[easyVDR5]streamdev-server funktioniert nicht richtig

  • Hallo,

    ich habe gerade eine frische Installation von Easyvdr V5 gemacht.

    Das ganze auf einem headless System. D.h. es gibt keine richtige Ausgabe.

    Funktioniert soweit auch ganz gut. Allerdings kann ich mich noch nicht mit dem streamdev server verbinden.

    In der syslog bekomme ich Fehlermeldungen:

    Code
    1. Dec 20 18:45:25 easyVDR-server vdr: [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    2. Dec 20 18:45:34 easyVDR-server vdr: message repeated 3 times: [ [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden]
    3. Dec 20 18:45:37 easyVDR-server vdr: [1324] connect from 127.0.0.1, port 59756 - accepted
    4. Dec 20 18:45:37 easyVDR-server vdr: [1324] closing SVDRP connection
    5. Dec 20 18:45:37 easyVDR-server vdr: [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    6. Dec 20 18:45:40 easyVDR-server vdr: [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    7. Dec 20 18:45:49 easyVDR-server vdr: message repeated 3 times: [ [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden]
    8. Dec 20 18:45:49 easyVDR-server vdr: [1356] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 42 (Mainfranken HD), tp 110714
    9. Dec 20 18:45:52 easyVDR-server vdr: [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    10. Dec 20 18:45:55 easyVDR-server vdr: [1362] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Obwohl ich kein Infrarot konfiguriert habe.

    Der streamdev-server Dienst scheint soweit auch zu laufen. Jedoch gibt es beim verbinden ein Timeout.

    Die Seite http:127.0.0.1:3000 gibt nur eine fehlerhafte Seite aus.


    Habt ihr mir Tipps?


    Stefan

    easyvdr1: EG41MFT-US2H, Easyvdr 5, 2x cineS2 DVB-S2, headless, Intel(R) Core(TM)2 CPU 6700 @ 2.66GHz, 8GB RAM, 250GB SSD, 160GB Harddisk

  • Hi,

    Bitte rufe das Setup erneut auf und wähle com1, dann sollten die Lirc Fehler weg sein.

    Zu Streamdev Kann ich nicht helfen.

    Allgemein musst du Plugins installieren und aktivieren bei easyvdr.

    Steht es denn im syslog als geladen beim VDR-Start?

    Du hast aber auf Frontend 1 auch noch Empfangsprobleme. Wieviele Tuner sind verbaut? Haben alle ein Kabel?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Ok die Fehlermeldung über lirc ist weg.

    streamdev funktioniert trotzdem nicht.

    ja es sind 2 dvb-s Karten mit je eigenem Kabel eingebaut.

    das system startet jetzt soweit ohne Fehler. Das Web-Streaming unter live funktioniert.

    Unter Port 3000 kommt nix.

    Easystream bekommt timeout.

    Stefan

    easyvdr1: EG41MFT-US2H, Easyvdr 5, 2x cineS2 DVB-S2, headless, Intel(R) Core(TM)2 CPU 6700 @ 2.66GHz, 8GB RAM, 250GB SSD, 160GB Harddisk

  • streamdevhosts.conf mit dem richtigen Subnetz konfiguriert?

    Was sagt am Client ein nmap <server-ip> -p3000?

  • in der obigen Datei und in svdrphosts.conf waren nur localhost aktiv.

    die Zeile mit 0.0.0.0 war auskommentiert, obwohl sie so im plugin angezeigt wird.

    Etwas irreführend, egal hauptsache es funktioniert.

    Und es funktioniert jetzt wieder.

    Danke für die Hilfe


    Stefan

    easyvdr1: EG41MFT-US2H, Easyvdr 5, 2x cineS2 DVB-S2, headless, Intel(R) Core(TM)2 CPU 6700 @ 2.66GHz, 8GB RAM, 250GB SSD, 160GB Harddisk

    The post was edited 1 time, last by stefluik ().

  • Hi


    Ich kenne das Problem auch, Scheinbar wird unter bestimmten umständen beim Netzwerksetup nicht die richtigen IP-Adressen in min. eine .conf Datei eingetragen.

    Ich habe das auch per Hand fixen müssen.


    MfG. Thomas D.

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

  • Hi


    Ich kenne das Problem auch, Scheinbar wird unter bestimmten umständen beim Netzwerksetup nicht die richtigen IP-Adressen in min. eine .conf Datei eingetragen.

    Ich habe das auch per Hand fixen müssen.

    Das ist nicht wirklich hilfreich, interessant wäre in welcher conf du gefixt hast?

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Ich denke es kommt bei mir daher, dass es eine frische Installation war und dort in den config Dateien die Zeile mit # versehen sind, als Beispiele.

    Ich war nicht richtig in den Einstellungen des Plugins drin, sodass er keine neue IP-Range übernommen hat.

    Allerdings gibt es hier meiner Meinung nach eventuell eine Differenz:

    Angezeigt hat die GUI 0.0.0.0

    In der config war nur 127.0.0.1 aktiv.

    Ich weiß nicht, wie der Algorithmus GUI - config Datei funktioniert.

    Ich habe die config-Dateien von Hand gepatcht.

    Stefan

    easyvdr1: EG41MFT-US2H, Easyvdr 5, 2x cineS2 DVB-S2, headless, Intel(R) Core(TM)2 CPU 6700 @ 2.66GHz, 8GB RAM, 250GB SSD, 160GB Harddisk

  • Hi


    Ich habe glaube ich folgende Dateien angepasst:

    /etc/vdr/plugins/streamdevhosts.conf

    /etc/vdr/svdrphosts.conf

    /etc/vdr/plugins/xineliboutput/allowed_hosts.conf

    zumindet haben alle ein rel. aktuelles Datum.
    Vielleicht war ich aber nur drin und habe neu gespeichert.

    Das Problem war jeweils das der lokale Netzwerk gefehlt hat (192.168.xxx.yyy/24).

    MfG. Thomas D.

    PS: Das war glaube ich bei meinem 2. VDR-rechner auch so. Beide haben nur LAN anschluss kein WLAN (falls es jemand nachstellen will).

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

  • Hallo zusammen,


    ich kann das von thomasdon bestätigen.

    Meine Installation von der 5.0 ist zwar schon ein Jahr her, aber ich hab das noch gut in Erinnerung.

    Beim Setup wird man gefragt für welche Rechner der VDR erreichbar sein soll, da habe ich gewählt: alle Rechner aus dem lokalen Netzwerk.

    Aber streamen und SVDRP hat dann nicht gefunzt, erst nachdem ich manuell die dazugehörigen conf-files angepasst habe, genauso wie thomasdon.


    Die allowed_hosts.conf kannte ich bis eben gar nicht, hab mal kurz reingeschaut, die Zeile mit dem lokalen Netzwerk ist kommentiert.


    Gruß

    chicco

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 4x1GB RAM, GT 710, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter

    easyVDR 5.0

    TV: Samsung RU7099 43"

  • Beim Setup wird man gefragt für welche Rechner der VDR erreichbar sein soll, da habe ich gewählt: alle Rechner aus dem lokalen Netzwerk.

    Aber streamen und SVDRP hat dann nicht gefunzt, erst nachdem ich manuell die dazugehörigen conf-files angepasst habe, genauso wie thomasdon.

    Hi,


    meine Vermutung, wir haben ab easyVDR4 auf den Netzwerk Manager umgestellt, vorher ging das alles Skript basiert über das easyVDR Setup. Da nun gewisse Variablen sicher leer bleiben, wird hier die Routine für die Confs gegen die Wand fahren. Ob das irgendwie zu beheben wäre, müsste man sich anschauen. Leider ist das Netzwerk Setup nicht gerade sehr übersichtlich, wäre also eine Menge Arbeit.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hi,


    meine Vermutung, wir haben ab easyVDR4 auf den Netzwerk Manager umgestellt, vorher ging das alles Skript basiert über das easyVDR Setup. Da nun gewisse Variablen sicher leer bleiben, wird hier die Routine für die Confs gegen die Wand fahren. Ob das irgendwie zu beheben wäre, müsste man sich anschauen. Leider ist das Netzwerk Setup nicht gerade sehr übersichtlich, wäre also eine Menge Arbeit.

    Hier muß ich nochmal ansetzen, den NM nutzen wir schon seit easyVDR3.x, ist aber auch nicht das Problem. michel8 hat mit mehreren System-Tools zB ifconfig und ipcalc die wichtigsten Daten für die Confs ausgelesen und gesetzt.

    2 Probleme haben wir hier


    1. ipcalc <- ist default nicht auf dem System

    2. Das auslesen aus ifconfig passt nicht mehr, was ich aber beheben könnte

    ( Im Anhang die korrigierte /usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-config-netbasic ) <- Info für mich, sollten wir korrigieren


    wolfi.m zu 1. Müsstest du mal was sagen.


    Ich werd auch mal die Überschrift vom Thema anpassen, bezieht sich ja eindeutig auf easyVDR5


    Gruß Aaron

    Files

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


    The post was edited 3 times, last by 'gb' ().

  • Hallo Aaron.

    wolfi.m zu 1. Müsstest du mal was sagen.

    fehlendes ipcalc kannst du in easyvdr-depends hinzufügen!


    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

  • Hallo


    Ich habe zu diesem Thema 2 neue Pakete nach 5-base-testing gebaut.


    Hierzu folgende Schritte wenn noch kein 5-base-testing aktiv ist:


    sudo apt install software-properties-common

    sudo add-apt-repository ppa:easyvdr-team/5-base-testing

    sudo apt update


    Pakete mit folgenden Befehl installieren:

    Code
    1. sudo apt install easyvdr-setup easyvdr-depends


    Dann das Setup für Netzwerk nochmal durchlaufen und berichten, ob nun die Änderungen in den jeweiligen Dateien geschrieben wurden.


    Sollten die Tests erfolgreich sein, wandern die Pakete nach stable.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


    The post was edited 1 time, last by 'gb' ().

  • [Ironie ein/]

    Schön das es mal wieder so viele bereitwillige Testergebnisse gibt.

    [/Ironie aus]


    Ich hab es unterdessen in einer VM und auf zwei produktiv Systemen getestet.

    Hier lief es problemlos und korrekt.

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hi

    ein Teilergebnis hast du gerade per direkter Kommunikation erhalten.

    MfG. Thomas D.

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

  • Moin Aaron,


    danke das du immer noch Updates vornimmst!


    Habe die beiden Pakete aktualisiert/installiert und anschließend neu gebootet. "ipcalc" ist jetzt installiert worden.


    Soll ich jetzt was testen? VDR läuft jedenfalls immer noch, zumindest auf dem Server, das sehe ich schon mal. Falls was nicht geht, werde ich das im Laufe des Tages sicher mitgeteilt bekommen :-)


    Gruß Ralf

    Wohnzimmer (easyVDR 5.0):

    Intel NUC 7PJYH / 8 GB RAM / 60 GB SSD / SMK RC6 MCE 50GB

    Dachboden (easyVDR 5.0):
    Asrock J4105 / 8 GB RAM / CINE S2 (V6.5) + DuoFlex S2 / CINE S2 (V6.5) / 60 GB (SAMSUNG SSD 830) / 8 TB (HGST HUS728T8TAL) / Futaba MDM166A / SMK RC6 MCE 50GB / Cooltek G3 / attric IR (Rev.5)

    weitere Kodi-clients (LibreELEC, CoreELEC):

    Raspi 3 (Openelec) und Odroid C4 (Coreelec)

  • Hallo Ralf


    Ruhig mal das Netzwerk Setup checken und bei der Netzwerk Konfiguration bei 'weiter' prüfen ob nun in den Confs unter /etc/vdr und etc/vdr/plugins folgende Einträge erscheinen, wenn du Berechtigung für das lokale Netzwerk frei gibt's.


    ZB bei mir lokal der vdr mit 192.168.200.60 dann sollte nach der Konfiguration folgender Inhalt auftauchen:


    192.168.200.0/24 #inserted by easyvdr


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hallo,


    ich habe auf einer 2. Festplatte eine frische Testinstallation mit der v5 gemacht.

    Es war genauso wie in #10 beschrieben: beim Netzwerksetup "alle Rechner im Netzwerk" ausgewählt -> in den conf-files ist das lokale Netzwerk kommentiert.

    Dann die Schritte aus #14 gemacht und nochmal Netzwerksetup -> in den conf-files steht jetzt überall die Zeile

    192.168.0.0/24 #inserted by easyvdr


    Gruß

    chicco

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 4x1GB RAM, GT 710, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter

    easyVDR 5.0

    TV: Samsung RU7099 43"