[gelöst] VDR Live Plugin - Suchtimer Kanalbereich

  • Hallo Zusammen,


    ich arbeite mit dem Live Plugin um Suchtimer anzulegen - mir ist aufgefallen, dass wenn ich einen Kanalbereich einstelle, dieser immer auf den Kanal 1 springt und meine Einstellung nicht gespeichert wird.

    Ob es schon beim vdr 2.4 so war oder jetzt erst mit 2.6 kann ich leider nicht sagen.


    Könnte das jemand verifizieren oder liegt es an mir? ;)


    Mein System: raspberry pi 4b (headless) mit archlinuxarm, vdr 2.6.1, live 3.1.5 und epgsearch 2.4.1

    Den vdr hab ich aus dem aur + dynamite gepatched, die plugins direkt von github gebaut


    besten Dank & freundliche Grüße

  • Wenn Du einen neuen Suchtimer anlegst, dann ist der Kanalbereich (anfangs) immer auf 1.

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Hi,


    Kann ich hier nicht reproduzieren, der Kanalbereich wird gespeichert, und im UI (Liste der Suchteimer) auch korrekt angezeigt.

    Kann es sein, dass es den Kanal nicht gibt?


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • ich arbeite mit dem Live Plugin um Suchtimer anzulegen - mir ist aufgefallen, dass wenn ich einen Kanalbereich einstelle, dieser immer auf den Kanal 1 springt und meine Einstellung nicht gespeichert wird


    Ich habe selbiges Verhalten auch schon mal festgestellt.


    Derzeit crasht bei mir vdr (epgsearch) wenn ich den Kanalbereich in einem Suchtimer über live einstelle.

    Wenn ich den Kanalbereich über OSD einstelle, funktioniert es fehlerfrei.


    Code
    1. Mar 6 09:17:31 vdr kernel: vdr[2931]: segfault at 5d8 ip 00007f39bba3b288 sp 00007f3972ff8960 error 4 in libvdr-epgsearch.so.2.6.1[7f39bba13000+a1000]
    2. Mar 6 09:17:31 vdr kernel: Code: 89 c7 48 89 c2 31 c0 e8 f6 aa fd ff 4c 89 ff e8 be a3 fd ff e9 e4 fc ff ff 48 8b 83 a8 02 00 00 4c 8b a3 b0 02 00 00 49 89 c6 <41> 8b 8c 24 d8 05 00 00 39 88 d8 05 00 00 0f 8d 7f 02 00 00 41 8b


    BT:

    Gentoo Linux ~ VDR 2.6.1 ~ DD Octopus NET V2 S2 Max - SAT>IP ~ LENOVO ThinkServer TS200V ~ Intel(R) Core(TM) i5 CPU680@3.60GHz ~ 6GB RAM ~ NVIDIA T400

    The post was edited 1 time, last by heifisch: BT hinzugefügt ().

  • TomJoad , kannst Du dir das bitte mal ansehen?

    Ich kann den Fehler nicht reproduzieren, scheint aber in vdr-plugin-epgsearch zu crashen

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Vielleicht muss es abgefangen werden, aber wenn Feld 6: Verwende Kanal auf 2 (Kanalgruppe) steht, sollte im Feld 7 ein Kanalintervall folgen im Format:

    VDR-Kanal-ID1|VDR-Kanal-ID2

    Hier soll aber -0-0-0 eingetragen werden, was keinen Sinn macht.

    vdr-2.6.0
    softhddevice,, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, graphtftng, hbbtv, menuorg,
    osdteletext, radio, recsearch, satip, tvguide, vnsiserver

    ubuntu focal, yavdr-ansible, linux-5.10 ,AsRock J4105, CIne CT-V7 DVB-C

  • Falls es eine Rolle spielen könnte, ich habe hier tntnet 3.0 im Einsatz.

    Testhalber zurück auf tntnet 2.2.1 geht gerade etwas schlecht, da kein ebuild mehr in Portage.

    Das müsste ich erst suchen.

    Gentoo Linux ~ VDR 2.6.1 ~ DD Octopus NET V2 S2 Max - SAT>IP ~ LENOVO ThinkServer TS200V ~ Intel(R) Core(TM) i5 CPU680@3.60GHz ~ 6GB RAM ~ NVIDIA T400

  • Falls es eine Rolle spielen könnte, ich habe hier tntnet 3.0 im Einsatz.

    Das war der entscheidende Tipp, damit konnte ich das Problem von wakko reproduzieren.

    Fix ist hier, bitte testen.

    heifisch : Ich vermute, dein Problem hat die gleiche Ursache, bitte auch testen, ob der Fix auch dein Problem löst.

    VDR
  • Das war der entscheidende Tipp, damit konnte ich das Problem von wakko reproduzieren.

    Fix ist hier, bitte testen.

    heifisch : Ich vermute, dein Problem hat die gleiche Ursache, bitte auch testen, ob der Fix auch dein Problem löst.

    Super, Danke!!!

    Funktioniert jetzt wie es soll.

    Gentoo Linux ~ VDR 2.6.1 ~ DD Octopus NET V2 S2 Max - SAT>IP ~ LENOVO ThinkServer TS200V ~ Intel(R) Core(TM) i5 CPU680@3.60GHz ~ 6GB RAM ~ NVIDIA T400

  • MarkusE : Ich habe den Patch unter tntnet 2.2.1 (Standard unter Ubuntu 20.04) getestet, ist also auch abwärtskompatibel.

    Bitte nochmals prüfen und dann in master übernehmen.

    VDR
  • @kb77, danke für den fix, done.

    TomJoad , dump ist immer unschön, es macht ja nicht jeder einfach mal so einen bt wie heifisch. Besser wäre eine Fehlermeldung im syslog ...

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x