Nvidia Radeon GT1030 eingebaut, aber bei Anschluss des VGA-Kabel startet PC nicht!

  • Habe mit MLD 5.5 eine Distri, die alles macht, was sie soll. In einem anderen Thread hatte ich mal gefragt, was ich brauche, um UHD zu sehen und mir wurde bestätigt, dass es mit einer Radeon 1030 gehen soll.

    Nachteil dieser Karten ist, dass sie keinen VGA-Ausgang mehr haben, den ich zusätzlich (TV geht über HDMI raus) für mein kleines 800x600 Display für das Graph-TFT-Plugin brauche.


    Nun habe ich diesen Konverter gekauft:

    YIWENTEC DVI VGA Adapter, Active DVI-D 24+1 to VGA Link Video Adapter Cable Converter for PC DVD Monitor HDTV


    Das Kuriose passiert nun:

    - schließe ich an die frisch eingebaut Grafikkarte nur HDMI an, geht alles. VDR startet, Bild.

    - Schließe ich nun zusätzlich den Konverter an (ohne dass VGA eingesteckt ist), startet der VDR, alles prima.

    - Schließe ich HDMI, Konverter und VGA-Kabel an, komme ich nicht mal bis zu Bootscreen.


    Mein Asus Z170 meldet Fehler b2, was soviel auf eine externe Komponente schließen lässt. In einem Forum fand ich den Hinweis, dass es mit UEFI zusammenhängen könnte.


    Kennt jemand das Phänomen? Kann ich irgendwas machen?

  • Hi,

    Zum einen könnte ein BIOS Update helfen, zum anderen wird UHD mit der nvidia nicht unterstützt. Nur ohne HDR, das kann nvidia unter Linux nämlich generell nicht.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Kann das was mit dem "secure signal path" zu tun haben, der "über VGA nicht mehr gewährleistet ist"?

  • stefan : Das Bios ist das Aktuelle. Hatte ich schon probiert.


    Am Rande, hier (gegabelt von hier) hattest Du und andere mir mal vor längerer Zeit zu 10.x0 geraten. Dachte, dass UHD klappt. Hast DU einen anderen Tipp? Bleibt dann nur Intel-Onboard?


    wmautner : Hmmm, das ist nicht ausgeschlossen, da das VGA-Display mindesten 12 Jahre alt ist. Da gabs das alles noch nicht.

    Die Frage ist, ob man was machen kann?

  • Hab auch nur gefunden, daß "B2" auf ein Grafikkartenproblem hinweist. Vermutlich will das UEFI den VGA-Adapter als Haupt-Ausgang nutzen. Die GraKa hat offenbar mehrere HDMI-Ausgänge oder hängt der Hauptmonitor am DVI? GT218 ist doch älter ... hat die nicht auch noch einen VGA-Ausgang?

  • Code
    1. Vermutlich will das UEFI den VGA-Adapter als Haupt-Ausgang nutzen


    Das vermute ich auch


    Code
    1. Die GraKa hat offenbar mehrere HDMI-Ausgänge...


    Könnte sein. Nach außen am Slotblech nur DVI und HDMI. Der TV hängt an HDMI, geht auch gar nicht anders.


    Code
    1. GT218 ist doch älter ... hat die nicht auch noch einen VGA-Ausgang?


    Ja, so eine habe ich bis jetzt drin. Habe sie auch eben wieder zurückgebaut. Bei der Läuft es genau so, wie gewünscht: TV am HDMI, kleines Gehäuse-Display am VGA.

  • Hi,

    UHD hab ich bisher keinen TV für, wird ja eh nicht gesendet.

    Mit der 1030 läuft HEVC, also geht UHD. Nur halt ohne HDR, dass geht so weit ich gelesen habe nur mit Intel und ohne X mit softhddrm (oder mit softhddroid oder so). Verfolge ich aber nur sehr begrenzt, daher nicht schlagen, wenn falsch.

    Mit GT1050 soll auch nvenc zum umwandeln in HEVC gehen.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • TV mit Adapter am DVI ... da geht nur kein Ton drüber :)

    Apropos: manche DVI-Anschlüsse haben auch noch Analog-out, das sind 4 Pins mit einem "Kreuz" dazwischen, und brauchen nur einen einfachen Adapterstecker ... und 1030er gibt es mit VGA-Blech auch noch: https://www.amazon.de/Topmore-…VI-I-128Bit/dp/B07X8ZQT7V

  • wmautner : Wie gesagt, der TV hängt wirklich am HDMI (mit Ton) und dann am VGA das Gehäuse-Display mit Graph-FFT. DVI mit Adapter wäre dann ebenfalls für das gehäuse-Display, ohne Ton.


    Die verlinkte Karte wäre prima, nur nen Lüfter hätte ich gerne draußen gelassen. Ich such mal in die Richtung weiter. Vielleicht gibts ja noch eine 1050 mit VGA



    stefan : alles gut. Ich habe ja noch weniger Ahnung :)
    Meine Hauptsysteme laufen alle mit intel-onboard. Nur am VDR mach die seit neustem diese Nivida-Spiränzchen, da mein vor einem Jahr eingebautes Z170Deluxe leider keinen VGA-Ausgang mehr hat. vorher mit dem alten Board ging alles prima mit HDMI und VGA.

    Mittelfristig werde ich denke ich das Board tauschen, um aus dieser Nvidia-Falle zu kommen.


    Ein kurzer Text auf einem UHD-Sender bei der GT1030 zeigte übrigens (wie in dem anderen, oben verlinkten Thread beschrieben) auch in der linken Bildschirmhälfte Artefakte und grüne Klötzchen.

    Denke also, die GT1030 geht zurück in den Mediamarkt.


    Dank Euch beiden :)

  • Habe auch eine 1050Ti, aber die hat leider keinen analogen Ausgang mehr (keine 4 extra-Pins am DVI-Ausgang), dafür einen Displayport. Keine Probleme mit Klötzchen u.ä.

    Die 1030 würde wohl mit einem neueren Treiber als der für die alte Karte besser laufen ...

  • Ich würde mal vermuten, dass sich der Adapter nicht mit dem Display verträgt.

    Eventuell ist das Display schlicht zu klein und nicht unterstützt, oder die EDID-Daten vertragen sich nicht.

    Diese Adapter neigen nach meiner Erfahrung dazu Probleme zu machen, wenn man ausserhalb von Standard-Auflösungen und Frequenzen arbeiten will.


    Andererseits verträgt sich der HDMI der Nvidia-Karte in meinem einen Laptop nicht mit einem Fernseher. Mit einem HDMI-Extender dazwischen geht es aber.


    Ich würde den Adapter mal mit einer anderen Grafikkarte versuchen. Wenn es da auch nicht geht, brauchst du einen Anderen (mit anderem Chipsatz).

    Auf Boards mit VGA zu setzen halte ich für Zeitverschwendung, die Schnittstelle ist am Aussterben.

    Gruss
    SHF


  • Hallo,


    hier ist ebenfalls eine Nvidia GT1030 im Einsatz. Der TV wird via hdmi angesteuert und ein weiteres kleines Display (800x600 oder ist es nur 640x480?) über den DisplayPort mittels Adapter zu VGA. Diesen Adapter mußte ich ebenfalls anfangs gegen einen anderen tauschen, da er nicht richtig funktioniert hat.


    Grusz!

  • Vielleicht wird es auch einfach Zeit für ein neues Display. Oder ein neues Treiber-Board für das existierende. Für eine ganze Menge LCD-Panels gibt es bei eBay Treiber-Boards die dann eben auch einen HDMI-Port haben und so das VGA-Gegurke ersparen.