[0.7] Umschalten von Kodi -> VDR funktioniert nicht mehr

  • Verwende Kodi nur selten. Habe jetzt bemerkt, dass ich nicht mehr von Kodi zurück zum VDR komme.

    Wenn ich Kodi verlassen will, Kommt das yaVDR-Logo unjd der VDR reagiert auf nichts mehr. Nach 2 Minuten oder so kommt dann der VDr doch noch zum Vorschein.


    Hier mal ein Log: https://www.dropbox.com/s/gdic4tqdv5trh2q/log.txt


    Verwende vdr 2.4.7-patches mit neuem Kodi:

    Was klemmt da? Gibt es eine Möglichkeit auf der Kosole auf den VDR zurück zu wechseln?

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Laut Log hat es einfach einige Zeit gedauert, bis sich die kodi.service beendet hat (da ist u.a. eine epgd-Update mit anschließendem epg2vdr-Abgleich und die automatischen Updates für die Ubuntu-Pakete gelaufen) - aber sobald die Unit gemeldet hat, dass sie sich erfolgreich beendet hat, hat das Frontend-Skript auf das Signal reagiert und das VDR-Frontend wieder gestartet:

    Ich würde da mal in die Logdateien von KODI schauen, was da sonst noch passiert ist (in /var/lib/vdr/.kodi/log/) - z.B. kann eine Datenbank-Aktualisierung (z.B. durch Scraper, Addon-Updates usw.) verhindern, dass sich KODI zeitnah beendet, wenn da noch irgendwelche Threads aktiv sind, die sich gerade nicht abbrechen lassen.

    Was klemmt da? Gibt es eine Möglichkeit auf der Kosole auf den VDR zurück zu wechseln?

    Grundsätzlich macht das yavdr-frontend Skript beim Wechsel vom VDR zu KODI folgendes:

    • VDR-Frontend stopppen und Reaktion des VDR auf die Fernbedienung deaktivieren - also grob das Äquivalent von svdrpsend plug softhddevice deta && svdrpsend remo off
    • Dan wird KODI aus der Systemd-User Session heraus gestartet - an die kommst du z.B. über tmux ran (oder du öffnest ein Terminal auf dem Openbox-Desktop, das läuft ebenfalls in der User Session für den Nutzer vdr): sudo tmux -S /tmp/tmux-666/default und dann in der tmux-Sitzung für den User vdr: systemctl --user start kodi

    Beim Wechsel reagiert das frontend-Skript auf das DBus-Signal, dass von systemd in der User-Session gesendet wird, wenn die kodi.service erfolgreich gestoppt wurde, anschließend wird softhddevice wieder attached und die Reaktion auf die Fernbedienung wieder angeschaltet:

    Code
    1. systemctl --user stop kodi.service
    2. svdrpsend plug softhddevice atta
    3. svdrpsend remo on

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ok, vielen Dank. Ich kann im Log leider nichts erkennen. Viel zu kryptisch für mich.


    https://www.dropbox.com/s/8tsjpfyhxy84rk8/kodi.log

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Es geht nur um die letzten Zeilen - wie vermutet macht da ein Addon Probleme, das irgendetwas im Hintergrund ausführt und sich nicht zeitnah beendet, wenn KODI es dazu auffordert:

    service.cron.autobiblio soll wohl ein cron-Ersatz für KODI sein - da müsstest du mal nachsehen, wofür der genutzt wird.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ok, jetzt werde ich da mal schauen ob ich was finde. Ansonsten muss ich ja nur die drei Minuten warten... Hatte vorher immer rebootet, weil ich dachte das hängt komplett

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977