ASUS Prime A320M-C R2.0

  • Moin,

    für meinen neuen Server, auf dem auch VDR installiert werden soll, habe ich mir folgenden Unterbau geleistet:

    Code
    1. Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: PRIME A320M-C R2.0 v: Rev X.0x serial: 190755473200157 UEFI: American Megatrends v: 5222 date: 10/14/2019
    2. CPU: Topology: Dual Core model: AMD Athlon 3000G with Radeon Vega Graphics bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 1024 KiB Speed: 1589 MHz min/max: 1600/3500 MHz Core speeds (MHz): 1: 1589 2: 1520 3: 1619 4: 1522
    3. Memory: RAM: total: 7.79 GiB used: 884.0 MiB (11.1%)

    Dieses Brett hat noch einen PCI-Slot in dem eine TT-budget S2-3200 HDTV-S2 steckt.


    Dabei ergibt sich folgende Situation:

    Mit Nvidia-Karte und Nvidia-Treiber funktioniert der VDR wie erwartet, soweit so gut. Der amdgpu-Treiber mit Kernel 4.19 funktioniert jedoch nicht, KDE startet nicht.

    Code
    1. System: Host: test-server Kernel: 4.19.0-10-amd64 x86_64 bits: 64 Console: tty 3 Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
    2. Graphics: Device-1: NVIDIA GF108 [GeForce GT 430] driver: nvidia v: 390.138 Display: server: X.Org 1.20.4 driver: nvidia unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa resolution: 1920x1080~60Hz OpenGL: renderer: GeForce GT 430/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 390.138

    Mit amdgpu und Kernel 5.8-bpo läuft ein VDR insoweit, als das Menü bedienbar ist, Aufnahmen abgespielt werden können und Infos zu Sendungen, Sender und Signal usw. angezeigt werden. Aber es gibt kein Fernsehbild.

    Code
    1. System: Host: test-server Kernel: 5.8.0-0.bpo.2-amd64 x86_64 bits: 64 Console: tty 3 Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
    2. Graphics: Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Picasso driver: amdgpu v: kernel Display: server: X.Org 1.20.4 driver: amdgpu,ati unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz OpenGL: renderer: AMD RAVEN2 (DRM 3.38.0 5.8.0-0.bpo.2-amd64 LLVM 7.0.1) v: 4.5 Mesa 18.3.6

    So ist das aber nicht beabsichtigt. Das System soll mit der integrierten amd-Grafik funktionieren.

    Woran muss ich drehen, welches Paket/Treiber/Firmware fehlt da?


    Testweise habe ich es auch mal mit der Installation eines easyvdr-5-alpha-010 Stable und eines easyvdr-5-alpha-010 Unstable ohne Nvidia-Grafik-Karte versucht.

    Stable-Installation und Setup laufen zwar durch, aber Grafik (gewählt: x-Standard) und TT-budget S2-3200 (gewählt: keine Spezialtreiber) werden nicht erkannt. Nach dem ersten Start des VDR aus dem Setup gibt es ein Fernsehbild und der VDR läßt sich bedienen. Nach dem ersten Reboot startet dann aber kein VDR und das System will einen Drucker für den User easyvdr installieren. An der Stelle habe ich abgebgochen.


    Unstable-Installation und Setup erkennen Grafik (gewählt: x-Standard) und TT-budget S2-3200 (gewählt: keine Spezialtreiber) auch nicht. Das Sytem übersteht aber ein reboot und der VDR läuft. Allerdings etwas holperig, es gibt Bild- und Tonausetzer bei Kanalwechseln und Menüaufrufen, aber der VDR läuft.


    Die Installation des amdgpu-pro-20.40 von der amd-Seite ändert nichts.


    Hat jemand einen Tipp wie ich Buster mit VDR aber ohne Nvidia ans laufen bekomme?


    Gruß dsat

  • Hi,

    unstable ist nicht gepflegt und wahrscheinlich älter als stable da die letzten Updates in stable flossen.

    Dass er im Setup sagt er kennt die 3200 nicht ist normal, sie tut trotzdem. Die fehlt nur in der Datenbank vom Setup. Extratreiber dafür gibt es nicht. in v5, das sind Leichen.

    X-Standard ist xinelibout.

    Ich meine ich hätte gelesen, dass auch Softhddevice damit geht. Teste das mal.


    Um den Tuner zu testen kannst du ja via Streamdev-Plugin gucken bzw. aufnehmen und die dann mit vlc am anderen PC testen.


    Aber die Grafik ist schon extremst ungeschickt für VDR gewählt.


    Ich denke AMD-Support wird es in easyvdr nicht mehr geben. Mit Glück findet sich wer, aber ist nicht wahrscheinlich, sorry. S. anderer Post hier im Forum.


    Allgemein ist so etwas ohne ein easyinfo Log aber nicht zu finden. Das Log muss bald nach dem Start sein!


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Moin,


    auf dieser Hardware soll je gar kein easyVDR laufen, sondern ein Buster und später ein Bullseye mit VDR.

    easyVDR dient mir nur als Test, ob ein VDR überhaupt läuft, und das tut er ja mit ea50 Unstable, wenn auch etwas holperig, wie gesagt.

    Code
    1. System: Host: easyVDR Kernel: 5.4.0-26-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 9.3.0 Console: N/A Distro: Ubuntu 20.04 LTS (Focal Fossa)
    2. Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: PRIME A320M-C R2.0 v: Rev X.0x serial: 190755473200157 UEFI: American Megatrends v: 5222 date: 10/14/2019
    3. CPU: Topology: Dual Core model: AMD Athlon 3000G with Radeon Vega Graphics bits: 64 type: MT MCP arch: Zen+ rev: 1 L2 cache: 1024 KiB flags: avx avx2 lm nx pae sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 sse4a ssse3 svm bogomips: 27948 Speed: 1471 MHz min/max: 1600/3500 MHz Core speeds (MHz): 1: 1422 2: 1420 3: 1427 4: 1420
    4. Graphics: Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Picasso vendor: ASUSTeK driver: amdgpu v: kernel bus ID: 08:00.0 Display: server: X.org 1.20.8 driver: amdgpu,ati unloaded: fbdev,modesetting,vesa tty: 240x75

    VDR-Aufnahmen unter Buster mit amdgpu funktionieren nicht.


    Gruß dsat