VDR Live Plugin - ver 3.1.3 - Bereich "Aufnahmen" - "Recording Errors"

  • Hallo MarkusE,


    dank Tobi `s wieder auferstandenem Debian Repo habe ich ich unter meinem nativen Debian Bullseye endlich wieder alle aktuellen VDR Pakete für meine Headless Systeme. Damit kam dann auch die neue Live Version auf die Systeme. Jetzt sehe ich vor einigen Aufnahmen Symbole die einen Hinweis auf "Recording Errors" geben. Diese sind dann zwar "unknown" - das ist z.B. bei allen Aufnahmen, die ich von einem bisherigen 2.4.1-4.1 VDR System auf das neue umgezogen habe. Oder marginal - z.B. "8 Errors" mit einem roten Ausrufezeichen.


    Sieht dann konkret so aus:


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    Die Aufnahmen laufen aber tadellos auf den als Clients angeschlossenen Kodi Systemen. Daher sehe ich sie für mich nur max. als "Info" an.


    Ich habe die VDR Headless Server - Client - Systeme auch bei Freunden und Bekannten bei uns im Einsatz, die technisch nicht die Experten sind. Sehen diese solche "Symbole", bekommen die die Krise und rufen dann bestimmt ständig bei mir an. Wäre es möglich, diese Info bei den "Einstellungen" als zusätzlich "Debuginfo" mit einschalten zu können und im "Normalfall" ist diese Info dann nicht vorhanden? Das wäre für diesen Userkreis besser.


    Viele Grüße aus Leipzig und Danke für Eure Arbeit!


    Peter








    dg1hrs hat diese Nachricht 1 Mal editiert, zuletzt

  • Hi,


    Man kann da ein Skript über die Aufnahmen laufen lassen, das die Fehler bei alten Aufnahmen ermittelt.

    Dann wäre das mit den gelben Dreieck gelöst.


    Wegen dem roten Kreis: Tatsächlich sind kleine Fehlerzahlen häufig, und auch nicht praxisrelevant.

    Wir könnten z.B. bei 0-50 Fehlern einen grünen Kreis mit Rufezeichen anzeigen.


    Ich frage jetzt mal in die Runde hier: Was meint ihr? Also, völlig rausnehmen möchte ich das nicht, VDR selbst zeigt fehlerhafte Aufnahmen ja auch mt einem ! an.


    ~ Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.4x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Wegen dem roten Kreis: Tatsächlich sind kleine Fehlerzahlen häufig, und auch nicht praxisrelevant.

    Wir könnten z.B. bei 0-50 Fehlern einen grünen Kreis mit Rufezeichen anzeigen.

    Ich nutze Live zwar nicht, habe aber die Fehleranzeige in Skins auch eingebaut.


    Man sollte hier bedenken, das es egal ist, wie viele Fehler auftreten, den auch 1 Fehler kann mitten in einer Aufnahme deutliche Bildstörungen hervorrufen.

    Wenn man dann die Aufnahme einmalig schaut und dann löscht, ist das sicher OK. Wenn man eine Aufnahme archivieren will, kann auch schon 1 Fehler zu viel sein.


    Grüße

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 35 Kernel 5.16 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Kurzes Update zur Thematik:


    Das Thema scheint in der Community angesichts der Rückmeldungen kein`s zu sein. Ok, verstanden, dann muss es an mir liegen. :rolleyes: Daher habe ich mich noch einmal intensiv mit der Thematik beschäftig und mir die zwei Headless VDR, die hier noch bei mir stehen, angesehen. Ein System erzeugt marginale "Recording Errors", das andere System hat konstant immer Null Fehler bei allen neuen Aufnahmen. Beide, jetzt neu aufgesetzte, Systeme unterscheiden sich nur in der Hardware, sowohl serverseitig, als auch beim SAT-Frontend (DD Cine S2 V5.5 und DD Max SX2 Basic). Die Ursache war dann letztlich das SAT Frontend im alten Server. Die DD Cine S2 V5.5 ist der Rootcause. Ich hatte die in 2014 als "B-Ware und Testmuster" preisreduziert gekauft. Jetzt weiß ich auch warum sie damals vielleicht reduziert war. Aber wie gesagt, das ist mir die letzten 7 Jahre nicht aufgefallen, weil die Fehler extrem gering waren und im Bild nicht sichtbar waren.


    Fazit: Auch ich sehe jetzt die neue Funktion als sinnvoll an und bin davon überzeugt.


    Viele Grüße!


    Peter

  • Man kann da ein Skript über die Aufnahmen laufen lassen, das die Fehler bei alten Aufnahmen ermittelt.

    Dann wäre das mit den gelben Dreieck gelöst.

    gibt es so ein skript schon? habe hier jede menge gelbe dreicke, wegen der vielen alten aufnahmen.

  • Dann beschwere Dich bei Deinem Skin denn für alte Aufnahmen liefert VDR seit Version 2.5.5 cRecordingInfo::Errors() -1 zurück für "unbekannt"

    ich dachte es geht um live. im skin ist es mir egal.

  • na darum geht es doch, alte aufnahmen haben diese info eben nicht, daher hatte ich nach dem angesprichenen skript gefragt, welches das für alte aufnahmen überprüft.

    @dg1hrs hat es ja dankenswerterweise verlinkt und nun läuft die überprüfung der alten aufnahmen.

  • Ich ließ gerade das Script durchlaufen, alles "0 errors".

    Das macht mich skeptisch.

    Ein "vdr-checkts" auf ein Aufnahmeverzeichnis mit tausenden Fehlern lt. info und live checkt ebenfalls mit "Errors: 0".

    Mein vdr-checkts

    Code
    1. # shasum vdr-checkts
    2. fb1a341626502b24f5264901a151a2902f945974
    3. vdr vdr 1 vdr-checkts Aug 13 2019 /usr/local/bin/vdr-checkts

    Auch das kompilierte vdr-O 15144checkts aus vdr-checkts-0.1.tar.gz von Copyright 2011 Tobias Grimm <vdr@e-tobi.net> liefert keine Fehler.

    Im Info-File der getesteten Aufnahme steht O 15144 - das sieht nach Trash aus.


    Soll ich den vielen "0 Fehler"-Angaben doch nicht glauben ....

    The post was edited 1 time, last by wmautner ().