Installation eines VDR+Plugins nativ auf CoreELEC Boxen

  • So, habe mal einen Amlogic build probiert. lirc und eventlird scheitert daran, dass der alte Kernel das nicht kann. Die Patches

    Aber das sollte im upstream CoreELEC auch schon nicht bauen...

  • So, habe mal einen Amlogic build probiert. lirc und eventlird scheitert daran, dass der alte Kernel das nicht kann. Die Patches

    Aber das sollte im upstream CoreELEC auch schon nicht bauen...

    Für das Problem mit lirc und eventlircd habe ich deinen reverse Patch übernommen und das funktioniert jetzt endlich. Die Probleme mit cxxtools und tntnet konnte ich dank deiner Hilfe auch lösen.


    Warum der upstream CoreELEC Branch bauen kann, ist mir ein Rätsel.


    Aber die gute Nachricht ist: Der 20er Branch baut endlich wieder.


    Ich fürchte zwar, das ich irgendwann merge Konflikte bekommen werde (cxxtools und tntnet), aber die werden gelöst, wenn es soweit ist.


    Edit:

    Wenn man darüber nachdenkt... Natürlich baut das upstream CoreELEC. Mal abgesehen von lirc und eventlircd (relativ einfach zu fixen, Patche entfernen oder einen reverse Patch nutzen), haben die größten Probleme die Packages für cxxtools und tntnet. Aber die stammen aus dem addon-depends Ordner. D.h. das die Probleme beim compilieren verschiedener Addons auftauchen und nicht beim Build CoreELEC selbst.

  • Der kodi fix sollte mit dem aktuellen CoreELEC jetzt überflüssig sein.

    tntnet.org ist auch wieder online - das würde ich eh nicht auf eine andere Quelle abändern, sonst holst du dir irgendwann die besagten merge Konflikte.


    lirc und eventlircd patches werden noch benötigt.

  • Hi,

    es baut wieder.

    Probleme beim Betrieb:

    i) das Plugin live crashed den vdr

    ii) ir-keytables crashed (obwohl ich keine Änderung vorgenommen habe)

    meson-ir scheint so funktionieren. Nach Drücken einer oder zwei Tasten kommt:

    ir-keytable -t -p NEC

    Protocols changed to nec

    Testing events. Please, press CTRL-C to abort.

    338391.002657: event type (0x40004): code = 0x00, value = 338391

    Segmentation fault

  • Der kodi fix sollte mit dem aktuellen CoreELEC jetzt überflüssig sein.

    tntnet.org ist auch wieder online - das würde ich eh nicht auf eine andere Quelle abändern, sonst holst du dir irgendwann die besagten merge Konflikte.


    lirc und eventlircd patches werden noch benötigt.

    Ich habe gerade den upstream fetch vollzogen. Darin befinden sich auch die 64-Bit Time Fixes. Die reverse patches habe ich erstmal wieder entfernt.

    Die Änderungen an tntnet und cxxtools kommen später.


    i) das Plugin live crashed den vdr

    Hmmm. Ist denn gesichert, daß live mit tntnet 3.0 funktioniert? Ansonsten müsste ich cxxtools und tntnet in einer älteren Version nach vdr-depends übernehmen.

    ii) ir-keytables crashed (obwohl ich keine Änderung vorgenommen habe)

    Vielleicht hängt das mit den Änderungen an lirc und eventlird zusammen. Im Upstream wurde die 64Bit Unterstützung wieder rausgenommen (Amlogic-CE) bzw. etwas umgangen, weil der verwendete Kernel wohl die notwendigen ioctl nicht unterstützt.
    Das Problem könnte behoben worden sein.

  • Hmmm. Ist denn gesichert, daß live mit tntnet 3.0 funktioniert? Ansonsten müsste ich cxxtools und tntnet in einer älteren Version nach vdr-depends übernehmen.

    Lt. git history sollte es damit funktionieren. Kann es sein, dass das Update nicht ganz sauber war und das gegen tntnet 3.0 gebaute live mit alten libs laufen soll oder anders herum?

  • Lt. git history sollte es damit funktionieren. Kann es sein, dass das Update nicht ganz sauber war und das gegen tntnet 3.0 gebaute live mit alten libs laufen soll oder anders herum?


    tntnet war nur spontane Vermutung von mir, weil es die offensichtliche Änderung zu dem 19er Branch war. Die Fehlermeldung oben ist an der Stelle etwas dürftig und lässt keine Analyse zu:

    i) das Plugin live crashed den vdr


    Aber man sich ja die Libs anschauen, mit denen live verlinkt wurde: ldd /usr/local/lib/vdr/libvdr-live.so.2.6.1

    Wobei ich hier auf einer Box als Ergebnis dies erhalte /usr/lib/libtntnet.so.12. Welche Version von tntnet ist das denn?


    Vielleicht kann mal jemand den letzen 20er Build im Github Repository prüfen. Da wird tatsächlich alles neu frisch gebaut. Oder vor dem Bauen, das Verzeichnis build.CoreELEC-Amlogic-ng.arm-20-image-20-VDR löschen. Wobei der Rebuild wieder lange dauern kann.


    Der 20er Branch ist in Wallung, sprich, es gibt immer sehr umfangreiche Änderungen. Ich weiß nicht, was live tatsächlich wo und wie verwendet und ob die Änderungen im Branch Auswirkungen haben könnten.

  • Ankündigung:

    Das alte Repository Zabrimus/CoreELEC existiert zwar noch, wird aber nicht mehr aktualisiert. In der Version gab es viele Dinge, die mich gestört haben. Als ich dann das LibreELEC Image für AMGLX kompilieren wollte, stellte ich zu meinem Vergnügen fest, das das nix wird.


    Jetzt gibt es ein neues Repository: Zabrimus/VDRSternELEC in dem grundlegende Änderungen stattgefunden haben. CoreELEC und LibreELEC werden als git submodule eingebunden, es gibt keine Branches mehr, die Build Konfiguration ist in Config-Dateien ausgelagert und hat wesentlich mehr Optionen.

    Wie man eine eigene Build-Konfiguration (LibreELEC, CoreELEC, Project, Device, Arch,...) erstellen kann steht auf der Github Seite. Es gibt natürlich schon Beispiele unter config/distro.


    Ein paar Ideen habe ich von durchflieger aus seinem Repository übernommen, rell hat ein paar sehr gute Tips beigetragen und auch die Konfiguration/Plugins/Patches für den LibreELEC/Allwinner/H6 Build.


    Insgesamt gesehen sollten jetzt alle möglichen (oder viele) CoreELEC oder LibreELEC Builds theoretisch möglich sein, wenn die Ausgabeplugins vorhanden sind oder hinzugefügt werden.


    Einen Github Workflow (privat) habe ich schon eingerichtet (endlich), mit dem ich die Builds automatisch starten und dazu das passende Release mit ausgewählten Binaries, erstellen kann. Ein erstes Release gibt es schon. Ich plane noch einen Cron-Job einzurichten, der dann (1x die Woche?) den Build automatisch startet.


    Achja. Plugin Aktualisierungen fanden statt und permashift ist hinzugekommen. Wobei permashift nicht im Release vorhanden ist.

  • Ich habe endlich den Build für x86_64 hinzugefügt. In den Releases gibt es aktuell nur das Update-tar, aber im nächsten Release sollte auch das x84_64 Image vorhanden sein.


    Diverse Versuche sind bisher nicht befriedigend/oder überhaupt gelöst und ich weiß auch nicht, wann ich die Energie wieder aufbringen kann:

    - webkit (Browser) mit directfb als backend

    - x86_64 ohne X (hängt am Ausgabedevice)


    Mal abgesehen von Updates der Pakete (sofern sie mir auffallen), scheint alles Feature-Complete zu sein.

  • Heute habe ich seit längeren wiedermal ein Update gemacht, über das neue GIT-Verzeichnis.


    Ich habe jetzt festgestellt das ich keinen Ton bei ARTE und bei PHOENIX habe.

    Das sind bei mir die einzigsten Sender die keinen Dolby-Ton haben, sondern nur "normales" Stereo.

    Bei allen anderen TV-Sendern, die alle Dolby-Ton haben gibt es Ton.


    Ab wann das Problem jetzt besteht kann ich leider nicht sagen, da ich längere Zeit nichts mit dem Odroid gemacht habe.

    Wenn ich dann zum Testen auf KODI umschalte dann habe ich auf allen Sendern, also auch ARTE und PHOENIX den Stereoton, bei den anderen Sendern den Dolby-Ton.


    Könnte mal jemand gegenchecken, ob bei Ihm auch das Problem besteht.



    Hier noch meine softhdodroid.conf an der ich nichts geändert habe:

    Code
    1. [softhdodroid]
    2. -a hw:CARD=AMLAUGESOUND,DEV=0
  • Ich habe jetzt festgestellt das ich keinen Ton bei ARTE und bei PHOENIX habe.

    Welche Version hast du denn installiert 19 oder 20? phoenix läuft, arte SD habe ich nicht.

    Auch beim durchzappen durch die SD Kanäle habe ich keinen Kanal gefunden, der keinen Ton hatte.


    Edit: Wenn die Signatur stimmt, dann die 19. Und die habe ich gerade frisch neu installiert.

  • Ich habe die 19 installiert.

    Ich habe ARTE HD und auch PHOENIX HD gemeint, nicht die SD Sender. Sorry, das hätte ich genauer beschreiben sollen.

    The post was edited 1 time, last by Paulaner ().

  • Auch beide HD Sender laufen bei mir mit Ton. Ich habe auch sonst keinen Sender gefunden, bei dem es nicht funktioniert. Allerdings ist mir z.B. bei Das Erste HD aufgefallen, daß der Codec im Laufe des Tages durchaus wechseln kann. Von H264/ac3 hin zu mpeg2/mp2 und zurück.

  • Okay, dann muss ich bei mir weitersuchen.

    Bisher habe ich immer nur ein Update per *.tar-Datei durchgeführt. Vielleicht ist mal eine cleane Neuinstallation von Vorteil.


    Jetzt habe ich doch noch kurz einen Test gemacht:

    Installation einer älteren Version noch von dem alten GIT CoreELEC-VDR-Amlogic-ng.arm-19.5-v0.3.4.tar einfach per Update drüberinstalliert.

    Und hier habe ich sofort Ton bei ARTE HD und auch bei PHOENIX HD.

    Danach dann nochmals direkt die aktuelle Version von VDRSternELEC VDR-CoreELEC-Amlogic-ng.arm-19.5-Matrix-2022-09-24.1.tar drüberinstalliert.

    Wieder KEIN Ton bei Arte HD und auch kein Ton bei Phoenix HD. :(


    Nachtrag:

    Ein weiterer Test mit einer älteren version vom neuen GIT VDRSternELEC mit VDR-CoreELEC-Amlogic-ng.arm-19.5-Matrix-2022-09-10.1.tar brachte ebenfalls nur ein negatives Ergebnis.

    Ich werde morgen eine cleane Installation mit der aktuellsten Version machen und dann mal schauen was passiert.

    Melde mich dann wieder. ;)

    The post was edited 2 times, last by Paulaner ().

  • Bin mir jetzt nicht ganz sicher, was Du unter "Passthrough für Stereo" verstehst?

    Ich habe die Option PCM Passthrough = nein gesetzt und dann gab es wieder Ton bei Arte HD und auch bei Phoenix HD. ;)

    Ich denke das hattest Du damit gemeint.


    Jedenfalls geht es nun erst einmal wieder und ich bin happy! :)

  • Zabrimus ,

    jetzt habe ich nochmal eine Frage zur Installation von CoreElec+VDR aus deinem GIT.

    Ich wollte bzw. habe heute nun wiedermal eine cleane Installation gemacht, wegen der vielen Rumprobiererei mit dem Stereo-Ton bei Arte HD. Da hatte ich ja viel hin- und herkopiert usw.


    Und bei der cleanen Neuinstallation ist mir dann wieder aufgefallen, dass dies ja bei mir nicht so direkt geht.

    Wenn ich nämlich z. B. einfach die VDR-CoreELEC-Amlogic-ng.arm-19.5-Matrix-2022-10-01.1-Generic.img herunterlade und auf eine SDcard schreibe (egal ob mit Etcher oder Rufus) dann bootet der Odroid nicht. Es leuchtet nur die rote LED und die blaue LED bleibt aus.


    Ich muss immer den Umweg über die "normale" nightly von CoreElec machen.

    Der gesamte Installationsprozess sieht dann bei mir wie folgt aus:

    • Ich installiere zuerst die aktuelle nightly von der CoreElec-Download-Seite und boote damit den Odroid.
    • Dann spiele ich die Datensicherung, die ich vorher über die CoreElec-Funktion gemacht habe, wieder ein. So brauche ich die ganzen Konfigurationen nicht nochmals zu machen. Das ist echt eine Super-Funktion in CoreElec.
    • Einzig die Datei /storage/.profile die muss ich manuell wieder reinkopieren, da diese im CoreElec-Backup nicht enthalten ist.
    • Nach einem reboot kopiere ich dann die aktuelle *.tar von deinem GIT in den Update-Ordner vom CoreElec
    • Reboot und alles ist clean auf dem neuesten Stand. CoreElec mit KODI und der VDR laufen wieder

    Klappt denn bei Dir die direkte Neuinstallation von CoreElec+VDR aus deinem GIT, oder musst Du auch den "kleinen" Umweg über eine CoreElec-Installation machen?

  • Das Generic Image von CoreELEC muss vor dem Boot (nach dem Flash) noch bearbeitet werden.

    Es musste der richtige Device Tree kopiert werden.


    Eine Anleitung findet sich hier:

    CoreELEC DTB


    Und eine Liste der möglichen DTB ist dann hier zu finden:

    DTB Liste


    Wenn du direkt ein passendes Image von CoreELEC flasht, dann ist der richtige Devicetree schon an der richtigen Stelle und man muss nichts mehr machen. Aber bei dem Generic Image ist noch etwas Handarbeit notwendig.

    Ich meine ich hätte für den TANIX TX3 diesen DTB verwendet:

    S905X3 sm1_s905x3_4g_1gbit
  • Okay, dann ist alles klar, danke für die Aufklärung. :]

  • Habe heute mal wieder ein Update gemacht und danach hatte ich Probleme mit dem OSD.

    Ich benutze das skindesigner-Plugin mit z.B. dem Skin metrixhd.

    Da ist das Kanalinfo-Menü immer da und geht nach der gesetzten Zeit von mir bei z.B. 4 Sekunden nicht mehr weg.

    Wenn ich das skindesigner-Plugin rausnehme und dann LCARS habe, da funktioniert wieder alles wie immer.

    Nur das skindesigner-Plugin macht die Probleme.


    Ich habe dann das vorherige Release VDR-CoreELEC-Amlogic-ng.arm-19.5-Matrix-2022-10-08.1.tar genommen, aber auch da gab es die Probleme.

    Die letzte funktionierende Version ist die von vor 9 Tagen: VDR-CoreELEC-Amlogic-ng.arm-19.5-Matrix-2022-10-01.1.tar


    Da muss es also irgendeine Änderung gegeben haben, die den skindesigner-Plugin betroffen hat.