vdr ohne frontend möglich?

  • Hallo,


    ich würde gerne auf meinem Backend VDR, der nur die Aufnahmen macht und per vdr-admin bedient wird, die Abhängigkeiten verkleinern. Bisher verwende ich das xineliboutput Plugin und xineliboutput-sxfe als Frontend. Da ich auf dem Rechner aber nie tatsächlich was ansehen möchte, frage ich mich nun, ob es eine schlankere Möglichkeit gibt?

    Kann man VDR inzwischen ohne Ausgabe Frontend konfigurieren, als headless? bei meiner Suche bin ich bisher auf das dummy-device Plugin gestoßen, dass eigentlich gut aussieht aber scheinbar in bestimmten Situationen eine Karte unnötigerweise für Aufnahmen blockiert, was ich natürlich nicht will. Gibt es andere Methoden?


    Gruß,

    Reiner

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR-ansible

    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0

    Backend: Intel Core i5, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 10, vdr (e-tobi)

  • Das vdr-plugin-dbus2vdr bietet ein nulldevice an, das die Tuner frei lässt: https://github.com/flensrocker…dr/blob/master/README#L80

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • seahawk1986 gibt es das als Debian Paket? Im Debian Repository und auch bei e-tobi scheint es nicht mit dabei zu sein. Selber bauen möchte ich das nicht unbedingt...

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR-ansible

    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0

    Backend: Intel Core i5, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 10, vdr (e-tobi)

  • gibt es das als Debian Paket?

    Ja, aber nicht unter Debian - in den yaVDR-PPAs ist es z.B. drin: https://launchpad.net/~yavdr/+…17/+listing-archive-extra

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das vdr-plugin-dbus2vdr bietet ein nulldevice an

    Wozu braucht man das ? Mein VDR läuft als reiner Backend ohne das alles.


    Code
    1. root@VDR-2004:~# vdr --version
    2. vdr (2.4.8/2.4.8) - The Video Disk Recorder
    3. conflictcheckonly (0.0.1) - Direct access to epgsearch's conflict check menu
    4. epg2vdr (1.2.6-GIT) - epg2vdr plugin
    5. epgsearch (2.4.1) - search the EPG for repeats and more
    6. epgsearchonly (0.0.1) - Direct access to epgsearch's search menu
    7. live (3.1.5) - Live Interactive VDR Environment
    8. markad (3.0.21) - Mark advertisements
    9. quickepgsearch (0.0.1) - Quick search for broadcasts
    10. satip (2.4.1) - SAT>IP Devices
    VDR
  • Früher brauchte VDR immer ein Ausgabedevice - meist von einer Full Feature DVB-S Karte bereitgestellt, später über xineliboutput. Ob das beim aktuellen VDR noch immer so ist wollte ich ja gerade wissen.

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR-ansible

    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0

    Backend: Intel Core i5, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 10, vdr (e-tobi)

  • Früher brauchte VDR immer ein Ausgabedevice - meist von einer Full Feature DVB-S Karte bereitgestellt, später über xineliboutput. Ob das beim aktuellen VDR noch immer so ist wollte ich ja gerade wissen.

    ist nicht mehr notwendig

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA