[erledigt] Hardwareempfehlung gesucht - Ersatz für LinVDR Mahlzeit 3.2

  • Guten Abend,


    ich bin praktisch neu hier. Vor 17 Jahren hatte ich im LinVDR-Forum einige Fragen gestellt und Hilfe bekommen.

    Ich bin fasziniert, dass ich mit den alten Zugangsdaten hier reinkam :)


    Sorry für den neuen Thread, aber ich habe nichts passendes zum ranhängen gefunden.


    Wegen der Umstellung vieler Sender auf HD möchte ich einen neuen VDR aufsetzen.


    Es wird also ein Ersatz für LinVDR Mahlzeit 3.2. Mit den seit nun 18 Jahren vorhandenen Funktionen kam ich aus.


    autotimeredit, clock, dvdswitch, epgsearch, femon, image, mp3, mplayer, noad, osdteletext, sleeptimer, sysinfo, timeline, tvonscreen, vdradmin


    Alle Forumsseiten mit diesem Problem sind schon älter. Vor etlicher Zeit hatte mal jemand eine Version der

    Intel-CPU i-xxx empfohlen, wegen der enthaltenen Grafik und der passenden Decoder usw.. Die Seite finde ich nicht wieder.


    Ich würde mich über einen Tipp mit Hardwareempfehlungen und evtl. Empfehlung einer Distribution freuen.


    Bisher schaue ich nur frei empfangbare Sender. Wird wohl auch so bleiben.

    Der bisherige PC (Duron 800 mit 2 MB RAM) läuft bisher standalone in einem Desktopgehäuse.

    Das kann gern so bleiben. Lediglich neu hinzukommen soll das Abspielen von MP4.


    Hardware also langlebig, möglichst vieles onboard. Da es wieder 18 Jahre halten soll spielt der Preis nicht die entscheidende Rolle.


    Mir reicht auf die Schnelle auch ein Link zu den von mir übersehenen Beiträgen.


    Vielen Dank im Voraus.


    elfer

    Easy 5 Mate Kodi 19.4, VDR 1.2.2.0-15/5.4.0-26, Board Fujitsu D3041-A1 mit Intel P4 E588/775, 2 GB RAM, Graka Zotak GT630 HDMI, Wakeup STM32 Stick, Technotrend S2 1600

  • Ich würde jetzt kein Intel-System mehr kaufen, sondern einen Odroid N2+ mit einer externen USB-SSD als Aufzeichnungsplatte und einen USB DVB-S2 Stick.
    Stell Dich aber darauf ein, dass die Installation mühevoller ist als eine Linvdr-Installation, die jeder ohne jegliche Linuxkenntnisse geschafft hat.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Wenn es lange benutzt werden soll würde ich eine ARM Hardware wählen die vom Mainline Kernel unterstützt wird. Rockchip und Allwinner sind das aktuell. Ich habe mich für ein Rockpro64 entschieden und habe es nicht bereut. Aufwachen mit RTC, PCIe, USB3, flinke CPU. Einziger Nachteil ist der verbaute Audiochip. Dessen Qualität ist nicht berauschend. Ich habe da ein DAC per USB angeschlossen.

  • Geht audio-passthrough denn inzwischen?
    vielleicht kannst Du mal ein Video hochladen, wo man das Umschaltverhalten und Spulen (schneller Bildsuchlauf) vor und zurück sieht.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Wie soll man denn sonst AC3 5.1 Ton an seinen AVR schicken?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Hallo elfer

    Habe Dir eine Persönliche Nachricht geschickt..

    MfG Helmut

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

  • Es geht ja auch gar nicht um Subwoofer. Ich nutze einen Sony Surroundkopfhörer, dessen Elektronik mit einem angelieferten 5.1 Signal viel bessere Soundeffekte als mit 2.0 Stereoton liefert. 100% Lippensynchronität ist kein Problem, das gab es übrigens sogar schon am SPDIF der alten Full-Feature-Karten.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Dr. Seltsam: Welchen Kopfhörer nutzt du für 5.1? Mein alter Sony MDRDS6500 macht es wohl nicht mehr lange - leider ;)

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: NUC10I3 - Logitech z-5500 - LG 42" TV - Hauppauge DVB-C Stick - Ubuntu 22.04 LTS
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

  • Wow, ich bin überrascht über die vielen Antworten, für die Hinweise, Helmuts PN und den Hinweis auf den Ton.


    Beim Ton muss ich schauen, wie ich das vor 1 Jahr gelöst hatte.

    (Da ging mein Röhrenfernseher kaputt, ich habe eine Flachbildschirm gekauft und hatte dann Probleme mit der Tonqualität. Beim Live-TV am neuen Fernseher klang dieser seeehr flach. Da habe ich suchen müssen, wie ich VDR und Live-TV lippensynchron jeweils über die 25 Jahre alte Stereoanlage ausgeben konnte und hatte das mit einem digital-analog-Wandler gelöst.)

    Wie gesagt, da muss ich selbst erst nachschauen.


    Und vor einer Antwort möchte ich ja die bisherigen Hinweise abarbeiten.

    Wegen Advent, Familie usw. wird eine Antwort nicht gleich erfolgen.

    Schon mal vielen Dank!

    elfer

    Easy 5 Mate Kodi 19.4, VDR 1.2.2.0-15/5.4.0-26, Board Fujitsu D3041-A1 mit Intel P4 E588/775, 2 GB RAM, Graka Zotak GT630 HDMI, Wakeup STM32 Stick, Technotrend S2 1600

  • Dr. Seltsam: Welchen Kopfhörer nutzt du für 5.1? Mein alter Sony MDRDS6500 macht es wohl nicht mehr lange - leider ;)

    Ich habe den MDR-HW700DS. Was ist an Deinem Kopfhörer denn nicht mehr in Ordnung? Schreib mir mal eine PN, damit wir diesen Thread nicht hinacken.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Hallo und hier das Ergebnis meiner Frage:


    Ich habe mich für einen VDR aus dem reichhaltigen Angebot von Emma53 entschieden!

    Dafür war einmal meine knappe Zeit zum Jahresende ausschlaggebend, denn mit Fernbedienung usw. wollte ich mich in den nächsten Wochen nicht abmühen, zum anderen die günstigen Preise bei seinen Rundum-Sorglos-Paketen.


    Danke Emma53 für die ausführlichen Infos. Und auch für die Tipps der anderen user!

    Erstmal ist mir geholfen (Familie zufrieden) und falls ich Anfang nächsten Jahres doch mehr Zeit habe, fange ich vielleicht auch wieder zu basteln an. :]


    elfer

    Easy 5 Mate Kodi 19.4, VDR 1.2.2.0-15/5.4.0-26, Board Fujitsu D3041-A1 mit Intel P4 E588/775, 2 GB RAM, Graka Zotak GT630 HDMI, Wakeup STM32 Stick, Technotrend S2 1600

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!