[VDR*ELEC] - LibreELEC/CoreELEC mit VDR Client

  • beta hat dazu was in seinem Thread geposted: [HOWTO]: Installation eines VDR innerhalb von CoreElec (Amlogic only)

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5



  • Testet doch LE mal auf Amlogic. Wenn das stabil läuft kann es in softhddevice-drm integriert werden.

    Ich gebe erst einmal auf. Mir ist es nicht gelungen, auf der Tanix TX3 LibreELEC (AMLGX Image) zu booten. Spielereien mit verschiedenen dtb, verschiedenen SD Karten, verschiedene Versionen des Images (Original und Eigenes) und alles ohne Erfolg. Ich lande immer nur im Recovery Menu.

  • Auch wenn ich persönlich noch keinen Bedarf habe muß ich sagen Daumen hoch für dieses super Projekt!


    Eine Frage, die bei mir beim Lesen der Readme auf GitHub aufkam: Ist man bei VDR*ELEC wirklich, wie in der Readme behauptet, auf Streamdev und Sat-IP als Eingangssignale beschränkt oder ist dies nur ein Fehler und Hardware-Tuner via PCIe und USB gehen auch?

    MLD 5.5 mit VDR 2.4.1.219.4-219.4 & Kodi 18.6 - Gigabyte GA-F2A88XM-HD3 - AMD A8-7600 - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Terratec Aureon 5.1 Fun TTP8 - Crucial m4 CT064M4SSD2 - Seagate Exos 7E8 - Medion X10 RF Remote Control 20016398

  • streamdev und satip sind nur Beispiele. Sofern die Treiber dabei sind, gehen Hardware-Tuner natürlich auch.

  • Hallo Zabrimus


    ich bin am Wochenende mal dazu gekommen, das ganze auf meinem Odroid N2+ auszuprobieren.


    Nachdem ich den Kampf mit der Einbindung der Fernbedienung überstanden hatte, bin ich ziemlich angetan von deiner Arbeit. Das Umschalten zwischen den Systemen klappt zuverlässig.


    Bei der Einrichtung des VDRs habe ich noch zwei Plugins vermisst:


    nordlichtsepg https://github.com/lmaresch/vdr-plugin-nordlichtsepg

    extrecmenung https://gitlab.com/kamel5/extrecmenung


    Kannst Du die noch mit aufnehmen, das wäre schön.


    Gibt es eigentlich bei deinen Build-Skripten die Möglichkeit, nur VDR und Plugins zu bauen?

    Beim Komplett-Build ist er bei mir meist irgendwo beim Bau von CoreElec ausgestiegen.


    Die Binaries von meinem Stand-Alone-System lassen sich leider nicht laden.


    Schöne Grüße

    Lothar

  • Bei der Einrichtung des VDRs habe ich noch zwei Plugins vermisst:


    nordlichtsepg https://github.com/lmaresch/vdr-plugin-nordlichtsepg

    extrecmenung https://gitlab.com/kamel5/extrecmenung

    Die beiden Plugins habe ich hinzugefügt. Werden denn die ganzen Patches in contrib von extrecmenung benötigt? Bei der Masse an Patches habe ich kleine Bauchschmerzen. Der MainMenuHooks ist allerdings schon drin.

    Gibt es eigentlich bei deinen Build-Skripten die Möglichkeit, nur VDR und Plugins zu bauen?

    Beim Komplett-Build ist er bei mir meist irgendwo beim Bau von CoreElec ausgestiegen.

    Einzelne Pakete kann man bauen lassen. Vorgesehen ist das nicht und auch nur über Tricks möglich (aufgrund der notwendigen Patches). Die Images werden dann aber auch nicht gebaut.

    Aber eigentlich ist das eine gute Idee: Einzelnes Paket bauen und danach das Image. Wobei dann aber auch das Risiko besteht, ein unrundes System zu erhalten, weil aktualisierte Pakete nicht gebaut werden, wenn der VDR oder Plugins keine Abhängigkeit zu den Paketen hat. Dazu ist ein wenig Recherche notwendig.


    Interessant wäre es allerdings herauszufinden, warum der Build scheitert. CoreELEC war bisher recht stabil - von ein paar Ausnahmen abgesehen. LibreELEC hingegen erzeugt hingegen schon wesentlich mehr Spannung bei den vielen Updates, die da immer reinlaufen ;)

  • Ich glaube, das mit den einzelnen Paketen scheint nur auf den ersten Blick ein Vorteil zu sein. Das schöne an VDR*ELEC ist imho seine Einfachheit. img Datei nach /storage/.update, reboot, fertig. Einzelpakete verkomplizieren schon das Bauen und der Wartungsaufwand steigt danach auch.

    Wenn man das will, müsste man wohl besser gleich einen anderen Ansatz wählen, nämlich über addons. Irgendwo hab ich dazu hier oder auf github auch schon mal was gefunden...

    Ansonsten dauert ein rebuild bei mir für ein neues Image 2-4 Minuten - vorausgesetzt die toolchain Pakete haben sich nicht geändert und man braucht keinen clean build. Der dauert so 2,5h.


    LotharE Was fehlt dir denn in den fertigen Images, dass du selbst bauen willst?

  • Ich hab's nochmal gestartet und vorher meiner VM noch zwei Cores spendiert.

    Bei CoreELEC-20 ist er abgebrochen, weil was von Mozilla nicht geholt werden konnte.


    Mit CoreELEC-19 läuft er jetzt seit gut 2 Std und ist bei

    Code
    [460/467] [DONE] install vdr-all:target

    (allerdings schon ne halbe Stunde), soweit war er vorher nie gekommen.


    Ich wollte selbst bauen, weil man so mal schnell was ändern und ausprobieren kann.


    Schöne Grüße - Lothar

  • Leider ist das Build wieder auf einen Fehler gelaufen. Ich hänge mal das Log an, vielleicht könnte ihr ja sehen, was da nicht passt.

    Wieviel Speicher hat die VM zur Verfügung? Ich meine den Plattenplatz. Linker Error bei Kodi hatte ich am Anfang, als mir der HD Platz beim Build ausging - unbemerkt.

  • 19er bricht hier auch ab, kann später erst schauen wo.

    Bei mir waren fürs linken von llvm bei den system-tools 8GB Ram zu wenig. Da wurde immer geswapt und da ich nur 1GB swap habe, ging auch der aus...

  • Ich hatte gestern den Plattenplatz auf 100 G erhöht, aktuell sind noch 30 G frei. 4 Kerne und 2 G Hauptspeicher.

    Der Linker Error bei Kodi erinnert mich an meine Versuche den Build über den Github Runner machen zu wollen. Trotz aller Bemühungen hatte ich entweder Mangel an Plattenplatz oder dem Hauptspeicher. Auch Versuche mit größerem Swap-Space auf Kosten den Plattenplatzes brachten keinen Erfolg. Auf Kante genäht und trotzdem gescheitert.

    Hast Du die Möglichkeit den Hauptspeicher drastisch zu erhöhen? Zumindest für einen Test?

  • Ich versuch's nochmal mit 12 G Hauptspeicher :)


    Edit: Damit hat 's jetzt geklappt:


    Code
    successful build, creating image...
    Parallel mksquashfs: Using 4 processors
    Creating 4.0 filesystem on /home/lothar/VDRSternELEC/CoreELEC/target/CoreELEC-Amlogic-ng.arm-19.5-Matrix_devel_20221116182947.system, block size 524288.
    [======================================================] 10010/10010 100%
  • Momentan bekomme ich den gcc tarball nicht... Daran scheiterts hier.


    EDIT: Zu spät gelesen, dann passts ja jetzt ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!