[ANNOUNCE] VDR Version 2.6.2 freigegeben

  • kls

    Vielen Dank für die neue Version.

    Ich bekomme damit eine Compiler warning:


    gcc --version

    gcc (Ubuntu 11.3.0-1ubuntu1~22.04) 11.3.0

    Copyright (C) 2021 Free Software Foundation, Inc.

    This is free software; see the source for copying conditions. There is NO

    warranty; not even for MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.


    Sieht so aus, als ob mein Compiler auf den Format String besteht.

    Dies beseitigt die Warning:


  • Probier mal, ob


    dsyslog(*s);


    auch funzt.

  • Nein, das reicht nicht.

  • Bekomme die gleichen Meldungen unter Fedora 37 mit gcc (GCC) 12.2.1 20221121 (Red Hat 12.2.1-4)

    Gruß MartinKG

    Fedora37 kernel-6.1.6-200.fc37.x86_64 Gnome Desktop vdr 2.6.1 mit vdr-softhddevice plugin.

    ViewSonic VX3276 HDMI-1 <------------> HDMI NVidia Geforce-gt-1030

    ViewSonic VX3276 HDMI-2 <------------> HDMI Technotrend S2-6400

  • Quote
    Implemented parsing frame rate and image size for MPEG2, H.264 and H.265

    :)

    Kann ich das Ergebnis in der "info" Datei auslesen?

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Irgendwie habe ich hier ein Problem beim Schneiden: die Index-Datei kann nicht erstellt werden, die 00*.ts werden aber erzeugt. Erst wenn man die geschnittene Aufnahme dann abspielt, wird die Index-Datei erzeugt, die Aufnahmen erscheinen bis dahin natürlich mit Länge 0 in der Liste.


    Kann das jemand nachvollziehen?


    Edit: das sieht so aus, als würde die Generierung vom Commit http://git.tvdr.de/?p=vdr.git;…0e23716a7741127e3ecb9489e getriggered weil die Index-Datei beim Schneiden ja erstmal die Größe 0 hat

  • Bei mir compiliert das plugin remote nicht:


    Code
    remote.c: In member function 'virtual bool cPluginRemote::Start()':
    remote.c:799:42: error: invalid new-expression of abstract class type 'cLircRemote'
      799 |                 new cLircRemote(devnam[i]); // use vdr's lirc code
          |                                          ^


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Compiliert, danke


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Ich habe in https://launchpad.net/~seahawk…+archive/ubuntu/vdr-2.6.2 schon Pakete für Ubuntu 20.04 bauen lassen, die für 22.04 kommen noch (erst mal nur für x64) - neu sind auch der aktualisierte permashift-Patch und eine neue Version des permashift-Plugins.


    Ergänzung: Die Pakete für Ubuntu 22.04 im selben PPA sind mittlerweile auch fertig.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Edited once, last by seahawk1986 ().

  • Irgendwie habe ich hier ein Problem beim Schneiden: die Index-Datei kann nicht erstellt werden, die 00*.ts werden aber erzeugt. Erst wenn man die geschnittene Aufnahme dann abspielt, wird die Index-Datei erzeugt, die Aufnahmen erscheinen bis dahin natürlich mit Länge 0 in der Liste.


    Kann das jemand nachvollziehen?


    Edit: das sieht so aus, als würde die Generierung vom Commit http://git.tvdr.de/?p=vdr.git;…0e23716a7741127e3ecb9489e getriggered weil die Index-Datei beim Schneiden ja erstmal die Größe 0 hat

    Ich habe das gleiche Problem. Nach Beenden des Schnitts wird eine Fehlermeldung "Regenerierung der Index-Datei fehlgeschlagen!" im OSD eingeblendet. Die Aufnahmelänge der geschnittenen Aufzeichnung wird mit 0 angezeigt. Erst beim ersten Abspielen wird die Indexdatei erzeugt.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Bei mir das gleiche Problem:


    Code
    Dec  1 11:38:19 gentoo vdr[4377]: [4377] ERROR: Regenerierung der Index-Datei fehlgeschlagen!
    
    Dec  1 11:39:58 gentoo vdr[4377]: [4377] replay /disk2/video/%Crazy/2022-11-28.23.10.12-0.rec
    Dec  1 11:39:58 gentoo vdr[4377]: [4377] info: Index-Datei wird regeneriert
    Dec  1 11:40:36 gentoo vdr[4377]: [4377] info: Regenerierung der Index-Datei abgeschlossen


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Sollte hiermit funktionieren:

    Dabei ist mir aufgefallen, dass, wenn man das Schneiden vorzeitig abbricht, die Meldung kommt, dass der Timer noch aufnimmt, was natürlich Quatsch ist. Da kommt noch ein separater Patch. Werde wohl in den nächsten Tagen eine 2.6.3 hinterherschieben müssen...

  • Hier noch der Fix für die vorhin erwähnte falsche "Timer still recording - really delete?" Meldung:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!