Hardware-Wakeup – Weiterentwicklung

  • ich möchte den PC auch über den powerjumper anschalten. Dazu habe ich wie auch Tournevis den ATmega Pin 5 benutzt. Der powerjumper wird über einen 470 Ohm Widerstand angeschlossen. Masse habe ich einfach von der grossen Kupferfläche genomen. Die Polung des powerjumpers musste ich ausprobieren. Geht hier nur in einer Position, funktioniert dann aber mit wake_on_ir und hardware_wakeup. Und bis jetzt riecht im PC alles normal. Kann man das auf dauer so lassen?
    Wozu ist die Diode und der Widerstand überhaupt?


    Code
    1. ATmega#5 -------|470|------# powerjumper
    2. GND------------------------#
  • Hallo martini2,


    zum ersten Post (feature Wunsch):
    eine Unterstützung von weiteren Codes fände ich auch sehr angenehm, dann bräuchte ich nur noch eine FB.


    zum zweiten Post (Powerjumper):
    Falls du ein zweites Mal auf die Einschalttaste drückst, wird das als Signal zum Ausschalten gewertet! Deshalb wirkt die Power-LED als Verriegelung. Wenn VDR EIN, dann LED (Pin2) HIGH (5V), somit kann der ATMEGA mit /Ring den Eingang nicht mehr auf LOW ziehen.


    Das ginge sicherlich auch mit zwei 470 Ohm Widerständen, aber im Zustand VDR AUS ist /Ring HIGH (5V) und LED LOW (0V), so dass da ein bischen Strom fliesst oder ggf. die LED glimmt (hab ich nicht ausprobiert).


    Die Diode soll verhindern, dass im Zustand VDR EIN (/Ring HIGH und LED HIGH) am Taster-Pin (Pin6) ein falsches Potential anliegt, denn der hatte bei meiner Messung nur 3,3V.


    Tournevis

    Client: Asus AT5NM10E, 4 GiB RAM, SSD OCZ Agility2 40 GB
    YaVDR64-0.5.0
    Server: HP DC7800, 1GiB RAM, 2TiB Seagate Datengrab,
    HW-Wakeup 0.31 + RTCAlarm 1.4-16, DVB-T 1.3, L4M-Twin S2,DVB-S 1.5
    YaVDR64-0.5.0

  • Hallo Frank,


    ich wollt mich kurz melden, dass dank deiner Hilfe und der Webpage von starter inzwischen der Atmega programmiert ist und die Fernbedienung angelernt.
    Nach einer "Familienpause" kommt noch die Com-Verbindung und das Pollin-Display. Wenn man kein Elektoniker bzw. unerfahren ist, dauert alles ganz schön lange.


    starter
    nochmal Danke für die Platine und auch für deine super professionelle Webpage.
    Klasse Arbeit.


    abvdr

  • Donnerstag habe endlich mein neues Grafikdisplay (128x64) zum laufen gebracht. Nein, nicht an der Wakeup-Platine. Da sieht es mangels freier Ports erstmal schlecht aus. Dafür müssten wir warscheinlich auf einen ATMega16 mit mehr Ports umsteigen.


    Nun habe ich mich mal wieder an die Software gemacht. Und hier sind die ersten Früchte der Arbeit:


    Tschüß Frank

  • Und hier noch eine neuer Shutdown Hook mit Testmodus. Einfach ohne Parameter aufrufen. Dann wird die Uhrzeit und ein Timer in 2 Minuten gesetz. Dann VDR mit init 0 runterfahren und abwarten was passiert.


    Linvdr User können das Script mit leichten Anpassungen auch zum Testen verwenden.


    Tschüß Frank

  • Habe noch eine kleine Änderung vorgenommen.


    Zeichen < 0x20 werden jetzt ignoriert.
    V1.3.1a ist die aktuelle Version.


    Tschüß Frank

  • Hallo zusammen,


    mal sehen, ob ich hier richtig bin. Ich habe mir die Schaltung mal
    nachgebaut, aber sie Funktioniert leider nicht so richtig. Folgenes
    passiert beim einschalten: es erscheint in der 1. Zeile VDR WakeUp
    in der 2. Zeile V1.3 by Rasputin. Die LED blinkt 2 mal. Dann passiert
    entweder gar nichts mehr, oder es wird wirres zeug angezeigt, oder
    es erscheint 00/00 00:00:00 und in der 2 Zeile TIMER: (irgendein
    blödsinn) oder No timer active. Manchmal wird auch die Zeit hochgezählt
    und bleibt dann irgendwann stehen. Ich habe die Fuses so programmiert wie schon in diesem Thread beschrieben wurde. So langsam bin ich am verzweifeln. Ach ja: wenns mal geht, wird die Abfrage des PCF8583 öfters durchgeführt (mit Oszi gemessen).
    Hat irgendjemand eine Idee ? Hat jemand von euch noch eine leere
    Platine rumliegen ? Weiß jemand wie ich den RTC mit Windows programmieren kann ? Viele Fragen ich weiß.


    vielen Dank an euch
    Grobi71

  • Hallo grobi71,


    ich hatte am Anfang auch mal so ähnliche Probleme. Ich habe noch mal alle Lötstellen nachgeschaut und saubergemacht und die Unterseite isoliert. Jetzt läuft es.
    Die Uhr wird in der Hauptschleife ständig abgefragt. Ich schätzte mal im Abstand von etwas mehr als 100 ms.


    Anbei jetzt ein kleines Testscript. Es stellt die Uhrzeit und einen Timer in zwei Minuten.


    Tschüß Frank

  • Hallo Frank,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Ich habe die neue Software
    V1.3.1c eingespielt und danach ging es. Zumindest wird die Zeit anständig hochgezählt. Mit der Bautrate 9600,N,8,1 kann ich auch die
    Zeit und den Timer einstellen. Ein entspechendes Signal wird bei erreichen der Zeit auch ausgegeben. Soweit alles roger.
    Nur die Ferbediehnung lässt sich noch nicht einlernen. Das werde ich wohl auch noch schaffen. Ansonsten ist es schade, daß es dafür keinen Quellcode gibt. Ich würde die Schaltung gern so erweitern, daß sich den Rechner Jeden Tag um die eingestellte Zeit einschaltet.
    evtl muß ich doch noch das ganze selbst programmiern. Übrigens lassen sich die Signale PB3-PB5 ganz normal nutzen und können dadurch auch
    andere funktionen ausführen (nicht nur für den ProgAdapter). Leider
    nur wenn man den Source hat.


    Leider kann ich mit dem Script nur was bei meinem Linux Recher erreichen, möchte die Schaltung aber auch unter Windows verwenden.


    vielen Dank
    Mfg
    Grobi71

  • hallo
    ich habe inzwischen meine zweite Schaltung fertig. Leider funktioniert die Erweiterung von Tournevis nicht bei mir und ich muss im bios die Funktion des power-Schalters auf suspend stellen um den PC nicht versehentlich auszuschalten.
    Ich benutze nun meine einfache modifikation.


    Wie kann ich die angelernten Tasten (z.B. Relais ein/aus-schalten) wieder löschen?

  • Quote

    Original von grobi71
    Ich würde die Schaltung gern so erweitern, daß sich den Rechner Jeden Tag um die eingestellte Zeit einschaltet


    ... möchte die Schaltung aber auch unter Windows verwenden.


    Mit VDR ist das kein Problem, einfach einen täglichen Timer erstellen für z.B. 02.00 Uhr über 1min. Dann startet der VDR, aktualisiert sein EPG und schaltet wieder aus...


    prinzipiell sollte es unter Windows auch eine Möglichkeit geben, einen Ausschaltbefehl automatisch auszuführen, das wäre hier aber etwas OFF-Topic. Ich wollte meine Schaltung auch unter Windows testen, habe das aber auch nicht hinbekommen. Am VDR dagegen kein Problem.


    Quote

    Original von martini2


    Wie kann ich die angelernten Tasten (z.B. Relais ein/aus-schalten) wieder löschen?


    Einfach neue anlernen, müßte gehen. Eventuell hilft es auch das Programm nochmal neu in den ATMEGA zu schreiben.


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • Hallo starter,


    alles klar. ich habe ein Progamm unter Windows, das den Rechner immer zu ein bestimmten Uhrzeit abschaltet. Ab da übernimmt die Hardware wieder das einschalten. Dann wird jedoch der Timer gelöscht. Damit muß ich den timer natürlich wieder mit dem neuen Datum setzen dies müßte mit einer Batchdatei (Script) oder Progamm bein Neustart geschehen, damit der Timer wieder gesetzt ist. Ansonsten geht alles auch in Windows (Win2k)


    GRuß
    Harald

  • Hat eigentlich jemand das Pollin Display am Wakeup laufen. Wenn ich das Datenblatt des Pollin anschaue brauche ich mind. 15 Pins. Der Wakeup hat aber nur 14 Pins. Also mit dem 1:1 verdrahten wird das schwierig oder steh ich schon wieder auf dem Schlauch ?

  • Hallo
    wenn möglich sollte es ein comando zum löschen der angelernten fb-codes geben. z.B. CLR0000000x, wobei x 1 oder 2 sein könnte. Oder generell ein reset-comando das alles löscht (uhrzeit, timer, fb-codes)
    Ich habe keine keys mehr frei um den fb-code für das Relais umzuprogrammieren und ausbauen und im anderen rechner neu programmieren kann ich später auch nicht mehr.

  • Quote

    Original von abvdr
    Hat eigentlich jemand das Pollin Display am Wakeup laufen. Wenn ich das Datenblatt des Pollin anschaue brauche ich mind. 15 Pins. Der Wakeup hat aber nur 14 Pins. Also mit dem 1:1 verdrahten wird das schwierig oder steh ich schon wieder auf dem Schlauch ?


    Auf meiner Website gibts auch einen Verdrahtungsplan in dem auch das Pollin-Display enthalten ist. Der Plan stammt von Carlo, vielleicht hat er auch ein solches Display am Laufen.


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • Hallo,


    Quote

    Ich würde die Schaltung gern so erweitern, daß sich den Rechner Jeden Tag um die eingestellte Zeit einschaltet.

    Das läßt sich nun wirklich leicht mit einer Anpassung im Shutdown Script erreichen. Schon jetzt ist eine ganz ähnliche Sache in meinem Script enthalten. MAX_POWEROFF_TIME sorgt dafür, dass der PC, egal wie die VDR Timer programmiert sind, nach spätestens dieser Zeit wieder einschaltet. Vielleicht baue ich bei Gelegenheit mal etwas wie DAILY_TIMER der den PC immer um eine bestimmte Uhrzeit einschaltet mit ein.


    Quote

    Leider kann ich mit dem Script nur was bei meinem Linux Recher erreichen, möchte die Schaltung aber auch unter Windows verwenden.

    Die Schaltung läßt sich von Windows ganz genauso ansprechen. Ich habe die Serielle Empfangsroutine mit einem Terminalprogramm unter Windows getestet.


    Quote

    wenn möglich sollte es ein comando zum löschen der angelernten fb-codes geben. z.B. CLR0000000x, wobei x 1 oder 2 sein könnte. Oder generell ein reset-comando das alles löscht (uhrzeit, timer, fb-codes)

    Ist das wirklich nötig? Die Fernbedienungscodes sind im EEPROM gespeichert. Mit PonyProg kann man das Auslesen. Sie stehen dann bei Adresse 0x2000 (PowerOn) und 0x200A (RelaisToggle). Ebenso kann man Sie mit PonyProg löschen.


    Quote

    Leider nur, wenn man die Source hat.

    Ich habe zwar eine Source. Die ist allerdings mit dem IDA-Disassembler aus dem Rasputin Hex-File entstanden, welches wohl mit Basic entwickelt wurde. Inzwischen ist Sie recht ordentlich kommentiert, aber enthält durch den Werdegang recht merkwürdige Konstrukte und wird von mir in Assembler weitergepflegt. Aus gutem Grund habe ich deshalb bisher nur Bugfixes gemacht. Ich hoffe eigentlich auf die Source von Carlo, die wir dann hoffentlich gemeinsam unter seiner Oberhand weiterentwickeln können. Bis dahin werde ich vielleicht noch das eine oder andere in die OriginalSource einpflegen.


    Hier ein bischen was zur Abschreckung:

    Tschüß Frank

  • Quote

    Original von FrankJepsen
    Ich hoffe eigentlich auf die Source von Carlo, die wir dann hoffentlich gemeinsam unter seiner Oberhand weiterentwickeln können. Bis dahin werde ich vielleicht noch das eine oder andere in die OriginalSource einpflegen.


    Nur als Hinweis, wer es nicht gelesen hat, Carlo hat gestern hier noch weitere Details seiner Entwicklung vorgestellt. Ich habe die Wakeup-Update-Website damit schon aktualisiert.


    Meine beiden Wakeup-Boards funktionieren zwar, es gibt aber etwas rätselhafte "Abstürze". Mitunter wird plötzlich mitten im Betrieb des VDR ein angezeigter Timer entweder gelöscht oder auf eine beliebige Zeit zurückgesetzt, die Uhr läuft aber normal weiter. Sobald das passiert ist, können keine Daten mehr zur Schaltung übertragen werden, solange, bis die Schaltung kurz komplett stromlos (inkl. Backup-Batterie!) war. Das passiert selten aber auf beiden Boards und auch mit der Programmversion 1.3.1a von FrankJepsen unverändert weiter...


    Jemand eine Idee dazu?


    Nils

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein :vdr1 : Hermes 845GL Celeron 1.7GHz, 256MB RAM, 400GB Samsung-HD + Brenner, DVB-S 1.6 + Nova Budget, flüsterleise durch Lüfterumbau (Bildergalerie), Hardware-Wakeup nach Rasputin (meine Update-Website dazu) , LinVDR 0.7 + Toxic Tonic Update 1.4.7 :)

  • Hallo,


    ich sehe es immer noch als sehr unschön an, dass ich zum Einschalten eine andere FB benutzen muss (und zwar nur dafür!!! X().


    @Frank || Rasputin
    Was ist denn mit der Möglichkeit, auch andere RC-Codes zu akzeptieren?

    Quote

    Die Fernbedienungscodes sind im EEPROM gespeichert.


    Oder z.B. ganz brutal neue Vorgaben ins EEPROM schreiben?


    Lirc hat bei den Rohdaten meiner TV-FB solche Daten festgestellt:


    Die Länge der Pulse scheint mir deutlich zu klein zu sein, normalerweise sind die doppelt so groß. Messfehler oder hat Philips sich was neues ausgedacht?

    Client: Asus AT5NM10E, 4 GiB RAM, SSD OCZ Agility2 40 GB
    YaVDR64-0.5.0
    Server: HP DC7800, 1GiB RAM, 2TiB Seagate Datengrab,
    HW-Wakeup 0.31 + RTCAlarm 1.4-16, DVB-T 1.3, L4M-Twin S2,DVB-S 1.5
    YaVDR64-0.5.0

  • Schon wieder ich.
    Die Wakeupplatine ist jetzt fertig angeschlossen mit Display (geht auch). Mit dem Testscript von Frank klappt auch die Timerprogrammierung. Allerdings habe ich jetzt ein blödes Problem. Wenn ich den VDR per poweroff beende dann sendet zwar die Wakeupplatine kurz +8,5V aber der PC geht nicht an. Wenn ich kurz den PC per Powertaste an- und wieder ausschalte dann gehts per Timer und FB. FB geht auch nicht nach Poweroff vom VDR.


    Mein Siemensboard D1085 hat keinen Biosmenupunkt für WakeOnRing. Nur Chipcard on. Weil wenn ich Chipcard ausschalte, geht nix mehr am Comport PIN9.


    Kann mir hierbei nochmal jemand behilflich sein ?


    abvdr


    Übrigens: Ich benutze CTVDR