HDTV - Das Ende von vdr ?

  • Hi Folks,


    ich habe mir gestern meinen nächsten Wunsch-Fernseher vorführen lassen, eine PIONEER PDP-434 (wenn da nur nicht der Preis wäre) :D


    Die Bilder kamen von EURO1080 in HDTV. Das Bild war ein Traum.


    Sollte HDTV in Europa Einzug halten, was machen wir dann mit unserem geliebten VDR?


    HDTV irgendwo hinstreamen ist ja toll, aber ich finde so der rechte Renner ist es nicht. :(


    Wor können nur hoffen daß Technotrend, Hauppauge,... Erbarmen mit uns haben und bald eine neue HDTV fähige FF Karte ins Rennen schicken. :]


    Nicht, daß wir irgendwann in die Röhre schauen ;(


    Sonst machen wir halt eine weltweite Unterschriftensammlung und schicken diese Liste mit 1000000 Unterschriften dann an die Entwicklungsabteilung von TT ;)


    Gruß, Martin

    eXperience - vdr: P4S-533MX, 512 MB RAM, 2,4 GHz Cel., 120 GB Samsung, AVBOARD, Feegy 240x128, Gehäuse Marke Eigenbau
    Fedora Core 1 - vdr 1.2.6 - Kernel 2.4.25 - TT DVB-S 1.5

    The post was edited 1 time, last by kaiserm ().

  • Du kannst mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass es keine neue FF Karte mehr geben wird, die gabs nur,w eil damals die PCs zu schwach waren, den MPEG2 Strom in echtzeit zu decodieren.



    Als ich meine erste DVB-s holte (naja und die holte ich nur, damit ich endlich ne etwas schnellere Internetanbindung bekam ;), TV war damals mit der steinzeitsoftware eh nicht zu gebrauchen), wurde grad der Athlon 500 vorgestellt.



    Zu deutsch, zu dem Zeitpunkt waren noch die K6-2 und die Pentium II aktuell, mit ca. 300 - 400 MHz, und die waren zu schwach für MPEG2 decoding (außer man hatte dmaals ne ATI Rage 128).

    TV VDR: GigaByte 965DS3, Intel C2D 2,4GHz, 1GB RAM, HD Ext, 2x TT PCI S-3200 DVB-S2, ATI Radeon HD2600, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    TV VDR: AOpen 945 GTM-VHL, Intel C2D-M 1,83GHz, 2GB RAM, HD Ext, 1x TT PCI S-3200 DVB-S2, Intel GMA950, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    VDR Server: Supermicro 370DE6, 2x Intel P3 866 MHz, 2GB RAM, TT-DVB-s Rev. 1.3, TT S1100 budget, KNC1 budget, TT S1401, 2x 500GB WD HDs, 1x 9GB U160 SCSI

  • Du brauchst estmal genug Sender die HDTV senden und genug Filme die in dieser Qualität aufgenommen wurden, erst dann wird es sich langsam lohnen.
    Uns bis dahin dauerts noch Jahre, wenns aufgrund der Bandbreite überhaupt kommen wird.

  • Na, ich weiss ja nicht. Der Leistungshunger von HDTV ist ja heute auch nicht ohne. Damals war halt MPEG2 am oberen Ende der Möglichkeiten, heute ist es dann eben HDTV was einen potenten Rechner braucht.


    Bei der voranschreitenden Integration Medien/PC finde ich das nicht so ausgeschlossen.


    Ausserdem sind mit der neuen Architektur (Skins etc.) doch alle Möglichkeiten offen, neue Ausgabedevices zu nutzen. Es muss ja nicht immer das OSD einer DVB-Karte bleiben.


    Lars

  • Quote

    Original von kaiserm
    Also, dann doch das Ende für den vdr ?


    Quatsch! Nur wirds ne neue Routine zur Ausgabe de´s Bildes brauchen! HDTV schließt man ja eh besser über DVI o.Ä. an => SoftDevice...


    Greets!


    PS: Der "FF-Zwang" könnte dan gar Wegfallen, zuungunsten der Epia-Rechner (mangels Rechenpower)

  • Tja schon ... aber leider nur auf dem PC-Bildschirm und nicht auf der Flimmerkiste. Und: LIVE schauen geht halt (noch) net.


    Gruß, Martin

    eXperience - vdr: P4S-533MX, 512 MB RAM, 2,4 GHz Cel., 120 GB Samsung, AVBOARD, Feegy 240x128, Gehäuse Marke Eigenbau
    Fedora Core 1 - vdr 1.2.6 - Kernel 2.4.25 - TT DVB-S 1.5

  • Das Ende ?


    Im Gegenteil, jetzt gehts erst richtig los !


    HDTV wird 2006 zur Fußball WM flächendeckend Einzug halten, denn für Fußball kaufen sich die Leute gerne mal nen neuen Fernseher oder Projektor (auch wenn mit HDTV die Spieler nicht besser spielen).
    Manchmal werden sie nach dem Spiel auch zertrümmert.


    Der VDR wird sicher so weiterentwickelt, dass er in Zukunft im Standard mit einer Budget-Karte auskommt, denn die Rechenleistung selbst der VDR Rechner wird ja immer höher.


    Dann steht der HDTV Live Wiedergabe nichts mehr im Wege.


    Wir können unseren VDR erweitern und umbauen.


    Gekaufte Festplattenreceiver kann man nur wegwerfen (oder eBay) und neue kaufen.


    Auch der Festplattenhunger (7.5 GB pro h) der HDTV-Aufnahmen spricht für den VDR, denn wir können ihn ja fast unbegrenzt aufrüsten.


    HDTV-fähige und bezahlbare FF-Karten wird es wohl nie geben.

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Quote

    Original von kaiserm
    Tja schon ... aber leider nur auf dem PC-Bildschirm und nicht auf der Flimmerkiste. Und: LIVE schauen geht halt (noch) net.


    Moment! Was Du auf den Monitor kriegst solltest Du doch auch auf den (HDTV-)Fernseher bringen, oder? HDTV _ohne_ neuen TV macht keinen Sinn und neuer HDTV-Fernseher ohne Digital-Eingänge macht auch keinen Sinn!


    Greets!

  • Quote

    Original von Bernie7



    HDTV-fähige und bezahlbare FF-Karten wird es wohl nie geben.


    Hi,


    das genau glaube ich nicht. HDTV bzw die sich ergebenden Datenströme auf heutigen Hochleistungs PCs darzustellen belastet die Hardware schon einigermaßen. Mit einem ordentlichen modernen System 3 oder 4 Aufnahmen und Wiedergabe parallel ist überhaupt kein Problem (das geht ja schon mit nem PIII 500).


    Das gleiche bei HDTV wird einen heute modernen Rechner schon arg belasten, d.h. es wird einige Rechner geben die das nicht mehr in Echtzeit darstellen können. da sich deswegen nicht jeder einen neuen Rechner kauft ist der Markt für eine FF HDTV Karte dann gegeben. Bezahlbarer als eine FF DVB Karte werden die natürlich auch nicht sein.


    Aber davon abgesehen, momentan wird gerade mal die Ablösung des analogen Fernsehens betrieben und die ist noch lange nicht abgeschlossen. Und ob HDTv 2006 flächendeckend eingeführt ist, wage ich stark zu bezweifeln (woher die Bandbreite nehmen). DVB-T wird bis 2006 gerade mal fast flächendeckend sein. Und erst mal braucht es mehr Endgeräte für HDTV....es gibt ja bis jetzt noch kaum geräte mit eingebautem DVB Tuner...


    Nee, nee ich denke mal vor 2010 wird HDTV nicht in der breiten Masse ankommen...ausnahme besonmdere Events wie fusball WM oder ähnliches was man z.b. auf dem Dorfplatz oder im Stadien mit Beamer vorführt...



    bye



    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Das Ende wird HDTV für VDR nie sein... Eher ne Chance. Die Karten können ja alle de HDTV Stream emfangen.


    Der Zukunft's VDR wird so aussehen, daß man 2 Karten reinsteckt (Nova oder Skystar) und die Ausgabe über ne Grafikkarte mit DVI läuft. Die muss halt genügend Power haben und HDTV native an den Beamer oder Fernseher durchschieben...
    Die Software im Hintergrund wird dann immer noch VDR sein. Nur die Ausgabe muss halt ein Spezialplugin machen. Softdevice geht ja schon in die Richtung. Ich hoff nur, daß diese langsam in die Richtung entwickelt wird. Schön wären auch tvtime Routinen mit Scaler im Plugin (träum)... und Ausgabe dann normal über fb ..


    In diesem Sinne


    Gruß ePogo :vdr1

  • also ich sehe überhaupt keine grund warum es keine hdtv-dvb-karten mit mpeg-decoder geben soll.
    sobald der bedarf da ist und die decoder-ic's in massen gehandelt werden (hdtv-receiver ->massenprodukt) wird es sicher auch die ersten tv-karten geben.
    dann muß erstmal wieder ein linuxtreiber entwickelt werden und weiter gehts.
    tt müßte nur ihre vorhandenes layout anpassen und den av711x gegen ein hdtv-dsp ersetzen.
    ansonnsten noch ein paar kleinigkeiten am tuner,vermutlich wird auch eine neue pci(xpress) -bridge notwendig.
    sorge macht mir eher der dann notwendige,teure tv.
    ich glaub nicht das die neue tv-generation in den kommenden jahren so schnell preiswert wird.

  • ich meine gelesen zu haben (könnte sogar hier im Board gewesen sein), daß es in den USA von Hauppauge schon eine HDTV-FF-Karte gibt, die allerdings speziell auf das US-Kabel-TV ausgelegt ist.

    MLD 5.5 mit VDR 2.4.1.219.4-219.4 & Kodi 18.6 - Gigabyte GA-F2A88XM-HD3 - AMD A8-7600 - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Terratec Aureon 5.1 Fun TTP8 - Crucial m4 CT064M4SSD2 - Seagate Exos 7E8 - Medion X10 RF Remote Control 20016398

  • Na ja, dann bin ich ja erst mal beruhigt :]


    Und mein Wunschfernseher (PIONEER PDP434 oder PHILPS 42PF-9966) hat ja auf jeden Fall nen dvi Eingang.


    Dann kann's ja losgehen...


    Wollen wir mal hoffen daß die deutschen Kicker bei der WM 2006 über die Vorrunde hinaus kommen :D


    Gruß, Martin

    eXperience - vdr: P4S-533MX, 512 MB RAM, 2,4 GHz Cel., 120 GB Samsung, AVBOARD, Feegy 240x128, Gehäuse Marke Eigenbau
    Fedora Core 1 - vdr 1.2.6 - Kernel 2.4.25 - TT DVB-S 1.5

  • Hi,


    ich bin zwar skeptisch was die Verbreitung hier in Dt. /Europa angeht , aber in den USA gibt es schon recht viele Sendungen in HDTV (von Enterprise hab ich mal nen Ausschnitt gesehen).


    Wie richtig gesagt, ergibt sich ein Bandbreitenproblem auf den Satelliten, der aber dadurch gelöst werden wird, dass das ganze gar nicht mehr mit MPEG 2 codiert wird , sondern durch MPEG4 u./o. WMV und damit hat sich das ganze dann ja wieder relativiert. Wobei man dazu natürlich noch bessere Hardware zum decodieren bräuchte... (aber weniger HDD Kapazität)


    Grüsse
    AB

  • Meines Wissens ist HDTV ein richtiger Standard, so daß man da nicht mal eben die Komprimierungstechnologie ändern können wird.


    Und mal ehrlich, was schlimmeres als WMV könnte gar nicht passieren.

    MLD 5.5 mit VDR 2.4.1.219.4-219.4 & Kodi 18.6 - Gigabyte GA-F2A88XM-HD3 - AMD A8-7600 - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Terratec Aureon 5.1 Fun TTP8 - Crucial m4 CT064M4SSD2 - Seagate Exos 7E8 - Medion X10 RF Remote Control 20016398

  • Quote

    Original von villeneuve
    Meines Wissens ist HDTV ein richtiger Standard, so daß man da nicht mal eben die Komprimierungstechnologie ändern können wird.


    Da legt das hier dummerweise was anderes nahe...


    Quote

    Der Satellitenbetreiber ASTRA will zusammen mit Partnern aus der Industrie das europäische HDTV standardisieren. Zwar sendet bereits "Euro1080" via Satellit in HDTV, doch bislang fehlt es noch an eindeutigen Spezifikationen für die Zukunft, an denen sich Industrie und Endverbraucher orientieren können. ASTRA möchte künftig HDTV-fähige mit einem Gütesiegel kennzeichnen, damit der Verbraucher über die HDTV-Fähigkeiten informiert wird.


    Um eine einheitliche und verbraucherfreundliche Einführung von HDTV sicherzustellen, hat sich ASTRA mit verschiedenen Branchenpartnern auf grundsätzliche technische Richtlinien für HDTV-Übertragungen geeinigt. Diese sehen nicht nur die Verwendung von MPEG2 sondern auch bereits MPEG4 vor.


    Quote

    Original von villeneuve
    Und mal ehrlich, was schlimmeres als WMV könnte gar nicht passieren.


    Full Ack!

  • SvenS : Falls Du es noch nicht bemerkt hast : HDTV gibt es bereits flächendeckend !


    Man kann HDTV über Astra seit dem 1. Januar empfangen, der Sender euro1080 strahlt ausschließlich in HDTV aus.


    Es ist auch keinesfalls geplant, alle Sender auf HDTV umzustellen, sondern es wird Zusatzsender geben, die ausgewählte Ereignisse (Sport, Musik, Spilefilme etc.) in der hohen Auflösung senden.


    Wenn endlich die analogen Sender auf Astra abgeschaltet werden steht genug Bandbreite für weitere HDTV-Sender zur Verfügung !

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr