Hardware-Wakeup – Weiterentwicklung

  • Hallo,


    wie zuletzt im Thread hier besprochen, soll dieser neue Thread dazu dienen, die Weiterentwicklung des Hardware-Wakeup-Boardes von Rasputin voranzubringen.


    Carlo hatte hier dazu schon ein paar bebilderte Vorstellungen seiner Weiterentwicklung gegeben, Tournevis hat heute hier dazu seine Hardwareergänzungen gegeben.


    Ich habe den vorangegangenen Thread mal kurz auf einer Website zusammengefaßt. Vielleicht sorgt das für weitere "Nachahmer" (im durchaus positiven Sinne) und regt die Diskussion hier etwas an. Am Ende der Website habe ich ein paar Anregungen gegeben, über die man diskutieren könnte.


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • Hallo,


    eine Aufsplittung des Threads ist wirklich sinnvoll geworden, bin bei den vielen Seite des Threads immer durcheinander gekommen. ;)


    Habe dennoch ein paar Fragen (wenn diese schon gestellt wurden, seht es mir nach, habe den Thread zwar gelesen, aber den schafft man ja nur in Etappen):


    - wie sieht das aus, wenn ich zwei überlappende Timer habe? Also zum Beispiel eine Aufnahme von 20.15-22.15 und eine von 21.15-23.00, dann wird ja nur der erste Timer an die Platine übertragen (da es ja die nächste Aufnahme ist). Da sich der VDR doch nach der Aufnahme wieder herunterfahren sollte, würde er dann doch die zweite noch laufende Aufnahme zerstören, oder nicht?


    - ganz am Anfang des alten Threads gab es doch mal die Aussage , das man die Möglichkeit hat, zwei Schaltausgänge zu benutzen. In der Zusammenfassung die starter geschrieben hat, wird aber nur noch einer erwähnt (btw. die Seite ist dir gut gelungen :) )


    - wozu wird der Pull-Up Widerstand benötigt, den starter unter die Platine gelötet hat????


    - kann man die Quellcodes zur Programmierung des ATMEGA8 bekommen? Bin auf den Geschmack gekommen. ;D


    Schlussendlich noch ein grosses Lob an diejenigen, die diese Platine so weit gebracht haben, echt spitze!!!


    Macavity

    Capulet: 
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01: 
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client

  • Gerade gibts übrigens das erste Update meiner Seite, hatte vergessen, die Programmdateien zu verlinken. Außerdem hat mich FrankJepsen nochmal drauf aufmerksam gemacht, dass für die Befehlsübermittlung zum Wakeup echo mit der option -n die bessere Wahl ist..


    Zitat

    Original von Macavity
    - wie sieht das aus, wenn ich zwei überlappende Timer habe? Also zum Beispiel eine Aufnahme von 20.15-22.15 und eine von 21.15-23.00, dann wird ja nur der erste Timer an die Platine übertragen (da es ja die nächste Aufnahme ist). Da sich der VDR doch nach der Aufnahme wieder herunterfahren sollte, würde er dann doch die zweite noch laufende Aufnahme zerstören, oder nicht?
    Macavity


    Damit hat das Wakeup-Board nichts zu tun, der VDR wird sich erst nach der letzten Aufnahme ausschalten, insofern kein Problem.


    Zitat

    Original von Macavity


    - ganz am Anfang des alten Threads gab es doch mal die Aussage , das man die Möglichkeit hat, zwei Schaltausgänge zu benutzen. In der Zusammenfassung die starter geschrieben hat, wird aber nur noch einer erwähnt (btw. die Seite ist dir gut gelungen :) )
    Macavity


    Der zweite Schaltausgang lies sich dann wohl technisch nicht mehr realisieren, da keine freien Ports des ATMEGA mehr zu Verfügung standen. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man wohl aber die Programmiereingänge dafür "mißbrauchen", also wäre eine Erweiterung über den ISP-Anschluß ggf. eine interessante Option und der erste gute Vorschlag...


    Zitat

    Original von Macavity


    - wozu wird der Pull-Up Widerstand benötigt, den starter unter die Platine gelötet hat????
    Macavity


    Da müssen die Hardware-Profis was dazu sagen. Bei Rasputin läufts auch ohne, ich habe es ehrlich gesagt, nicht ohne probiert. Da auf der Teiliste eh 10 Stück 4k7 drauf sind, hat man den ja über...


    Zitat

    Original von Macavity


    - kann man die Quellcodes zur Programmierung des ATMEGA8 bekommen? Bin auf den Geschmack gekommen. ;D


    Macavity


    Bislang gibt es keine richtigen Quellcodes, nur dissassemblierten Code. Aber auch letzterer wurde nicht veröffentlicht. Inwiefern zukünftige Entwickler hier Quellcode veröffentlichen, weiß ich nicht, ich würde es begrüßen, es bringt das Projekt voran.


    Bis dann!


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • Hallo,


    schön, das Nils sich bereitgefunden hat eine Seite für dieses Projekt zu pflegen.:applaus


    Zitat

    - wozu wird der Pull-Up Widerstand benötigt, den starter unter die Platine gelötet hat????

    Der interne Pullup wird von der Version 1.3 nicht aktiviert.


    Übrigens in der poweroff.pl für die LinVDR-Nutzer wird noch nicht echo -n verwendet. Das sollte geändert werden.


    Tschüß Frank

  • super Arbeit starter!
    Meine bestückte Platine sieht fast so aus wie deine :D Die Programmierung klappte sofort und einen Fb-code konnte ich auch schon anlernen.
    Ich habe noch folgende Vorschläge:
    Bei der Steckerbelegung.pdf fehlt mir der ISP-Anschluss, die Beschreibung der Jumper zur Programmierung der Fb, WOR bzw Schaltausgang (sind das die 2x2 am Relais?) und des TSOP. Könntest du das noch einfügen?
    Vielleicht könntest du die Modifikationen (Schaltplan/Bild von Tournevis, etc) auch auf deiner Seite abbilden?

  • tausend Dank an Dich starter !!!!!!!!!!!!!


    Durch deine HP geht alles viel leichter, ich hab nämlich schon den Überblick verloren gehabt.
    Ich hab grad meine Platine bestückt. Als nächstes muss der Mega8 programmiert werden. Hoffentlich klappts.


    Danke nochmal.


    abvdr

  • Zitat

    Original von martini2
    Bei der Steckerbelegung.pdf fehlt mir der ISP-Anschluss, die Beschreibung der Jumper zur Programmierung der Fb, WOR bzw Schaltausgang (sind das die 2x2 am Relais?) und des TSOP. Könntest du das noch einfügen?
    Vielleicht könntest du die Modifikationen (Schaltplan/Bild von Tournevis, etc) auch auf deiner Seite abbilden?


    Die Steckerbelegung wird noch nachgeliefert, derzeit kann man die aber aus den Infos von der AVR-Programmierseite herleiten, ich habe da zunächst einen Verweis eingefügt.


    Die 2x2 sind jetzt im Detail erklärt und auch die Infos von Tournevis habe ich gerade eingefügt.


    Es ist noch Platz...


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • :applaus Prima! :applaus

    Client: Asus AT5NM10E, 4 GiB RAM, SSD OCZ Agility2 40 GB
    YaVDR64-0.5.0
    Server: HP DC7800, 1GiB RAM, 2TiB Seagate Datengrab,
    HW-Wakeup 0.31 + RTCAlarm 1.4-16, DVB-T 1.3, L4M-Twin S2,DVB-S 1.5
    YaVDR64-0.5.0

  • Hallo abvdr,


    ich habe zwar eine URC-7562 aber auch mit der URC-7030 sollte es keine Probleme geben. Leider kann ich Dir den Code den ich verwende gerade nicht sagen, aber probier einfach mal einen Philips-Code aus.


    Die URC-7562 kann ich übrigens nur empfehlen, denn man sie ist lernfähig und man kann sie sogar mit einem einfachen Kabel am Parallelport vom PC aus programmieren.


    Tschüß Frank

  • Zitat

    Original von martini2
    starter
    Die Beschaltung der DSUB-F 9polig in der Steckerbelegung.pdf ist falsch.
    muss so aussehen.

    Code
    1. |----|_|----|
    2. | 5 4 3 2 1 |
    3. | 0 9 8 7 6 |
    4. |-----------|
    5. dann 1:1 an die Buchse


    hatte ich so aus dem Layout von carlo übernommen, auch so wie bei mir abgebildet nachgebaut und es funktioniert...


    Flachbandkabel auf Klemmstecker/ -buchsen an beiden Enden, da kann man doch eigentlich nichts falsch machen, höchstens 180 Grad verdrehen auf einer Seite.


    Ich schaue es mir nochmal in Ruhe an und melde mich dazu.


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • starter
    ich habe mir bei conrad eine fertiges Kabel gekauft. Das war an der SubD-Buchse aber einfach der Reihe nach verlötet, gehört aber abwechselnd auf die oberen und unteren Stifte. Beim klemmen wird das wohl richtig sein. Sorry für die Verwirrung.


    eine Frage zu dem shutdown90.wakeup-modul.sh script aus "c’t Shutdown-Hook". Bei timern unter der MIN_PRE_TIMER (hier 5 Minuten) schreibt er ATS01000101 in den chip. So wacht der vdr aber nicht auf wenn noch andere timer gesetzt sind. Gehört das so?


    Ich habe leider noch ein power Problem. Wenn ich die Schaltung mit 5V standby von meinem PC-Netzteil (ATX Pin9) versorge funktioniert weder lirc noch wake_on_ir. Auch ist keine Komunikation mit dem chip möglich. Sobald die 5V (ca 40mA) vom Labornetzteil kommen geht alles. Woher kriege ich genug power? Liefern der PS/2- und WOL-Anschluss genug Strom oder kommt das auch vom 5V standby?

  • Ich habe jetzt die Wakeup-Platine gelötet.
    Leider bekomme ich den Atmega nicht programmiert. Ponyprog findet die Schnittstelle nicht. Sicher liegt der Fehler bei mir.
    Den Atmega habe ich auf ein Experimentierboard gesteckt und mit dem
    (http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm)
    serielllen Interface verdrahtet.
    Jetzt meine Frage: braucht der Atmega noch zusätzlich Spannung oder wird er durch den Com-Port versorgt ?
    Und wenn ja wo wird die Spannung 5V +/- angelegt ?

  • Hallo,


    Zitat

    Die Beschaltung der DSUB-F 9polig in der Steckerbelegung.pdf ist falsch.

    Es wurden Platinen mit beiden unterschiedlichen Steckerbelegungen gefertigt. Also einfach aufpassen beim Löten des seriellen Kabels.


    Zitat

    eine Frage zu dem shutdown90.wakeup-modul.sh script aus "c’t Shutdown-Hook". Bei timern unter der MIN_PRE_TIMER (hier 5 Minuten) schreibt er ATS01000101 in den chip. So wacht der vdr aber nicht auf wenn noch andere timer gesetzt sind. Gehört das so?

    Wie kann der Timer kleiner 5 Minuten (300) sein? Ein Timer der jetzt startet hat den Wert 1083952223! Vielleicht hilft ein Auszug aus Deiner /var/log/messages weiter.


    Zitat

    Ich habe leider noch ein power Problem. Wenn ich die Schaltung mit 5V standby von meinem PC-Netzteil (ATX Pin9) versorge funktioniert weder lirc noch wake_on_ir. Auch ist keine Komunikation mit dem chip möglich. Sobald die 5V (ca 40mA) vom Labornetzteil kommen geht alles. Woher kriege ich genug power? Liefern der PS/2- und WOL-Anschluss genug Strom oder kommt das auch vom 5V standby?

    Die 5V Standby Leitung sollte mehr als genug Strom liefern. Mit Ihr werden ja der WOL, PS/2 usw. versorgt. Ich nutze den WOL Stecker. Habe dazu ein altes CDROM-Audiokabel mit dem Messer ein bischen zurechtgeschnitzt damit es in die Buchse passt. Hast Du denn auch mal nachgemessen?


    Zitat

    Jetzt meine Frage: braucht der Atmega noch zusätzlich Spannung oder wird er durch den Com-Port versorgt ?

    Klar braucht der Atmel Power. Lass Ihn doch einfach in der Schaltung. Hat bei mir prima geklappt.


    Tschüß Frank

  • Danke Frank für die schnelle Antwort.
    Von Com-Port durch o.g. serielles Interface. Über 5-pol. Ausgang auf den Wannenstecker.
    Belegung:
    Ser.Interf. Wannenstecker
    1 - GND -----> 4/6/8/10 Brücken ?
    2 - Reset -----> 5
    3 - SCK -----> 7
    4 - MOSI -----> 1
    5 - MISO -----> 9


    Hasst Du`s so gemeint ?
    Oder steh ich total auf der Leitung ?

  • Hallo abvdr,


    genau so geht's. Hier ist meiner:

    Und die 'Configuration and Security Bits' Einstellung habe ich auch mal drangehängt.


    Tschüß Frank


  • Hab ich jetzt nochmal geändert, die Nummerierung am DB-9f war wirklich falsch, sorry. Sobald man aber Stecker bzw. Buchsen zum Quetschen benutzt, kann man nichts falsch machen, die farbige Leitung 1 einfach an beiden Seiten auf das kleine Dreieck (das markiert hier immer PIN1) legen und zuquetschen, paßt.


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • [feature Wunsch] beliebieger code der Fb zum aufwachen anlernen. D.h sollte nicht zwingend ein rc5-code sein müssen.
    An vdr(2) kann ich in lirc nur die xbox-Fb anlerenen. wake_on_ir geht damit aber nicht. Die Fb von vdr(1) kann zwar rc5 und wake_on_ir geht damit. Ich kann sie aber nicht im lirc anlernen (something went wrong...) ;(


    ps. wird es später möglich ein grafisches LCD (ggf PSoneLCD ;)) anzuschliessen oder soll ich mir ein text LCD kaufen?