Möglichkeiten für DD-Ton... Kommentare erwünscht

  • Hallo allerseits!


    nachdem mein VDR nun im großen und ganzen zu meiner vollen Zufriedenheit läuft, möchte ich auch gerne in den Genuß von Mehrkanalton kommen.
    Nachdem ich hier etwas herumgestöbert habe, scheint es da prinzipiell zwei Möglichkeiten zu geben - korrigiert mich bitte ggf.:


    1. Der AC3OverDVB-Patch. Damit kann der AC3-Strom (in PCM "verpackt") über eine Jumperleiste auf der DVB-Karte "nach draußen" geleitet werden.


    2. Das Bitstreamout-Plugin. Damit kann der SPDIF-Ausgang einer beliebigen Soundkarte (oder einer entspr. Onboard-Sound-Lösung) dazu verwendet werden, den AC3-Strom auszugeben.


    Habe ich das so richtig verstanden? Habe ich eine weitere Möglichkeit vergessen?
    Die Ausgangssituation für mich ist nun so, daß ich (soweit ich das oben richtig verstanden habe) für beide Lösungen noch ein wenig Aufwand betreiben müsste. Grund:


    Für Lösung eins bräuchte ich wohl erstmal ein Kabel/einen Adapter, um das SPDIF-Signal von der Karte überhaupt abgreifen zu können. Was ich gesehen habe ist das hier:
    http://www.usa-x.org/1shop/product_info.php?products_id=105&osCsid=080180506879cd46f9930bea2d4a5584
    (Okay, das liefert neben SPDIF auch noch RGB-out - aber dagegen hätte ich natürlich auch nix, im Gegenteil. ;) Sehe ich das übrigens richtig, daß dort lediglich ein elektr. SPDIF-Ausgang dran ist, und zwar am SCART-Stecker?)
    Wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen zu dem Teil?


    Für Lösung zwei habe ich allerdings ebenfalls noch nicht die benötigte "Hardware" - will sagen: Bei meinem MSI-Board war kein SPDIF-Bracket dabei. Wie's scheint, kann man sich die Dinger aber für ca. 10 EUR auf eBay kaufen.


    Nun meine Hauptfrage:
    Was ist Eurer Meinung nach zu empfehlen? Vorteile/Nachteile der beiden Lösungen?


    Vielen Dank für Eure Kommentare,


    Gruß,
    Manuel


    P.S.: Mein Receiver ist übrigens einen Denon AVR 2802 - steht soweit ich gesehen habe auf keiner Kompatibilitätsliste, kann aber DTS und ist somit wohl eher unkritisch.


    VDR 1.6 auf Ubuntu - Hardware: KNC One DVB-C + CI + Alphacrypt, Hauppauge Nova DVB-T, Intel Dual-Core, 1GB RAM

  • Hi,
    mag jetzt nicht viel schreiben, doch ich taete (im Gegensatz zu vielen anderen --> lese mal die FAQ dazu in diesem forum) eher den AC3overDVB-Patch bevorzugen, da hier z.B. der Zeitversatz (Ton<-->Bild) praktisch nicht vorkommt (habe beides bei mir intensiv getestet).
    Zudem hast Du ja wohl momentan eh noch keine entsprechende Soundkarte.
    Statt sich das Teil von x-usa zu kaufen taete ich eher nach dem hiesigen AVBoard suchen, welches ebenso DigiOut, Y/C, RGB, ... bereitstellt.
    Und noch eins: Auch wenn ein Dekoder mit dts umgehen kann, so heisst dass noch nicht, dass er auch mit dem AC3overDVB-Patch zurechtkommt (z.B. der Yamaha A1), wobei anscheindend neuere (Dein Denon wuerde IMHO schon dazugehoeren) Dekoder da kaum Probleme haben.
    Eine ordentliche Billiglsg. fuer den Digiout ist tatsaechlich (wenn man nicht selbst loeten mag) ein SPDIF-Slot mit optischen Digiout, wie z.B. von Asus.
    Gruss
    Burkhardt

  • Hallo Manuel,


    Zitat

    Für Lösung eins bräuchte ich wohl erstmal ein Kabel/einen Adapter, um das SPDIF-Signal von der Karte überhaupt abgreifen zu können. Was ich gesehen habe ist das hier:
    http://www.usa-x.org/1shop/product_info.php?products_id=105&osCsid=080180506879cd46f9930bea2d4a5584
    (Okay, das liefert neben SPDIF auch noch RGB-out - aber dagegen hätte ich natürlich auch nix, im Gegenteil. ;) Sehe ich das übrigens richtig, daß dort lediglich ein elektr. SPDIF-Ausgang dran ist, und zwar am SCART-Stecker?)
    Wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen zu dem Teil?


    ich hab' so ein Teil mit der letzten TT 1.5 mitbestellt, rein aus Interesse, und es nie verbaut wegen:
    - SP/DIF von der DVB-Karte liegt an Pin 10 der Scart-Buchse; Pin 10 ist als Datenleitung 2 definiert, allerdings kenne ich kein Gerät, das daran SP/DIF erwartet
    - SP/DIF liegt auch noch unverändert mit TTL-Pegel an Scart an (5V statt 1V)
    - die Signale sind nicht gegen Überspannung gesichert; beim Verbinden des Rechners mit dem TV (beide Geräte eingeschaltet) ist es sehr wahrscheinlich, daß Video-Out der DVB-Karte abraucht. Das ist mir selber schon passiert, allerdings nicht mit diesem Teil sondern mit einer eigenen DIY-Lösung
    - die Gesamtabschirmung der Scart-Buchse ist nicht angeschlossen, weswegen mögliche Potentialunterschiede zwischen Rechner und TV über die Signalleitungen und die einzige Masseleitung fliessen.
    - statt 7 Masseleitungen ist nur eine verbunden (J2 Pin10 mit Scart Pin5 (Masse Blau))


    Statt der riskanten Direktverbindung verwende ich nun das VDR Extension Board. Siehe http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=7868&sid=


    Zitat

    Nun meine Hauptfrage:
    Was ist Eurer Meinung nach zu empfehlen? Vorteile/Nachteile der beiden Lösungen?


    Ich verwende AC3overDVB, da weder asynchron noch instabil.


    Gruß
    Markus

    yaVDR 0.5.0a
    DD Cine S2 V6.5 & DuoFlex S2, ASRock B75 PRO3, NVidia GT610-SL, Core i3-2120T, 4GB, 60GB SSD, 1.5TB
    Samsung UE46F8090, Sony STR-DB780, 5.0 surround A.C.T. speaker

  • Zitat

    Original von msh
    Für Lösung eins bräuchte ich wohl erstmal ein Kabel/einen Adapter, um das SPDIF-Signal von der Karte überhaupt abgreifen zu können. Was ich gesehen habe ist das hier:
    http://www.usa-x.org/1shop/product_info.php?products_id=105&osCsid=080180506879cd46f9930bea2d4a5584
    [...]
    Wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen zu dem Teil?


    Alle , die das Teil bisher eingesetzt haben und SPDIF am Scartstecker abgreifen ,klagen über Streifen im Bild ( siehe Beiträge im Board ) - daher nicht zu empfehlen .


    HJS

  • Hallo,


    vielen Dank erstmal an Burkhardt, Markus und HJS - jetzt bin ich doch schon ein Eckchen schlauer... :-)
    So wie's aussieht, spricht vieles für den AC3OverDVB-Patch, aber fast nix für das Teil von USA-X...
    Mmmh... ?( doch was nehme ich stattdessen? Selbst wenn ich jetzt mal davon ausgehe, daß ich auf RGB-out (erstmal) verzichten kann - irgendwie muß ich das SPDIF-Signal ja aus dem J2 "rausbekommen"... und selberbauen ist mir ehrlich gesagt doch zu riskant. (Ich hab zwar nen Lötkolben, aber nur begrenzt Ahnung von Elektronik.)


    Zitat

    Original von burki
    Zudem hast Du ja wohl momentan eh noch keine entsprechende Soundkarte.


    Nee, das nicht - aber ein NForce2-Board von MSI mit enstprechendem Soundchip - läuft unter SuSE soweit ich sagen kann auch tadellos. Was ich meinte war: Fehlen würde mir allerdings noch (rein hardwareseitig) der SPDIF-Out dazu. (Aber nachdem bitstreamout offenbar nur die "zweitbeste" Variante darzustellen scheint, werde ich das wohl nicht weiter verfolgen)


    Zitat

    Original von burki
    Und noch eins: Auch wenn ein Dekoder mit dts umgehen kann, so heisst dass noch nicht, dass er auch mit dem AC3overDVB-Patch zurechtkommt (z.B. der Yamaha A1), wobei anscheindend neuere (Dein Denon wuerde IMHO schon dazugehoeren) Dekoder da kaum Probleme haben.


    Schon klar - einen direkten Zusammenhang gibt es hier natürlich nicht... Ich hab' das nur deshalb so grob vereinfacht geschrieben, da in diversen Postings der Eindruck vermittelt wurde: "Wenn Receiver mit 'dts' und 'neuer', dann meist => keine Probleme mit AC3OverDVB" ;)


    Zitat

    Original von burki
    Eine ordentliche Billiglsg. fuer den Digiout ist tatsaechlich (wenn man nicht selbst loeten mag) ein SPDIF-Slot mit optischen Digiout, wie z.B. von Asus.


    Blöde Frage: Geht da nur das Teil von ASUS, oder könnte prinzipiell auch ein beliebiges SPDIF-Bracket nehmen? Worauf müsste ich da achten?


    Zitat

    Original von mark2
    Statt der riskanten Direktverbindung verwende ich nun das VDR Extension Board. Siehe http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=7868&sid=


    Wow, das kannte ich bisher noch nicht - liest sich sehr beeindruckend.
    Allerdings muß ich auch sagen (ohne hier die Leistung die hinter diesem Board steckt schmälern zu wollen): 140 EUR ist mir dann doch ein wenig zu teuer, und das Teil ist für mich eigentlich Overkill.
    Gibt's davon evtl. irgendwo auch eine "Minimalversion" (sagen wir mit lediglich SPDIF und ggf. RGB-out) für entsprechend weniger Geld?
    (Also wenn ich's richtig verstehe sowas wie das Teil von USA-X, bloß in der Variante "ordentlich und sicher" ;) )


    Gruß,
    Manuel


    VDR 1.6 auf Ubuntu - Hardware: KNC One DVB-C + CI + Alphacrypt, Hauppauge Nova DVB-T, Intel Dual-Core, 1GB RAM

  • Tach ,


    1. Du kannst kein beliebiges SPDIF Braket nehmen , da die Anschlüsse onboard von Hersteller zu Hersteller variieren .
    2. Du must das Board von TBE ja nich in Vollausstattung nehmen - dann wirds billiger .


    HJS

  • Hi,

    Zitat

    Blöde Frage: Geht da nur das Teil von ASUS, oder könnte prinzipiell auch ein beliebiges SPDIF-Bracket nehmen? Worauf müsste ich da achten?


    im Gegensatz zu hjs behaupte ich, dass Du durchaus ein beliebiges nehmen kannst, doch eben wissen solltest welcher Anschluss was bedeutet.
    Wichtig ist IMHO nur, dass das Teil auch einen Optowandler integriert hat, da der SPDIF der TT-Karten mit einem deutlich zu hohen Pegel daherkommt, was viele AVRs nicht unbedingt moegen.


    Die TBE-Karte ist schoen und gut, aber IMHO deutlichst Deinen Anspruechen "ueberlegen".
    Deshalb auch der Hinweis auf das AVBoard (kommt ja bald die V 1.3) mit dem ich (im Gegensatz zu dem haeufig ueber ebay angebotenen TAS-Board oder der USA-X-Loesung) sehr zufrieden bin.


    Gruss
    Burkhardt

  • Zitat

    Original von burki
    im Gegensatz zu hjs behaupte ich, dass Du durchaus ein beliebiges nehmen kannst, doch eben wissen solltest welcher Anschluss was bedeutet.


    Du erklärst ihm dann , welchen Pin auf welchen Anderen und wie aus dem Pfostenstecker umsetzen ?
    Sicher bieten auch andere Hersteller die gleiche Funktionalität , aber nich die gleiche Belegung des Konnektors .


    HJS

  • Zitat

    Original von gestein
    Wenn ich nun z.B. das DVD-plugin zum DVD Abspielen verwende, wird mir dann auch der Digitalton mitgeliefert?


    So soll das sein . Aber du hast gesehen , daß das Board in deinem Link ungepuffert ist ?!?


    HJS

  • Zitat

    Original von gestein
    Gelesen habe ich es, und was bedeutet es? Was Schlimmes?
    Gerhard


    Liest du gelegentlich von den Jungs , die ihre FF geschrottet haben , weil sie im Betrieb umgestöpselt ( oder an/ab) haben ?
    Oder eben von den Diskussionen genau über das Thema ?
    Nicht ?
    Solltest du tun - dann erfährst du , daß die Ausgänge der FF Karten alles andere als "unkaputtbar" sind - und TV Out def an FF is ganz schön bescheiden .


    Also wenn Board , dann gepuffert , also TBE ;D


    HJS

  • Danke für den Hinweis.
    Nein, habe ich bis dato noch nicht gelesen.


    Werde also mal auf das AVBoard 1.3 warten bzw. mir das TBE ansehen.


    Was ich beim TBE noch nicht verstanden habe. Ginge das auch für die Hauppauge DVB-c?
    TT und Hauppauge sollten ja baugleich sein, oder?


    Gerhard

  • Schon das AVBoard 1.0 ist klasse. Da muss man nur für den Einschalter noch was umlöten und für RGB den SCART selber 'dran pfrimeln. Such' einfach mal nach dem AVBoard von STB.
    Videoverstärker & -schutzschaltung sind perfekt und der digitale Ton kommt optisch. Kostet aber ~50 e fertig. Nur für den Ton reicht ja dann so ein Asus-Opto-Teil.

  • Zitat

    Original von gestein


    Was meinst Du damit. Brauche ich das AVBoard dann immer noch?
    Gerhard


    Er meint , was er schreibt - willst du Digitalton , ohne gepufferten RGB Anschluß , Ein/Ausschalten per FB etc pp , eben NUR optischen DD , reicht der ASUS Adapter .


    HJS

  • Habe mittlerweile das folgende gefunden:


    Asus S/PDIF Slotblende optisch/koaxial, aber nicht mehr lieferbar


    Asus S/PDIF-In/Out koaxial 2-Port


    Beide kosten ca. 14 EUR.


    Auf der Asus-HP steht, dass die beiden Module S/PDIF-out-Module und S/PDIF-all-Module nicht mehr lieferbar sind.


    Hier habe ich gelesen, dass das Teil 5 EUR kosten soll.
    Weiß jemand wo ich es herbekomme?
    Hat vielleicht jemand so'n Teil herumliegen und braucht es nicht mehr?


    Danke, lg, Gerhard

  • Der zweite Adapter liefert aber nur koaxiales SPDIF , kein optisches .


    5 Euren ? Ich les in dem Thread immer 8 ... ?


    Is doch toll , daß die Nummer eins der Boardhersteller das Zubehör so schnell streicht , das stimmt zuversichtlich ...


    HJS