vdr-plugin-satip konfigurationsfragen

  • Versuche gerade vdr-2.2 mit satip zum laufen zu bringen, erstes mal, das ich satip ausprobiere.

    satip server ist kathrein 418 an astra S19.2E


    Q1: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Satip-plugin

    • SAT>IP Satelliten Positionen (signal sources) können in vdrs sources.conf hinzugefügt werden. Wenn eine source Beschreibung mit einer Nummer beginnt wird diese als SAT>IP Signalquelle verwendet. Mit '0' kann man eine Signalquelle deaktivieren, andernfalls wird der Standard '1' verwendet.


    Bahnhof. Die Saetze kapiere ich vorne und hinten nicht.


    "koennen in vdrs" soll ja wohl "muessen" heissen, zumindestens steht im README des plugins "shall".


    Aber was macht die Nummerierung dann ? b.z. was passiert, wenn man da keine Nummern einfuegt ?


    Also ich habe da erstmal nicht an sources.conf rumgepfuscht und auch keine parameter fuers sat-ip plugin gemacht. vdr sagt dann:


    SATIP poller thread started (pid=15054, tid=15076, prio=high)

    SATIP: Creating device CardIndex=1 DeviceNumber=1 [device 0]

    SATIP#0 tuner thread started (pid=15054, tid=15078, prio=high)

    SATIP#0 section handler thread started (pid=15054, tid=15079, prio=high)

    SATIP: Creating device CardIndex=2 DeviceNumber=2 [device 1]

    SATIP discover thread started (pid=15054, tid=15077, prio=high)

    SATIP#1 section handler thread started (pid=15054, tid=15082, prio=high)

    SATIP#1 tuner thread started (pid=15054, tid=15081, prio=high)

    SATIP: Using CURL 7.74.0 rtsp

    SATIP: Adding server '192.168.42.42|DVBS2-8|satip' Bind: default Filters: none CI: no Quirks: none


    Q2: Wie kriege ich VDR jetzt dazu einen channel scan zu machen so das Kanaele in der channels.conf auftauchen ?


    Operating mode: high

    Enable EPG Scanning: yes

    Disabled Sources: none

    Disabled Filters: none

    Untermenu fuer den SATIP Server:

    Active: yes


    Ich hab im channels.conf mal einen kanal drin (ARD), von einem VDR mit DVB-S2 PCI karte, der wird auch prima empfangen und widergegeben.


    Aber kann bei Onkel google nix finden, wie ich den vdr dazu bringe, weiter zu scannen. Wenn ich ueber SVDRP ein SCAN absetze sagt er das er einen channel scan absetzt, sonst kommt da aber kein weiterer log (log steht auf 3 vom vdr).


    Danke!

  • " Wenn eine source Beschreibung mit einer Nummer beginnt wird diese als SAT>IP Signalquelle verwendet. Mit '0' kann man eine Signalquelle deaktivieren, andernfalls wird der Standard '1' verwendet"


    Also:

    Wenn du nichts mit der sources.conf machst, werden alle Signalquellen verwendet.



    Scannen: der VDR scant doch automatisch auf neue Kanäle, wenn du es nicht explicit in den Einstellungen abstellst.

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe, LG OLED 77CX9LA

  • Danke, aber ich sehe halt null scanning debugs, und channels.conf hat sich seit einem tag nicht geaendert...

    Ok, wieviele (virtuelle) Tuner hast Du dem SAT>IP Plugin definiert? Zum Scan weiterer Kanäle & Transponder im Hintergrund benötigt VDR 2+n Tuner ...


    Wie ist die Einstellung im VDR selbst dazu: OSD / Einstellung / DVB ... ?


    Wenn das im VDR eingeschaltet ist, aber nur z.B. 1 SAT>IP Tuner, sollten zumindest die anderen Sender des ARD Transponders in der Kanalliste erscheinen.

    HowTo: APT pinning

  • VDR-2.2 ist uralt - nimm doch mal was neueres..

    Aber abgesehen davon sollte es trotzdem funktionieren.


    "Wenn ich ueber SVDRP ein SCAN absetze sagt er das er einen channel scan absetzt"

    Damit triggerst du einen EPG scan, keinen Channel Scan.


    Ansonsten mal Einstellungen-DVB kontrollieren, ob 'Neue Transponder' o.ä. aktiv ist.

  • Ich hätte jetzt bei den Transponder Einstellungen->DVB->neue Kanäle hinzufügen eingestellt und ein bisschen gewartet. Dann werden alle Kanäle die nicht in der Channellist sind dort eingetragen. Die musst du halt noch sortieren. Besser wäre wenn du schon eine fertige Liste hättest

    VDR 4: AMD Kabini 5310, Asrock AM1H-ITX, Gen2Vdr V6, Cine S2, Atric , Harmony 515 , Streacom ST-F7CB EVO

  • Hi,

    Du musst ihm die Anzahl Tuner starr vor VDR Start vorgeben. Dynamisch belegen a la dynamite-Plugin geht nicht so weit ich weiß.


    Scan doch mit Wirbelscan Plugin. Ich meine das funzt damit.

    Frequenzkanäle m<ssen zum satip Server passen.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Danke fuer die Hinweise mit den Plugins. Mir geht es aber erst mal darum, zu kapieren:


    a) Wie vergleicht sich die Funktionalitaet von satip zu pci dvb karten MIT BOARDMITTELN, also ohne weitere plugins. Einfach weil ich ja halt von PCI auf SATIP migrieren will und den vergleich brauche. Und ims mal im wiki zu dokumentieren. Wenn also etwas mit dem satip plugin native nicht geht sondern plugin braucht wofuer man mit pci dvb kein plugin braeuchte will ich das gerne dokumentieren.


    b) Wie man am einfachsten diagnostizieren kann, ob da ueberhaupt channel scan gemacht wird. Aber das scheint ja leider ein wenig wie "magie" programmiert zu sein. passiert im hinergrund ohne das man es diagnostizieren kann

  • VDR macht keinen 'channel scan', weder mit oder ohne Satip.

    Stattdessen wird auf den bereits vorhandenen Tranpondern nach weiteren geschaut. Was auf bereits vorhandenen TP nicht zu finden ist, wird nicht zur Kanalliste hinzugefügt.


    Scan brauchst du nicht unbedingt, Kanalliste gibts ja fertig, z.B. channelpedia.


    Falls doch, bleiben dir bei satip drei Möglichkeiten

    - VDR mit channelscan

    - VDR mit wirbelscan

    - commandline mit w_scan_cpp, ie. 'w_scan_cpp -fs -sS19E2 --satip'


    Satip ist so programmiert, dass es zu internen DVB devices möglichst 'ähnlich' ist, aber Unterschiede bleiben. Ab und zu hakt es zwischen satip Plugin und dem Server, wenn zu schnell neu getuned wird. Nicht alle Satip Server verhalten sich von außen gesehen absolut gleich. Und, Versionen vor dem 2.März 2021 haben einen Bug beim Report von Signallock, entweder es klappt sofort oder es wird 'no lock' ohne Warten auf das passende Timeout gemeldet.

  • Ich habe default 2 satip tuner. einer wird vom lokalen display verwendet, einer ist frei. Reicht das nicht zum channel scan ?

    Ja, sollte reichen, aber nochmal, wie sieht die Konfiguration in Deinem VDR dazu aus? OSD / Einstellungen / DVB / Kanäle aktualisieren = "Update von Kanal-Namen, PIDs sowie neu gefundenen Kanälen und Transpondern"?


    Siehe auch: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Benutzerhandbuch#DVB

    a) Wie vergleicht sich die Funktionalitaet von satip zu pci dvb karten MIT BOARDMITTELN, also ohne weitere plugins. Einfach weil ich ja halt von PCI auf SATIP migrieren will und den vergleich brauche. Und ims mal im wiki zu dokumentieren. Wenn also etwas mit dem satip plugin native nicht geht sondern plugin braucht wofuer man mit pci dvb kein plugin braeuchte will ich das gerne dokumentieren.

    SAT>IP ist Eingabegeräte-Plugin und simuliert DVB Geräte, deren Anzahl per Plugin-Parameter definiert wird, per Default ohne gestezten Schalter sind das 2 Geräte, wie bei Dir.


    Im Betrieb gibt es keinen Unterschied zu physischen Karten, für die guten alten FF & FF-HD Karten benötigt es z.B. auch Eingabegeräte-Plugins ...

    HowTo: APT pinning

  • VDR macht keinen 'channel scan', weder mit oder ohne Satip.

    Stattdessen wird auf den bereits vorhandenen Tranpondern nach weiteren geschaut. Was auf bereits vorhandenen TP nicht zu finden ist, wird nicht zur Kanalliste hinzugefügt.

    :huh:

    Versuche das was Du erklaerst mit dem zusammenzubringen was ich auf meinem Produktivsystem gesehen habe..


    was macht denn VDR ohne plugins genau ?


    Schaltet der selbsttaetig "ungenutzte" tuner im hintergrund auf kanaele aus der channels.conf und "guckt dann" was auf dem transponder = (MP)TS von dem kanal sonst noch alles ist (pid/programm/..) und erneuert dann je nach VDR konfig seine kanalliste ?


    Aber wie ist das dann bei satip ? Wenn man da einen kanal empfaengt, was macht der satip server ? Schickt der den kompletten transponder oder nur den angeforderten kanal ? Wenn der satip server nur den angeforderten kanal schickt und nicht den ganzen transponder, dann waere das ja ein entscheidender unterschied ?

  • Schaltet der selbsttaetig "ungenutzte" tuner im hintergrund auf kanaele aus der channels.conf und "guckt dann" was auf dem transponder = (MP)TS von dem kanal sonst noch alles ist (pid/programm/..) und erneuert dann je nach VDR konfig seine kanalliste ?


    Beispiel 1, ein SAT mit sechs TP: (A,B,C), (D,E,F)

    Auf TP A werden B und C angekündigt (weil die ein gemeinsames Netzwerk bilden), VDR versucht auf B und C zu tunen und falls erfolgreich werden von dort Sender (Services..) und evtl. sogar weitere TP gefunden. Leider werden weder auf A,B,C die weiteren TP -> D,E,F angekündigt (weil anderes Netzwerk oder zu wenig Platz in der NIT) - dann werden die eben nie gefunden.


    Beispiel 2, DVB-T und DVB-T2

    Beide sind in DE getrennte Netzwerke. Hat man einen DVB-T Kanal findet man deswegen noch lange nicht die DVB-T2 Sender und umgekehrt. Andererseits sollte ein T2 Sender genügen, weitere T2 zu finden..


    "Schickt der den kompletten transponder oder nur den angeforderten kanal"

    Was genau ist ein 'Kanal' - so etwas kennen SAT>IP und DVB eigentlich nicht. Statdessen gibt es TS Streams von ein oder mehreren Transpondern(oder Bouquet) die mehrere Services auf PIDs anbieten. Eigentlich ist Satip DVB via Network, also hier wenig Unterschied.

  • Ah, ok. JETZT kapiere ich es. Bloss in welche VDR Wiki Seite passt die Erklaerung am besten ;)


    Ich hab ja frueher immer gesehen, das auch neue Transponder hinzugekommen sind. Deine Erklaerunge, das da ein "Bouquet" wohl auch information ueber andere Transponder liefert wuerde dann erklaeren, warum man im Laufe der Zeit mehr und mehr Transport kriegt - und dann, wenn man nicht kapiert wie das funktioniert denkt das "VDR macht channel scan".


    Ok, habe jetzt gerade gesehen, das das mit dem anlernen neuer Kanaele auch bei satip funktioniert. Schickt. Muss man dann nur im Netzwerk damit rechnen das jeder SAT-IP Unicaststream halt die volle Transponder Bandbreite hat.

  • Muss man dann nur im Netzwerk damit rechnen das jeder SAT-IP Unicaststream halt die volle Transponder Bandbreite hat.

    Warum? SAT>IP funktioniert hier identisch zu physischen Karten. Alle Sender eines Transponders/Bouqet haben eine eigene Service ID (SID), auch nur die wird vom SAT>IP Server abgerufen. Sicher kann man im VDR über einen virtuellen/physischen Tuner mehrere SID parallel abrufen, aber es ist nicht so das der ganze Transponder Stream ungefragt anliegt und erst am VDR ausgefilter wird ...


    Nur im Multicast Modus (quasi Hotel-Modus) werden bei SAT>IP ganze Transponder ins Netzwerk gestreamt, jeweils der Transponder der eine Tuner im SAT>IP Server zugeordnet wird.

    HowTo: APT pinning

  • Ging mir ja nur um die Bandbreitenberechnung. Wenn man sich denkt, ein TV Kanal hat nur, z.b.6 Mbps, aber man bekommt halt einen kompletten 60 Mbps transponder, dann kann das schon ueberraschen. So ein breitbandkabel mit splittern arbeitet ja schon ein wenig anders als ethernet mit switches.


    Mal gucken, ob/wieviele Pakete da so verloren gehen im ethernet vom SATIP server.

  • aber man bekommt halt einen kompletten 60 Mbps transponder,

    Wenn ich mich recht erinnere, haben HD Transponder in Summe max. 25Mbit/s, da werden also 4 davon Dein 1000MBit/s Netzwerk nicht signifikant belasten ... und das wird technisch so nur bei Multicast passieren.


    Tatsächlich würde ich SAT>IP als Grundrauschen ansehen, erst UHD Transponder haben IIRC 50Mbit/s, was auch parallelisiert im 1000Mbit/s Netzwerk keinen echten Schrecken hat ...

    HowTo: APT pinning

  • Jo, Ich konnte auf die schnelle die transponderparameter nicht rausfinden. technisch gehen wohl bis 60Mbps, aber da man die nicht leicht in kabelnetze uebertragen kriegt werden die wohl ungern genommen.


    bei multicast ist es ja eigentlich nicht schlimmer als bei unicast solange die switches IGMP snooping machen (Unifi oder so): Der Port vom SATIP server zum switch kann ja beliebig voll sein.


    So ein grundrauschen kann natuerlich alle arten von problemen hervorkitzeln, vor allem wenn man vorher nur TCP im ethernet verwendet hat. Aber schon witzig. Schaun mer mal..

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!