alte DVB-T Sticks noch irgendwo in Europa verwendbar? oder wegwerfen?

  • Was macht man mit DVB-T-Sticks? Wegwerfen? Oder gibt es noch irgendein Land in Europa, wo DVB-T in einer kompatiblen Variante ausgestrahlt wird? Ich habe gegoogelt, komme aber zu keinem schlüssigen Ergebnis. Einige wenige Sticks mit Chip RTL2832U sollen wohl auch für DAB+ mit entsprechender Software verwendbar sein, aber die meisten Sticks haben andere Chips.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, Asrock J4105B-ITX, WinTV DualHD, WD10EADS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 per SSD. Für den Produktiveinsatz leider nicht zu gebrauchen.
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, WD40EZRX, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisc SSD. Mein zuverlässiges Arbeitspferd!

  • Ich kenne nur einen sinvollen Einsatz für und als RTL-SDR...

    Also Software defined Radio und ähnliches mit den von dir genannten Chips.

    Auch GNU-Radio läuft damit. Damit kannst du mit passenden Modulen den Zustand der Garagentore in der Nachbarschaft erkennen, ...

  • Ja, das ist ne ganz schöne Spielerei. Man kann sich da auch etwas Hardware noch außen rum bauen. Ich habe mir einen Upconverter zusammengelötet um den Empfangsbereich nach unten zu erweitern. Zusammen mit einer ebenfalls selbstgebauten Aktivantenne gibt das einen recht guten Empfänger für die Amateurfunk-Bänder im Kurzwellen-Bereich. Ergänzt um einen Drehencoder ist das ne ganz lustige Spielerei:


    https://www.amazon.de/dp/B07T1H24X4/


    Natürlich bleibt nicht die Original-Firmware auf dem Drehregler. Und falls jemand Interesse hat die Dinger zu modden:


    https://github.com/M-Reimer/IwitVolumeKnob

  • In Italien wird erst ab Juli 2022 umgestellt.

    VDR-Clients:
    Raspbian Jessie mit Paketen von eTobi - vdr 2.2 - Raspberry PI 1B
    Raspbian Buster
    mit Paketen von eTobi - vdr 2.4 - Raspberry PI 2B


    Home-Server:
    Debian Bullseye - vdr 2.4.1 - Kernel 5.4.19-1

    Asus Prime B360M-C - Pentium Gold G5400 - Mystique SaTiX-S2 Dual - Hauppauge WinTV-QuadHD

  • Ich benutze einen Stick mit Realtek RTL2832, um Funkthermometer auf 433Mhz am Raspi einzulesen. Über MQTT und NodeRed kann ich die Temperaturwerte dann auf einem Dasboard im Web anzeigen lassen.


    https://github.com/merbanan/rtl_433

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

  • Hallo,


    ja einige DVB-T Sticks taugen wohl für Software Defined Radio.


    Der Großteil aber taugt wohl maximal für die Winterhilfe, wo wir doch gerade allen Mist wiederholen müssen.


    Ein Freund aus Algerien wollte zum Beispiel einen PCTV Solo 72e nicht mal geschenkt nehmen.


    Gruß

    Ulf

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2