ansible@focal & flirc

  • Hallo,


    ich hatte heute die das erste Mal einen FLIRC an meinem VDR.

    Das Anlernen über die Software ging easy und mit ein paar Anpassungen an der remote.conf lief alles OOTB nach dem Anstecken. Es wurden alle Tasten erkannt.


    Aber irgendwie reagiert der FLIRC gegenüber meiner normalen CIR-Lösung recht träge. Bisher konnte ich bei zb der Taste "Menü" sofort wieder das OSD schliessen. Beim FLIRC passiert beim 2. Tastendruck irgendwie nix, erst ein nochmaliger Druck schliesst das Menü wieder.

    Fühlt sich alles irgendwie verzögert an.


    Gibt es noch irgendwo eine Stellschraube?


    Gruss.

    Markus

  • Beim FLIRC passiert beim 2. Tastendruck irgendwie nix, erst ein nochmaliger Druck schliesst das Menü wieder.

    Habe ich auch mit meiner Philips-RC5-Fernbedienung.

    Das liegt daran, dass manche Fernbedienung (vor allem eben die Philips RC5) ein Bit toggelt, wenn man die Taste ein 2. Mal drückt.


    Hier hilft dann einfach die Tasten mehrfach anzulernen, Einfach ausprobieren, kaputt gehen kann da nichts! ;)

    Siehe hier im Flirc-Forum.

  • Ist eine OneForAll URC6430 und müsste eigentlich RC6 sein. Läuft mit MCE unter yavdr.

    Aber ich schau mal.

  • So, dank dem Tipp von Paulaner klappt das mit dem FLIRC unter VDR ja jetzt wunderbar.

    Für eine passende Belegung hab ich die remote.conf angepasst.


    Nun funktionieren unter KODI aber nicht mehr wie gewohnt alle Tasten, was muss ich hier denn genau noch anpassen?

  • Super das es funktioniert. :)


    Für KODI unter yavdr musst Du die /var/lib/vdr/.kodi/userdata/keymaps/keyboard.xml bearbeiten und anpassen.

    Da ja der FLIRC eine normale Tastatur simuliert. D.h. jeder Tastendruck der Fernbedienung wird in einen Tastendruck auf einer Tastatur umgewandelt.

    Cursor Up, Down usw. dürfte ja erstmal schon funktionieren. Nur Sondertasten für irgendwelche Befehle müssten eigentlich nur noch angepasst werden.


    Tipp, wie Du einfach erkennen kannst auf welcher Taste der Fernbedienung welche Taste der Tastatur simuliert wird:

    • FLIRC an den PC anschließen.
    • Dann ein Textprogramm öffnen (z.B. den Texteditor von Windows).
    • Wenn Du jetzt eine Taste auf der Fernbedienung drückst, dann wird entweder ein Buchstabe geschrieben oder z.B. der Cursor bewegt.
    • So kannst Du übrigens auch sehen, ob auf der Taste auch bei mehrfachen Drücken immer der gleiche Buchstabe o.ä. gesendet wird.

    Die ermittelte Taste muss nun entsprechend dem ermittelten Buchstaben in der keyboard.xml eingearbeitet werden.

  • OK. Eine keyboard.xml gibt es bei mir auf dem yavdr nicht. In dem Ordner existiert nur eine remote.xml.

    Code
    1. root@VDR:/var/lib/vdr/.kodi/userdata/keymaps# locate keyboard.xml
    2. /usr/share/kodi/system/keymaps/keyboard.xml
    3. /usr/share/kodi/system/keymaps/nyxboard/keyboard.xml
    4. /usr/share/kodi/system/keymaps/wetek-play/keyboard.xml

    Muss ich die dann nach userdata kopieren, oder wird die von dort eingelesen?

    Die ganz schön voll mit zig Einträgen :wow


    Genau, es funktioniert nur das Steuerkreuz und OK und BACK. Ziffern hab ich jetzt noch nicht probiert.

  • OK. Eine keyboard.xml gibt es bei mir auf dem yavdr nicht. In dem Ordner existiert nur eine remote.xml.

    Hast Du keine alte keyboard.xml aus einer früheren Installation?

    Hier gibts die allgemeine keyboard.xml vom KODI: keyboard.xml vom Team-Kodi


    Die keyboard.xml kannst Du dann auf Deine Bedürfnisse bearbeiten.

    Aber Du kannst auch als Grundlage für die keyboard.xml die Struktur der vorhandenen remote.xml nehmen.

  • Muss ich die dann nach userdata kopieren, oder wird die von dort eingelesen?

    Wenn du willst, dass deine Anpassungen Updates überleben, solltest du das tun (vgl. https://kodi.wiki/view/Keymap) - Dateien aus dem Konfigurationsverzeichnis im Benutzerverzeichnis werden von KODI bevorzugt gegenüber denen im Systemverzeichnis behandelt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast Du keine alte keyboard.xml aus einer früheren Installation?

    Nö. Habe ich bis heute das erste mal von gehört. Und mit meiner bisherigen MCE-Fernbedienung ging in KODI immer alles ootb.

    Ich les mich mal ein, sind ja nicht so viele Tasten.

  • beinhart

    danke, das habe ich schon gesehen. du hast die remote.xml angepasst. so recht seh ich dei diesen dateien nicht durch.

    ich habe eine andere belegung in der remote.conf als du - was muss ich denn da genau anpassen bei kodi. die dateien sind so voll, ich dachte so naiv bei mir, dass muss doch ähnlich einfach gehen wie beim vdr oder reicht das auch aus und der ganze rest in den dateien ist überflüssig?

    ich habe gesehen, dass es ein addon gibt keymap editordamit sollte ich es doch auch einstellen können?

  • eigentlich ist das ganze nicht schwer. schau dir das beiliegende pdf an. hier sind die

    einzelnen tasten substituiert fuer vdr und kodi dargestellt.


    als beispiel die rote taste der fernbedienung. das druecken der taste bewirkt im flirc

    das ausloesen des buchstabens "k" (flirc arbeitet wie eine tastatur).

    in der remote.conf ist nun "k" hinterlegt mit dem befehl "XKeySym.Red", was standardmaessig

    das aufzeichnungsmenue oeffnet.


    in kodi verhaelt es sich nun aehnlich. es gibt die standard remote.xml, in der viel mehr zuordnungen

    enthalten sind. du kannst aber auch eine eigene remote.xml anlegen, in der du nur deine aenderungen

    anlegst, und nur diese werden anstatt der eintraege in der standarddatei ueberschrieben.

    und so hab ich das gemacht. die "rote" taste, alias buchstabe "k", triggert "ActivateWindow(TVRecordiings)"

    und oeffnet das aufzeichnungsmenue

    welche funktionen du allerdings in kodi tatsaechlich mit deiner fernbedienung nutzen willst,

    musst du selbst festlegen


    gruss

    beinhart

  • Grundlegend hab ich das schon verstanden. Soviel mach ich in Kodi nicht, nur ab und zu Video-Dateien abspielen, die VDR nicht kann Amazon-Prime oder Mediathek.

    Dachte das man soeben mal die Taste RED (oder wie die dann in Kodi heisst) zuweist (ohne irgendeine Aktion). Um in deinem Beispiel zu bleiben <k>RED</k> usw. Bei mir wäre die rote Taste auf F1

    Aber scheinbar wird hier ja gleich eine Funktion auf die Taste gelegt.

    Die Taste ROT kann ja je nachdem wo man sich im KODI befindet mehrere unterschiedliche Aktionen auslösen, so wie ich die Dateien verstehe?


    Danke erstmal für den Input. Ich schau mir das mal in Ruhe an.