[softhddevice-drm-gles] Raspberry 4 und 5

  • Hallo zusammen,


    eigentlich wollte ich es erst für den Odroid-N2 lauffähig machen, aber jetzt waren die Raspberry zuerst dran.

    Die aktuelle Version 0.2.0 von softhddevice-drm-gles funktioniert jetzt mit dem Rpi4 und Rpi5.

    Da ich einiges umgebaut habe, kann ich nicht garantieren, dass keine Bugs enthalten sind. Tester sind willkommen und bei Problemen einfach melden.

    Amlogic schaue ich mir als nächstes an.


    Kommando zurück. Leider zu früh gefreut... Der Softwaredecoder funktioniert noch nicht. Bin noch auf Fehlersuche und hab aktuell wenig Zeit, hoffe aber das bald hinzukriegen...


    Gruß

    Andreas

  • Im Moment laufen alle meine VDR mit rpihddevice. Nix zu meckern. Hab aber gerade ein CM4 fuer diesen Spiegel gekauft und wollte da VDR drauf zum laufen bringen. Finde jetzt aber im WiKi ueberhaupt keine Erwaehnung von RPI4. Ist der RPI4 Voldemort ?


    Was fuer Optionen gibts denn fuer RPI4 ?


    Softhddevice mit X-Server und haendisch gepfrimelten Shell script das zusammen zu starten ? Oder was besseres ? Irgendeine URL wo sowas erklaert wird ?


    Andere Optionen vergessen ?


    Und dann Deine drm-gles option ? Was waere dann der Vorteil gegenueber softhddevice ausser den Stress/Speicher mit dem Xserver loszuwerden ? Irgendwas (OSD?) was in der DRM Loesung schneller/weniger CPU rendered als beim normalen softhddevice ?


    Wenn Du das in Dein README reinschreibst hilfts ja vielleicht Tester zu finden.


  • Hier wird berichtet, dass softhddevice-drm mit dem Rpi5 läuft. Dann sollte es m.E. auch mit RPi4 laufen. X brauchst du dafür nicht.

    Meine softhddevice-drm-gles Version ist ein fork davon, in dem ich paar Sachen ergänzt und umgeschrieben habe. Im Wesentlichen ist das die Möglichkeit, das OSD mit der GPU render zu lassen (kann man ausschalten), beim drm werden nur noch atomic commits ausgeführt, video kann skaliert dargestellt werden und noch viele Änderungen, die aber nicht viel an den Funktionen ändern. Trotzdem habe ich Probleme mit Sendern die in Software dekodiert und/oder deinterlaced werden müssen. Bin mir aber noch nicht sicher ob/wann ich diesen Bug eingeführt habe. X brauchst du natürlich auch dafür nicht. Beide Versionen sprechen die Hardware über die mainline kernel APIs direkt an. Wenn alles in Hardware gemacht wird, laufen die drm Versionen quasi mit zerocopy.


    Sonst sind mir keine Versionen bekannt, die mit rpi4/5 laufen.


    Und ja, die Readme zu aktualisieren wär mal was. Es wäre schon mal ein Anfang, irgendwo einen Überblick über alle softhddev* Versionen zu erstellen. Wenn jemand neu ist, könnte es verwirrend sein ;)

  • Was soll das CM4 alles können bzw. was wäre deine Software-Basis?

  • Hat das CM4 denn überhaupt Grafikausgabefähigkeiten?

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • CM4 ist derselbe SoC und WiFi/BT chip wie RPI4, bloss die schnittstellen sind halt nicht auf dem CM4 selbst sondern ueber die pins vom CM4 dann auf dem carrier board. Ich hab da im Moment ganz normal OSMC drauf laufen, weil ich vor allem Kodi will. Aber fuer TV will ich halt echten VDR client hinkriegen wegen der GUI (WAF). Server ist ja eh VDR.

  • Wenn du "nur" kodi und vdr brauchst, wäre VDRSternELEC evtl. eine Alternative.

  • Danke, interessante Option.


    Bin eher der Fan, inkrementell am lebenden Patienten rumzubasteln, was mit OSMC einfacher ist als mit LE/CE, weil da ja keine compiler etc. installierbar sind. Dieses ganze cross-compiling finde ich immer sehr arbeitsintensiv.


    Vielleicht kann ich ja auch einfach die scripte klauen, um von kodi auf vdr zu wechseln und zurueck. Vor allem habe ich auf meinen VDR server noch 2.2.0 laufen und auf meinen clients all die patches damit die zusammen auf den server die gesharten aufnahmen, programmierung und EPG haben, und das ist ja bei 2.4 alles anders geworden, so das es nicht backward kompatibel ist *seufz*.


    Muesste aber direkt man diese Loesung auf irgendeiner Kiste ausprobieren damit ich weiss wie ich die fuer andere empfehlen kann.

  • So, ich hoffe es funktioniert jetzt für RPi4 und 5. Habe nur kurz getestet, aber das hat geklappt. Wers testen will, der code wäre hier.

    Die readme habe ich noch nicht ergänzt ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!