[easyVDR5] Lösung für FB-Problem

  • Hi,

    Ich habe von Fb keine Ahnung, aber dein letzter Punkt wird nichts bringen, der Modulname ist ja "serial_Unterstrich_ir".

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Moin,


    ich wollte ja blos mitteilen, das es so nicht funktioniert.

    Wobei ich sagen muss, mit chiccos erster Lösung hatte ich keine "Ausssetzer" mehr.


    Grüsse

  • ich habe mal eben seahawks Variante eingespielt. Allerdings weis ich jetzt nicht ob das hier korrekt ist.

    Die geschweiften Klammern und Variablennamen müssen da noch raus (das sind die Platzhalter für die Werte im Template) - für ttyS0 würde das so aussehen:

    Code: /etc/serial.conf
    1. /dev/ttyS0 uart none

    Die /etc/modules-load.d/serial_ir.conf gab es nicht

    Im Zweifelsfall einfach anlegen - aber Hauptsache, das Modul wird geladen.

    options serial_ir irq={{ serial_ir_data[serial_ir_device].4 }} io={{ serial_ir_data[serial_ir_device].0x3F8 }}

    install serial_ir setserial /dev/{{ serial_ir_device }} uart none; /sbin/modprobe --ignore-install serial_ir

    Code: /etc/modprobe.d/serial_ir.conf
    1. options serial_ir irq=4 io=0x3f8
    2. install serial_ir setserial /dev/ttyS0 uart none; /sbin/modprobe --ignore-install serial_ir

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Servus,


    genau so steht es seit der Installation von easyvdr in der /etc/serial.conf


    Code
    1. /dev/ttyS0 uart none

    und dies steht genau so in der serial-ir.conf

    Code
    1. options serial_ir irq=4 io=0x3f8
    2. install serial_ir setserial /dev/ttyS0 uart none; /sbin/modprobe --ignore-install serial_ir

    Die letzte Zeile wurde ja von chicco schon genannt bzw. ist ja schon bekannt

    Ich habe jetzt das /etc/modules-load.d/serial_ir.conf weggelassen und den Eintrag aus modules.conf entfernt. Da ja laut lsmod vorher schon serial_ir geladen wurde.

    Danach habe ich noch die serial-ir.conf umbenannt in serial_ir.conf

    Jetzt funktioniert die Bedienung wieder. Im Prinzip habe ich jetzt nur die eine Datei umbenannt.



    Grüsse

  • Ok, wenn es damit sporadisch noch ein Nichtfunktionieren bei der Reihenfolge gibt, dann könnte man noch versuchen den Start lircd zu verzögern, bis das Kernel Input Device da ist.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ok, wenn es damit sporadisch noch ein Nichtfunktionieren bei der Reihenfolge gibt, dann könnte man noch versuchen den Start lircd zu verzögern, bis das Kernel Input Device da ist.

    Das wäre dann wohl mein Part :/

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hi chicco und xxx3xxx


    Mich würde mal interessieren, ob der lircd.service einen Fehler bringt, wenn der vdr mal nicht bedienbar ist. Davon brauche ich dann die Ausgabe:


    Quote

    systemctl status lircd.service


    Im Endeffekt re-starten wir den lircd.service lircd.socket Service schon recht spät im Systemstart, aber ich will da ohnehin noch was anpassen.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hallo zusammen,


    also ich habe seit meinem letzten Beitrag nur eine Änderung gemacht:

    /etc/modules-load.d/serial_ir.conf angelegt, Inhalt ist nur eine Zeile "serial_ir"

    FB funzt seitdem immer, keine Aussetzer.


    @gb

    zum testen habe ich die Datei wieder umbenannt und habe den Eintrag aus #1 aus der /etc/modprobe.d/serial_ir.conf wieder raus genommen

    -> reboot -> FB funzt

    -> reboot -> FB funzt nicht

    Das zeigt mal wieder schön wie willkürlich es sich verhält.


    Im syslog wieder die gleiche Meldung wie in #1 beschrieben.

    Hier die Ausgabe:


    Nochmal rebootet, FB funzt nicht, gleiche Meldung im syslog, gleiche Ausgabe bzgl. lircd


    -> Dateien wieder hergestellt, reboot, FB funzt

    -> noch paar mal reboot, FB funzt immer


    Gruß

    chicco

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 4x1GB RAM, GT 710, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter

    easyVDR 5.0

    TV: Samsung RU7099 43"

  • Hi chicco


    Schade, dann kann man am lircd.service erstmal nix nützliches auslesen.

    /etc/modules-load.d/serial_ir.conf angelegt, Inhalt ist nur eine Zeile "serial_ir"

    FB funzt seitdem immer, keine Aussetzer.

    Und ich dachte, das wäre das gleiche wie:

    Code
    1. REMOTE_MODULES="modprobe serial_ir"

    Das wird eigentlich in die lirc_options.conf geschrieben.


    Wie schon geschrieben, ich muss mal mit dem serial ir Empfänger von Emma53 ( Helmut ) spielen.


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Der Zeitpunkt zu dem der Treiber geladen wird, ist dabei ein anderer - wenn lircd das erst macht, wenn es startet, könnte es sein, dass es nicht lange genug darauf wartet, dass der Geräteknoten auch tatsächlich verfügbar wird.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Und ich dachte, das wäre das gleiche wie:

    Code
    1. REMOTE_MODULES="modprobe serial_ir"

    Das wird eigentlich in die lirc_options.conf geschrieben.

    Das kann ich nicht beurteilen, dafür sind meine Linux-Kenntnisse nicht tiefgehend genug.


    In meiner lirc_options.conf steht es ein bisschen anders:

    Code
    1. [modinit]
    2. code = modprobe serial_ir

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 4x1GB RAM, GT 710, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter

    easyVDR 5.0

    TV: Samsung RU7099 43"

  • Hi Thomas

    Vllt bring es noch etwas wenn Du unter /etc/vdr/easyvdr in der easyvdr-systemstart.conf

    die wartezeit bis die Remote läuft höher setzt.

    Siehe die Zeile:

    #Warten bis die FB läuft

    WAIT_FOR_REMOTE=2 -->höher setzt.


    Mfg Helmut

    Test_VDR: Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 pre Alpha - Softhddevice Frontend mit Pulseaudio - Kodi 19.4 m. Confluence Skin
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

  • In meiner lirc_options.conf steht es ein bisschen anders:

    Code
    1. [modinit]
    2. code = modprobe serial_ir

    Genau, so wird dann aus unserer Variable $REMOTE_MODULES dort hinterlegt.

    Der Zeitpunkt zu dem der Treiber geladen wird, ist dabei ein anderer - wenn lircd das erst macht, wenn es startet, könnte es sein, dass es nicht lange genug darauf wartet, dass der Geräteknoten auch tatsächlich verfügbar wird.

    Aha ok, muss das mal sacken lassen ^^


    Gruß Aaron

    Mediacenter
    easyVDR4alpha(64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


  • Hi Thomas

    Nenn mich doch lieber chicco. Thomas nennen mich eigentlich nur meine Eltern.


    Vllt bring es noch etwas wenn Du unter /etc/vdr/easyvdr in der easyvdr-systemstart.conf

    die wartezeit bis die Remote läuft höher setzt.

    Siehe die Zeile:

    #Warten bis die FB läuft

    WAIT_FOR_REMOTE=2 -->höher setzt.

    Ja, kann man testen.

    In der gleichen Datei gibts auch noch ein

    DELAY_LIRCD_START=2

    Vielleicht besser das hochsetzen? So in Bezug auf seahawk's Kommentar...

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 4x1GB RAM, GT 710, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter

    easyVDR 5.0

    TV: Samsung RU7099 43"

  • Servus,


    das mit

    WAIT For Remote

    Delay lircd start


    hatte ich ja schon damals probiert, vor ca. 2 Monaten. Also bei mir hat der PC schon länger gestartet, aber geändert hatte das nix am Problem.

    Vielleicht ist es bei chicco anders.


    Grüsse