Hardware-Wakeup - Software

  • Hi,


    kann man den LIRC Empfänger problemlos gegen einen anderen austauschen? Ich würde nämlich gerne den Empfänger von Zapway weiter benutzen, weil der Empfang besser ist.


    Gruß


    Obelix



  • Hallo Obelix,


    hier ist noch ein Handbuch zum Durchlesen: :lehrer1 VDR-Handbuch
    schau mal unter VDR ausschalten bei Inaktivität (min).


    Der Sensor von Zapway sieht nicht viel anders aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er so viel besser ist. Da hat nur einer ein Kabel und Stecker angelötet. Wenn du ihn verwenden willst musst du den Stecker abmachen und dass Kabel direkt am Wakeupmodul anschließen. Wie und wo steht ja unter Anschlüsse auf meiner Seite. Der serielle Stecker wird warscheinlich ähnlich wie hier aussehen. Der 7805 und die Diode brauchen wir nicht, weil wir am Wakeupmodul ja stabile 5V zur Verfügung haben. Kondensator und Widerstand kann wie bei mir unter Anschlüsse vorgeschlagen reinmachen/dranlassen.


    Tschüß Frank

  • Hallo Frank,


    das mit VDR ausschalten bei Inaktivität hatte ich mir schon fast gedacht. Problem ist bei dieser Option, er fährt eventuell mal herunter wenn man einen Film schaut und eine gewisse Zeit nichts macht. OK, ich werde damit mal experimentieren.


    Der Vorteil des Sensors von Zapway ist, er reagiert besser. Man muß nicht immer direkt in die Richtung des Sensors halten. Das sind echt Welten.


    Obelix



  • Hallo,


    die Zeit kann man ja auf 2-3 Stunden setzen. Beim Aufnehmen ohne Benutzeraktivität fährt der VDR meine ich immer sofort runter.


    Bei mir ist der Sensor auch hinterm Sofa an einer Lampe. Ist eigentlich ziemlich egal wohin meine Fernbedienung zeigt.


    Tschüß Frank

  • Hallo Frank
    oder alle Anderen fleissigen Helfer die sich berufen fühlen :lehrer1


    Habe ein Wakeup-Modul nach deinem Layout und es läuft super auf einem linvdr 1.4.4 !!!


    Aber wollte mir nun einen Testrechner mit easyvdr 0.4 aufsetzen aber da passen die Scripte ja nicht mehr ;(


    So nun meine Frage : da ich von programmieren oder kompilieren null Ahnung habe , wollte ich wissen , ob das Wakeup-Modul generell nicht mit easyvdr läuft oder es nur am passendem Script hängt?


    Denke das ich mit diesem easyvdr-Wakeup-Modul Problem bestimmt nicht der Einzige bin.


    Gruss Decli

    VDR1: Gen2VDR V3 Release Mainboard:ASUS P5G41C-M LX Prozessor Pentium E5300 Grafikkarte:Gainward GF210 512MB DVB Technotrend 1600 S2 VIDEO/AUDIO-Ausgabe: HDMI Jepsen Hardware Wakeup0

  • Servus Frank (und alle anderen Mitstreiter)!


    Bin mittlerweile auch stolzer Besitzer eines (KData) Wakeupboards! Echt geile Sache das :lachen3


    Hab jetz noch die Batteriepufferung nachgerüstet (besten Dank an Obelix ;D), funzt auch d.h. Timerzeit bleibt!! Bei der Testerei davon ist mir jetz aber aufgefallen das der VDR, sobald wieder Saft da ist, sofort anspringt falls das Board am Comport hängt :( Zieh ich das Kabel ab bleibt die Kiste bei derselben Prozedur wie erwartet (Bios - STATE Power after Failure ist "OFF") aus... Ne Idee woran's liegen könnte??


    P.S.: Powersense ist übrigends "installiert" und funzt (lt. *Anzeige) wie alles andere soweit ich das beurteilen kann auch...


    so long,CLS

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Hey hoo, ich bin auch begeisterter Nutzer des tollen Einschalters.
    Eine Frage stellt sich mir allerdings, hoffe mir kann dies fix jemand sagen ohne dass ich die 300+ Beiträge durchlesen muss.


    Was muss ich bei LinVDR einstellen, damit der Timer auf den Chip geschrieben wird.
    Ich habe nur gelesen dass es die Methoden ACPI und Settime gibt.
    Letztere scheint aber die Zeit ins Bios zu schreiben (verstellt um ne bestimmte Differenz zur tatsächlichen Ist-Zeit, damit der VDR dann aufwachen könne... ???)


    Beide Methoden scheinen also nicht geeignet zu sein, und mein VDR wacht auch bisher nicht richtig auf, lediglich das Einschalten über die Fernbedienung klappt super.



    Danke für Tipps, Gruß,
    Marcus

    Hardware: Zalman HD160XT; Asus H97M-Plus, 1024MB RAM, Digital Devices Cine S2 (rev 7), Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.6
    Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

  • Hallo,


    @marcusfischer:
    Es gibt ja auch eine Suchfunktion. Ansonsten solltest du auf meiner Downloadseite fündig werden. Am Ende der Seite sind Scripte für LinVDR.


    @colljay032:
    Ich habe schon von Boards mit diesem merkwürdigen Feature gehört. Ist aber ja wohl nicht ganz so schlimm, oder hast du öfters Stromausfälle.


    decli :
    Auch solltest dir mal die Scripte für LinVDR oder ctVDR anschauen. Da ich EasyVDR nicht kenne kann ich dir nicht sagen was besser passt und wo was anzupassen ist.


    Tschüß Frank

  • Moin zsammn!


    Nee iss nich weiter schlimm,hast schon recht... Hab mich halt gefragt was das Board dazu veranlasst, bzw. was das Wakeup-Board, wenns denn wieder "Saft" kriegt über den Comport schickt, und die Kiste zum Anspringen bewegt!? Weil Fakt ist: serielles Kabel raus -> Rechner bleibt aus... :sleep also musses doch letztendlich vom W-B ausgelöst werden!?!
    Aber ok,verbuchen wir's mal unter "undesirable feature"...


    so long,CLS

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • cooljay032
    das kenn ich, habe da auch son 'spezial' Fall.
    Das wird aber nicht vom Wakeup-Modul ausgelöst sondern vom MBoard selbst, sobald WoR eingeschaltet und das serielle Kabel drin steckt. Die Lösung war, das PowerOn-Event auf den Powertaster zu legen. Seit dem war Ruhe, bis ich WoL brauchte... und nun muß ich halt doch damit leben, das tut aber nicht wirklich weh. :D


    Gruß vdrtux

  • Hallo

    Quote

    Original von FrankJepsen
    .......
    ....


    Bei mir ist der Sensor auch hinterm Sofa an einer Lampe. Ist eigentlich ziemlich egal wohin meine Fernbedienung zeigt.


    Tschüß Frank


    Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber würde das Anlernen der FB mit irrecord etwas bringen?


    Gruß


    Obelix



  • Hi,
    ich hab heute das Mahlzeit Iso installiert. Sind dort die nötigen Dateien für das Hardware-Wakeup schon installiert? Es funktioniert nämlich ohne das ich was installiert habe.


    Gruß Grave

    Mein VDR: HP Vectra Slimline - Intel Pentium 800 -126 Mb Ram - 80 Gb Samsung Festplatte - Psone - TT1.5 - SS 2.6 -Easyvdr 0.8

  • Hallo,


    leider bin zur Zeit sehr beschäftigt. Deshalb gebe ich diese Anfrage mal an das Forum weiter:



    Tschüß Frank

  • So, ich habe nun verschiedene FB mit irrcecord angelernt. Ohne Erfolg. ich verstehe das echt ncht. Der TSOP 1738 steht auf der lirc Seite ganz oben bein den empfohlenen Empfängern und hier funktioniert er nicht richtig. Auch mode2 hat da Probleme.


    :hilfe


    Achja: Bei irw ist mir aufgefallen, dass die Tasten entweder mehrfach gedrückt erscheinen oder überhaupt nicht


    Gruß


    Obelix



  • So :D, nun funktioniert es wieder wie vorher. Falls jemand Interesse hat:


    LIRC Sensor TSOP 1738 Alternative für WakeUp 2.0 gesucht.


    Gruß


    Obelix



  • Hallo,


    hallo hier auch nochmal für alle, die Probleme mit dem IR-Empfang haben und den entsprechenden Hinweis auf meinen Seiten nicht finden. :schiel


    :lehrer1 Auf der Seite http://www.jepsennet.de/vdr/html/anschlusse.html steht folgendes:


    XR1 (Infrarot)
    Pin 1 GND
    Pin 2 5V
    Pin 3 IR Data
    Bei schwachem Netzteil oder Störungen in der Versorgungsspannung wird im Datenblatt des TSOP 1738 diese zusätzliche Schaltung möglichst dicht am IR-Empfänger vorgeschlagen:
    [Blocked Image: http://www.jepsennet.de/vdr/assets/images/tsop.gif]


    Tschüß Frank

  • Hallo,


    ich versuche gerade für das Wake-Board in der lcdproc-0.5.x Version Support zu bekommen, dazu ist unter <http://lists.omnipotent.net/pi…/2007-January/thread.html> ein Thread zu finden. Ausgangspunkt ist der lcdproc-0.4.5 Patch von Frank Jepsen auf dessen Seite <http://www.jepsennet.de/vdr/html/lcdproc.html> (Danke für die gute Arbeit Frank!).


    Irgendwie geht es mit dem Backlight nicht so recht voran.


    I hoffe jemand aus dieser Liste kann mit guten Hinweisen aushelfen!


    Gruß



    Bernd

  • @Frank


    Hallo Frank!


    Nachdem das WakeUpBoard mit Deiner Software jetzt sehr lange Zeit tadellos funktioniert hat, habe ich seit neuestem (Vdr-1.4.x) folgendes Problem:


    Beim Herunterfahren schreibt das Skript die Aufwachzeit korrekt aufs WakeUpBoard (Display)
    Danach erscheint plötzlich kurz "VDR startet" im Display, dann geht der Rechner aus und es ist keine Aufwachzeit mehr programmiert. (Display zeigt nur aktuelle Zeit und Datum.)


    Manchmal zeigt er bis kurz vor dem Ausschalten "VDR wird beendet" im Display, dann funktioniert alles.


    Meine Frage:


    Hast Du eine Idee, woran es liegen könnte bzw. welches Signal sorgt für die Anzeigen "VDR startet" bzw. "VDR wird beendet".


    Mein Verdacht ist, daß Powersense nicht mehr richtig arbeitet, allerdings zeigt er beim Einschalten ja immer brav "VDR startet".


    Jedenfalls tritt das Problem erst seit dem Update auf VDR-Versionen>1.4.x auf.


    Gruß,


    Dentec


    Server:
    ASRock K7VT2, Duron1800, 512MB Ram, TT DVB-S2, EasyVDR 1.0, Reel eHD, HD 1,5TB, Hardware-WakeUP-Board + 4x20 LCD, Thermaltake Bach, smarttvweb-plugin.

    Client:
    Samsung TV UE40ES6760 mit VDR on SmartTv-Widget

  • Hallo,


    ich glaube nicht, dass das irgendetwas mit V1.4.5 zu tun hat. Bei mir gitbt es da keine Probleme und ausserdem ist das VDR-Wakeup komplett unabhängig vom VDR.


    die Meldung "VDR schaltet ab" kommt, sobald eine Aufwachzeit gesetzt wird.


    Die Meldung "VDR startet" kommt, wenn der VDR per IR-Befehl oder von der Uhr gestartet wird. Ausserdem kommt sie, wenn Powersense ein Einschalten des Rechners erkennt. Die Powersense Erkennung reagiert allerdings nur auf Änderungen, die mindestens 4 Sekunden gleichbleibend anliegen. Das heißt der Status wechselt erst, erst wenn die Spannung 4 Sekunden gleichbleibend einen anderen Wert als vorher hat. Sobald ein Aufwachen des VDR registriert wird, wird auch ein bestehender Timer in der Uhr gelöscht. Der wird ja jetzt ungültig sein und beim Runterfahren neu gesetzt.


    Da das VDR-Wakeup eigentlich sehr träge auf Änderungen am Powersenseeingang reagiert müsste man eigentlich mit einem Multimeter messen können, was passiert.


    Tschüß Frank

  • Hallo,
    ich habe vor kurzem den VDR neu mit Etch installiert, was soweit gut funktionierte. Nun besteht seitdem das Problem, dass der VDR nicht mehr einschaltet. Im Display steht die korrekte Aufwachzeit, es kommt auch die Meldung VDR startet..., aber es passiert nichts.
    Heute habe ich spasseshalber mal die alte Installation gestartet (CTVDR3.06 mit Aktualisierungen, VDR 1.4.4) und nach dem Ausschalten startet der VDR brav, seltsam.
    Da muss bei Etch doch irgendwie die Serielle Schnittstelle umprogrammiert werden, anders kann ich mir das nicht erklären. Wie bekomme ich den VDR wieder zum Einschalten?


    Grüße
    pfeifi

    VDR: GA-A75M-UD2H, 8096 MB, ZOTAC GeForce GT 710, DVBSky S952 V3, WD 2 TB, MLD 5.4