Kaufberatung SAT-IP Server

  • Ich würde etwas Unterstützung bei der Auswahl eines SAT-IP Servers benötigen denn trotz der vielen Recherche bin ich mir nicht sicher warum es so Preisunterschiede gibt.

    Kahtrein EXIP 418 um 240 Euro

    Digital Devices zwischen 389 und 559 (ohne CI)


    Tendieren würde ich ja zu DD weil ich mit der cineS2 sehr zufrieden war, weiß allerdings nicht was ich davon nehmen soll.


    Ich hoffe ihr könnt helfen. Vorab bereits vielen Dank!

  • Ich habe Digital Devices und würde es immer wieder machen. Läuft einfach und machte noch nie Probleme. Nur als ich mal erweitern wollte und das mit meiner alten Cine nicht so ging, bekam ich prompt ein tolles Angebot von Herrn Auge, Digital Devices. Der Support ist supergut.


    Gruß

    Stefan

  • Die Hardware-Qualität ist bei DD schon gut. In meiner Bekanntschaft sind insgesamt 10 DD Tuner im Einsatz. Bisher keine Ausfälle und auch kein Ärger damit.


    Die Treiber-Situation bei DD ist fragwürdig, aber das Problem hat man ja mit den Sat-IP-Geräten nicht. Dort ist dieses Thema elegant ausgelagert und ins LAN wird ein standardisiertes Protokoll gesprochen. Bei Neubauten würde ich mittlerweile tatsächlich gar kein Koax mehr legen und stattdessen lieber noch mehr LAN. Beim Neubau meiner Eltern (auch schon über 10 Jahre her) hatten wir noch gedacht wir wären da modern aufgestellt, aber heute würde ich eher noch mehr Leerrohr legen. Zum Beispiel ist eine LAN-Dose im Schlafzimmer durchaus sinnvoll, wurde aber damals nicht berücksichtigt.

  • Hi,

    auch wenn nur Koax vorhanden ist lässt sich mit MOCA Adaptern leicht LAN mit Gigabit nachrüsten(Actiontec, Hischmann etc).

    CU

    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Ich habe auch vor ca. 10 Jahren gebaut. Wir haben in jedem Raum mind. Eine Doppel-LAN-Dose. In den Kinderzimmern, Büro und Wohnzimmer 2 Doppeldosen.

    Koax habe ich allerdings auch verlegt. Den Schritt keines zu verlegen wagte ich damals nicht. Heute brauche ich es nicht mehr.


    Welchen dd-Tuner empfehlt ihr? Wenn es einen gibt der zukunftssicherer ist bin ich auch gerne bereit etwas mehr auszugeben.

  • Welchen dd-Tuner empfehlt ihr? Wenn es einen gibt der zukunftssicherer ist bin ich auch gerne bereit etwas mehr auszugeben.

    Digital Devices Octopus NET SL SX8 SAT>IP mit 8 Tunern für DVB-S/S2/S2X ohne Twin CI Basic Support

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • ...falls es geplant ist eine Form von Zahl-TV mit Smartkarten zu verwenden (Ö, HD+, Skü, Redlight usw.) kann die Hardwareversion von DD KEIN MTD (Multi Transponder Decryption). Sprich nur ein Client schaut einen verschlüsselten Sender des Kartenangebots. Das ist für mich eigentlich innerhalb der Hausinstallation das K.O. Kriterium gewesen. Meine Empfehlung ist auch minisatip.

  • ...falls es geplant ist eine Form von Zahl-TV mit Smartkarten zu verwenden (Ö, HD+, Skü, Redlight usw.) kann die Hardwareversion von DD KEIN MTD (Multi Transponder Decryption). Sprich nur ein Client schaut einen verschlüsselten Sender des Kartenangebots. Das ist für mich eigentlich innerhalb der Hausinstallation das K.O. Kriterium gewesen. Meine Empfehlung ist auch minisatip.

    du meinst vermutlich mit den eingebauten CI-Schächten, oder?

  • Ja, die meine ich

  • Die komplette Wahrheit ist aber auch, MTD kann kein anderer SAT>IP Server mit Werksfirmware ... liegt am Ende auch daran, das die Content Anbieter das gar nicht (sehen) wollen bzw. deren Nutzungsbedingungen widerspricht ... K.O. Kriterium hin oder her. Bestimmt auch eine Frage der Computing Power der traditionell verwendeten sehr, sehr schmalen CPUs bzw. auch des Hardware Designs des kleinen Computers.


    Die zu Grunde liegenden DD Treiber sind aber dazu in der Lage, muss aber in der drüberliegende Software umgesetzt werden.


    Alle DD DVB Karten/Tuner sind sehr gut, qualitativ und wegen des guten Treibersupport, besonderen Dank in dem Zuge an Ralph & Manfred ... 👍🏻

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Guter Treibersupport hmm, wäre ja schon schön wenn im Kernel weitergepflegt...

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Die Treiber sind sehr gut und gibt genug die die Pflege ausserhalb des Kernels bevorzugen, weil eben Anpassung sehr viel schneller durchgreifen.


    Und am Ende musst Du ja nicht mit den entsprechenden verantwortlichen Kernelentwicklern "verhandeln", das ist sehr frustrierend und oft wenig zielführend. Ist nicht so, das Du Deine Ideen einfach so umgesetzt bekommst, ganz im Gegenteil ... oft werden Änderung nur um der Änderung Willen gefordert ... Willkür teilweise.

    HowTo: APT pinning

  • Pflege ausserhalb des Kernels ist ja im Prinzip auch schön und gut, aber zumindest meiner Meinung nach sollte das Ziel sein zumindest dann und wann mal den Stand auch in den Kernel zu bekommen. Die aktuellsten Änderungen sind dann halt nur zu haben wenn man manuell kompiliert. Im Prinzip laufen würde die Karte aber immer.


    Das wäre auch ein Grund warum ich minisatip nicht haben wollte. Das Treiberproblem habe ich dann ja immer noch an der Backe. Gab es nicht auch mal "fertige" Hardware auf der man minisatip laufen lassen kann?


    Unter Linux ist "Treiber installieren" halt im Prinzip erstmal unüblich. Und bei zahlreichen anderen Karten ist das auch garkein Thema. Ich werfe eine neuen Netzwerkkarte nur rein und sie geht einfach. Und wenn sowas massenhaft verfügbares wie eine Netzwerkkarte nicht "einfach so" geht und ich da erstmal kompilieren soll, dann geht das Teil direkt retour.


    Was man bekommt wenn nicht mit den zuständigen Kernelentwicklern "verhandelt" wird sieht man ja an der DVB-Situation. Man kann dann entweder Karten vom einen oder vom anderen Hersteller einbauen weil die Treiber-Trees nicht zueinander kompatibel sind, aber jeweils alles was der Kernel selber unterstützen würde übersteuern.


    Bisschen schade ist an der Stelle das man aus dem Usermode nicht brauchbar "roh" auf eine PCIe-Karte kommt. Wenn schon "out of Kernel", dann wäre ein reiner Usermode-Treiber nämlich weniger stressig. Geht aber für PCIe halt nicht. Sundtek hat da den Bonus das die nur USB handhaben müssen. Mit "libusb" kommt man da vom Usermode aus gut ran.


    Und ob jetzt das Pflegen von DVB-Treibern so viel stressiger ist als das Pflegen anderer Treiber kann und will ich nicht beurteilen. Fakt ist aber: Einer muss über Schnittstellen entscheiden und sich dann ggf. auch durchsetzen und alle müssen sich daran halten wenn eben auf ein und demselben System die Karten von verschiedenen Hersteller laufen sollen. Derjenige, der sein "Wunsch-Interface" nicht bekommen hat müsste dann über seinen Schatten springen und den Treiber eben trotzdem da dranbauen.

  • Die meisten minisatip Server nutzen full-bandwidth-capture Tuner chips, und sind damit den meisten klassischen DVB karten (je ein tuner+demod) mit minisatip ein wenig voraus; deswegen haben fertige Server zumeist 4 oder 8 unabhängige demods gleichzeitig - je nachdem welcher chip verbaut wurde.


    MTD geht mit satip auf dem VDR, passt doch auch. Dabei ist dann der Server egal.

  • Das wäre meine nächste Frage gewesen: Kann ich dem Server denn prinzipiell sagen: "Gib mir den Stream verschlüsselt und ich entschlüssle den dann lokal". Gibt da ja z.B. diese PCIe CAM-Karte von DD und wenn ich mich nicht täusche auch Treiber und Plugin für den VDR dafür. Finde aber aktuell weder Namen davon noch ob das noch hergestellt wird. Konnte die nichtmal mehr bei DD finden...

  • Die Sache mit den Treibern stört mich aus 2 Gründen weniger. 1. habe ich ohnehin vor die satip-Variante zu kaufen und 2. installiert man den einmalig. Aber ja plugnplay wär schon nett.


    Würdet ihr die Basic oder die Pro Variante kaufen?