[0.7] yavdr mit chromium-browser

  • Servus,


    ich bräuchte Hilfe, wie ich den Chromium-Browser aus dem Menu Applications aufrufe!


    Was muss ich machen?

    Den Firefox kann ich starten, aber leider funktioniert kein Ton da


    Danke

    hapeha

  • Hi,

    Nutzt du pulseaudio? Sonst geht es nicht...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Den Firefox kann ich starten, aber leider funktioniert kein Ton da

    Hast du den default-Sink umgestellt (z.B. über pavucontrol oder das pulsecontrol-Plugin - da ist das ein extra Schritt).


    Falls du den aktuellen Stand des Playbooks laufen lässt, gibt es auch die Möglichkeit das über DBus zu steuern - ich habe das Skript aus Tester gesucht für programmatische Wahl des Ausgabegeräts über Pulseaudio eingebaut, so dass man mittels

    dbus-send --system --type=method_call --dest=org.yavdr.PulseDBusCtl --print-reply /org/yavdr/PulseDBusCtl org.yavdr.PulseDBusCtl.ListSinks

    abfragen kann, welche Sinks verfügbar (und aktiv) sind und dann anhand des Namens (erster String im Struct) den default-Sink setzen und alle Streams dorthin bewegen kann, also z.B.:

    dbus-send --system --type=method_call --dest=org.yavdr.PulseDBusCtl --print-reply /org/yavdr/PulseDBusCtl org.yavdr.PulseDBusCtl.SetDefaultSink string:"alsa_output.pci-0000_01_00.1.hdmi-stereo"

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • wie kann ich den chromium-browser installieren

    Über die Paketverwaltung:

    Code
    1. sudo apt install chromium-browser

    Das ist ein Metapaket, das dann u.a. den Snap für Chromium installiert.

    und aus dem Menu unter Applikation starten?

    Warum die .desktop-Datei aus dem Paket dann nicht im Menü des desktop-plugins auftaucht, muss ich noch herausfinden.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das ist ein mehrschichtiges Problem:

    • Die XDG_DATA_DIRS Variable muss inkl. /var/lib/snapd/desktop/ an den VDR übergeben werden, damit das desktop-Plugins die .desktop-Dateien für Snaps sehen kann - das ist einfach zu beheben, dazu muss ich nur das autostart-Skript von openbox so erweitern, dass es die Umgebungsvariablen in eine Datei schreibt, aus der der VDR liest.
    • Snap setzt zwingend voraus, dass das HOME-Verzeichnis des Benutzers ein Unterordner von /home/ ist (was aktuell bei yavdr-ansible nicht der Fall ist, da wird /var/lib/vdr/ genutzt), sonst lassen sich die Programme nicht starten - für Ubuntu 22.04 wird sich das nicht vermeiden lassen das umzustellen, weil Firefox da nur noch als Snap ausgeliefert wird - das kollidiert dann aber mit den Vorgaben in den VDR-Paketen, so dass man da vermutlich mit einem Mount-Bind oder Symlink arbeiten muss, damit das zusammenpasst.

    Bei mir funktioniert der Firefox-Ton - verkleinere doch mal das FF-Fenster während du Audio wiedergibst und mach einen Rechtsklick auf den Desktop-Hintergrund, dann starte über das Kontextmenü pavucontrol (Applications->Multimedia->PulseAudio Volume Control) und schau, ob da 1. Ton von FF kommt und 2. der richtige Sink zugewiesen wurde.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Ich habe das Playbook jetzt mal so erweitert, dass /home/vdr ein mount-bind zu /var/lib/vdr ist (wenn https://github.com/yavdr/yavdr…/focal/group_vars/all#L37 entsprechend gesetzt ist), damit snap zufrieden ist und die Umgebungsvariablen für die vom User vdr ausgeführten Programme so gesetzt, dass das vdr-plugin-desktop die .desktop-Dateien sieht.


    Außerdem schaut run-desktop-file aus dem aktualisierten python3-yavdrfrontend Paket jetzt in allen applications-Unterverzeichnissen der als Umgebungsvariablen gesetzten XDG_DATA_DIRS nach .desktop-Dateien - damit kann ich auf meinem Testsystem snaps wie den Chromium Browser erfolgreich starten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)