Nach Kabel TV Architektur nun Umstieg auf SAT

  • Ich betreibe einen VDR Server mit eine MAX A8 in einem Proxmox Container.

    Diesen möchte ich im laufe des Jahres von Kabel auf SAT umstellen.


    Was mir nebst der MAX S8 noch fehlt ist sämtliche Hardware ab der Schüssel, das wären LNB und Multiswitch.

    Welche Hersteller könnt Ihr hier empfehlen, besonders welche Alternativen verwendet Ihr zu Spaun ?

    Ich möchte auf UNiCABLE setzen, da ich dadurch flexibler verteilen kann.


    Euch schon mal vielen Dank für Eure Meinungen

    -=(traders banquet)=-


    VDR 1: 1 x Digital Devices Max A8
    VDR 2: Raspberry Pi 3+

    VDR 3: Raspberry Pi 3+

    VDR 4: Raspberry Pi 3+

    Server : INTEL i9, 32 GB Ram, 17 TB HDD, Proxmox 7.0-8 , Kernel 5.11.22, VDR 2.4.4

  • Jultec

  • Wozu brauchst du einen Multiswitch bei Unicable?

  • Warum Jultec ?

    Wegen der Empfangseigenschaften (Signalstärke, -quali), dem Stromverbrauch und der Robustheit.

  • Interessant! Kannst Du das mal bitte näher erläutern? Wie sind die Clients angebunden (sat>ip?)? Auf was laufen die clients? Ist es eine VM oder LXC? Stabil? Umschaltzeiten auf den clients?

    Ich hatte zuvor einen eigenständigen VDR Server, meine Clients sind einmal ein Raspi mit MLD und 2 Raspi mit Kodi. Alle 3 laufen stabil und haben sehr ordentliche Umschaltzeiten. Ich habe diese nicht gemessen, doch sie entsprechen gefühlt den selben Umschaltzeiten, welcher mein damaliger SAT VDR hatte, auf dem ich via NVIDIA mein Bild direkt auf dem Fernseher ausgegeben hatte, nachdem es mittels einer AXING Box über ein Koax Kabel vom Dach in das Wohnzimmer transportiert wurde.

    Der VDR läuft absolut stabil in dem Container, die MAX A8 wird durchgereicht, hierzu gibt es einen Beitrag hier im Forum, ich weiss aber nicht mehr von wem, 6 Tuner erhält der VDR, 2 Tuner werden via SAT-IP Server zur Verfügung gestellt. Einen davon nimmt mein MLD VDR dauerhaft ein. Kodi bedient sich via VNSI am VDR Server. Wahrscheinlich sind die Umschaltzeiten auf dem Raspi nicht so schnell wie damals als die Ausgabe noch direkt auf dem VDR Server via NVIDIA getätigt wurde, ich konnte aber keinen Unterschied feststellen, als ich vom eigenständigen VDR Server in den Proxmox Container umgezogen bin.

    -=(traders banquet)=-


    VDR 1: 1 x Digital Devices Max A8
    VDR 2: Raspberry Pi 3+

    VDR 3: Raspberry Pi 3+

    VDR 4: Raspberry Pi 3+

    Server : INTEL i9, 32 GB Ram, 17 TB HDD, Proxmox 7.0-8 , Kernel 5.11.22, VDR 2.4.4

  • Wegen der Empfangseigenschaften (Signalstärke, -quali), dem Stromverbrauch und der Robustheit.

    Vielen Dank Speed fürs nachhaken und Danke an 447377 für die Information. Genau das ist es was ich suche, stromsparende Hardware, die robust läuft. Ich würde auf einen Multischalter verzichten und direkt ein Unicable LNB installieren. Damit würde ich mir einen Stromfresser (Multiswitch) ersparen, allerdings möchte ich nebst dem VDR auch eine Leitung an meinen Fernseher direkt legen wollen und auch noch eine weitere Antennendose in einem weiteren Raum anschließen. Bin ich dann mit einem LNB auf dem richtigen weg oder sollte ich doch einen Multiswitch verwenden ?

    -=(traders banquet)=-


    VDR 1: 1 x Digital Devices Max A8
    VDR 2: Raspberry Pi 3+

    VDR 3: Raspberry Pi 3+

    VDR 4: Raspberry Pi 3+

    Server : INTEL i9, 32 GB Ram, 17 TB HDD, Proxmox 7.0-8 , Kernel 5.11.22, VDR 2.4.4

  • Hi,

    Ich hatte gerade einen MS Defekt und hab jetzt einen Anadol 8 Port MS verbaut. Der ist passiv, braucht keinen Standby-Strom und funktioniert 1A und ist deutlich günstiger als die empfohlenen hier im Forum präferierten. Ich hatte zig defekte MS der 100€ Klasse vorher.

    Umschaltzeiten merke ich keinen Unterschied.

    Denk an Abschlusswiderstände.

    Den MS kann man auch mit Netzteil betreiben bei Bedarf.

    Bei Unicable hast du wahrscheinlich nicht genug Frequenzen für deine Vorhaben. O. g. MS kann man auch an beiden Sorten LNBs betreiben, Quad und Quattro.

    Das LNB im Kombipack von DVBShop hab ich auch mit montiert (0,1 dB).

    Der Anadol zero ist auch Testsieger im Test von ner dt. Satzeitschrift lt. Aufdruck.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de