solved: yavdr-ansible - vdr-plugin-live - live: initial file cache has 82 entries and needs 376715 bytes of data!

  • Hallo,


    ich würde gerne auf meinem headless (Keller) - VDR das Live-Plugin zum Laufen bringen. Leider klappt das nicht.


    Vielleicht habe ich ansible hier falsch verstanden, aber ich habe das Plugin bereits in die group_vars/localhost eingetragen:


    ...

    vdr_plugins:

    - vdr-plugin-devstatus

    - vdr-plugin-markad

    - vdr-plugin-live

    ...


    Es wurde aber nicht mit installiert ;(.


    Wenn ich per apt-get install -f vdr-plugin-live installiere klappt die Installation, es läuft aber nicht :wand.


    Wenn ich http://ip-des-vdrservers:8008 eingebe erhalte ich nur eine Netzwerk Zeitüberschreitung.


    In der /var/log/syslog steht:


    ...

    Apr 2 18:12:06 vdrserver vdr: [4424] live: INFO: attempt to listen on ip = '0.0.0.0'

    Apr 2 18:12:06 vdrserver vdr: [4424] live: ERROR: Unable to load cert/key (/var/lib/vdr/plugins/live/live.pem//var/lib/vdr/plugins/live/live-key.pem): Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    ...


    Das klingt nach einem fehlendem Zertifikat - oder? Woher bekomme ich das?


    Vielen Dank!



    Tony

  • In den diversen allowed_hosts.conf-Dateien ist dein privates LAN aber eingetragen, nicht nur 127.0.0.1, oder?

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Woher bekomme ich das?

    Das brauchst du nicht, dann eben ohne ssl. Ich bin mir nicht mal sicher, ob das überhaupt funktioniert, habe es nie ausprobiert.


    Aus dem anderen Thread ist erkennbar, dass das ganze unter LXC läuft. Wie sieht denn die Netzwerkkonfiguration zwischen Host und Container aus ? NAT oder Bridge Mode ? Falls NAT, dann brauchst du ein Port Mapping vom Host zum Container. Die Adresse des Containers kannst du von außen nicht ansprechen.

    VDR
  • Hallo,

    live: ERROR: Unable to load cert/key (/var/lib/vdr/plugins/live/live.pem//var/lib/vdr/plugins/live/live-key.pem): Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    ...

    Code
    1. sudo openssl req -new -x509 -keyout /var/lib/vdr/plugins/live/live-key.pem -out /var/lib/vdr/plugins/live/live.pem -days 9999 -nodes -batch
    2. sudo chown -R vdr:vdr /var/lib/vdr/plugins/live

    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

    The post was edited 1 time, last by wolfi.m ().

  • Hallo,

    Code
    1. sudo openssl req -new -x509 -keyout /var/lib/vdr/plugins/live/live-key.pem -out /var/lib/vdr/plugins/live/live.pem -days 9999 -nodes -batch
    2. sudo chown -R vdr:vdr /var/lib/vdr/plugins/live

    Gruss

    Wolfgang

    Vielen Dank, damit erscheint die Fehlermeldung nicht mehr und ich kann mich beim vdr-plugin-live am Client per Firefox anmelden. In der Weboberfläche erhalte ich jedoch den Hinweis: Kann Infobox nicht aktualisieren. Es wird auch kein Sender und keine Aufnahme angezeigt.


    In der /var/log/syslog | grep live steht:

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1652] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-live.so.2.4.6

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1652] live: INFO: validating server ip '0.0.0.0'

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr[1652]: INFO: validating live server ip '0.0.0.0'

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1652] initializing plugin: live (2.3.1): Live Interactive VDR Environment

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1652] starting plugin: live

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1652] live: initial file cache has 82 entries and needs 376715 bytes of data!

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1663] live: INFO: attempt to listen on ip = '0.0.0.0'


    Wenn ich auf der Weboberfläche im Menü andere Reiter anklicke stürzt der VDR ab und startet neu (vollständiger /var/log/syslog siehe Dateianhang.



    Vielen Dank für Euere Tipps



    Tony

  • Code
    1. Apr 3 00:33:05 vdrserver kernel: [137975.379770] nfs: server 192.168.1.206 not responding, timed out
    2. Apr 3 00:33:12 vdrserver systemd[1]: vdr.service: Main process exited, code=killed, status=11/SEGV

    Was ist der NFS-Server?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 14 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.x mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF1050Ti SFF (nvidia-dkms-470), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.5.6-seahawk, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.14.15-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv.

  • Vielen Dank, damit erscheint die Fehlermeldung nicht mehr und ich kann mich beim vdr-plugin-live am Client per Firefox anmelden

    Den Zusammenhang verstehe ich aber jetzt auch nicht, was soll das Vorhandensein des SSL Zertifikates mit dem Zugriff ohne https zu tun haben ?


    Und noch eine Anmerkung: NFS und unprivilegierter Container geht soweit ich weiß auch nicht. Und würde auch kein Sinn machen, weil die User ID aus Sicht des Hosts keinem User zuzuordnen sind.

    VDR
  • Den Zusammenhang verstehe ich aber jetzt auch nicht, was soll das Vorhandensein des SSL Zertifikates mit dem Zugriff ohne https zu tun haben ?

    Da hast Du recht. Um alle sonstigen Fehlerursachen auszuschließen habe ich nochmals alles neu installiert. Beim ersten Versuch per http hatte ich möglicherweise nicht die korrekte IP. Das würde das Verhalten erklären. Jetzt klappt aber der Zugriff per Firefox mit http und https.



    Und noch eine Anmerkung: NFS und unprivilegierter Container geht soweit ich weiß auch nicht. Und würde auch kein Sinn machen, weil die User ID aus Sicht des Hosts keinem User zuzuordnen sind.

    Ich habe die Installation hier auf einem privilegierten Container (Unprivilegierter Container: nein) erstellt. NFS brauche ich nicht. Ich habe NFS bei den Features des LXC-Containers ausgewählt, da ansonsten die Installation bei autofs meckert.

  • Ich vermute die Fehlerursache in dem Log-Eintrag:


    ...

    Apr 3 00:31:32 vdrserver vdr: [1652] live: initial file cache has 82 entries and needs 376715 bytes of data!

    ...


    Ich habe zu diesem Fehler verschiedene Hinweise gefunden (z. B. Live zeigt nur Startseite an und friert bei Bedienung ein) leider aber nirgendwo eine Lösung :/.


    Hat jemand vielleicht Einen Tipp für mich?


    Vielen Dank!

    Tony


    P. S. Da das Thema "yavdr-ansible headless" auf "Proxmox LXC Container" mit Web-Zugriff per vdr-plugin-live vielleicht für mehrere User interessant sein könnte, würde ich - soweit es läuft - eine Beschreibung erstellen.

  • 1. In Proxmox unprivilegierten LXC Container erstellen (Unprivilegierter Container: nein)

    Der Beitrag hat mich etwas verwirrt, also doch privilegierter Container. Habe ich auch, weil ich NFS nutze. Ist zwar nicht reine Lehre aber im Heimnetz egal.


    Ich habe NFS bei den Features des LXC-Containers ausgewählt, da ansonsten die Installation bei autofs meckert.

    Die andere Lösung wäre gewesen, die Rollen, die in einem Container nicht brauchst oder keinen Sinn machen, raus kommentieren.

    Ich habe bei mir diese raus kommentiert:

    Code
    1. #- lifeguardng # install and configure vdr-addon-lifeguard-ng
    2. #- headless-session # set up a headless systemd user session, e.g. for udiskie
    3. #- yavdr-network
    4. #- samba-install
    5. #- samba-config
    6. #- nfs-server
    7. #- grub-config
    8. #- wakeup
    VDR
  • Vielen Dank für die Mithilfe.


    Zwischenzeitlich läuft das Live-Plugin. Die Ursache des Problems war, dass ich die Anpassung der Vorkonfiguration nicht wie hier beschrieben in host_vars/localhost sondern in groups_vars/localhost :wand gespeichert hatte.


    Nach Richtigstellung geht alles.


  • aus dem GIT:

    Code
    1. If you want to customize the variables in group_vars/all, copy the file to host_vars/localhost before changing it. This way you can change the PPAs used and choose which extra vdr plugins and packages should be installed by default.

    https://github.com/yavdr/yavdr-ansible

    MP-Logos (Kanallogos für VDR) - Picons2VDR (Kanallogos für VDR) - MV_Backup (Backup mit RSync) - Skin FlatPlus (Fork)

    „In zwei Jahren wird das Spam-Problem gelöst sein.“ [Bill Gates], Microsoft-Chef, 2004