yavdr-ansible@focal - Kodi startet nicht mehr

  • Nachdem ich softhddrm mit UHD/HLG HDR zum Laufen gebracht habe, startet Kodi nicht mehr. Irgendwas habe ich da wohl verfuscht.


    Code
    1. root@ubuntu-nuc3:~# frontend-dbus-send switchto kodi
    2. Traceback (most recent call last):
    3. File "/usr/bin/frontend-dbus-send", line 11, in <module>
    4. load_entry_point('yavdr-frontend==0.0.63', 'console_scripts', 'frontend-dbus-send')()
    5. File "/usr/lib/python3/dist-packages/yavdr_frontend/frontend_dbus_send.py", line 11, in main
    6. fe = bus.get("de.yavdr.frontend")
    7. File "/usr/lib/python3/dist-packages/pydbus/proxy.py", line 44, in get
    8. ret = self.con.call_sync(
    9. gi.repository.GLib.Error: g-dbus-error-quark: GDBus.Error:org.freedesktop.DBus.Error.ServiceUnknown: The name de.yavdr.frontend was not provided by any .service files (2)
    Code
    1. sudo -H ansible-playbook yavdr07.yml -b -i 'localhost_inventory' --connection=local --tags="kodi"

    hat es auch nicht gebracht.


    Kann mir da jemand helfen?

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe, LG OLED 77CX9LA

  • Bislang wird yavdr-frontend nur innerhalb der graphischen Session gestartet und wenn du die deaktivierst, um softhddrm zu nutzen, hat frontend-dbus-send niemanden mit dem es reden kann. Ein Wechsel auf KODI ist AFAIK (ich hatte das zuletzt im Februar ausprobiert) mit softhddrm auch nicht ohne weiteres möglich, weil das seinen DRM-Master Status nicht ablegen kann, solange der VDR läuft.


    Bei BM2LTS ist das IIRC beim Umschalten so gelöst, dass der VDR vor dem Start von KODI neu gestartet wird und solange das VDR-Frontend nicht attached wurde, ist es nicht DRM-Master und KODI kann ein Bild anzeigen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hm, da fällt mir ein, damit softhddrm läuft, muss man ja den X-Server stoppen. Deshalb wohl kein yavdr.frontend. Und nun? Kein Kodi bei softhddrm möglich?

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe, LG OLED 77CX9LA