Visuelle Spielerein

  • Hallo Leute,


    ich benötige mal eure Hilfe bei einem Luxusproplem ... betrifft easyVDR (Nobel geht die Welt zu Grunde ...) In (an) meinem 2. vdr ist ein iMon-LCD verbaut. (iMon LCD) Wenn der vdr läuft ist dieses aktiv und funktioniert auch mit dem vdr-plugin-imonlcd. Wenn jedoch Kodi läuft bzw. aktiv ist, dann zeigt das Display weiterhin die Infos vom vdr an. Eigentlich kein Beinbruch, aber visuell sollte das besser funktionieren ! Leider gibt es in bzw. für Kodi kein AddOn welches mit dem vdr-plugin-imonlcd kommuniziert bzw. dieses nutzen kann. Für Kodi gibt es nur (noch) das XMBC LCDproc. Dieses wiederum setzt voraus, dass (auf dem vdr) ein LCDproc Server läuft. Dafür ist das plugin vdr-plugin-lcdproc zuständig. Dieses habe ich mir soeben mal installiert und wollte es aktivieren, da steht aber im Setup "geschützt" drin. (Wenn ich das über das Menü mit "Info auf´s Display / LCD" aktiviere wird das höchstwahscheinlich schiefgehen, weil vdr-plugin-imonlcd aktiv ist. Auf der Konsole konnte ich den LCDproc Server mit


    LCDd -c /etc/LCDd.conf &


    auch starten, auf der SSH Konsole wird nun ein Server, ein Client angezeigt, mit der wechselnden Info: "Kodi running - 10:xx - 1. April 2021" "Freier Speicher xxxx MB - HDMI 1920 x1080" - Sehr gut, die Verbindung von Kodi zu dem LCDproc Server funktioniert schon mal ! Auf dem Display ist allerdings weiterhin die Ausgabe des aktiven vdr-plugin-imonlcd zu sehen - logisch.


    Worauf will ich hinaus ?


    Gibt es eine Möglichkeit mit einem Script zu erreichen, dass wenn ich Kodi starte, das vdr-plugin-imonlcd gestoppt wird, der LCDproc Server gestartet wird, so dass sich das addOn XBMC LCDproc mit dem LCDpro Server verbinden kann ? Vielleicht in dem Script, welches für den Start von Kodi zuständig ist ? Mit anderen Worten, der Weg erscheint mir klar, nur von den Scripten hab ich keine Ahnung. Gibt´s jemanden der mir dabei helfen kann ? (Wenn es funktioniert, dann schreib ich für alle ein HowTo, versprochen !)


    (Auch wenn heute der 1. April ist, ist diese Anfrage kein Aprilscherz)


    Nachtrag: Jetzt könnte jemand auf die Idee kommen, dass vdr-plugin-imonlcd ganz abzuschalten bzw. zu deaktivieren und dafür das vdr-plugin-lcdproc dauerhaft zu verwenden - das Problem wäre gelöst. Allerdings ist dieses iMON LCD etwas anders, weil es zusätzliche grafische LCD Elemente besitzt, welche von dem vdr-plugin-imonlcd besser angesteuert werden können, daher würde ich das gen in dieser Kombination weiterbetreiben.


    In diesem Sinne, ein friedliches Osterfest mit Euren Lieben (sofern möglich) & bleibt gesund !

    pritt

    vdr 1 easyVDR 5.0 (alpha) Asus M5A87 AMD FX ™ 4300 Quad-Core, 8GB RAM, nVidia Geforce GT 710 (340.108), DigitalDevices Octopus Card + 2 DuoFlex DVB-S2, Kodi 19.0

    vdr 2 easyVDR 5.0 (alpha) Asus M5A87 AMD FX ™ 6300 Six-Core, 8 GB RAM, nVidia Geforce GT 1030 (390.141), Digital Devices Octopus Card + 2 DuoFlex DVB-C, DVB-T2, Kodi 18.9


    The post was edited 2 times, last by pritt ().

  • Hi,

    Dem geschützt entnehme ich, es geht um easyvdr?

    Lcd Plugins sind im OSD wählbar oder im Setup /Toolmenü.

    Zum imon selbst kann ich nichts sagen.

    Die Aktivierung davon könnte sicher im PChanger implementiert werden, aber daran arbeitet keiner mehr.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi,

    Dem geschützt entnehme ich, es geht um easyvdr?

    Lcd Plugins sind im OSD wählbar oder im Setup /Toolmenü.

    ähm ja ? Ich bin doch hier im Thread von easyvdr, kann das aber gern noch mal reinschreiben. Wo die LCD Plugins gewählt werden weiß ich, ich kann aber meines Wissens nicht beide Plugins gleichzeitig "laufen" lassen. PChanger erscheint mir sinnvoll, da ich Kodi darüber ja starte.

    vdr 1 easyVDR 5.0 (alpha) Asus M5A87 AMD FX ™ 4300 Quad-Core, 8GB RAM, nVidia Geforce GT 710 (340.108), DigitalDevices Octopus Card + 2 DuoFlex DVB-S2, Kodi 19.0

    vdr 2 easyVDR 5.0 (alpha) Asus M5A87 AMD FX ™ 6300 Six-Core, 8 GB RAM, nVidia Geforce GT 1030 (390.141), Digital Devices Octopus Card + 2 DuoFlex DVB-C, DVB-T2, Kodi 18.9


  • hi pritt


    Wenn man das imon Plugin detached oder inaktiv über svdrpsend setzen kann, hätte ich da eine elegante Lösung.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Falls jemand Muße hat, das Plugin namens 'easyvdr' mit der passenden SVDRP Schnittstelle auszurüsten, könnte man damit das Imon Plugin zur Laufzeit des VDR beenden und später wieder neu starten.


    Ich benutze das easyvdr Plugin im täglichen Gebrauch, aber habe SVDRP mangels sinnvollem Nutzen für mich nie implementiert.

  • Hey,


    also SVDRP hab ich schon mal gehört... zumindest ist mir der Begriff schon öfter über den Weg gelaufen, besser über einen Fred im Forum geflimmert. mehr weiß ich allerdings darüber auch nicht, da muss ich schlau machen, was aber nicht bedeutet dass ich dann den Skill habe das auch zu implementieren. wirbel und aaron scheinen die selbe Idee zu haben *zwinker*. Ich dachte eher an das Start Script was den Start von Kodi im Pchanger auslöst, also das dort mit einzubauen (wie auch immer)


    Um mich der Sache anzunähern (also nicht die Idee mit SVDRP) habe ich mal versucht das imon Display in Kodi zum Leben zu erwecken wenn ich nur LCDproc nehme, das hatte heute früh mal halb funktioniert, auf der konsole wurden die Infos ausgegeben, auf dem Display leider nicht. Ich bin mir allerdings nicht sicher, weil die entsprechenden Freds teilweise schon uralt sind oder ich die "aktuellen" nicht gefunden habe, braucht es für das imonlcd immer noch die Lirc.conf dazu ?


    Oder reicht es einfach aus, dass der LCDproc Server für das Vorhaben auf dem vdr "einfach" vor sich hin läuft ? Ich hatte im vdr einen Fred gefunden mit einer gleichen bzw. änlichen Zielstellung da war es das VFD Display von imon (siehe hier)

    vdr 1 easyVDR 5.0 (alpha) Asus M5A87 AMD FX ™ 4300 Quad-Core, 8GB RAM, nVidia Geforce GT 710 (340.108), DigitalDevices Octopus Card + 2 DuoFlex DVB-S2, Kodi 19.0

    vdr 2 easyVDR 5.0 (alpha) Asus M5A87 AMD FX ™ 6300 Six-Core, 8 GB RAM, nVidia Geforce GT 1030 (390.141), Digital Devices Octopus Card + 2 DuoFlex DVB-C, DVB-T2, Kodi 18.9


  • Falls jemand Muße hat, das Plugin namens 'easyvdr' mit der passenden SVDRP Schnittstelle auszurüsten, könnte man damit das Imon Plugin zur Laufzeit des VDR beenden und später wieder neu starten.

    Nochmals danke für deine Mühe für das Entwickeln des Setup-plugin Ersatz. Ich denke das würdigen viel zu wenige, was da für Arbeit drin gesteckt hat, auch wenn es nie zum Einsatz gekommen ist, da wir easyvdr als Team aufgelöst haben.


    In dem Fall bräuchte man nicht mal die svdrpsend Schnittstelle, da du ja meiner Erinnerung her eine Befehlsschnittstelle schon implementiert hattest.

    Oder reicht es einfach aus, dass der LCDproc Server für das Vorhaben auf dem vdr "einfach" vor sich hin läuft ? Ich hatte im vdr einen Fred gefunden mit einer gleichen bzw. änlichen Zielstellung da war es das VFD Display von imon (siehe hier)

    Der lcdproc Server benötigt die richtigen Infos zum Display in der LCDd.conf ( oder so ähnlich ) die für gewöhnlich unter /etc/ abgelegt wird und beim starten des Servers mit Angabe Pfad zur conf mitgezogen wird. Zusätzlich ist ein Client unter Kodi mit Namen lcdproc zu installieren. Ähnlich läuft das ja bei mir mit dem irtrans Server in kombi mit lcdproc.


    Hier zB wechselt das Display rhythmisch beim Starten von Kodi immer zwischen den Infos von vdr und Kodi hin und her.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI