Kodi als Standard Player?

  • Hallo Geminde,

    ich habe mir den easyvdr Version 5 alpha installiert. Wie kann ich den Kodi als standard beim VDR-Start festlegen, ohne das ich den Progam changer benutzen muss. Denn auf dem, wenn ich dort Kodi anklicken oder auswählen, dann wird der Bildschirm schwarz und es passiert nichts. Aber wenn ich den über den VDR-Web starte, dann startet auch der Kodi.



    Kodi als Standard und es sollen die Progam Changer und alle anderen Aplikationen, wie die Spiele etc... Nicht mehr zugänglich sein durch zufälliges drücken einer Funktionstaste oder der WIN-Taste.


    Gruss tiptel170

    Mainboard: ASUSTeK Computer INC. M5A78L-M/USB3 * CPU: AMD FX (tm)-6350 Six-Core Processor * CPU-Frequenz: 1.4GHz * Speicher: 8.15 GB * Festplatte(n): WDC WD25EZRS-00J, WDC WD20EADS-00S, OCZ-VERTEX2, SAMSUNG HD103UJ, WDC WD25EZRS-00J * Opt. Laufwerke: HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS30 * Netzwerkkarte: Realtek RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller * Grafikkarte: NVIDIA Corporation GT218 [GeForce 210] (rev a2) * Soundkarte: ATI SBx00 Azalia (Intel HDA) * TV-Karte(n): Terratec Cinergy S2 PCI HD CI (VP-1041), Hauppauge WinTV Nova-T usb2, TechnoTrend TT-connect S-2400 * easyVDR-Version: 2.5.0-stable * easyVDR-Installations-DVD: easyVDR 2.0 - Desktop-ISO * easyPortal-Version: 0.5.31-1easyVDR0~trusty * VDR-Version: 2.0.6 * Kernel-Version: 3.16.0-38-generic * media-build-experimental-Version: nicht installiert

  • Hi,

    Ich verstehe kein Bißchen worum es geht...

    Bitte beschreibe es besser.

    Wenn du den PChanger nicht nutzen willst, dann kannst du dessen Taste umbelegen auf eine andere...

    Aber ohne PChanger und ohne VDR Oberfläche macht die Nutzung von easyvdr v5 keinen Sinn mehr...

    Da gibt es aktuellere gepflegte Distris.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Es soll beim Start von dem VDR immer der Kodi als "Benutzeroberfläche" starten und nicht das VDR-Frontend. Der PChanger, den kann ich auf eine andere Taste legen. Es geht mir darum, dass ich den Kodi im Prinzip als VDR-Client nutzen möchte und dieser immer der Standard Medien Player ist.


    Und da leider beim PChanger - KODI sich nicht direkt starten lässt, sondern nur über die Weboberfläche des VDRs, ist es umständlich für mich und meine Mitbenutzer.


    Ich will es mir so einfach wie möglich gestalten. Daher meine Frage, ob man den KODI direkt als Standard und und automatisch starten lassen kann, beim Systemstart des VDR.

    Mainboard: ASUSTeK Computer INC. M5A78L-M/USB3 * CPU: AMD FX (tm)-6350 Six-Core Processor * CPU-Frequenz: 1.4GHz * Speicher: 8.15 GB * Festplatte(n): WDC WD25EZRS-00J, WDC WD20EADS-00S, OCZ-VERTEX2, SAMSUNG HD103UJ, WDC WD25EZRS-00J * Opt. Laufwerke: HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS30 * Netzwerkkarte: Realtek RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller * Grafikkarte: NVIDIA Corporation GT218 [GeForce 210] (rev a2) * Soundkarte: ATI SBx00 Azalia (Intel HDA) * TV-Karte(n): Terratec Cinergy S2 PCI HD CI (VP-1041), Hauppauge WinTV Nova-T usb2, TechnoTrend TT-connect S-2400 * easyVDR-Version: 2.5.0-stable * easyVDR-Installations-DVD: easyVDR 2.0 - Desktop-ISO * easyPortal-Version: 0.5.31-1easyVDR0~trusty * VDR-Version: 2.0.6 * Kernel-Version: 3.16.0-38-generic * media-build-experimental-Version: nicht installiert

  • Auf dem Multimedia-Rechner ist der VDR installiert, dieser dient dazu, um die Handys und TABs local das TVTV-Singal zu streamen. Auf diesem Rechner ist auch KODI installiert so wie auf den Handy / Tabs.

    Mainboard: ASUSTeK Computer INC. M5A78L-M/USB3 * CPU: AMD FX (tm)-6350 Six-Core Processor * CPU-Frequenz: 1.4GHz * Speicher: 8.15 GB * Festplatte(n): WDC WD25EZRS-00J, WDC WD20EADS-00S, OCZ-VERTEX2, SAMSUNG HD103UJ, WDC WD25EZRS-00J * Opt. Laufwerke: HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS30 * Netzwerkkarte: Realtek RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller * Grafikkarte: NVIDIA Corporation GT218 [GeForce 210] (rev a2) * Soundkarte: ATI SBx00 Azalia (Intel HDA) * TV-Karte(n): Terratec Cinergy S2 PCI HD CI (VP-1041), Hauppauge WinTV Nova-T usb2, TechnoTrend TT-connect S-2400 * easyVDR-Version: 2.5.0-stable * easyVDR-Installations-DVD: easyVDR 2.0 - Desktop-ISO * easyPortal-Version: 0.5.31-1easyVDR0~trusty * VDR-Version: 2.0.6 * Kernel-Version: 3.16.0-38-generic * media-build-experimental-Version: nicht installiert

  • Hi,

    Dazu gab es eine Einstellung meine ich, aber ich nutze Kodi nicht...

    Ggf. weiss ein anderer die noch...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Das Kodi über pchanger nicht startet ist sehr ungewöhnlich, das muss immer funktionieren. Da sollte man mal forschen warum das so ist, eventuell hast du bei der Ersteinrichtung nicht das Program Changer Setup aufgerufen.


    Du kannst theoretisch über den pchanger " pchanger Taste > Taste blau > Kodi " als Frontend festlegen. Ob das überhaupt von mir richtig angepasst wurde, kann ich dir aber nicht sagen, danach sollte immer Kodi beim Upstart aufgerufen werden und das vdr Frontend detached behandelt werden. Rückgängig kann man das ebenfalls machen, in dem man unter Taste blau wieder Softhddevice wählt.


    Auch die Auswahl im pchanger Menü kann man im easyVDR Setup stark dezimieren, sodass man nur das zur Auswahl hat, was man benötigt. Mach ich persönlich immer so, mir ist da auch immer zu viel nutzloses Zeug drin.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hallo Aaron,

    danke für deine Hilfe. Genau, dass wollte ich und es funktioniert, so wie ich es möchte. Und jetzt startet KODI auch beim Systemstart oder auch Manuel.


    Gruss tiptel170

    Mainboard: ASUSTeK Computer INC. M5A78L-M/USB3 * CPU: AMD FX (tm)-6350 Six-Core Processor * CPU-Frequenz: 1.4GHz * Speicher: 8.15 GB * Festplatte(n): WDC WD25EZRS-00J, WDC WD20EADS-00S, OCZ-VERTEX2, SAMSUNG HD103UJ, WDC WD25EZRS-00J * Opt. Laufwerke: HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS30 * Netzwerkkarte: Realtek RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller * Grafikkarte: NVIDIA Corporation GT218 [GeForce 210] (rev a2) * Soundkarte: ATI SBx00 Azalia (Intel HDA) * TV-Karte(n): Terratec Cinergy S2 PCI HD CI (VP-1041), Hauppauge WinTV Nova-T usb2, TechnoTrend TT-connect S-2400 * easyVDR-Version: 2.5.0-stable * easyVDR-Installations-DVD: easyVDR 2.0 - Desktop-ISO * easyPortal-Version: 0.5.31-1easyVDR0~trusty * VDR-Version: 2.0.6 * Kernel-Version: 3.16.0-38-generic * media-build-experimental-Version: nicht installiert