[Gelöst] yavdr-ansible: Extra HDD für Aufnahmen

  • Ich traue mich kaum zu fragen, aber ich komme einfach nicht weiter. Habe diverse Beiträge zu diesem Thema hier im Forum gelesen, aber nichts hat funktioniert.


    Ich möchte, dass die Aufnahmen des vdr immer auf einer extra 3 T HDD landen. Die UUID ist mir bekannt, was muss ich in die /etc/fstab eintragen?

    Oder muss ich jetzt ganz anders vorgehen?



    yavdr-ansible

    Mainboard: FUJITSU D3162-A1
    CPU: Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz
    Ram: 3.96 GB
    Festplatte(n): Samsung SSD 850
    WDC WD30EFRX-68E
    Opt. Laufwerke: HL-DT-ST DVD-RAM GSA-H30N
    Netzwerkkarte: Intel Ethernet Controller + Broadcom WLAN Controller
    Grafikkarte: NVIDIA Corporation Device 128b (rev a1) (Geforce 710 passiv) über HDMI an Beamer

    Soundkarte: Intel Audio device analog an Stereo Verstärker
    TV-Karte(n): 2 x Digital Device DVB C

    DKMS Status:

    broadcom-sta

    dddvb, 0.9.36.0easyVDR0, 4.4.0-96-generic, x86_64: installed

    nvidia-370, 370.28, 4.4.0-96-generic, x86_64: installed

    The post was edited 1 time, last by thi ().

  • Ich mache das in dem ich die "Daten"-Platte in der fstab nach /mnt/data einhänge und das Video-Verzeichnis per Symlink auf die Platte zeigen lasse.

    Alle Videos sind dann bei mir in /mnt/data/video zu finden


    Edit:

    fstab:

    Code
    1. UUID=85d0e357-b96c-48c2-86bb-c32128170e69 /mnt/data ext4 noatime 1 2

    Symlink:

    Code
    1. darkwing@vdr01:/srv/vdr$ ll
    2. insgesamt 8,0K
    3. drwxrwxrwx 2 vdr vdr 4,0K Mai 20 2021 ./
    4. drwxr-xr-x 8 root root 4,0K Mai 11 2021 ../
    5. lrwxrwxrwx 1 root root 15 Mai 20 2021 video -> /mnt/data/video/


    An den VDR-Einstellungen muss nichts geändert werden, da der original Pfad /srv/vdr/video weiterhin existiert. Nur eben als Symlink auf das Video-Verzeichnis auf der Datenplatte


    Code
    1. darkwing@vdr01:/mnt/data$ ll
    2. insgesamt 4,1G
    3. drwxr-xr-x 10 root root 4,0K Jan 31 19:37 ./
    4. drwxr-xr-x 5 root root 4,0K Mai 20 2021 ../
    5. ...
    6. drwxr-xr-x 157 vdr vdr 12K Feb 19 23:25 video/

    Auf die Rechte achten!

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

    The post was edited 2 times, last by MegaV0lt ().

  • Hi,

    Das macht Sinn. Wenn dann durch defekt oder so die Datenplatte nicht erreichbar ist nimmt er dann die normale. So war es bei ct VDR zumindest wenn ich mich recht erinnere.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Danke für die genaue Beschreibung! Hat geklappt.



    yavdr-ansible

    Mainboard: FUJITSU D3162-A1
    CPU: Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz
    Ram: 3.96 GB
    Festplatte(n): Samsung SSD 850
    WDC WD30EFRX-68E
    Opt. Laufwerke: HL-DT-ST DVD-RAM GSA-H30N
    Netzwerkkarte: Intel Ethernet Controller + Broadcom WLAN Controller
    Grafikkarte: NVIDIA Corporation Device 128b (rev a1) (Geforce 710 passiv) über HDMI an Beamer

    Soundkarte: Intel Audio device analog an Stereo Verstärker
    TV-Karte(n): 2 x Digital Device DVB C

    DKMS Status:

    broadcom-sta

    dddvb, 0.9.36.0easyVDR0, 4.4.0-96-generic, x86_64: installed

    nvidia-370, 370.28, 4.4.0-96-generic, x86_64: installed