Streamen von Aufnahmen und Channels

  • Hi *,


    ich möchte die Channels und Aufnahmen des VDR streamen.

    Das war in grauer Vorzeit mal mit dem streamdev-server möglich.

    Aktuell scheint dieser aber nur SD streamen zu können, kein HD. Versuche ich es mit HD, bekomme ich immer "ERROR: no useful data seen within xxx byte of video stream" und es kommt nix am Client an.

    Dazu scheine ich noch ein Problem mit Firefox und dem Web-If des Streamdev-Servers zu haben: Beim Klick auf einen Link fragt mich Firefox, ob ich den mit VLC öffnen will, danach passiert aber nix - auch bei SD nicht. Wenn ich den Link in VLC direkt öffne, klappt es aber.


    Kann da Jemand Tips geben?

    Oder gibt es mittlerweile bessere Lösungen als streamdev-server?


    vdr (2.5.1/2.5.1)

    streamdev-server (0.6.1-git)


    Danke und ciao.

    Michael.

  • Mit "VDR Live" (live plugin??? bei mir auf Port 8008) kann man aus dem Browser heraus laufende Sendungen und Aufnahmen per Button "über Mediaplayer abspielen". Die dabei entstehende "playlist.m3u" kann gespeichert werden und dann mit VLC problemlos abgespielt werden.


    Vielleicht kriegst du es ja hin, dass die m3u vom Firefox aus direkt im VLC geöffnet wird, beim Klicken auf den Button.

    Viel Erfolg!


    PS: Zum live Fernsehen am PC habe ich mir die channels als xspf-Playlist (XML) abgespeichert und öffne diese direkt im VLC. Dann kann ich jeden beliebigen Sender in der Playlist anklicken und auch der Sendungstitel wird angezeigt.


    Da ich die Datei nicht anhängen darf (ungültige Endung) hier ein Auszug, wie das aussehen muss:

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 2 times, last by davie2000 ().

  • Für Anhang einfach gültige Endung anhängen, oder mit gzip -k comprimieren.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Aktuell scheint dieser aber nur SD streamen zu können, kein HD. ...

    Das ist nonsens!

    Das vdr-plugin-streamdev-server kann nicht nur SD sondern auch HD streamen.

    Damit streame ich sogar UHD problemlos vom yaVDR-PC zu meinem VDR-Client, auf dem dann das vdr-plugin-streamdev-client läuft.

    Also am vdr-plugin-streamdev-server liegt es nicht, das muss andere Ursachen haben, dass es bei Dir nicht geht.

  • Das ist nonsens!

    Das vdr-plugin-streamdev-server kann nicht nur SD sondern auch HD streamen.

    Damit streame ich sogar UHD problemlos vom yaVDR-PC zu meinem VDR-Client, auf dem dann das vdr-plugin-streamdev-client läuft.

    Also am vdr-plugin-streamdev-server liegt es nicht, das muss andere Ursachen haben, dass es bei Dir nicht geht.

    Naja, Nonsens ist gut - ich hab ja den Fehler beschrieben, der bei HD Aufnahmen kommt.

  • VDR-Zapper nutze ich auch. Findest du hier:

    http://exceeder.de/index.php/vdr-zapper


    Grüße,

    Olmimoe

    Mein Client ist allerdings ein Linux-Client, daher hilft ein Windowsprogramm hier eher nicht.

    Totzdem danke für die Hinweise.

  • Hi,

    streamdev kann definitiv auch HD sowohl bei server als auch client.


    Aktuelle version 0.6.3 findest Du hier:

    https://github.com/vdr-projects/vdr-plugin-streamdev

    Teste ich mal, danke!

  • Hi,


    danke für die Antwort.

    Das Problem mit Firefox ist wohl, dass er ja immer ein File erst gabz runterladen will, bevor er es einem externen Programm vorwirft.

    Nur kann man einen Stream halt nicht ganz runterladen - naja, geht schon, zieht sich aber etwas ;)

    Da das "File" von streamdev-server als .mpeg präsentiert wird, wird es von Firefox auch genauso gehandhabt.

    Keine Ahnung, ob man ihm das irgendwie anders beibiegen kann.

    Das mit dem xml-File bastel ich mir mal zurecht, thx!


    Ciao.

    Michael.

  • Als reine streaming Lösung, kann ich nach wie vor MPV streamdev client empfehlen. Einfaches lua script innerhalb des mpv conf Verzeichnisses und man hat die schöne alte vdr 1.04 Optik im MPV. Unter windows sollte es auch gehen, hab ich aber mangels windows noch nie probiert.

    Server HW:
    Asrock Q1900M + 4GB + 2x CineS2 5.4, SSD, 2TB Toshiba 2.5" (USB), 3TB Seagate (USB); 2TB Samsung; 1.5 Seagate (USB), picoPSU + DC/DC 200W
    SW:
    Debian (arranged), OpenMediaVault kralizec; VDR-2.1.6 + dynamite, live etc; Mysql running DB for EPG2VDR, XBMC


    Clients:
    1) TBS2910 freescale imx6 + OpenELEC
    2) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
    3) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
    4) cubietruck