Erfahrungsbericht: Amazon Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6

  • Hi,


    Ich war einfach neugierig, und wollte mal was anderes ausprobieren. Hier ein Erfahrungsbericht.


    Einkaufen:

    Relativ einfach, bei Amazon bestellt, dann noch eine bluetooth Tastatur dazu.

    Vergleich rpi: Ist wesentlich aufwändiger: Welche sd Karte, welches Netzteil, IR Empfangsdiode, Kühler, .. was brauche ich noch?


    Auspacken und anstecken:

    Auch recht simpel


    Fernbedienung:

    Erstmal muss die Fernbedienung eingerichtet werden. Batterien rein, einschalten, den richtigen Code für die TV Lautstärkeregelung finden (7 Versuche). OK, die 7 Versuche nerven etwas, aber bis die RPI FB läuft ...


    Wlan einrichten:

    Ohne Netz geht nichts. Jetzt hätte ich gehofft, dass ich erst die bluetooth Tastatur einrichten kann, um damit das Wlan Passwort einzugeben. Fehlanzeige. Ohne Wlan kommt man nicht weiter. Nervt. Immerhin hat die WPS Taste funktioniert.


    Anmelden bei Amazon:

    Kommt direkt nach Wlan, und Ist so zwingend wir Wlan. Vorher bluetooth Tastatur einrichten? Fehlanzeige. Nervt.


    Bluetooth Tastatur einrichten:

    Geht jetzt endlich. Google hilft bei der Menüführung. Eigentlich recht einfach.

    Habe leider eine deutsche qwertz Tastatur gekauft. Schwerer Ausnahmefehler. Tastaturtreiber? Fehlanzeige, gibt es auch nicht im Amazon App Store. Nervt. Gut, dass ich noch weiß, dass ich - drücken muss, wenn ich einen / brauche ...


    KODI installieren:

    Dazu gibt es Anleitungen im Netz. Zuerst mal braucht man den "Downloader". Gibt es im Amazon App Store :) . Jetzt wollte ich danach suchen. Fehlanzeige, der Amazon App Store hat keine Suche. Nervt. Habe ihn zufällig gefunden :) .

    Später habe ich herausgefunden, dass es eine globale Suche gibt. Die liefert dann auch Treffer im App Store.


    UI:

    Da gibt es Leute, die meinen, dass KODI überladen ist. Also, im Vergleich zu diesem UI definitiv nicht. Das UI ist eine Werbe / Verkaufsplattform. Es geht darum, den Anwender dazu zu bringen, das zu verwenden, was von Amazon beworben wird. Und es dem Anwender möglichst schwer zu machen, das zu nutzen, was der Anwender nutzen möchte ...

    Man kann das automatische Abspielen von Videos ausschalten. Das macht es etwas besser.


    Wlan:

    Ist sehr schlecht. Ich habe einen Laptop, Smartphones, ... in dem Raum, alle mit Wlan. Keine Probleme. Nur der Fire Stick bekommt kein stabiles Netz ...

    Also, das automatische Wiedergeben von Filmen, die Amazon für mich ausgewählt hat und ich nicht sehen will, klappt problemlos. Aber sonst :( .

    Ich habe einen Wlan Repeater in den Raum gestellt, jetzt ist die Verbindung so gut, dass auch KODI Zugriff auf das Netz hat.

    Es gibt ja auch noch den "Amazon Ethernetadapter für Fire TV" ...


    Datenschutz:

    Per Default wird alles an Amazon geschickt. Immerhin kann man das ausschalten. Ob sich Amazon daran hält? Ist unklar, falls nicht und es herauskommt, wird es aber teuer, wegen DS-GVO. Also besser als irgendwelche China Boxen, die sicher alles nach Hause schicken. Ich hoffe mal, dass Amazon wenigstens nicht mitbekommt, welche Filme ich mit KODI anschaue.

    Dass ich die App "Downloader" habe, hat Amazon jedenfalls gespeichert, die erscheint bei den Amazon Einkäufen. Das hat auch mein "Nein" bei den Datenschutzeinstellungen nicht verhindert. Ist das wirklich notwendig? War doch kostenlos.


    KODI:

    Nachdem ich das Wlan Problem gelöst hatte, lief KODI gut :) .

    Auch mit dem Player bin ich zufrieden (und ich bin da anspruchsvoll).

    Die Fernbedienung hat zwar nur wenige Tasten, aber alles, was man braucht. Und die Tasten sind besser als die Folientastatur-Tasten meiner anderen Fernbedienungen.


    Wenn ich in KODI bin und mit der Fernbedienung den Fernseher ausschalte, schaltet auch der Fire TV in einen Ruhezustand.

    Wenn ich danach wieder einschalte, bin ich wieder in KODI :) . Ich muss das nervige UI des Fire TV also nicht ertragen :) .


    Vielleicht behalte ich ihn doch, trotz der Punkte, die nerven. Wegen KODI, dem guten Player und der guten Fernbedienung.


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

    The post was edited 1 time, last by MarkusE ().