[Announce] vdr-plugin-tvscraper 1.1.2

  • Ist das Absicht, dass die neueste Version nur noch gegen die VDR > 2.5.2 VDR baut? CalcMargins kam erst in http://git.tvdr.de/?p=vdr.git;…5c57e861819111cfc38dd193d

    Code
    1. make[1]: Entering directory '/build/vdr-plugin-tvscraper-1.1.3+git20220816-2-bc6b0dd'
    2. g++ -g -O3 -Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -std=c++17 -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"tvscraper"' -I/usr/include/libxml2 -o tvscraper.o tvscraper.c
    3. In file included from tvscraper.c:52:
    4. autoTimers.c: In function 'bool AdjustSpawnedTimer(cTimer*)':
    5. autoTimers.c:294:11: error: 'class cTimer' has no member named 'CalcMargins'
    6. 294 | ti->CalcMargins(MarginStart, MarginStop, ti->Event());
    7. | ^~~~~~~~~~~
    8. make[1]: *** [Makefile:73: tvscraper.o] Error 1

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    Im git ist ein update:


    • CalcMargins wird nur bei neueren VDR Versionen verwendet
    • Im aux Feld der Timer wird nun causedBy und reason angegeben.


    causedBy: Pfad zur Aufzeichnung, wegen der der Timer angelegt wurde

    reason:

    • "improve": SD->HD, oder Fehler in der Aufzeichnung
    • "collection": Die Aufzeichnung gehört zu einer collection, und der Timer zu einem anderen Film in der gleichen collection
    • "TV show, missing episode": Die Aufzeichnung gehört zu einer Serie, und der Timer zu einer anderen Episode in der gleichen Serie


    Hinweis: Das aux Feld wird normalerweise nicht angezeigt. Am einfachsten "less ~vdr/timers.conf" auf der Konsole eingeben, da ist es in der letzten Spalte.

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • heifisch , ich könnte ev. einen Plugin Parameter einbauen, mit dem erreicht wird, dass alle Autotimer immer im übergebenen Verzeichnis angelegt werden.

    Würde das helfen?

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • heifisch , ich könnte ev. einen Plugin Parameter einbauen, mit dem erreicht wird, dass alle Autotimer immer im übergebenen Verzeichnis angelegt werden.

    Würde das helfen?


    Hallo Markus.

    Danke, das wäre sicher eine gute Lösung. Einen definierten Pfad für Autotimer-Aufnahmen finde ich gut.

    Wäre nur gut, wenn Du das Verzeichnis auch anlegen könntest, falls nicht vorhanden.

    Ich bin mir gerade nicht sicher, ob der VDR Verzeichnisse löscht, wenn man Aufnahmen daraus verschiebt und es leer ist.


    Aber eine Frage noch, hast Du noch vor, das aux-Feld mit in der Timer-Liste von live anzuzeigen?

    Gentoo Linux ~ VDR 2.6.1 ~ DD Octopus NET V2 S2 Max - SAT>IP ~ LENOVO ThinkServer TS200V ~ Intel(R) Core(TM) i5 CPU680@3.60GHz ~ 6GB RAM ~ NVIDIA T400

  • Wurde das aux Feld nicht auch von epgsearch genutzt?

    Ja. Für Timer, die epgsearch anlegt. Solche Timer fasse ich nicht an, die gehören epgsearch.

    live zeigt das aux Feld auch an. Aber nicht in Timern :( . Nur in Aufzeichnungen. VDR übergibt das aux Feld des Timers an die Aufzeichnung.

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Die aktuelle git Version kennt jetzt den Parameter autoTimersPath.

    Falls er verwendet wird, werden alle auto timer in diesem Pfad aufgenommen. z.B.:

    Code
    1. --autoTimersPath="markus~autoTimerRecordings"

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Hi,


    Im git ist jetzt v1.1.4.

    Damit ist noch ein Fehler behoben, der zum (falschen) Löschen eines auto-timers, während der Timer aufnimmt, führen kann.


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Im git von live ist ein Update. Damit werden auf der "Timer" Übersichtsseite auch Informationen zu den tvscraper auto Timern angezeigt.

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • https://github.com/MarkusEh/vdr-plugin-tvscraper


    finde hier nur die Version 1.1.3?


    Danke, jetzt Version 1.1.4 im Git

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • Hallo Gemeinde,

    ich habe auch großes Interesse an dem tvscraper wegen der mangelhaften Funktion von scraper2vdr. Es ergeben sich im Vorfeld aber einige Fragen...

    1. Kann ich tvscraper in Verbindung mit epg2vdr (epg-daemon) nutzen?
    2. muß ich in dem Fall besonders vorgehen (Einstellungen)?
    3. Kann ich im Client - Serverbetrieb den tvscraper nutzen (über die Funktion --readOnlyClient)?

    Danke Euch

    1. Kann ich tvscraper in Verbindung mit epg2vdr (epg-daemon) nutzen?

    Ja. Also, ich habe es nicht ausprobiert, aber es gib nichts, was dagegen spricht

    1. muß ich in dem Fall besonders vorgehen (Einstellungen)?

    Nein

    1. Kann ich im Client - Serverbetrieb den tvscraper nutzen (über die Funktion --readOnlyClient)?

    Ja, wenn der client das Dateisystem des Servers mounten kann.

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

    The post was edited 1 time, last by MarkusE ().

  • Hi,

    sollte ich vorher alle vorhandenen epgimages (von scraper2vdr) löschen oder ist das überflüssig?

  • Wenn du für die tvscraper Images das gleiche Verzeichnis wählst wie für scraper2vdr, solltest Du sicherheitshalber löschen.

    Das default Verzeichnis für tvscraper ist /var/cache/vdr/plugins/tvscraper .

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Meine Konstellation: yaVDR / Skindesigner / Skin Shady / epgd /epg2vdr scheint nichts mit den Daten von tvscraper anfangen zu können. Ich konnte nichts zu stande bringen...

  • Du glaubst, es liegt an yaVDR / Skindesigner / Skin Shady / epgd /epg2vdr . Das ist aber nicht so.

    Wir brauchen ein paar mehr Infos.


    Einfacher Aufbau? Also "unabhängiger" VDR?

    Oder client / server?

    Mit welchen Parametern startet der client tvscraper?

    Mit welchen Parametern startet der server tvscraper?


    Welche Dateien sind in /var/cache/vdr/plugins/tvscraper ?

    Sind da Unterverzeichnisse mit jpg Dateien?


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Ja das kannte ich bereits, aber ich glaube das der Skin Shady selbst da nicht mitspielt.

  • Also ich habe den Client mal mit tvscraper allein eingerichtet (default, also /var/cache/vdr/plugins/tvscraper). Er scrapt auch und die Verzeichnisse (actors usw.) sind auch da. Live zeigt nach Angabe des Parameters auch alle Infos im Webfrontend an. Ausserdem liegen in den Aufnahmeordnern auch die tvscraper-Daten...


    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das es der Skin ist, aber ohne Skin-shady ist VDR vorbei. Auf den komme ich (auch wegen des TV mit 85") aber immer wieder zurück...

  • Quote

    Ja das kannte ich bereits, aber ich glaube das der Skin Shady selbst da nicht mitspielt.

    Das kann ich bestätigen. im Channelmenu und im replaymenu werden keine Poster oder Banner vom tvcscraper angezeigt. Dabei spielt es keine Rolle welcher skindesigner-skin ausgewäht ist. skindesigner kann zwar grundsätzlich mit tvscraper umgehen, aber der Mediapath zu den Postern/Bannern wird nicht richtig gesetzt.

    Ist also vermutlich kein Problem des tvscraper.