[Announce] vdr-plugin-tvscraper 1.1.2

  • Update im git:

    - Sollte wieder mit vdr 2.4.* compilieren

    - Verbesserte Episodenerkennung bei Serien


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • machtnix

    MarkusE

    das meine Server-Clientumgebung lief war NUR der Situation geschuldet, das der Server über Nacht aktiv war und gescrapt hatte... Eben habe ich den Server neu gestartet und nun ist Essig mit Client einschalten... Habe also tvscraper auf ihm deaktiviert damit er läuft - Schade.


    Da sollte eine Art Prüfung rein wie bei epg2vdr: "Server beschäftigt, starte Scrapvorgang später..."

  • Mit der Version startet der Client zwar, aber ist unbedienbar.

  • Hi,


    Noch ein Update im git, diesmal aber nur zusätzliche Meldungen.

    Bei mir sind damit folgende Meldungen im syslog des Servers:

    Code
    1. Sep 1 08:34:21 rpi4s vdr: [605855] tvscraper: connecting to db /dev/shm/tvscraper2.db
    2. Sep 1 08:34:21 rpi4s vdr: [605855] tvscraper: access /var/cache/vdr/plugins/tvscraper/tvscraper2.db for read
    3. Sep 1 08:34:23 rpi4s vdr: [605855] tvscraper: access to /var/cache/vdr/plugins/tvscraper/tvscraper2.db finished


    Das bedeutet: der Server nutzt /dev/shm/tvscraper2.db . Sieht man am 1. Eintrag: "tvscraper: connecting to db /dev/shm/tvscraper2.db". Von dieser Datei (/dev/shm/tvscraper2.db) sollte der Client die Finger lassen, die ist nur für den Server.


    Und nun zu "/var/cache/vdr/plugins/tvscraper/tvscraper2.db": Auch auf diese Datei greift der Server zu, aber nur kurz (2s zwischen 08:34:21 und 08:34:23). Das ist die Datei für den Client!


    Bitte installiert diese Version auf Eurem Server, und postet die relevanten Einträge im syslog. Also alle Einträge, in denen "tvscraper: connecting" oder "tvscraper: access" vorkommt.


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Mit yaVDR habe ich überhaupt keine Logausgaben des Plugins (Debug-Logging im Setup ist aktiviert)!

  • Ich muss die aktuelle Version erst hochladen und bauen lassen... - dauert noch ein paar Minuten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • machtnix

    jepp, damit funktioniert es! :thumbup:



    BTW:

    - Serien-/Moviebilder passen jetzt fast sehr gut

    - (Bei mir) Keine Verzögerungen


    - aber keine Logeinträge in /var/log/syslog

    The post was edited 1 time, last by Taipan ().

  • Hi,


    Es gibt jetzt 1.1.6 im git:

    • Umstellung auf TVDB API v4. Die Subscription bei TVDB ist optional. Die Bedingung für den Lizenzschlüssel: You must display attribution saying "Information provided by TheTVDB.com. Please consider supporting them.", with the last part linking directly to our subscription page . Ich werden den Text und Link noch in live einbauen.
    • Unterstützung von verschiedenen Sprachen. Siehe https://github.com/MarkusEh/vd…per/wiki/Language-Support
    • Ein Backup der in Memory Datenbank wird nur noch alle 24 h erstellt.
    • libXML2 wird nicht mehr benötigt
    • vdr 2.2.* und früher wird nicht mehr unterstützt.

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Hallo Markus,


    ich versuche gerade die 1.1.6 auf Fedora 35 zu kompilieren, da scheitere ich mit der folgenden Fehlermeldung:

    Code
    1. etup.h: In member function 'void langOsd::addLanguage(int)':
    2. setup.h:23:101: error: call of overloaded 'max(int&, int)' is ambiguous 23 | void addLanguage(int lang) { m_osdTexts[m_numLang] = getLangText(lang); m_maxOsdTextLength = max(m_maxOsdTextLength, (int)strlen(m_osdTexts[m_numLang])); m_osdMap.insert(m_numLang++, lang); } | ~~~^~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    3. In file included from /usr/include/vdr/i18n.h:14, from /usr/include/vdr/plugin.h:13, from tvscraper.c:19:
    4. /usr/include/vdr/tools.h:59:28: note: candidate: 'T max(T, T) [with T = int]' 59 | template<class T> inline T max(T a, T b) { return a >= b ? a : b; } | ^~~
    5. In file included from /usr/include/c++/11/bits/specfun.h:45, from /usr/include/c++/11/cmath:1935, from /usr/include/c++/11/math.h:36, from /usr/include/vdr/tools.h:18, from /usr/include/vdr/i18n.h:14, from /usr/include/vdr/plugin.h:13, from tvscraper.c:19:
    6. /usr/include/c++/11/bits/stl_algobase.h:254:5: note: candidate: 'constexpr const _Tp& std::max(const _Tp&, const _Tp&) [with _Tp = int]' 254 | max(const _Tp& __a, const _Tp& __b) | ^~~

    Wie kann ich das lösen ?

    Habe es jetzt mal mit diesem Patch beheben können.


    komplette Logdatei


    Danke

    Martin

    Gruß MartinKG

    Fedora36 x86_64 Gnome Desktop vdr 2.6.1 mit vdr-softhddevice plugin.

    ViewSonic VX3276 HDMI-1 <------------> HDMI NVidia Geforce-gt-1030

    ViewSonic VX3276 HDMI-2 <------------> HDMI Technotrend S2-6400

    The post was edited 1 time, last by MartinKG ().

  • Ich hätte zu tvscraper auch 3 Bitten:

    1. erstellte Timer, die ich im Live oder vdradmin-am lösche, weil sie z.B. um 2 Uhr morgens den Computer aufwecken, sind beim nächsten Durchlauf wieder aktiv - gibt es da keine Möglichkeit, das zu unterbinden?

    2. Ich möchte nicht, daß automatische Timer zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens den VDR einschalten.

    Manuelle Timer sollen das aber weiterhin können. Kein Problem, die Zeiteinschränkung in automatischen Suchtimern (live oder vdradmin-am) zu setzen, aber tvscraper kann das nicht - und noch dazu (1).

    3. ich finde leider keine Dokumentation, die mir sagt, wie ich in der setup.conf die Verzeichnisse, die zum Verbessern oder für "collections" durchsucht/gescrapt werden sollen, angebe. Im Plugin-Setup funkiionieren die Befehlstasten jedenfalls nicht.


    Danke für die interessante Erweiterung :)

  • Oh danke. Ich habe nur die Frage, welche Delimiter und ob Verzeichnisse mit / oder ~ ?

    Weiters: Ich deaktiviere die ungewünschten Timer (also 2 Unr morgens etwa, oder nicht passender Titel/Serie) ja - sind aber nach ein paar Stunden wieder da.

    Normale epgsearch-Timer bleiben deaktiviert, wenn ich das tue.

    Mit den Navigationstasten im Setup-Menü des Plugins wird nur navigiert, sonst konnte ich keine Effekte, also etwa das Löschen eines der Verzeichnisse der langen Liste, beobachten?


    Liebe Grüße aus Wien :)

  • links/rechts schaltet um zwischen ja/nein.

    In der setup.conf, z.B.:


    tvscraper.ExcludedRecordingFolders = Archiv~heute/Kinder~Die Sendung mit der Maus/


    "Archiv~heute" und "Kinder~Die Sendung mit der Maus" sind also ausgenommen.



    zu: Ich deaktiviere die ungewünschten Timer ...

    Das kann ich hier nicht reproduzieren. Ausnahme: Wenn sich die Zeiten des Events so stark ändern, dass VDR den Timer nicht mehr dem Event zuordnet, dann löscht das Plugin den Timer, und legt einen neuen (aktiven) Timer an.


    Tritt das auch bei ARD auf? Konkretes Beispiel?


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Danke :)


    Die Navigationstasten wirken aber leider nicht hier:


    Vermutlich muß ich das alles, was nach Mitternacht aufgenommen würde, als Ordner in die Ausschlußliste eintragen ...

  • Ok, da hat nur der zu lange Titel das "ja" ins Nirvana verschoben :)

    Interessanterweise kann ich den Ordner "scifi" als Gesamtes ausschließen in der setup.conf, aber die Unterordner muß ich trotzdem noch abwählen.

    Dummerweise werde ich (Energiesparen) das Plugin wohl doch deaktivieren müssen, weil sonst der VDR-Computer meist nachts durchläuft - es gibt immer irgendwas zu "improven" :(

  • Den Screen verstehe ich nicht. Ist das mein Plugin? Welchen Skin verwendest Du?

    Was ist "Wissenschaft" bei Dir? EIn Verzeichnisnahme?


    Kannst Du mal mit einem anderen Skin testen (z.B. lcars, ...)?

    Welche Version des tvscraper plugins verwendest Du?


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Post by Taipan ().

    This post was deleted by the author themselves ().