Bluetooth Audio mit apt-x oder AAC vom PC oder Raspi an Kopfhörer übertragen

  • Bislang kopiere ich mir die Musik, die ich hören möchte, vom Server auf mein iphone und spiele sie dort per Bluetooth auf meinen Kopfhörer ab. Die Klangqualität ist top, auch wenn Apple nur AAC verwendet. Alle meine bisherigen Versuche, die Musik direkt am VDR-PC oder Raspi mit Kodi abzuspielen brachten über BT nur bescheidene Qualität. Immer wieder waren bei Titelanfängen und stillen Pausen zirpende Geräusche hörbar.

    Ich habe gelesen, dass es immer mal wieder Projekte gab, die die codecs in pulseaudio integrieren wollten, aber bis jetzt scheint das noch work-in-progress zu sein. LibreElec scheint dem Thema auch keine hohe Priorität beizumessen. Gibt es jemanden, der das unter Ubuntu evtl. schon zum Laufen gekriegt hat?


    Plan B wäre eine Hardwarelösung. Also ein externer Adapter, der die Codecs beherrscht und sein Signal dann wohl per HDMI kriegen muss. Ich möchte aber nicht ständig umstecken müssen. Hat jemand sowas vielleicht und kann eine Empfehlung abgeben?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Nicht selber probiert aber es gibt sowas: https://www.amazon.de/dp/B088LNPXNN/


    Das ist nicht der einzige. Es gibt noch einige mehr. Hintergrund ist das APT-X nach wie vor geschützt ist. Und meiner Meinung nach gibt es keine offizielle "Software-Lösung" sondern nur "in Hardware". Die genannten "Audio Only" Bluetooth-Sticks werden als Soundkarte erkannt und enthalten einen Chip der APT-X zum Kopfhörer hin spricht.

  • Da ich ähnliches vorhatte, hatte ich schon mal gesucht, aber es mangels Empfänger noch nicht in die Tat umgesetzt.

    Meines Wissens ist nur der Decoder kostenpflichtig, der Encoder frei.

    Wiki UU sagt zwar nichts zu apt-x, das PPA scheint aber aktuell und führt apt-x explizit auf. Ich weiß aber nicht, welchen BT- Standard Dein Adapter mindesten können muss.

  • Der Picoreplayer bietet in neueren Versionen die Möglichkeit, mittel Bluetooth zu "senden". Klappt bei mir jedenfalls mit Kopfhörer. VDR ist dabei allerdings außen vor. Nun ja, man kann ja mehrere Exemplare der Raspberries halten. ;)

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Soweit ich das gelesen habe, ist das als Feature upstream in Pipewire und Pulseaudio eingeflossen: https://gitlab.freedesktop.org…udio/-/merge_requests/440 bzw. https://gitlab.freedesktop.org…/-/blob/master/NEWS#L1166 - Ubuntu 21.10 und später müsste das dann eigentlich mitbringen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • das wäre dann glatt ein Anlass, den VDR auf 21.10 upzudaten. Lieber wäre es mir, Libreelec würde das auch übernehmen. <5W sind besser als 35 Watt.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.