Heftiger Grünstich am neuen Projektor

  • Hallo zusammen,

    weil mir in meinem alten Projektor zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres eine Lampe geplatzt ist und das ins Geld geht (von dem im Raum verteilten Quecksilber mal abgesehen), habe ich mich nach einem bezahlbaren LED oder Laser Modell umgesehen und bin durch ein Angebot beim Viewsonic X100-4K gelandet.


    An dem ganzen Smart-Unsinn habe ich kein Interesse, die 4K Auflösung brauche ich eigentlich auch nicht, das war aber eines der wenigen verfügbaren Modelle, die noch 3D-fähig sind.


    Nun zu meinem Problem: Das Bild der S2-6400 wird mit einem heftigen Grünstich wiedergegeben. Merkwürdigerweise passiert das aber nur in 576i und 1080i. 720p und 576p sind OK.


    Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen mit aktuelleren Monitoren oder Beamern gemacht?


    Ich habe mal geschaut, ob die Module selbst noch irgendwelche Argumente haben, die auf das Bild Einfluss nehmen könnten, habe aber nichts gefunden, was in diese Richtung deutet.


    Mir ist auch nicht ganz klar, wie die Zuständigkeiten sind - ich gehe aber mal davon aus, dass der Handshake zwischen Karte und Monitor/Beamer komplett in der Firmware abgewickelt wird und der Kernel-Treiber nur wenig bis nichts dazu beiträgt, außer die Auflösung vorzugeben. Wer hat eigentlich damals die Firmware für die Karte erstellt - war das Andreas Regel AKA Powarman? Zumindest liegen bei ihm die Firmwaredateien auf der Homepage.


    Mit den aktuellen Schnittstellen habe ich mich bisher wenig beschäftigt, so ganz erschließt sich mir aber nicht, warum ausgerechnet die Umschaltung zwischen Interlaced und Progressive Modes zu Falschfarben bzw. einer korrekten Darstellung führen sollten.


    Viele Grüße,

    Torsten

  • Hi,

    Wo ist das Problem? Stell doch einfach alles auf Progressive und lass den PC den Rest machen? Bei Grafikkarten wird das ja auch so gemacht.

    Oder nimm gleich eine moderne Grafikkarte ala GT1030...

    Aber trotzdem interessant, das Phänomen haben wir mit easyvdr v5 mit den GT7x0 Grafikkarten... (bei progressive FullHD) abhängig von nvidia Treiber Version.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,


    ich habe diese Auflösungen mit meiner TT6400 am Fernseher gerade mal durchprobiert und konnte keine Farbprobleme feststellen.



    Grüße

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 35 Kernel 5.16 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Hi,

    Wo ist das Problem? Stell doch einfach alles auf Progressive

    Hallo,

    dann erklär' mir doch bitte mal mit welcher Firmware-Version das geht...


    Gruß,

    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Hallo,

    ist das ein 4K-Fernseher? Mit allen 2K und HD Ready Geräten, an denen ich den VDR bisher benutzt hatte, gab es mit der S2-6400 nie Probleme...


    Gruß,

    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Hallo,


    einen 4K Fernseher habe ich leider nicht.

    dann erklär' mir doch bitte mal mit welcher Firmware-Version das geht...

    Du kannst im dvbhddevice die Auflösung fest auf 720p stellen, dann wird alles Andere skaliert, sicher nicht optimal, aber besser als grün.


    Grüße

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 35 Kernel 5.16 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Du kannst im dvbhddevice die Auflösung fest auf 720p stellen


    Hallo kamel5,

    sofern es nur um eine Übergangslösung ginge OK. Aber zum einen sendet die BBC schon seit längerer Zeit in Full HD, das will ich in keinem Fall ohne Not runterskalieren.


    Gruß,

    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Aber zum einen sendet die BBC schon seit längerer Zeit in Full HD, das will ich in keinem Fall ohne Not runterskalieren.

    Verstehe ich. Wie sendet denn BBC? Die TT6400 kann bis max. 1080p30 übertragen und das funktioniert hier problemlos.


    Andererseits glaube ich nicht, das die Karte merkt, was für ein Anzeigegerät am HDMI angeschlossen ist. Sie gibt normalerweise das aus, was man im Setup eingestellt hat.


    Der Grünstich ist schon seltsam. Anfangs dachte ich, es fehlt eine Farbe... ->Kabel. So einfach ist es wohl nicht.


    Wenn der Beamer einen Komponenteneingang hat, kanst Du den auch mal probieren, der Kartenausgang gibt gleichzeitig zum HDMI auch bis 1080p30 aus.


    Grüße

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 35 Kernel 5.16 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Eventuelll hilft es einen HDMI-Extender zwischen zu schalten.

    Bei mir hat der Trick die Verbindung zwischen Fernseher und Laptop erst ermöglicht.


    Bei dem Grünstich würde ich auf ein Missverständnis beim Farbformat tippen.

    RGB vs. YCbCr ?

    Gibt es ein Firmware-Update für den Beamer?

    Gruss
    SHF


  • Die TT6400 kann bis max. 1080p30

    Hallo,

    mit welcher Firmware geht denn das? Bei mir wird maximal 1080i angeboten, ich meine mich auch dunkel zu erinnern, dass 1080p letztendlich nicht ging. Ich habe mir zumindest den Treiber mal angeschaut (für die Firmware finde ich keine Quellen), da gibt es auch nur 1080i, aber kein 1080p...


    Bei dem Grünstich würde ich auf ein Missverständnis beim Farbformat tippen.

    RGB vs. YCbCr ?

    Gibt es ein Firmware-Update für den Beamer?

    Das ist auch immer stärker mein Verdacht. Der VDR ist jetzt zumindest insofern entlastet, als dass das Problem auch beim Anschluss meines MacBook Pro bei 1080i in gleicher Weise auftritt. Damit ist der Ball beim Hersteller des Beamers...


    Gruß,

    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Hallo,

    mit welcher Firmware geht denn das? Bei mir wird maximal 1080i angeboten, ich meine mich auch dunkel zu erinnern, dass 1080p letztendlich nicht ging. Ich habe mir zumindest den Treiber mal angeschaut (für die Firmware finde ich keine Quellen), da gibt es auch nur 1080i, aber kein 1080p...

    Das geht mit der aktuellen Firmware. Die Quellen der Firmware sind leider nicht öffentlich zugänglich.

    Das Du im dvbhddevice-Setup nur bis 1080i umschalten kannst, liegt wahrscheinlich daran, das das die in Deutschland damals gängigen Formate waren. Genaueres dazu könnte sicherlich nur der damalige Entwickler sagen.

    1080p50, das Format von DVB-T2, kann die Karte nicht, aber immerhin bis 1080p30.

    Das kannst Du auch leicht testen:

    Nimm ein Blueray-MKV mit zum Beispiel 1080p24 und verpacke die mit ffmpeg in ein ts-File (ohne neuencodieren).

    Dann kannst Du die dem VDR in einem entsprechenden Verzeichnis als VDR-Aufnahme unterjubeln. Die Index-Datei wird dann beim ersten Abspielen neu erstellt und Du kannst dieses Video dann ganz normal über die TT6400 abspielen.

    Die Karte schaltet dann automatisch während der Wiedergabe auf dieses Format um und nach der Wiedergabe auf das im Setup eingestellte Format zurück.


    Grüße

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 35 Kernel 5.16 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Das Du im dvbhddevice-Setup nur bis 1080i umschalten kannst, liegt wahrscheinlich daran, das das die in Deutschland damals gängigen Formate waren.

    Insbesondere sind das die Formate, die man zum Hochskalieren von SD-Material bei bei hoeher aufgeloestem OSD einstellen kann. Die eingestellte Aufloesung an sich ist dann das, was auch das OSD an Auflösung hat. Das i ist eher ein dezenter Hinweis, dass man nicht auf 1080p bestehen darf.

    Die Framerate kommt immer aus dem Video-Datenstrom, unabhaengig von der Setup-Einstellung. Der HDMI-Ausgang hat einen maximalen Pixeltakt (74.25MHz), der fuer 720p60, 1080i60 bzw. 1080p30 reicht. 1080p gibt es also bei der 1080er Einstellung, wenn die Framerate klein genug ist, sonst 1080i.


    Gruss,

    S:oren