Digital Devices Cine C2/T2 V6.1 DVB-C verschwunden

  • Hallo zusammen,


    habt ihr es schon mal erlebt das sich eine Digital Devices Cine C2/T2 V6.1 DVB-C einfach abgemeldet hat?

    Ich habe die Karte gebraucht gekauft und ich habe sie normal eingebaut und es schien beim kurzen Test von ca 2 Minuten alles zu funktionieren.

    Nach einem Tag war die Karte auf einmal nicht mehr unter /dev/dvb zu finden.


    Code
    [username@unoplex ~]$ ls /dev/dvb
    ls: Zugriff auf '/dev/dvb' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Die Module scheinen aber geladen zu werden

    Code
    ...
    messages-20221127:Nov 22 05:37:37 unoplex kernel: dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    Übersehe ich etwas bei dem Treiber? Muss ich da noch irgendwas machen, gibt es einen Testmodus für DDBridge, oder so? Ich habe ein wenig gesucht, hier z.B. gibt es viel mehr Einträge im Log: Cine CT V6.1 auf DVB-C umstellen, wie?


    Danke :)

    Chris

  • Hi,

    Mit welchem Kernel, mit welchem Treiber? Herstellertreiber oder Kerneltreiber?

    Karte ging schon mal?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • In dem verlinkten Thread stehen Meldungen vom vdr. Du müsstest bei einer funktionierenden Karte aber mehr Kernel-Meldungen als "dvbdev: DVB: registering new adapter" bekommen. Vergleich mal die dmesg-Ausgaben mit und ohne vorhandene /dev/dvb

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Hi,

    Mit welchem Kernel, mit welchem Treiber? Herstellertreiber oder Kerneltreiber?

    Karte ging schon mal?

    MfG Stefan

    Ich nutze den Standard Treiber welcher im Kernel von Fedora 37 geliefert wird. Ja ich weiß genau, dass ich kurz nach dem Einbau einmal per Streamdev "Das Erste" für so 2 Minuten an hatte. Um zu schauen ob die Karte läuft.


    Code
    [username@unoplex log]$ uname -a
    Linux unoplex 6.0.9-300.fc37.x86_64 #1 SMP PREEMPT_DYNAMIC Wed Nov 16 17:36:22 UTC 2022 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    dmesg-Ausgaben von dem Neustart gerade. Ältere ist etwas schwer zu sagen, ich hatte vorher eine andere DVB-C Karte drin stecken :/

  • Ich habe noch ein wenig in den Messages.log Dateien rumgestochert und konnte vom Tag des Einbaus diese kleinen Einträge finden:

    Hier ist sogar der Logeintrag aus dem VDR von meinem Test (über VPN) :D

    Code
    Nov 21 17:50:36 unoplex vdr[1415]: [1617] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 100.126.251.94:56006

    Dann tauchen vermehrt diese Meldungen auf:

    Code
    Nov 21 20:15:35 unoplex vdr[3911]: [3911] ERROR: invalid value for parameter 'M'

    Um 05:30 Uhr wurden dann automatisiert Software Updates eingespielt. Bei dem Neustart danach wird es auf einmal spannend:


    Irgendwie denke ich, da ist das Problem :/.

    Fragt sich was man jetzt machen kann :(

  • Hi,

    Teste doch mal bitte mit einem Livesystem wie easyvdr 3.5 oder so gegen, ob sie da geht. Easyvdr v5 kann keine LiveDVD.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Die i2c Schreibfehler sind sicher das Problem.

    Du könntest einen neueren Kernel testen oder mal gucken ob sie mit dem Herstellertreiber geht.

    Der wird ja im Kernel wieder nicht mehr gepflegt ist aber auch null updatetauglich, da so weit ich weiß kein dkms mehr gepflegt wird. Höchstens crazycat evtl.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • 6.0.9 ist ja schon "state of the art". Funktionieren bei mir hier allerdings ohne Probleme, die Kernel-Treiber.

    Frage: ist die "Floppy-Stromversorgung" für die Karte vorhanden? Firmware?

  • Fw Load seh ich bei dir auch nicht...

    6.0.10 gibt es schon, aber ja bringt nix.

    Ggf Crazycat

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Stimmt, hab auch nach firmware gesucht im dmesg und nix gefunden - ich glaub der VDR hat da nur einen Warmstart gemacht. Ich sehe in /lib/firmware aber auch nix, was da passen könnte. Glaub ngene hatte noch eine Firmware.

    Wenn der keine TABs findet, kann es sein, daß einfach der Floppy-Stecker nicht dran ist.

  • War bei den Software Updates ein neuer Kernel dabei? Ich hatte auf einem Sytem das Problem das die DD Karte nach einem Kernel Update und Neustart lauter Fehlermeldungen ins Log geschrieben hat. Ich habe das System ausgeschaltet und nach einigen Minuten wieder angeschaltet, dann war alles wieder OK.

    In der Anleitung zum Firmwareupdate steht das mas System ausgeschaltet werden muss. Meine Vermutung ist das bei einem Warmstart die Karte nicht vollständig initialisiert wird.

  • Versuch doch mal einen älteren Kernel zu nutzen. Hoffentlich ist der noch drauf. Mal gucken!

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hmmm die Karte hat glaube ich nicht mal einen Stecker. Ist ja DVB-C nicht DVB-S.

    Ah stimmt :)

    Ok, i2c-errors hab ich auch immer wieder mal auf dem DVB-C-Tochterboard, und da hilft nur ein komplettes Poweroff.

    Ist mir heute auch heute schon passiert:

    Da läuft dann ein Script, das beim VDR-Start zuerst die Module lädt (modprobe ddbridge usw.) und dann

    Code
    [ `ls /dev/dvb|wc -l` -lt 4 ] && /usr/local/bin/acpi-test.sh

    aufruft. Wenn nicht alle 4 Tuner aktiv sind.

    Wobei das acpi-test.sh ein recyceltes ebensolches Script ist, das den Rechner runterfährt und die Weckzeit auf +3min stellt.

    Anschließend läuft die Kiste nach vollem Powerdown wieder (99%).

  • aber klar:

    Grüße aus Wien :)

  • Hi,

    Teste echt mal die Herstellertreiber.

    Ggf ist es behoben.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Mit meinem yavdr-0.7 kompilieren die leider nicht:

    Bei der Version 0.9.37 hakt es woanders:

    Ärgerlich das.

  • Dann bleib doch beim 6.09. 6.0.10 ist ja ultraaktuell. Ggf läuft es damit ja.

    Etwas Zeit muss man DD ja auch geben...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Sorry, das Problem hab ich schon seit 5.x ... Irgendwie konnte ich mal durch Weglassen der Module für die MAX-Serie das Zeux kompilieren, aber das brachte es bei mir auch nicht - und bei jedem Kernel dasselbe Theater wieder.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!