vdr-sxfe: Ständige Abstürze beim Programmwechsel

  • Hallo zusammen,

    Ich habe einen headless vdr server und schaue Fernsehen mit vdr-sxfe. Eigentlich ein tolles Programm - schlicht und ergreifend.

    Alle Rechner laufen unter Kubuntu 20.04.


    Allerdings habe ich seit Jahren (seit immer?) folgendes Problem:

    Wenn ich das Programm wechsel hängt sich vdr-sxfe sehr oft auf. Ein, zwei Sekunden spielt's, und dann gibt's nur noch ein schwarzes Bild. Da hilft dann nur noch ein kill -9. Auf meinem großen Rechner passiert das des öfteren, auf dem Notebook beinahe praktisch jedes Mal. Das ist wirklich schade und "normalen" Menschen eigentlich nicht zumutbar.

    SD-Sender scheinen robuster zu sein als HD-Sender. Bei HD-Sendern stürzt das Programm auch reproduzierbar beim Rückwärts-Spulen ab; bei SD-Sendern klappt das.


    Ich sehe leider keine Logs, in denen ich nach dem Fehler suchen könnte; in der Verganganheit habe ich auch schon gelegentlich hier nachgefragt, aber bisher ohne Ergebnis.

    Wird das Programm eigentlich noch gewartet? Meine aktuelle Version ist von 2019 (der Fehler ist allerdings wesentlich älter).

    Gibt es überhaupt jemanden, bei dem das fehlerfrei läuft?

    Gibt es eine alternative zu diesem Programm? (Kodi ist definitiv keine Option. Diese träge Schiff tue ich mir nicht an)

  • Hi,

    einen Client mit VDR nutzen und auf den Server zugreifen lassen. Das machen wohl die meisten. Nur die Ausgabe "spiegeln" wie du jetzt ist glaub ich das die einzige Möglichkeit. Mit dem Live-Plugin geht es mit der aktuellen Version evtl. im Browser noch.


    Gewartet wird es noch: https://sourceforge.net/projects/xineliboutput/


    Versuch doch mal mit erhöhtem loglevel laufen zu lassen und mit dbg.

    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,

    Gibt es eine alternative zu diesem Programm? (Kodi ist definitiv keine Option. Diese träge Schiff tue ich mir nicht an)

    nur als Client(ohne schnittfunktion) nutze ich unter 20.04(Focal) MPV-VDR-Streamdev-Client

    Hier findest du nee Anleitung wie es unter 20.04(Focal) wieder läuft

    Mit Taste m gibt es das Menu,Taste Links/Rechts Kanal-Gruppe,Taste Hoch/Runter Kanal up/down

    ...auch Tasten F1/F2/F3/F4 funktionieren.Der Kanal kann auch über Kanal-Nummer direkt gewählt werden.

    Taste Enter zeigt die laufende Sendung an.


    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

  • Versuch doch mal mit erhöhtem loglevel laufen zu lassen und mit dbg.

    Danke für den Tipp. Loglevel habe ich nicht gefunden, dafür aber --verbose


    nach dem Umschalten gibt's am laufenden Band dies:

    Code
    1. [input_vdr] UDP Fifo buffer full !

    Zu dem Problem gab's leider schon 2013 keine Lösung :-(

    Ich schaue mal bei Sourceforge.