[0.7] Unterschiedliche Refresh Rates für Xorg und VDR?

  • Hallo,


    gibt es eine Möglichkeit, Xorg und VDR mit unterschiedlichen Refresh Rates laufen zu lassen?


    Konkret: Xorg grundsätzlich mit 60Hz und wenn das Frontend für den VDR attached wird eine Umschaltung auf 50Hz.

    Xorg auf 60Hz zu bringen ist nicht das Problem, aber den VDR dann situationsbedingt auf die 50Hz zu bekommen.


    Das wäre sehr hilfreich, wenn man mal Videos über den Browser schaut.

    Ich hatte das mal bei MLD gesehen.


    Gruß

    Christoph

    yavdr-ansible - Asus A55BM-A/USB3 - A4-6300 - Samsung 830 SSD 64 MB - WD AV-GP 3TB - MSI GTX 1050 Ti - DD Cine S2 6.5 - LG CH12NS30 - OrigenAE S14V

  • VDR läuft ja normalerweise unter X. Vielleicht läßt sich was mit 2 Monitoren/GraKas (nvidia und i965/iHD) machen ...

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 14 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.x mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF1050Ti SFF (nvidia-dkms-495), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.5.6-seahawk, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.15.6-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv.

  • Danke für Eure Antworten.


    Ich habe mein Anliegen aber wohl etwas blöd formuliert.

    Es geht nicht darum den VDR selbst irgendwie umzuschalten, sondern Xorg mittels xrandr, wenn das das VDR-Frontend attached wird und wieder zurück, wenn es detached wird.


    Einen zweiten Fernseher möchte ich ungern aufstellen, dann wär das Notebook zu nehmen wahrscheinlich einfacher. Der "60Hz-Mode" ist mir bekannt, aber auch den möchte ich nicht verwenden.


    Es ist keine Frage ob es funktioniert, sondern nur wie es in den Umschaltprozess zwischen dem VDR-Frontend und anderen Apps (Firefox, Kodi, etc.) eingebunden werden könnte.

    In einer früheren Version von MLD wurde dies mal beispielsweise so gemacht:


    Code
    1. export DISPLAY=:0
    2. svdrpsend.sh "PLUG softhddevice DETA"
    3. svdrpsend.sh "REMO off"
    4. test "$XORG_REFRESH_RATE" && xrandr -r $XORG_REFRESH_RATE
    5. eval $@ -n
    6. test "$VDR_REFRESH_RATE" && xrandr -r $VDR_REFRESH_RATE
    7. svdrpsend.sh "REMO on"
    8. svdrpsend.sh "PLUG softhddevice ATTA"

    Ich kenne mich nur nicht mit Python aus, um da selbst einen passenden Ansatzpunkt zu finden.

    yavdr-ansible - Asus A55BM-A/USB3 - A4-6300 - Samsung 830 SSD 64 MB - WD AV-GP 3TB - MSI GTX 1050 Ti - DD Cine S2 6.5 - LG CH12NS30 - OrigenAE S14V

  • Probier es mal mit dieser Änderung an der /usr/lib/python3/dist-packages/yavdr_frontend/vdrfrontend.py:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Bin jetzt endlich mal zum Testen gekommen. Das klappt super. Vielen Dank!


    Ich lasse Xorg jedoch unverändert mit 50 Hz starten, da das umschalten erst kommt, wenn das Bild schon da ist. Sieht dann etwas unschön aus.

    Für andere Apps wird dann aber wie gewüscht umgeschalten.

    yavdr-ansible - Asus A55BM-A/USB3 - A4-6300 - Samsung 830 SSD 64 MB - WD AV-GP 3TB - MSI GTX 1050 Ti - DD Cine S2 6.5 - LG CH12NS30 - OrigenAE S14V