Experimental-Update: Freiwillige Tester gesucht!

  • Hi!


    Der Sommer ist vorbei, die Tage werden kürzer und bevor sich die ersten Herbst-Depressionen einschleichen ist es mal wieder Zeit für ein Update.


    Diesmal ist das Update allerdings recht umfangreich, weshalb wir ein bischen Unterstützung beim Testen brauchen.


    Das hier engekündigte Update ist nur eine Beta-Version, mit dem Sinn Bugs und Probleme zu finden. Die Wahrscheinlichkeit, dass es Bugs und Probleme enthält ist also recht groß! Wer sich trotzdem traut möge jetzt bitte weiterlesen.


    Im Wesentlich soll das Update die Kompatibilität zu den Alioth-Paketen herstellen, soweit das eben möglich ist. Was sich damit alles geändert hat und worauf es zu achten gilt, erfahrt ihr hier:


    c't VDR Herbst-Update


    Das Update enthält ausserdem neue Upstream-Versionen folgender Pakete:


    • vdr-plugin-femon 0.0.7-1
    • vdr-plugin-freecell 0.0.2-1
    • vdr-plugin-graphlcd 0.1.1-1
    • vdr-plugin-mp3 0.9.7-1
    • vdr-plugin-pilot 0.0.6-1
    • vdr-plugin-prefermenu 0.6.2-1
    • vdr-plugin-tvonscreen 0.6.0-1
    • vdr-addon-nvram-wakeup 0.0.12
    • vdr-addon-vdrconvert 0.1.1-1


    Neu ist zudem das Paket vdr-plugin-solitaire. An dieser Stelle besten Dank an TomG, der debian/rules inzwischen schon fast zur Perfektion getrieben hat :-)


    Für die Updates benötigt ihr die folgenden sources.list-Einträge:


    Code
    1. deb http://www.e-tobi.net/vdr/experimental/binary vdr/bigpatch/
    2. #deb http://www.e-tobi.net/vdr/experimental/binary vdr/multipatch/
    3. deb http://www.e-tobi.net/vdr/experimental/binary addons/
    4. deb http://www.e-tobi.net/vdr/experimental/binary backports/
    5. deb http://www.e-tobi.net/vdr/experimental/binary base/




    Tobias

  • moin...
    Klingt ja gut :-) Klingt nach viel Arbeit....


    Ich nutze bisher sowieso die Bigpatch Variante... Das heisst also, dass ich, wenn ich ein apt.get upgrade mache, automatisch dieses Herbst-Beta update auf den Rechner bekomme?


    Wenn man sich darauf dann lieber noch nicht einlassen will, sollte man lieber vorsichtig sein!?


    Oder kann man die einzelnen plugins updaten. Sind die dann noch unter der "alten" version des VDR lauffähig? Ich würd nämlich gern das vdrconvert probieren.... Aber mit meiner version des VDR :)



    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

  • Hallo,


    schön, dann werde ich heute abend ausprobieren. Und ist ttxtsubs Problem mit "Select Section" gelöst, wenn VDR plötzlich restarten, vergiss Tafel-Seite?


    Ich werde auch Test mitmachen...


    Micky.


    PS: wie ich im e-tobi sehe, steht noch dev 1.3.12, noch kein ttxtsubs. Hoffentlich nicht entfernen, solche Plugin ist sehr wertvoll für unser gehörlosen Welt!

  • Da mach ich mit, das muss noch rein - evtl krieg ich mit dem VDSB-WORKARAOUND sogar meine Budget wieder zum Fliegen 8)

    This is a .44 Magnum, the most powerful handgun in the world. It can take your head clean off. You've got to ask yourself one question, Do I feel lucky?
    easyvdr 0.9a2 - TT-DVB-S2-6400 - ASUS AT3IONT-I deluxe - Atom 330 - 1,5TB WD EADS - Denon 1910 - Toshiba 42X3030D - Harmony 700


  • oops.. Das hatte ich übersehen... DANKE


    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

  • bekomme beim installieren meines selberbau vdr folgende Fehlermeldung:


    Wähle vormals abgewähltes Paket vdr.
    (Lese Datenbank ... 22878 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
    Entpacke vdr (aus vdr_1.2.6-27_i386.deb) ...
    Richte vdr ein (1.2.6-27) ...
    /: line 12: syntax error near unexpected token `then'
    /var/lib/dpkg/info/vdr.postinst: line 12: ` then'
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von vdr (--install):
    Unterprozess post-installation script gab den Fehlerwert 2 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    vdr


  • Das heißt aber dann, und so stelle ich es auch beim update versuch (--dry-run) fest, daß die neuen upstream versionen sich auf die neue vdr-1.2.6-27 beziehen und damit nur noch mit dem Herbst-Update des VDR zu verwenden sind, richtig?


    Will ich also, so wie catweazle, meinen vdr 1.2.6-26 mit den neuen upstream versionen beglücken, habe ich pech (und bleibe bei testing) oder muß auf das Herbst-Update umsteigen ... !?


    Selbstcompilen wird ja auch nicht gehen (für die neuen upstreams), da sich auch die Sourcen auf die geänderte vdr fassung beziehen ... oder?


    Bliebe als Möglichkeit noch, selbst zu uupdaten oder die sourcen auf vdr-1.2.26-26 rückzuändern!?


    Btw. sollte für so ein großes Update nicht auch ein deutlicherer Versionssprung sein, außer von 1.2.6-26 auf 1.2.6-27 ???


    LG
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

    The post was edited 2 times, last by Uatschitchun ().

  • Version mit geänderter vdr.postinst läuft.


    Allerdings komme ich mit den ganzen Verzeichnissen und Symlinks ganz durcheinander!


    Wohin sollen jetzt die config Dateien, muß ich beide Verzeichnise haben, ...?


    OK - Changelog lesen macht schlauer ( aber nur ein bischen):

    Code
    1. - default location for reccordings according to FHS is now /var/lib/video
    2. - The vdr config dir is /var/lib/vdr now. Real config files are linked to
    3. this directory, while generated or vdr-managed config files
    4. (like timers.conf) can exist physically in this directory.
    5. - reduced vdr.dirs to /usr/lib/vdr/plugins/ and /var/lib/video/


    Wo sollen die "echten" Dateien jetzt liegen ?(

  • das steht doch alles auf Tobis seite.. Link hat er oben gepostet.. Da ist alles sehr gut erklärt :)


    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

  • So, zweiter Anlauf, Experimental ist wieder online!


    wilderigel :


    VDR liest alles aus /var/lib/vdr. Was von einem Paket als Config-Datei installiert wird, landet in /etc/vdr und als Link in /var/lib/vdr. timers.conf, setup.conf u.s.w. sind aus Debian_Sicht keine Config-Dateien und landen daher direkt in /var/lib/vdr.


    Uatschitchun :


    Richtig. Wenn das Herbstupdate stabil läuft, kannst du umsteigen. Das ganze landet dann automatisch in testing. Jetzt anzufangen irgendwelche sources "rückzuändern" würde ich an deiner Stelle nicht tun. Wntweder du steigst jetzt auf experimental um, oder wartest noch 1-2 Wochen, bis die Änderungen in Testing zur Verfügung stehen.

  • Quote

    Original von Tobi
    Das Update enthält ausserdem neue Upstream-Versionen folgender Pakete:


    • vdr-plugin-femon 0.0.7-1
    • vdr-plugin-freecell 0.0.2-1
    • vdr-plugin-graphlcd 0.1.1-1
    • vdr-plugin-mp3 0.9.7-1
    • vdr-plugin-pilot 0.0.6-1
    • vdr-plugin-prefermenu 0.6.2-1
    • vdr-plugin-tvonscreen 0.6.0-1
    • vdr-addon-nvram-wakeup 0.0.12
    • vdr-addon-vdrconvert 0.1.1-1



    Tobias


    Hi Tobi..
    Sind Im experimetal nur obige Plugins drin, oder hast du nur die neuen aufgelistet? Also alle anderen sind auch vorhanden?


    UND: Entspricht die VDR-Version in punkto Patches der testing Bigpatch-version? d.h. ohne Autopid?


    Wenn ja, werd ich wohl am WE umsteigen und mittesten :)


    cu
    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

  • Danke...
    Bigpatch ist genauso :-)... Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, auf diese Weise nachzusehen :) Manchmal ist man wie vernagelt :rolleyes:


    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

  • Moin moin,

    Quote

    Original von Tobi
    VDR liest alles aus /var/lib/vdr. Was von einem Paket als Config-Datei installiert wird, landet in /etc/vdr und als Link in /var/lib/vdr. timers.conf, setup.conf u.s.w. sind aus Debian_Sicht keine Config-Dateien und landen daher direkt in /var/lib/vdr.


    das der VDR nur ein config-verzeichnis kennt ist ja bekannt, dass das nicht alles unter /etc liegen muss ist auch noch ok, aber das setup.conf keine Config-Datei (nach Debian) mehr sein soll ist ja wohl der grösste Unsinn!
    Sieht ja so aus als ob Debian mit Riesenschritten zurück in die Linuxsteinzeit will, als man noch alle Setupdateien manuell nach /etc verlinken durfte. :rolleyes:
    (Kommentar zum Geisteszustand der Debian-Lenker gestrichen ... )


    Aber wenn aus VDR-Sicht Pakete Ihre Config-Datei nach /etc/vdr installieren und als Link in /var/lib/vdr, dann sollten die Config-Dateien des VDR sich ebenso verhalten.


    mfG
    Carsten

  • so... es ist vollbracht:


    neue Sourcen eingestellt (Bigpatch)
    apt-get update
    apt-get upgrade


    alle conf-dateien vorsichtshalber überbügeln lassen
    Läuft..... restart :(


    Fehler war: Imageplugin hatte ein Problem mit libavcodec....
    apt-get remove vdr-plugin-image


    Alles bestens.....


    Platz auf HD: 2 std :(


    ind fstab mein video0 eintrage auf /var/lib/video.00, sowie das gleiche mit video1 auf ...../video.01 geändert.


    reboot.... volle zeit...


    Alle timer da und akzeptiert, keine reboots oder so...


    tvonscreen hat keine Logos, trotz aktivierung... meine eigenen Logos ( aus dem backup) eingespielt... alle da (weiss nicht woran es liegt.. vielleicht weil ich xpm-logos mit drin hab)


    VDR-Wartung: keine patchlevelfehler... aber es werden keinerlei patches aufgelistet... sind aber alle aktiv.. (wareagle...)


    vdrconvert arbeitet... divx wurde erzeugt. (qualität noch nicht getestet)
    wo zum teufel ist die vdrconvert.env? Alle die ich finde haben nicht das /tmp verzeichnis als vorgabe. Aber das ist wohl eher ein readme-problem :-)


    Alles in allem..... Klasse!!!!!


    danke Tobi


    cu
    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

    The post was edited 1 time, last by catweazle ().