[FYI] KODI 19 Pakete für yavdr-ansible

  • Das hängt davon ab, in welchem Kontext KODI gestartet wurde - wenn der User vdr keine Polkit-Berechtigungen im Rahmen einer Session hat, werden IIRC die Aktionen, die nicht verfügbare Berechtigungen benötigen nicht angezeigt.

    Polkit ist irgendwie "kompliziert".........unhandlich, ich versuche jetzt wieder, das zu verstehen :-)
    Wäre es nicht einfache, das "statisch" zu verdrahten? So ca. "Extra-Kodi-User" und systemd-service oder immer unter Unix-vdr-666-User und Start konfigurierbar via yavdr-systemd-service?

  • Wäre es nicht einfache, das "statisch" zu verdrahten? So ca. "Extra-Kodi-User" und systemd-service oder immer unter Unix-vdr-666-User und Start konfigurierbar via yavdr-systemd-service?

    Das ist eigentlich schon entsprechend verdrahtet - wenn man wie vorgesehen über das Frontend auf KOD umschaltet (wie es z.B. über das VDR-Menü bzw. frontend-dbus-send switchto kodi passiert). KODI wird dann im Kontext der Systemd-User Session für den Nutzer VDR über eine Systemd-Unit gestartet. Ich habe das gerade ausprobiert und das ungekürzte Shutdown-Menü zu Gesicht bekommen (da muss man halt aufpassen, weil da kein Wakeup-Zeitpunkt durch den VDR gesetzt wird, wenn man den Rechner über KODI abschaltet).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo Seahawk,

    Easyvdr schaltet via PChanger um, auch der OSD Eintrag nutzt diesen Weg bei uns.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • I tried using this, because I would like to test Kodi with tvheadend. After activating the PPA, "apt upgrade" says:

    Code
    1. The following packages have been kept back:
    2. kodi

    So I won't let it upgrade.


    If I then do "apt install kodi", it says something like this:

    Code
    1. The following packages will be REMOVED:
    2. kodi-x11
    3. The following NEW packages will be installed:
    4. kodi-bin libcdio19 libiso9660-11 libmariadb3 libudfread0 libva-wayland2 libwayland-client++0 libwayland-cursor++0 libwayland-egl++0 mariadb-common python3-pil python3-pycryptodome
    5. The following packages will be upgraded:
    6. kodi

    Removing kodi-x11 and installing wayland stuff seems dangerous. What's wrong?


    (Sorry for the English)

  • "apt upgrade" says:

    apt upgrade won't change the installed packages, please use apt full-upgrade or apt dist-upgrade when the yaVDR PPA are used.

    Removing kodi-x11 and installing wayland stuff seems dangerous. What's wrong?

    This works as intended - in KODI 19 there is only a single binary for all output variants - as mentioned in the announcement for the beta release: :


    ... plus many code and platform-specific fixes and improvements that might be less visible to most users, but are still significant, such as the move to a single Linux binary for multiple windowing systems (X11, Wayland, and GBM).

    so if KODI is built with support for those variants all those dependencies are needed when the kodi-bin package is installed.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank!!

    Plugin MediathekView hatte irgendwie eine Macke und nach den Updates tat es wieder. Netflix und Prime habe den Update auch überstanden, also nur positives und bisher überhaupt keinen Stress!

    Nur apt update, apt -y dist-upgrade und alles gut, wie es sein sollte.

    Danke Dir für deinen Job!

  • Habe auch das aktuelle Kodi drauf gemacht. Hat super geklappt!

    Frage: Sollte/Muss ich das alte PPA von Kodi entfernen?

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Frage: Sollte/Muss ich das alte PPA von Kodi entfernen?

    Kannst du machen, ist aber nicht unbedingt notwendig - der langfristige Plan ist KODI 19.2 nach ppa:yavdr/experimental-kodi zu bringen (bei den Paketen für die ARM-Architekturen gibt es noch ein paar mit Build-Fehlern, das muss ich bei Gelegenheit noch mal angehen).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke, dann lass ich das erst mal drin ;-)

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Funktionieren mit Kodi 19.2 das Amazon Prime Video- und das Amazon-Plugin (Stichwort "widevine") wieder bzw. immer noch?

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Hallo Forum,


    kann jemand was zur 4K HDR Unterstüzung sagen? Mein YAVDR-System ist ein Intel J4105, der eigentlich HDR können soll. Ursprünglich sollte Kodi 19 keine HDR-Supoort bekommen, aber so wie das verstand habe ist nun doch integriert worden.


    Jemand eine Idee wie bzw. ob ich HDR da aktivieren kann?

  • Unter Linux geht das wenn ich das richtig verstanden habe nur mit der Ausgabe über GBM ohne Xorg - KODI und VDR-Ausgabeplugins wie softhddrm können sich die Ausgabe nicht teilen, da muss man den DRM-Master immer neu starten, wenn man zwischen denen umschalten will (das macht IIRC BM2LTS so) - da könnte LibreElec.tv einen Versuch wert sein, das müsste alle Softwarekomponenten in einer ausreichend aktuellen Version mitbringen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    habe mal versucht das ppa zu adden. Leider ohne Erfolg:


    add-apt-repository ppa:seahawk1986-hotmail/experimental-kodi

    Repository: »deb http://ppa.launchpad.net/seaha…experimental-kodi/ubuntu/ hirsute main«

    Weitere Informationen: https://launchpad.net/~seahawk…/ubuntu/experimental-kodi

    Füge Repository hinzu.

    Zum Fortsetzen [ENTER] drücken oder Strg-c zum Abbrechen.

    Adding deb entry to /etc/apt/sources.list.d/seahawk1986-hotmail-ubuntu-experimental-kodi-hirsute.list

    Adding disabled deb-src entry to /etc/apt/sources.list.d/seahawk1986-hotmail-ubuntu-experimental-kodi-hirsute.list

    Adding key to /etc/apt/trusted.gpg.d/seahawk1986-hotmail-ubuntu-experimental-kodi.gpg with fingerprint 136692D54A32ED45ED9150E0D49D1CDAB9355C67

    OK:1 http://dl.google.com/linux/chrome/deb stable InRelease

    OK:2 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu hirsute InRelease

    OK:3 https://updates.signal.org/desktop/apt xenial InRelease

    Holen:4 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu hirsute-updates InRelease [115 kB]

    Ign:5 http://ppa.launchpad.net/seaha…/experimental-kodi/ubuntu hirsute InRelease

    Holen:6 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu hirsute-security InRelease [110 kB]

    Fehl:7 http://ppa.launchpad.net/seaha…/experimental-kodi/ubuntu hirsute Release

    404 Not Found [IP: 192.168.0.13 3128]

    Holen:8 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu hirsute-backports InRelease [101 kB]

    Paketlisten werden gelesen… Fertig

    E: Das Depot »http://ppa.launchpad.net/seaha…/experimental-kodi/ubuntu hirsute Release« enthält keine Release-Datei.

    N: Eine Aktualisierung von solch einem Depot kann nicht auf eine sichere Art durchgeführt werden, daher ist es standardmäßig deaktiviert.

    N: Weitere Details zur Erzeugung von Paketdepots sowie zu deren Benutzerkonfiguration finden Sie in der Handbuchseite apt-secure(8).


    Ideen ?

  • Kleiner Tipp am Rande, es gibt Funktionen im Editor wo man Code, so wie du ihn gepostet hast, leserlicher dargestellt wird.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Ideen ?

    yavdr Pakete gibt es für die LTS-Versionen, aktuell bis Ubuntu 20.04.


    Für andere Releases (und insbesondere wenn man keine yaVDR-Installation hat, kann man das normale KODI stable PPA nutzen: https://launchpad.net/~team-xbmc/+archive/ubuntu/ppa

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)