VDR wird nicht gestarted, Verzeichniss auffallend leer

  • Hallo zusammen


    ich habe nach längerer Zeit mal wieder mit meinem easyvdr 5.0 Testinstallation rumgespielt.
    eigentlich war das Problem das das Setup die Auflösung des Monitors nicht erkannte (und noch ein paar andere Sachen).
    Nachdem ich das Setup noch mal zurückgesetzt habe und neu installiert habe scheint es so zu sein das das VDR system gar nicht gestarted wird (siehe Bilder).
    Auch scheint das Config-Verzeichniss auffällig leer zu sein.

    Problem1: Wie bekomme ich das VDR-Subsystem wieder ( zum laufen)?

    Problem2 (Wird vermutlich erst nach Lösung von Problem 2 wieder sichtbar) Wie bringe ich ich dem System die Maximale Auflösung von 1680x1050 verfügbar?
    Problem3: deim alten Easyvdr konnte ich den Sound über meine alte Hercules Sondkarte Fortissimo 2 ausgeben. Diese hat ein einen CS4624 Chip.
    Dieser scheint in Easyvdr 5.0 nicht bekannt zu sein. Wie installiere ich den Treiber nach?

    MfG. Thomas D.

  • Hallo Thomasdon,


    damit die Profis hier dir besser helfen können, ist ein "easylnfo" am Besten. Ist der 3. Reiter im Webportal => download und dann hier anhängen.


    Da findest sich auch der Errors im Logfile => da mal rein schauen ob du einen Hinweis findest. Evtl. Plugins die Ärger machen und den Start verhindern => erst mal deaktivieren.


    Gruß Ralf

    Wohnzimmer (easyVDR 5.0):

    Intel NUC 7PJYH / 8 GB RAM / 60 GB SSD / SMK RC6 MCE 50GB

    Dachboden (easyVDR 5.0):
    Asrock J4105 / 8 GB RAM / CINE S2 (V6.5) + DuoFlex S2 / CINE S2 (V6.5) / 60 GB (SAMSUNG SSD 830) / 8 TB (HGST HUS728T8TAL) / Futaba MDM166A / SMK RC6 MCE 50GB / Cooltek G3 / attric IR (Rev.5)

    weitere Kodi-clients (LibreELEC, CoreELEC):

    Raspi 3 (Openelec) und Odroid C4 (Coreelec)

  • Moin thomasdon,

    vielen Dank an das Team für easyVDR.

    ich habe nach längerer Zeit mal wieder mit meinem easyvdr 5.0 Testinstallation rumgespielt.


    Problem1: Wie bekomme ich das VDR-Subsystem wieder ( zum laufen)?

    Problem2 (Wird vermutlich erst nach Lösung von Problem 2 wieder sichtbar) Wie bringe ich ich dem System die Maximale Auflösung von 1680x1050 verfügbar?
    Problem3: deim alten Easyvdr konnte ich den Sound über meine alte Hercules Sondkarte Fortissimo 2 ausgeben. Diese hat ein einen CS4624 Chip.
    Dieser scheint in Easyvdr 5.0 nicht bekannt zu sein. Wie installiere ich den Treiber nach?

    MfG. Thomas D.

    Hast Du Dokumentiert was Du rumgespielt hast? Backup?

    Was verendest Du für Hardare?

    Grafikkarte:

    Sound: Hercules Sondkarte Fortissimo 2 ausgeben. CS4624 Chip Ausgabe Analog Digital?

    Mainboard:

    Fernbedienung

    AV Receiver

    TV Monitor Ausgabegerät

    Info Display: 4*27 Info-Display


    Lösung => Neuinstallation auf andere Festplatte DOKUMENTATION das ist der Weg

    Installieren, mitschreiben

    1 Stck. Parameter ändern und sehen ob es geht (oder berechnen) dann prüfen => mitschreiben


    installiert am 8.06.2020 (als Beispiel)

    1 Festplatte komplett formatieren!!!!!!!!!!

    Habe auf Test easyVDR easyvdr-5-alpha-010.iso

    - von DVD Legacy stable installiert. (Wird auf der kompletten Festplatte installiert)

    Du brauchst NvIdia GT730 nur mit dem Nvidia 340er Treiber => sonst OSD Anzeigeprobleme (GT210 geht auch)

    GT1030 mit neuestem Treiber

    - Fernbedienung X10 => Medion X10 Fernbedienung doppeldrückproblem Kodi (advancedsettings Remoterepeat 2400 und Delay 4)

    -SetupProgrammChanger-Auswahl: mach ich später

    -Netzwerk: Auto, All, Alle

    -Starte Konfiguration der Fernbedienung => nein jetzt nicht

    - pulseaudio Setup digital HDMI

    für Kodi 19, 19.1 muß das pulseaudio Setup Plugin installiert sein (aus easyportal easyvdr stoppen dann Plugin installieren und aktivieren Neustart)

    - VDR Empfang DVB-T2 öffentlich rechtliche ruckelfrei OK

    - Kodi 18.6 deutsch

    doppeldrückproblem Kodi (advancedsettings Remoterepeat 2400 und Delay 4) OK

    - vnsi installiert und aktiviert

    - sudo apt-get update

    - sudo apt-get dist-upgrade

    - Neustart

    Kodi 18.7 läuft.

    Kodi 18.8 läuft

    Kodi 18.9 läuft

    DVB-T2 OK abspielen Aufnahmen OK


    kommt von Helmut (er hat fertig konfigurierte stromsparende VDR im Verkauf)

    Einstellungen:

    1. In System& Einstellungen / Einstellungen / VDR-Einstellungen / EPG /

    Systemzeit stellen:ja

    Transponder für Systemzeit: 1 Das Erste

    VDR-Einstellungen / DVB / Kanaliste aktualisieren : auf Namen und PIDs

    Aufnahme: Vorlauf zum Timer Beginn: 5 Min.

    Wiedergabe: Pause beim setzen einer Schnittmarke: ja

    Pause beim Sprung auf eine Schnittmarke: ja

    Herausgeschnittene Teile überspringen: ja

    Sonstiges: VDR Auschalten bei Inaktivität: 180

    Kanal beim Einschalten: 1 Das Erste

    Lautstärke beim Einschalten: 50

    Rundum zappen: ja

    System-Einstellungen / Netzwerk

    Netzwerk: 1 Dienste, und Fernzugriff auf diesen VDR

    1 Samba Einstellungen Samba starten auf ja und Root freigeben auf ja

    4 Parameter und Einstellungen / Wake on LAN : ja

    Laufwerkseinstellungen:

    2 Ramdisk erstellen: ja , 256 und alles andere auf ja stellen.


    OSD Menu Extras: Kodi aktivieren

    Kodi Grundeinstellungen oben Zahnrad / Interface

    Skin / Get more / Installing Confluence

    Regional: Language:German / Tastaturbelegung / German Qwertz

    Standardformat für Region Deutschland

    Einstellungsebene: Expert


    Ist das denn so schwer?


    MfG

    markus

    Test easyVDR: 5-alpha-010 stable, GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR;

    ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB; X10 Receiver; Medion FB X10 20029725; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2 Dachantenne mit Verstärker

  • Hallo

    Hier erst mal die easyvdr Info.


    Das System ist der alte Pentium 4 (jetzt auch mit 1 TB Sata) wo ich paralle zu easyvdr 2.5 noch 5.0 Installiert habe.
    Also kein Info-Display, keine Fernbedienung.
    Ich habe easyvdr (5.0) schon vor ein paar Monaten installiert.
    Aber schon damals Probleme (Auflösung/Darstellung und Sound).
    Ich hab mich in verschieden Abständen versucht zu fixen (u.A. Desktops gewechselt).
    Habe dann auch zumindet ein Wiedergabe (mit abgeschnittenem Menü) hinbekommen.
    Nachdem ich dann noch mal (Gestern) auf 1. setup zurückgesetzt habe läuft das VDR-System nicht mehr.


    MfG. Thomas D.

    PS: soll ich evtl einfach über


    Code
    1. sudo apt-get install vdr

    mir VDR noch mal holen?

    Files

    • easyinfo.zip

      (70.97 kB, downloaded 47 times, last: )

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

    The post was edited 2 times, last by thomasdon ().

  • Hallo,


    Code
    1. Jul 4 10:45:53 easyVDR vdr: [2728] starting plugin: vdrboblight
    2. Jul 4 10:45:53 easyVDR vdr: BOBLIGHT: Couldn't load libboblight

    wie ist die Ausgabe von

    apt-cache policy boblight libboblight


    Code
    1. Jul 4 10:50:21 easyVDR kernel: [ 363.989350] floppy: error 10 while reading block 0

    Laufwerk im Bios deaktivieren.


    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

  • Moin thomasdon,


    danke für die easyinfo.

    ich habe easyvdr (5.0) schon vor ein paar Monaten installiert.

    Wie, auf was, mit was für Anpassungen an Was für einem TV Monitor VGA DVI HDMI (Displayport)?

    Was hast Du damit vor? TV Gucken aufzeichnen DVD Blu ray UHD kodi spielen VDR-Plugin-boblight..........

    War beim installieren Internet Verbindung angeschlossen?


    Mache mal reverse engineering ;-)

    Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C Technotrend Systemtechnik Technotrend-Budget/Hauppauge WinTV-NOVA-C DVB card,

    512 MB Speicher (ich empfehle miniumum 2 GB)

    Grafik: GT218 [GeForce 210]

    TV Monitor: Ich seh das von hier aus


    easyinfo

    Zeile 11 Jul 4 10:45:51 easyVDR easyvdr-systemstart[1557]: Sending 1 processes the TERM signal.terminated. => startet nicht


    Zeile 19 Jul 4 10:45:55 easyVDR easyvdr-runvdr: VDR died within 10 seconds, this happened 2 time(s). => vdr died stirbt 2x


    Zeile 23 Jul 4 10:45:57 easyVDR vdr: [3433] loading /var/lib/vdr/themes/anthra_1280_OS9-default.theme

    Zeile 24 Jul 4 10:45:57 easyVDR vdr: [3433] ERROR (lirc.c,43): /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Zeile 25 Jul 4 10:45:57 easyVDR vdr: [3433] ERROR: remote control LIRC not ready!


    Jul 4 10:45:57 easyVDR vdr: [3459] ERROR: lircd connection broken, trying to reconnect every 3,0 seconds

    Jul 4 10:45:57 easyVDR vdr: BOBLIGHT: boblight Thread started (pid=3433) VDR-Plugin-boblight ??????

    --

    JZeile 30 ul 4 10:45:57 easyVDR easyvdr-runvdr: VDR died within 10 seconds, this happened 3 time(s). => vdr died stirbt 3x


    => da stimmt grundsätzlich etwas nicht


    Lösung => Neuinstallation mit mehr RAM auf andere Festplatte DOKUMENTATION das ist der Weg.

    Dein System ist sehr veraltet und braucht relativ viel Strom

    Habe Vergleichssysteme mit easyvdr 3.5 x64 (alt aber bezahlt)

    Medion MB MS7204 Rev 1A Micro-BTX BIOS 1.0N CPU LGA775 P4 3,06GHz 81,8W CPU Mark 347 Pb 2292,61 2x 1024 MB DDR2 Mb 4027,31 Mt 2200,33

    Life MT 458 Medion MD8818 MS7318 ver1.1 Micro-BTX BIOS CPU LGA775 Core2 Duo E6600 2,4 GHz/4M/1066 CPU Mark 1535 65W 2x 1024 MB DDR2


    MfG

    Markus

    Test easyVDR: 5-alpha-010 stable, GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR;

    ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB; X10 Receiver; Medion FB X10 20029725; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2 Dachantenne mit Verstärker

  • Zu Boblight:


    apt-cache policy boblight libboblight

    boblight:

    Installiert: (keine)

    Installationskandidat: 2.0+trunk478-0easyVDR7~focal

    Versionstabelle:

    2.0+trunk478-0easyVDR7~focal 1002

    1002 http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/5-base-stable/ubuntu focal/main amd64 Packages

    libboblight:

    Installiert: (keine)

    Installationskandidat: 2.0+trunk478-0easyVDR7~focal

    Versionstabelle:

    2.0+trunk478-0easyVDR7~focal 1002

    1002 http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/5-base-stable/ubuntu focal/main amd64 Packages


    Floppy deaktiviert.


    Der Rechner dient mir eigentlich nur ab und zu als 2. Aufnahmegerät oder als Streaming-Server und hat keinen Fernseher angeschlossen.
    Manchmal auch als Testgerät wenn ich auf dem P4 was testen will was ich dann an den wenigen Tagen am Core2 System bin das bei meinen Eltern steht
    (Boblight).


    MfG. Thomas D.

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

  • Hallo,


    sudo apt install boblight libboblightund reboot!


    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

  • Update:

    Noch mal 1. Setup ausgewählt und alles durchgespielt. Jetzt hab ich ein Bild.
    Ist zwar nur 1280*720, aber besser als nix.
    Der Sound hakelt auch (evtl. degen der internen Soundkarte)


    Schau mir jetzt mal die Plugins an.

    MfG. Thomas D.

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

  • Update:
    Fernsehen und WOL geht.

    Verbindung mit VDR-Admin und streamdev gehen nicht (Browser). (VDR-Admin &Streamdev hab ich inzwischen selbst hinbekommen: ip in der .conf hat gefehlt)

    Im Logfile steht alle Nase lang:

    Code
    1. /var/run/lirc/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Scheinbar ist Lirc nicht richtig deaktiviert.

    Im Syslog habe ich auch einen Eintrag zu der Soundkarte gefunden:

    Code
    1. Jul 4 14:02:01 easyVDR kernel: [ 17.733106] snd_cs46xx 0000:0a:01.0: Direct firmware load for cs46xx/cwc4630 failed with error -2
    2. Jul 4 14:02:01 easyVDR kernel: [ 17.733134] snd_cs46xx 0000:0a:01.0: firmware load error [cwc4630]
    3. Jul 4 14:02:01 easyVDR kernel: [ 17.735183] snd_cs46xx: probe of 0000:0a:01.0 failed with error -2

    Ich hab mal die aktuelle easyinfo angehängt.

    Danke schon mal für weitere Hinweise.


    MfG. Thomas D.

    Files

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

    The post was edited 2 times, last by thomasdon ().

  • Hi Thomas solltest Du per Hdmi Kabel zu Deinem

    Monitor oder Tv das Bild und Ton übertragen

    Über Deine Grafikkarte

    Kannst evtl Deine Soundausgabe der Karte im Bio,s deaktivieren

    Oder ganz ausbauen.

    Solltest Du Deine Soundkarte aber brauchen

    Evtl die Soundausgabe mit Alsa probieren

    Es gibt 3Sound ausgabe möglichkeiten

    1.Onboard Soundkarte ,wenn vorhanden

    2.Extra Soundkarte in einem Slot ,Steckplatz oder Usb Soundkarte

    3. Soundausgabe über dieGrafikkarte per HDMI Kabel zum TV oder Monitor

    PS.Mit welchen VDR testet du denn EA5. VDR1 oder VDR2

    2GB RAM sollte die Maschine schon haben..

    Gruß Helmut

    Test_VDR: Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 pre Alpha - Softhddevice Frontend mit Pulseaudio - Kodi 19.3 m. Confluence Skin
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

    The post was edited 1 time, last by Emma53 ().

  • Hi Helmut

    Der Monitor hat nur DVI (+VGA) und Klinke für den Sound.
    Sonst hätte ich ich das mit HDMI schon gemacht.
    Wenn Ubunt 20.04 aber probleme mit der Soundkarte hat dann wird Alsa auch keine Verbesserung bringen.
    Irgendwie scheint da für den Chip ein inkompatiebler Treiber drin zu sein. Ich hab inzwischen herausbekommen das früher ein Treiber im Kernel intrgriet war.
    Dann wurde er wegen Lizenzproblemen herausgenommen und später kam wieder einer rein.
    Wenn das das einzige Problem bleibt komm ich auch mit umstöpseln klar. Intelsound für 5.0 und Soundkarte für 2.5.


    MfG. Thomas D.

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,

    The post was edited 1 time, last by thomasdon ().

  • Hi

    Ich habe nach hinweisten von hier:
    https://apfelboymchen.net/gnu/notes/snd_cs46xx.html

    die Firmware für meine Soundkarte von hier heruntergeladen:
    https://github.com/alsa-project/alsa-firmware

    und die Dateien in das entsprechende Verzeichnis kopiert.


    Jetzt wird die Soudkarte erkannt (easyvdr Setup).

    Allerdings ist immer noch ein Problem da.
    das Fernsehbild verschwindet nach ein paar dutzend Sekunden bis zu ein paar Minuten.


    Ich häng mal die aktuelle easyinfo.zip dran.

    Falls jemand noch Infos braucht zum nachschauen.


    MfG. Thomas

    Files

    • easyinfo.zip

      (117.71 kB, downloaded 53 times, last: )

    VDR1: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Core2Duo E2160 1,8GHz, 2 GB DDR2, S952 2xDVB-S2, 160 GB +GB 120GB SSD, 4*27 Info-Display

    VDR2: easyvdr 2.0 64 Bit & 5 Alpha 64 Bit parallelinstallation, Pentium 4 3GHz, 512 MB, Technisat Buget-C, 160 GB + 80 GB + XXX GB,