Probleme channellogos

  • Ich installiere gerade einen aktuellen yaVDR 0.7.

    Er ist für Skindesigner shady_KISS konfiguriert.

    Leider wurden keine Channel Logos angezeigt.

    Wenn ich die Rolle channellogos ausführe bleibt /var/lib/vdr/channellogos leer.

    Ich weiß nicht, ob ich was falschgemacht habe oder ein Problem im yaVDR Ansible ist.


    Hier, wie ich mir geholfen habe:

    1. Manuelles ausführen von channel_linker de uk nordic us.
    2. Für Skindesigner musst ich auch noch einen Link von /var/lib/vdr/channellogos nach /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/logos erzeugen.

    3. Und @dw english hd.png fehlte und musste noch verlinkt werden.

  • ehrlich gesagt benutze ich den Satz Logos schon lang nicht mehr, denke der ist auch nicht komplett.


    Schau mal hier: Kanallogos für den VDR - Skript "MP_Logos"

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5



  • Wenn ich die Rolle channellogos ausführe bleibt /var/lib/vdr/channellogos leer.

    Das kann ich auf meinem System leider nicht nachvollziehen.

    2. Für Skindesigner musst ich auch noch einen Link von /var/lib/vdr/channellogos nach /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/logos erzeugen.

    IIRC hat das Plugin auch einen Parameter für das Verzeichnis mit den Kanallogos


    3. Und @dw english hd.png fehlte und musste noch verlinkt werden.

    Das müsste im Block für den Kanal im Kanal-Mapping https://github.com/Jasmeet181/…ter/LogoMapping.xml#L3096 ergänzt werden.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das kann ich auf meinem System leider nicht nachvollziehen.

    Ich mache das: ansible-playbook yavdr07.yml -b -i 'localhost_inventory' --connection=local --tags="channellogos"

    Aber trotzdem scheint ja der channel_linker nichts zu machen.

    Kann man sich das irgendwie besser loggen lassen?

    seahawk1986 wrote:

    IIRC hat das Plugin auch einen Parameter für das Verzeichnis mit den Kanallogo

    Korrekt, aber sollte das nicht Ansible dann auch setzen.

    Das müsste im Block für den Kanal im Kanal-Mapping https://github.com/Jasmeet181/…ter/LogoMapping.xml#L3096 ergänzt werden.

    Habe dort ein Issue eröffnet.

  • Aber trotzdem scheint ja der channel_linker nichts zu machen.

    Sind denn Sprachen für die Kanallogos für das Playbook in der host_vars/localhost definiert? In der group_vars/all sind die ja standardmäßig alle auskommentiert: https://github.com/yavdr/yavdr…focal/group_vars/all#L116


    Kann man sich das irgendwie besser loggen lassen?

    Wenn du den ansible-playbook Befehl gesprächiger machen willst, kann du ihm -v bis -vvv mitgeben. Dann müsste man sehen, mit welchen Argumenten der channellinker aufgerufen wird.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Problem gefunden.
    Bei mehreren Sprachen stören die Anführungszeichen. Das fällt bei einer Sprache nicht auf.

    So funktioniert's

    Code
    1. root@yavdr:~/yavdr-ansible/roles/channellogos/tasks# diff main.yml.bak main.yml
    2. 24c24
    3. < command: /usr/local/bin/channel_linker "{{ channellogo_languages | map('quote') | join(' ') }}"
    4. ---
    5. > command: /usr/local/bin/channel_linker {{ channellogo_languages | map('quote') | join(' ') }}

    Inzwischen sogar mit "dw english hd"

  • Das mit den Skindesigner Logos habe ich jetzt so gelöst (sollte vielleicht auch ins Ansible-Script):