Installation eines VDR+Plugins nativ auf CoreELEC Boxen

  • Ich brauche den Parameter auf n. Ich weiss auch nicht wie du das ins Image bekommst. Aber sollte das nicht auch wie alle anderen Pakete funktionieren ? Beim Kernel sind die Parameter alle in .config Evtl. kannst du das dann patchen.

    Kannst du mal versuchen, ob das funktioniert und deinen Wünschen entspricht? Zumindest werden die DVB Treiber gebaut und befinden sich dann im Image. Ich habe zwar noch nicht gefunden, wo die Parameter gesetzt werden, aber das wäre Schritt 2.


    projects/Amlogic-ce/devices/Amlogic-ng/options

    Code
    1. DRIVER_ADDONS_SUPPORT="yes"
    2. DRIVER_ADDONS="crazycat dvb-latest"

    Edit:

    Okay. Den Parameter habe ich gefunden und wird ist tatsächlich

    CONFIG_DVB_DEMUX_SECTION_LOSS_LOG=y

    Jetzt muss ich nur noch schauen wann und wo ich den umbiegen kann.


    Edit 2:

    jojo61 : Ich denke, ich habe es gefunden. Der Commit ist erfolgt. Kannst Du das mal bitte testen, ob das jetzt so funktioniert wie gewünscht? Die dvb Treiber sind im Image und die Konfiguration sollte jetzt abgeschaltet sein.

  • Das Übersetzen klappt einwandfrei. Nur scheint es ein Problem beim update zu geben. Wenn ich unter Kodi die dvb-latest lösche, dann sind sie auch nach einem update noch weg. Wenn ich die dvb-latest aktiviere dann sind sie nach dem update (ich nehme immer das image) zwar da, aber es sind die alten Module und nicht deine neuen. Ich vermute das das update (das was das gz. File aus .update entpackt und verteilt) wohl nicht die Module mit dem dvb-latest Teil kopiert.


    Man müsste die dvb-latest Module wohl in den kerneltree kopieren damit das mit dem update klappt. Ich meine die *.ko Teile und nicht die Sourcen.

  • Edit 1:

    Alte Idee gelöscht. Weil sie nicht richtig funktioniert. Die Kerneloverlays müssen mit rein.


    Edit 2:

    Neue Idee: Kopieren der Module und des Addons von der SD.


    dvb-latest:

    Code
    1. cd /storage/.kodi/addons
    2. cp -a /usr/share/kodi/addons/driver.dvb.dvb-latest .
    3. mkdir -p /storage/.kodi/addons/driver.dvb.dvb-latest/kernel-overlay/
    4. cp -a /usr/lib/kernel-overlays/driver.dvb.dvb-latest/* driver.dvb.dvb-latest/kernel-overlay


    crazycat:

    Code
    1. cd /storage/.kodi/addons
    2. cp -a /usr/share/kodi/addons/driver.dvb.crazycat .
    3. mkdir -p /storage/.kodi/addons/driver.dvb.crazycat/kernel-overlay/
    4. cp -a /usr/lib/kernel-overlays/driver.dvb.crazycat/* driver.dvb.crazycat/kernel-overlay


    Damit stimmen die Verzeichnisse mit denen aus der Addon-Installation überein.
    Falls es neue Treiber im Image geben sollte (keine Ahnung, wie häufig das überhaupt passiert), dann müsste man das wiederholen.

  • Als Alternative zu oben könnte man beim Build auch ein zip Archiv mit dem Addon erzeugen und das dann in Kodi installieren lassen.

    Oder ein Script, daß dieses ganze kopieren übernimmt?


    Was wäre denn besser? Manuelles instalieren wie oben? Zip-Archiv erstellen lassen? Script bereitstellen?

  • Das war alles viel zu falsch gedacht. Die dvb Treiber sind Addons und sollten auch so behandelt und gebaut werden.


    Das build.local.sh hat die neuen Parameter (können mit anderen Parametern kombiniert werden oder auch nicht):

    Code
    1. -dvb-latest : build dvb-latest device driver addon
    2. -dvb-crazycat : build dvb-crazycat device driver addon
    3. -dvb-all : build dvb-latest and dvb-crazycat device driver addons

    Damit werden die Addons gebaut und können auch entsprechend installiert werden. Die Addons befinden sich im Verzeichnis target/addons/19.5/Amlogic-ce/arm/


    Im Script wird dann z.B. so gebaut:
    PROJECT=Amlogic-ce ARCH=arm ./scripts/create_addon dvb-latest dvb-crazycat

  • Zabrimus

    bin jetzt wieder im Lande und möchte gerne das vdr-plugin-dbus2vdr testen, damit ich meine Zoom-Funktion im VDR aktivieren kann. Siehe hier: Beitrag #228

    In der Plugin-Liste auf dem GitHub ist allerdings das dbus2vdr-Plugin noch nicht aufgeführt. Die Frage wäre: Ist das Plugin schon enthalten oder noch nicht?



    Wie bewerkstellige ich das am besten, ohne alles wieder neu einrichten zu müssen?

    • Kann ich es einfach so machen, wie bei CoreElec üblich, in dem ich das aktuelle *.tar runterlade und es in den /update-Ordner kopiere. Dann einfach neu starten und alles wird aktualisiert! Anschließend noch des Plugin in die "enabled"-Liste eintragen und fertig!
    • Oder muss man alle neu installieren und dann auch wieder alles neu einrichten? Wäre dann nicht ganz optimal! ;)
  • In der Plugin-Liste auf dem GitHub ist allerdings das dbus2vdr-Plugin noch nicht aufgeführt. Die Frage wäre: Ist das Plugin schon enthalten oder noch nicht?

    Mich dünkt, ich sollte die Pluginliste mal aktualisieren. dbus2vdr ist auf jeden Fall drin.


    Kann ich es einfach so machen, wie bei CoreElec üblich, in dem ich das aktuelle *.tar runterlade und es in den /update-Ordner kopiere. Dann einfach neu starten und alles wird aktualisiert! Anschließend noch des Plugin in die "enabled"-Liste eintragen und fertig!

    Etwas anderes mache ich ja auch nicht: tar kopieren, reboot. Allerdings fehlt dann noch die Plugin-Konfiguration. Ich weiß gar nicht mehr, was es da alles gab. Aber du hast 2 bequeme Möglichkeiten:

    1. /usr/local/bin/install.sh -i

    2. /usr/local/bin/install.sh -C


    Bei 1. werden die Konfigurationen nur nach /storage/.config/vdropt-sample entpackt und du musst dann die gwünschten Konfigurationen des Plugins manuell nach /storage/.config/vdropt/ kopieren.

    Bei 2. werden der Bestand und die neuen Konfigurationen gemischt. Der Bestand bleibt dabei erhalten.

    Natürlich kann du vorher ein Backup von vdropt machen. Aber das mache ich nur noch in Ausnahmefällen.


    Oder muss man alle neu installieren und dann auch wieder alles neu einrichten? Wäre dann nicht ganz optimal!

    Neeeee. Also dazu hätte ich persönlich auch so gar keine Lust gehabt. Das Update klappt wie du schon beschrieben hat, sehr gut.

  • Ich habe es jetzt so eingerichtet, dass der VDR beim booten sofort gestartet wird und nicht KODI.

    Läuft auch soweit gut, bis auf das Runterfahren des VDR.


    In der /.config/vdropt/conf.d/vdr.conf habe ich die Zeile --shutdown=/usr/local/bin/shutdown-wrapper ergänzt.


    Aber da fehlen vermutlich noch ein paar Parameter, denn der VDR schaltet damit nicht sofort ab.

    Könntet Ihr mir hier etwas helfen, was ich da evtl. noch ergänzen soll/muss?


    Jetzt habe ich gerade noch mitbekommen, dass nach dem Drücken der Power-Taste ein Countdown von 5:00 Minuten beginnt, aber nach den 5 Minuten beginnt das ganze Spiel von vorn. Der VDR will nicht runterfahren. Ich muss das immer über den Umweg KODI machen.

    The post was edited 2 times, last by Paulaner ().

  • Im Repository sind einige Plugins aktualisiert worden - soweit ich die Änderungen mitbekommen und sie gefunden habe. Die letzten Änderungen von CoreELEC sind auch gleich gefetched worden.

    Der Build läuft und wie üblich ist Geduld angesagt.

  • Zabrimus

    ich habe das neue Release v0.2.9 installiert, aber beim Umschalten von KODI auf den VDR bleibt das Bild schwarz.

    Im journalctl -e gibt es dann folgende Einträge, die sich immer wiederholen:

    Woher der ERROR beim Live-Plugin kommt weiß ich nicht, da ich das eigentlich gar nicht verwende.

    Es wird aber auch beim älteren Release verwendet, und da gibt es keine Fehlermeldung. Siehe nachfolgender Beitrag!

  • Ich musste meine Antwort in 2 Beiträge spalten, weil es angeblich mehr als 10000 Zeichen gewesen sein sollen!


    Wenn ich wieder auf das vorherige Release v0.2.8 zurückgehe, dann läuft wieder alles perfekt.

    Im Log sieht das dann bei mir so aus:


    Muss ich hier komplett neu installieren, oder ist da noch ein Fehler im Release?

  • Ich habe jetzt mal das live-Plugin" aus dem enabled-plugins gelöscht und damit startet dann auch der VDR. ;)

    Also scheint das live-Plugin nicht gebaut zu haben.

  • Ich habe jetzt mal das live-Plugin" aus dem enabled-plugins gelöscht und damit startet dann auch der VDR.

    Also scheint das live-Plugin nicht gebaut zu haben.

    Danke für den Hinweis. Das Plugin wurde zwar gebaut, aber das Installationsverzeichnis war falsch. Mit ist zwar nicht klar, wie das passieren konnte, aber im Repository ist es wieder gefixed.

  • Mir ist jetzt aufgefallen, dass die Undelete-Funktion im Recordingsmenü nicht vorhanden ist.

    Vor einiger Zeit hatte kamel5 mal einen Patch für den vdr-2.4.x geschrieben, siehe hier: VDR-2.4.X und Undelete


    Das ist eine echt wichtige Ergänzung zum VDR, die die Undelete-Funktion auf die Rote-Taste legt. und es wäre super, wenn wir diese Funktion auch hier hätten.


    Für den vdr-2.6.1 habe ich jetztallerdings nichts gefunden, nur eben zu dem vdr-2.4.x. Aber vielleicht passt der Patch auch hierfür.

    Ansonsten denke denke ich, dass kamel5 das hierfür auch machen könnte.

  • Zabrimus

    jetzt habe ich noch ein Problemchen gefunden! ;)


    Bisher habe ich immer zuerst KODI gestartet und dann erst den VDR. Nach einem Hinweis von jojo61 (siehe hier) habe ich in KODI die Auflösung auf 3840x2160 gestellt, um bei den UHD-Sendern auch UHD angezeigt zu bekommen. Das ist notwendig, weil die automatische Umschaltung der Auflösung von FullHD auf UHD im softhdodroid-Plugin nicht implementiert ist. Das kann bzw. geht nur bei CoreElec-KODI wo die Bildauflösung und Bildwiederholfrequenz automatisch geändert werden kann.


    Inzwischen starte ich aber den VDR als erstes, ohne den Umweg über KODI zu gehen.

    Dabei habe ich jetzt festgestellt, dass hier jetzt immer die Bildauflösung 1920x1080 ist, auch wenn ich auf einen UHD-Sender schalte. Für normale HD-Sender ist das ja soweit gut, aber ich möchte dann doch auch die UHD-Sender in UHD sehen wollen! Wenn ich jetzt vom VDR auf KODI und wieder zurück auf den VDR wechsle, dann habe ich wieder die UHD-Auflösung von 3840x1920. Es geht eben nur nicht, wenn ich "direkt" den VDR starte. ?(


    Gibt es denn eine Möglichkeit die Bildauflösung auch festzulegen, wenn ich direkt den VDR starte, ohne den Umweg über KODI zu gehen.

  • Zabrimus Leider baut dein aktuelles GIT nicht mehr.


    Code
    1. Cannot get _vdr-plugin-epg2vdr sources : https://projects.vdr-developer.org/git/vdr-plugin-epg2vdr.git/snapshot/vdr-plugin-epg2vdr-1.2.6.tar.gz

    Kann ich das irgendwo raus nehmen. Ich brauche es nicht. Letztlich wirst du eh den Link ändern müssen da es das GIT ja nicht mehr gibt.

    Edit: Ich bin doof. Muss ja nicht mehr bauen, habe mir das Image nun aus dem Git geholt :wand



    Paulaner

    Du kannst in dem Startbatch vom vdr ein echo 2160p50hz >/sys/class/display/mode einbauen. Dann hast du immer UHD.

  • Hhhmm, wo finde ich den "Startbatch" vom VDR? :/