plugin-mp3
    6. 2 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    7. Inst vdr-plugin-dvd [0.3.4-rc10-4] (0.3.4-rc10-5 Debian:3.1r0/stable)
    8. Inst vdr-plugin-mp3 [0.9.9-2] (0.9.12-1 Debian:3.1r0/stable)
    9. Conf vdr-plugin-dvd (0.3.4-rc10-5 Debian:3.1r0/stable)
    10. Conf vdr-plugin-mp3 (0.9.12-1 Debian:3.1r0/stable)


    Meine /etc/apt/preferences sieht wie folgt aus:


    Code
    1. Package: *
    2. Pin: release a=testing
    3. Pin-Priority: 101
    4. Package: vdr*
    5. Pin: release o=ctvdr
    6. Pin-Priority: 500


    Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Das nervt einfach ...


    Cu

    P5N7M / 2GB RAM / E5300 / 320 GB 2,5" / yaVDR 0.5 / 2x TT S2-1600 /eVii S471 / softhddevice / Sony KDL-46W5500 / 50Hz / Onkyo TX-SR508

  • Spaceman
    mach mal so:

    Code
    1. Package: *
    2. Pin: release o=Tobi
    3. Pin-Priority: 1001


    Gruss Ulf


    wenn es nicht geht brauchen wir noch die soures.list
    geht aber;-)

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

  • Hi Ulf


    Meine source.list:



    Ich hoffe wir finden die lösung ...

    P5N7M / 2GB RAM / E5300 / 320 GB 2,5" / yaVDR 0.5 / 2x TT S2-1600 /eVii S471 / softhddevice / Sony KDL-46W5500 / 50Hz / Onkyo TX-SR508

  • du suchst dir mit apt-cache policy die Version heraus:


    Und installierst dann die Version von deinem bevorzugten Server z.B.:

    Code
    1. apt-get install vdr-plugin-dvd=0.3.4-rc10-5


    Oder du kommentierst den Debian Server aus
    Danach:

    Code
    1. apt-get clean
    2. apt-get remove vdr-plugin-dvd
    3. apt-get install vdr-plugin-dvd
  • Die plugins habe ich wieder installiert bekommen. Allerdings möchte ich sie beim nächsten apt-get upgrade nicht wieder installiert bekommen. Daher würde ich gerne alle packete von ctvdr bevorzugen und das schein nicht zu funzen.


    Aber danke..

    P5N7M / 2GB RAM / E5300 / 320 GB 2,5" / yaVDR 0.5 / 2x TT S2-1600 /eVii S471 / softhddevice / Sony KDL-46W5500 / 50Hz / Onkyo TX-SR508