Neue (Beta) Firmware Octopus Net

  • Da bei mir ja das Update nicht wirklich geklappt hat, habe ich die Platine resetten müssen.

    Lt. Anleitung: Platine stromlos machen, Netzwerkkabel muss gesteckt sein, dann den Resettaster mit einem spitzen Gegenstand drücken und halten, Netzkabel stecken und Resettaste noch 10s gedrückt halten und loslassen.

    Nach ca. 30s sollte die Box komplett resettet sein und die letzte stabile Firmware installiert sein.

  • Ok, die FW scheint es schon bischen zu geben für "neuere Octopus Net MC":


    - https://download.digital-devic…leitung_ONET_MC_V2.10.pdf


    Das erklärt auch den seltsamen FW Namen "...unified...". Die SSH Zugangsdaten stehen leider nicht im Manual drin.


    Aber bei den Betriebsmodi auf Seite 21 steht was zu "Direct 4" und diese Beschreibung trifft erstaunlicherweise auf das Fehlerbild bei mir und auch ofenheizer zu. Im Mix mit der Unicable Kanal-Zuordnung könnte dieser Betriebsmodus für 4 Tuner "hängen geblieben" sein ... was dann der Reset bei ofenheizer gelöst hatte ...

    HowTo: APT pinning

  • Es gibt jetzt auch eine neue offizielle Version.

    Version: 07 Oct 2022 16:26

    Ich habe mich aber noch nicht zum Update getraut, "don't fix it if it's not broken"


    Edit: Ich habe doch noch eine nicht produktive alte Octopus Net. Downgrade von Beta auf o.g. Version ohne Probleme, die offizielle Version hat aber weiterhin die bekannte alte Oberfläche.

    Edited once, last by kfb77 ().

  • ist eine "neue alte FW" im Classic look ....

    War Neugierig, und auf update gedrückt. Downgrade hat funktioniert, allerdings auch wie beim Betaupdate die Unicable Konfig wieder verlohren...

    Zum Guggen: yavdr0.6 + Silverstone GD04 + Intel DH57DD + Intel G6950 + Nvidia GT630 + Unicable/Jess-Sat (JPS0501-12) mit DD/L4M Max8 + 4TB WD-red + bequiet SFX300W
    Zum Testen : yavdr-Ansible + GMC Toast + B365M+i3-8100+ Nvidia GT1030 + L4M CineS2v6 o. SAT>IP Plugin mit DD-O'net
    VaaS (VDR-as-a-Service): yavdr06 + ML03+DH67BL+G530+2GB RAM + 2TB WD-EARX + Zotac GT610 + L4M v5.4 + bequiet SFX300W
    Squeezeboxserver: DN2800ML im Streacom F1CS NAS: HP ProLiant MicroServer NL36+ Smart Array P212

  • Ich habe jetzt auch den Update auf der produktiven OctopusNet2 von 1.1.6 auf 1.1.7 durchgeführt. Keine Probleme, ich habe auch keine Unicable Konfiguration verloren. Scheint wohl nur ein Thema der Beta zu sein.

    Meine alte OctopusNet hat kein Unicable Anschluss, somit hatte ich da das Problem mit der Bata auch nicht.

  • Kurze Info dazu, die neue stable vom 07.Oct. 2022 ist die Beta vom 21.April 2021 ... also die die meisten wohl schon auch drauf hatten.


    Es ist nicht die MC Firmware im alten Gewand ...

    HowTo: APT pinning

  • Die ist dann aber gut abgehangen

    Naja, stable halt 😇


    Im Beta Zweig kommt sie ja nicht mehr zum Tragen ... ausser man installiert "händisch", insofern "natürlicher Sprung". 😲

    HowTo: APT pinning

    Edited once, last by fnu ().

  • Moin zusammen :),


    so, da nun endlich mein neuer Account funktioniert (gab leider ein paar Probleme bei der Freischaltung) und ich nun eine Woche Urlaub erfolgreich hinter mich gebracht habe, melde ich mal hier zu Wort, damit der Thread nicht einschläft.


    Zunächst mal kurz zu meiner Person: Ich manage bei Digital Devices den Technischen Support nun seit 11 Jahren und garantiert kennt der eine oder andere mich bereits vom Telefon oder als Email Kontakt. Ich bin bei uns nicht der Linux Speziallist (Das überlasse ich dann doch gerne anderen), sobald es aber irgendwo kracht, landet eure Anfrage in der Regel zuerst bei mir auf dem Tisch. Ich betreue u.a. die neue Firmware der Octopus NET und bin auch der Entwickler des OctopusCAST V1 und V2 Tools.


    Ich freue mich dass die Beta Firmware bei Euch Neugierde geweckt hat und es auch die eine oder andere Rückmeldung gab.


    Also zur neuen Beta der Octopus NET:


    • Grundsätzlich kann jeder die Beta testen. Einfach http://<ONET_IP>/beta.html eingeben -> Select Beta Updateserver auswählen -> und das Update installieren.
    • Auch kann man über zwei Methoden von der Beta wieder zurückkehren zur Stable Version, entweder:
      • Web Interface -> System Settings -> Revert to Legacy Firmware
      • Factory Reset via Hardware Button auf der Rückseite. Dazu:
        • LAN Kabel einstecken mit Internetzugang und DHCP Server
        • Stromstecker ziehen
        • Reset Knopf drücken und im gedrückten Zustand das Stromkabel wieder einstecken. Weiterhin den Reset Button für 5 Sekunden halten.
    • Das Update auf die BETA Firmware dauert länger als der Counter euch sagt. Statt 70 Sekunden müsst Ihr etwa 180 Sekunden einplanen. Nach 180 Sekunden etwa die IP Adresse der Octopus NET erneut im Browser aufrufen. (Nur die reine IP Adresse)
    • Es kann direkt nach dem Update erforderlich sein den Tab im Browser zu schließen und die IP Adresse neu aufzurufen.
    • Die Octopus NET wird sich entweder per DHCP anmelden und eine IP Adresse beziehen, oder wenn kein DHCP vorhanden ist, nutzt die Fallback IP Adresse 192.168.0.100 (Netzwerkadapter muss sich im gleichen Subnetz befinden)
    • Zum anmelden am Web Interface:
      • User: admin
      • Passwort: admin


    Was bringt die neue Firmware mit sich:


    • Ein neues Webinterface
    • Integration der wichtigsten Funktionen des "OctopusCast NET V2" Tools in das Web Interface
    • Multicast SPTS und MPTS


    Was ist in der Beta zu berücksichtigen:


    • Nun, es ist eine BETA und das bedeutet, dass es noch zu Fehlern kommen kann und wahrscheinlich wird.
    • Eine Rückkehr zur Original Version ist jederzeit möglich (Siehe Oben)
    • Die Beta kann nur auf Octopus NET V1, V2, SL & Rack derzeit installiert werden, nicht auf MC und RACK MC Versionen, oder anders ausgedrückt, alle Octopus NETs auf SAT>IP Basis können die BETA installieren.
    • Seit dem letzten Beta Release wird grundsätzlich ein Factory Reset wird durchgeführt. Es gab einfach zu viel was quer geschlagen hat, so dass wir ein Factory Reset nach dem Update machen müssen. Wer seinen DMS Server gefüttert hat, sollte vorher die Daten sichern. Auch statische IP Adressen die eingerichtet wurden sind davon betroffen. Also entweder DHCP nutzen oder die oben angegebene Fallback IP Adresse verwenden.
    • Derzeit kann das OctopusCAST NET V2 Tool nur eingeschränkt genutzt werden. Eine direkte Kommunikation zwischen dem Tool und der Octopus NET ist derzeit nicht möglich. Ich werde dies im laufe wieder mit einbinden. Das OctopusCAST NET V2 Tool kann für folgende Bereiche weiterhin genutzt werden:
      • Aktualisierung von Transponderlisten zum Scannen
      • Erstellung von MPTS Multicast Listen
      • Die Listen müssen manuell geladen werden



    Wenn Ihr eine Octopus NET mit Max S8 / SX8 Karten verwendet, werdet Ihr den "Direct 4" Modus finden. Dieser ist das Äquivalent zu "Multiswitch Emulation: Off" in der Legacy 1.1.6/1.1.7 Firmware. Er bewirkt, dass die 4 Eingänge an der Octopus NET wie ganz normale Tuner arbeiten. Trotzdem stehen bei der neuen Firmware alle 8 Tuner zur Verfügung. Die ersten vier sind Master Tuner und können autark arbeiten und in diesem Modus auch für DiSEqC genutzt werden. Die Tuner 5-8 sind "Slave" und können nur in dem Band und Satelliten arbeiten, wo Ihr Pendant Tuner 1-4 derzeit unterwegs ist. Tuner 5 kann also das gleiche Band und Satellit nutzen wie Tuner 1, ebenso Tuner 6 wie Tuner 2 | Tuner 7 wie Tuner 3 | Tuner 8 wie Tuner 4... Wer die Karte direkt in einem Linux Rechner betreibt, kenn diesen Mode als FMODE=0 ;)


    Da bei der Octopus NET auf die BETA ein Factory Reset erfolgt, prüft bitte eure Einstellungen zur Betriebsart und stellt den richtigen Betriebsmodus ein im Menü "Tuner" !

    Quote from speed

    ssh geht, nur was für ein user und passwort ?

    Telnet wird es (wahrscheinlich) nicht mehr geben, nur noch SSH. Die Daten für den SSH Zugang sind leider während der Betaphase noch nicht öffentlich.


    bei meinem update scheint was nicht geklapppt zu haben ... nach einem reboot sehe ich wieder das alte webif, kann aber nichts einstelllen und bekomme dann fehlermeldngen zb.


    Code
    Error: 404 Not Found
    Sorry, the requested URL 'http://192.168.178.12/pt-conf.py/lnbsettings.lua?set' caused an error:
    
    Not found: '/lnbsettings.lua'

    VDR läuft zwar noch und empfängt was, aber die Onet kann ich nicht mehr konfigurieren.


    Gibt es hier irgendeine Möglichkeit?

    Dieser Fehler wurde mittlerweile gefixt und sollte nicht mehr auftreten. Wer die aktuelle Version installiert, sollte direkt auf die Anmeldeseite gelangen.



    Ich würde mich freuen wenn weitere Berichte zu der neuen Firmware hier zusammen kommen, gerne stehe ich der Community (jetzt da ich mein Account endlich freischalten konnte) zur Seite bei Fragen, Wünschen und Fehlern.


    Cheers CR ;)

  • Herzlich willkommen hier, dass mit dem Account konnten wir ja dann lösen. Scheinbar gibt es seit der letzten Zwangspause des Portals Probleme mit der eMail Benachrichtigung ...

    Wenn Ihr eine Octopus NET mit Max S8 / SX8 Karten verwendet, werdet Ihr den "Direct 4" Modus finden. Dieser ist das Äquivalent zu "Multiswitch Emulation: Off" in der Legacy 1.1.6/1.1.7 Firmware. Er bewirkt, dass die 4 Eingänge an der Octopus NET wie ganz normale Tuner arbeiten. Trotzdem stehen bei der neuen Firmware alle 8 Tuner zur Verfügung. Die ersten vier sind Master Tuner und können autark arbeiten und in diesem Modus auch für DiSEqC genutzt werden. Die Tuner 5-8 sind "Slave" und können nur in dem Band und Satelliten arbeiten, wo Ihr Pendant Tuner 1-4 derzeit unterwegs ist. Tuner 5 kann also das gleiche Band und Satellit nutzen wie Tuner 1, ebenso Tuner 6 wie Tuner 2 | Tuner 7 wie Tuner 3 | Tuner 8 wie Tuner 4... Wer die Karte direkt in einem Linux Rechner betreibt, kenn diesen Mode als FMODE=0

    Ok, interessante Erklärung das auch in "Direct 4" (fmode=0) eigentlich alle Tuner zur Verfügung stehen, just tied to its master ... war mir so nicht bewußt und stelle ich mir auch eher schwierig vor, das praktikabel zu nutzen.


    Ich hatte ja leider bei meinem O'Net mit MaxS8 im SCR Betrieb (entspricht fmode=3) das Problem dass nur 4 Tuner nutzbar waren. Das Gerät hat alle 8 Tuner angezeigt, aber ausschließlich die ersten 4 genutzt. Am Ende sah es genauso wie Deine o.a. Erklärung aus, nur eben im SCR Betrieb ... ?


    Die SCR Settings/Kanäle waren korrekt, heißt identisch gesetzt zur Legacy FW.


    Regards

    HowTo: APT pinning

    Edited once, last by fnu ().

  • Servusle zusammen...


    hatte mein OctopusNet (V1) Board am Wochenende mal wieder raus geholt.


    Firmware war nach dem Update: octonet-unified-preview-20220928

    Neuere Firware gibt es weder bei beta noch bei custom: download.digital-devices.de/download/linux/beta ...


    Damit bekomme ich auch den Fehler:

    Code
    Sorry, the requested URL 'http://192.168.1.108/pt-conf.py/channelsearch' caused an error:


    Da ich länger aus bin die Frage: Hat mir jemand einen Link auf eine (am besten schlanke) Kanalliste für Astra dich ich hochladen kann (falls dann der channelsearch fehler kein problem mehr darstellt) ?



    PS: Auch mit der alten Firmware habe ich keinen erfolgreichen Kanalscan oder EPG Scan geschafft. Die sind eigenrtlich immer hängen geblieben.

    PPS: Ich nehme mal an meine Sat-Anlage funktioniert noch einigermaßen (Auch wenn das für mich keine Prio mehr hat 8))

    PPPS: Das scheint ja eher eine Legacy Firmware zu sein: http://download.digital-device…et/octonet.2210101632.img (nix unified; und ich bilde mir ein früher konnte man auch manuell auf ein lokales Firmware File "aktualisieren"... Diese Funktion habe ich bei der unified Firmware nicht gesehen )

  • Moin...

    Quote
    stelle ich mir auch eher schwierig vor, das praktikabel zu nutzen.

    Im Unicast Betrieb ja, auf jeden Fall, ist auch eher vorgesehen für den Multicast Betrieb, da hier die Kanäle vorab definiert werden und dann auf statischen Mulitcast IP Adresse geschickt werden, da ist es dann recht simple Kanäle auf dem Slave-Tuner einzustellen, passend zum Master Tuner hinsichtlich Band und Satellit.



    Ich hatte ja leider bei meinem O'Net mit MaxS8 im SCR Betrieb (entspricht fmode=3) das Problem dass nur 4 Tuner nutzbar waren. Das Gerät hat alle 8 Tuner angezeigt, aber ausschließlich die ersten 4 genutzt. Am Ende sah es genauso wie Deine o.a. Erklärung aus, nur eben im SCR Betrieb ... ?


    Das ist Merkwürdig, ich hatte bereits einen ähnlichen Bug Report, da war es auch eine Max S8 Karte. Ich kann es aber hier nicht nachstellen. Hast du es auch nochmal mit dem aktuellen Build getestet ?



    Damit bekomme ich auch den Fehler: Code
    Sorry, the requested URL 'http://192.168.1.108/pt-conf.py/channelsearch' caused an error:

    Wenn du direkt auf die URL: http://192.168.1.108/channelsearch gehst, erreichst du die Seite dann ?

    Welche Version war vorher drauf bei dir ?



    PS: Auch mit der alten Firmware habe ich keinen erfolgreichen Kanalscan oder EPG Scan geschafft. Die sind eigenrtlich immer hängen geblieben.

    Kann ich so ohne weitere Analyse leider nicht viel zu sagen...


    PPS: Ich nehme mal an meine Sat-Anlage funktioniert noch einigermaßen (Auch wenn das für mich keine Prio mehr hat )

    Glaubst Du oder weißt Du ? ;)




    PPPS: Das scheint ja eher eine Legacy Firmware zu sein: http://download.digital-device…et/octonet.2210101632.img (nix unified; und ich bilde mir ein früher konnte man auch manuell auf ein lokales Firmware File "aktualisieren"... Diese Funktion habe ich bei der unified Firmware nicht gesehen )

    Nein, die 2210101632 Build ist definitiv die neue Unified Beta. Da du bei dir noch den Fehler bekommst und auch scheinbar nicht den Local Update Pfad in Settings siehst, gehe ich mal davon aus, dass bei Dir noch eine ältere Beta drauf ist. Die Möglichkeit in der Legacy Firmware über einen Local-update Pfad zu gehen, war über:


    Code
    http://<ONET_IP_ADDRESS>/updateserver.html


    In der aktuellen Build ist dies direkt über System Settings -> Aktualisieren -> Custom - möglich:



    Versuch bitte mal die Seite:


    Code
    http://<ONET_IP_ADDRESS>/systemsettings

    ... aufzurufen und von dort aus entweder einmal auf die Legacy (Revert to Legacy Firmware) zu gehen und von dort aus die Beta neu installieren oder direkt den Beta Update Server anzusteuern. Auch kannst du mittels "Custom" den Pfad:


    Code
    http://download.digital-devices.de/download/linux/beta/octonet/

    ... verwenden - Ohne Angabe zum File, es wird immer automatisch das neuste File genommen.


    Da ich länger aus bin die Frage: Hat mir jemand einen Link auf eine (am besten schlanke) Kanalliste für Astra dich ich hochladen kann (falls dann der channelsearch fehler kein problem mehr darstellt) ?

    Die Möglichkeit eine Channellist für Unicast zu laden/importieren, folgt in der nächsten Build. Ansonsten einfach eine M3U verwenden, im Anhang ist eine für Astra 19.2 (Astra192.m3u.txt - umbenennen in Astra192.m3u)



    Cheers CR

  • und ich bilde mir ein früher konnte man auch manuell auf ein lokales Firmware File "aktualisieren"... Diese Funktion habe ich bei der unified Firmware nicht gesehen )

    Bei der legacy Firmware ist das nur via Telnet möglich ... nicht vom WebIF.

    HowTo: APT pinning

  • Bei der legacy Firmware ist das nur via Telnet möglich ... nicht vom WebIF.

    Es geht auch über das WebIf... Wie oben beschrieben einfach


    http://<ONET_IP_ADDRESS>/updateserver.html


    dann kann man einen lokalen Webserver angeben.


    Der Lokale Webserver muss entsprechend ein Unterverzeichnis "/octonet" besitzen. Hier müssen dann die Image (.img) und Checksum (.sha) Dateien hinterlegt werden. Der Web Server muss folgende Anforderungen erfüllen:


    • Directory Browsing
    • /octonet | Verzeichniss muss durchsuchbar sein
    • MIME Types:
      • .img | Application/octet-stream
      • .sha | Text/plain


    Cheers CR

    I am glad that worked. Would have been terrible last words. (The Doctor)

  • Wie oben beschrieben einfach

    Nunja, einfach ist was anderes, sicher hat jeder einen lokalen Web-Server immer so rumstehen ... 😇 ... aber die Anregung lokale Datei hochladen zu können habe ich schon vor Jahren erfolglos angebracht.


    Der Vollständigkeit halber, bei Legacy per Telnet geht das ohne weitere Vorraussetzungen, man muss eben nur den DD Downloadserver kennen ...


    Telnet auf den Octopus Net:

    Code
    #/> cd /config
      
    #/> rm octonet.**********.sha
    #/> rm octonet.**********.img
    
    #/> wget http://download.digital-devices.de/download/linux/octonet/octonet.**********.sha
    #/> wget http://download.digital-devices.de/download/linux/octonet/octonet.**********.img
    
    #/> rm /boot/uImage

    => Nun reboot per WebIF ...

    HowTo: APT pinning

    Edited once, last by fnu ().

  • Hast du es auch nochmal mit dem aktuellen Build getestet ?

    Ja, war damals der aktuelle und die verfügbare Version hat sich nicht geändert, 10. Oktober 2022 ...


    Aber eben nochmals getestet, gleiches Bild, 4 von 8 Tunern werden genutzt, gehe ich zurück auf Legacy stehen alle 8 zur Verfügung. Habe eben nur 2 VDR angeworfen die 4+2 Empfänger abfragen ...


    HowTo: APT pinning

  • Aber eben nochmals getestet, gleiches Bild, 4 von 8 Tunern werden genutzt, gehe ich zurück auf Legacy stehen alle 8 zur Verfügung. Habe eben nur 2 VDR angeworfen die 4+2 Empfänger abfragen ...

    Auch auf die Gefahr hin, dass du mich gleich haust :) Aber bei deinem Bild von dem Menu "Tuner Settings -> General Settings -> Aktivieren -> An" ist dies auch für alle Tuner gemacht worden, also auch in den Tabs für den Tuner 5-8 (General Settings -> Aktivieren -> An) ;)



    p.s.:

    Nunja, einfach ist was anderes, sicher hat jeder einen lokalen Web-Server immer so rumstehen ... 😇 ... aber die Anregung lokale Datei hochladen zu können habe ich schon vor Jahren erfolglos angebracht.

    Ich nehme es mit auf auf die Liste, kann es aber nicht versprechen... ;)



    Cheers CR

    I am glad that worked. Would have been terrible last words. (The Doctor)

  • Aber bei deinem Bild von dem Menu "Tuner Settings -> General Settings -> Aktivieren -> An" ist dies auch für alle Tuner gemacht worden, also auch in den Tabs für den Tuner 5-8 (General Settings -> Aktivieren -> An)

    Selbstverständlich, wollte nur keine 8 Screenshots einstellen, nur diesen einen als Beispiel.


    Nach dem Umstieg auf die Beta mache ich auch immer erst nochmal einen Werksreset, erst dann ist die Unicable Section auch wirklich leer, und starte von vorne ...


    Wie gesagt sieht bei meiner Kiste aus wie, "Direct 4" @ SCR ... ziemlich schräg. Logs sind auch unauffällig, zeigen ja 8 Tuner ...

    HowTo: APT pinning

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!